Parallelschaltung von PA-Endstufen

+A -A
Autor
Beitrag
kemler94
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Sep 2013, 08:40
Hallo Leute,

normalerweise belästige ich niemanden im Forum mit meinen Problemen.
Jedoch bin ich wissenstechnisch an meine Grenze geraten.

Zuerst meine Hardware:

2x Stageline STA-750
1x Stageline STA-700
1x Stageline CD-260DJ (Doppel CD Spieler)
1x Mischpult "Conrad" (1x Master Out 1x Rec Out)

So.

Diese Verstärker betreibe ich alle an meinem Mischpult des Herstellers "Conrad?".

Da dieser eigentlich nur 1 Masterausgang hat, habe ich (da Elektrotechnischer Kentnisse) das Mischpult geöffnet, und die Phono 1-2-3 eingänge getrennt, und den Masterausgang auf diese Parallelgeschaltet.

Dieses ergibt den gleichen effect wie ein Y-Cinch Kabel.
Nur meine ich deutlich qualitativer , da keine Steckverbindungen(gelötet) und sehr kurze Kabellängen von etwa 5-10 CM.

Sooo....

Jetzt möchte ich aber von dem "gefusche" mit der Parallelschaltung weg, und ggf. die Verstärker unterschiedlich regeln können.

Alle Verstärker haben Cinch sowie 6,5mm Klinke eingang.

Ich finde im Netz KEINEN passiven Splitter der mit z.b. 1x Eingang und 4x Ausgang bietet.
Natürlich mit Cinch oder Klinke. XLR oder ähnliches kommt nicht in Frage, da meine Hardware dieses nicht unterstützt.

Nach einer Party letztes Jahr, sind mir 2 Endstufen von 3en weggeraucht.
Für mich bis heute unerklärlich.
Diese habe ich repariert.
Die Lautsprecher hatten auch einen abbekommen, somit habe ich 4 neue Lautsprecher (jeweils 3 Wege System) selber zusammengebaut.
Aktuelle Leistung der Lautsprecher je STK. 250W rms. (Wenn Zuhause, dann in einem 3x6 Meter Raum mittels Holzregalen befestigt).
Für mich stellen sich folgende Fragen:

1. Sind 2 Endstufen evtl durchgeschmort, weil das Eingangssignal ( 3 mal Parallelgeschaltet) evtl. zu niedrig war?

2. Welche Passive weiche muss ich mir zulegen um dieses Problem sauber zu beheben?(Bitte keine Y-Kabel etc...) Sollte schon 19" sein.


Am besten natürlich aus dem Hause IMG /Monacor Stageline.

Da kann man viel drüber streiten, bin aber leider Fan dieses Herstellers.

Hersteller die Geräte ähnlich dem was ich suche anbieten sind , "Rolls,Stageline,behringer,the t.racks".

So, ich hoffe das reicht erst als Info, und ich wäre um jede Info dankbar, denn für eine "vernünfige" Anlage, sollte nicht mit 50 Cent Y-Kabeln etc. gefuscht werden.

Budget lassen wir mal aussen vor, sollte jedoch im Rahmen bleiben.

Vielen Dank


(ps: ich habe auch viele Theards hier gelesen, da wurde jedoch eher das Problem mit Y-Kabeln gelöst, desswegen eröffne ich ein neues.)
cr
Moderator
#2 erstellt: 18. Sep 2013, 14:06
Was willst du denn sonst tun, als sie parallel betreiben? Dazu verwendet man nun mal Y-Kabel. Oder eine Verteilerbox, falls es sowas gibt. Gibs sicher nicht im HiFi-Bereich, sondern nur im Profibereich, und dann hats XLR. Einfach selber bauen, ist ja keine Hexerei.

Regelbar fällt mir nur sowas ein
http://www.thomann.de/de/art_mx225_distribution_mixer.htm
kemler94
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Sep 2013, 07:13
Hallo,

ja soetwas in der art suche , jedoch mit Cinch oder Klinke...

Das wäre super, nur finde ich die Y-Kabel einfach zu lüttig.
cr
Moderator
#4 erstellt: 19. Sep 2013, 11:34
Nimm einfach XLR-auf-Klinke-Kabel vom Thomann und die Sache hat sich, wo ist das Problem? Kabel brauchst du sowieso und ob an beiden Enden Klinke oder an einem XLR ist, ist doch völlig egal.

In Cinch wirst du sowas sicher nicht finden, weil man das nur im Profibereich braucht, und in Klinke auch nicht, weil Klinke im Profibereich nicht beliebt ist (unsichere Verbindung) (Pseudo-Profi-Zeug hat Klinke, Profizeug immer XLR und höchstens zusätzlich Klinke).
Selbst PA-Verstärker um 200 Euro haben meist schon XLR.......
Old-Papa
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Okt 2013, 07:08
Hallo,

das Y-Kabel wurde ja schon genannt, ansonsten such einfach mal nach Lautsprechermanagement und Du kannst Dir Hersteller und Preislage aussuchen. IMG wohl leider nicht. Die Dinger sind nicht billig, aber brauchbar. Dann bleibt ja noch Selbstbau, einfach das Mastersignal über Potis verteilen. Wenn Du in Elektronik fit bist, das verteilte Signal wieder etwas verstärken und gut.

Mir ist allerdings nicht ganz klar, wie Du auf einer Party diese Amps und zusätzlich die LS zerbröseln konntest. Party hört sich für mich nach kleiner Gruppe an, da wirst Du ja wohl nicht "volle Möhre" gefahren haben. Die STAs sind nichtmal schlecht, ich habe als BackUp im Regal die älteren 320 und 322 (je 1200W), die geben schon ordentlich Dampf.
Oder hast Du das alles auf zwei LS gebraten?

Old-Papa
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2x stereo --> 1x stereo
monk123 am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  7 Beiträge
??? 2x 15 oder 1x 31 ???
hallo? am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  2 Beiträge
Mischpult kaputt!
JCM900 am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  2 Beiträge
Mischpult + Verstärker brummt
Rebell84 am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  3 Beiträge
Mischpult?
Hando am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  23 Beiträge
Mischpult gesucht
CaptainHealy am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  2 Beiträge
Mischpult an Yamaha RX-797
Gee-Killa am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  2 Beiträge
Laptop an Mischpult - große Probleme
Mira20 am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  2 Beiträge
Mischpult am Reciever
Cosmic am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2004  –  8 Beiträge
Mischpult, Endstuffe???
Punk0r am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedSubbroly
  • Gesamtzahl an Themen1.389.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.253

Hersteller in diesem Thread Widget schließen