Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mischpult???

+A -A
Autor
Beitrag
Zerwas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Aug 2004, 09:05
Hi,

benötige für Partys ein Mischpult mit min. 4 eingängen,Höhen und Bass regelung!
Bloß welche halten auch was aus??
Bitte um Hilfe!
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2004, 09:12

Bloß welche halten auch was aus??

Willst Du DJen; so mit Crossfader?
Dann sollte der leicht austauschbar sein.

Für gelegentliche Einsätze tun's die Teile vom Conrad.

Gruss
Jochen
Netox
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Aug 2004, 11:54
du hast 4 cd player rum stehn?
was das aushalten meint versteh ich nicht...
guck mal bei media markt, die haben ein paar.
oder in einem DJ-store. für genaues steuern von bass usw.
braucht man wohl ein EQ-rac.
Die kleinen pulte sind aber alles andere als billig
Kaster
Stammgast
#4 erstellt: 02. Aug 2004, 23:05
Wieviel willst Du denn ausgeben? Wenn es schon was aushalten soll, musst Du mit ca. 1000 Euro rechnen.

Ich denke aber nicht, dass Du für gelegentliche Partys amtliches Matterial brauchst!

3 EQ Bänder pro Kanal sind quasi Standart, das ist kein großes Thema.

Was auch geklärt werden muss, ist was Du für ein-/ausgänge brauchst. Willst Du Mikrofone anschließen? Dann brauchst Du pro Mikro einen Monokanal. Pro CD-Player einen Stereokanal. Turntables brauchen natürlich einen Phono-Eingang. Was für Eingänge hat deine Endstufe? Brauchst du Symmetrische ein-/Ausgänge? - Du siehst, viel zu viele Fragen sind offen um Dir konkret was empfehlen zu können.



MfG, Christian


[Beitrag von Kaster am 02. Aug 2004, 23:07 bearbeitet]
jaywalker
Stammgast
#5 erstellt: 03. Aug 2004, 08:36
Wenn's keinen Crossfader braucht, nehm ein kleines Behringer-Pult, bevor Du ein guenstiges von Conrad für den gleichen Preis nimmst. Die Behringer haben zwar teilweise einen schlechten Ruf, die Verarbeitung stimmt aber, halten tun sie auch und der Klang ist für nicht-Studio-Verhältnisse in Ordnung.

Grüße
Heiner
Kaster
Stammgast
#6 erstellt: 03. Aug 2004, 09:36
Wenns low-budget sein soll, würde ich auch ganz klar sagen: nimm Behringer. Fürs Geld gibts nichts besseres.

Übrigends führt Behringer auch DJ-Mixer mit Crossfader!
Zerwas
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Aug 2004, 08:36
Für min.2 Mikros!!
Endstufe hat chinch eingänge!
Und ein Phono eingang und min 4 chinch eingänge(Pc,cd-player und md)!!
Kaster
Stammgast
#8 erstellt: 04. Aug 2004, 11:30
Ein Phono?


Nachdem Du gesagt hast, dass es was aushalten soll, mal drei Produkte die passen könnten:
Allen & Heath XONE 62
Ecler MAC 70V
Pioneer DJM 600

Sollten alle zwischen 800 und 1000 Euro kosten. Ich persönlich würde eines der ersten beiden nehmen.
Emppu
Neuling
#9 erstellt: 04. Aug 2004, 17:27
schau mal bei thomann rein, da findest sicher was. Finger weg von behringer. Die EQ's von denen sind so schlecht, dass es nichtmehr schlechter geht und das sage ich als Tontechniker!
Xenion
Stammgast
#10 erstellt: 04. Aug 2004, 17:54
wenns nicht ganz so low budget sein muss, würde ich dir zu mackie raten.

als tontechniker kann ich dir nur von behringer abraten.

nach einem jahr funktionieren die potis ungefär so: leise - leise - leise - LAUT - LAUT - LAUT


[Beitrag von Xenion am 04. Aug 2004, 17:55 bearbeitet]
Kaster
Stammgast
#11 erstellt: 04. Aug 2004, 17:56
Mackie hat aber soweit ich weiß keine DJ Mixer im Angebot...

Ach ja, und fürs Geld sollen die Behringer EQ's vollkommen okay sein. Wer wenig zahlt bekommt auch wenig.
Xenion
Stammgast
#12 erstellt: 04. Aug 2004, 18:00
das ist keine frage. behringer ist unschlagbar billig. aber nicht gut. fast jedes behringer gerät ist ein nachbau eines ordentlichen geräts. einfach mal vergleichen.
Kaster
Stammgast
#13 erstellt: 04. Aug 2004, 18:03
Das ist richtig!

Aber fürs Geld ist Behringer unschlagbar! Klar, man könnte sich fürs gleiche Geld ein "kleineres" Gerät kaufen, aber dann hat man auch weniger Funktionen...


Erstmal soll der Author dieses Topics sagen was er ausgeben will...
Xenion
Stammgast
#14 erstellt: 04. Aug 2004, 18:17
es kommt halt drauf an ob man qualität haben möchte oder mehr spielerei
jaywalker
Stammgast
#15 erstellt: 04. Aug 2004, 19:51
Wenn man einmal in der Woche sieben Stunden Party macht, das Behringer Teil beim Tontechniker aber wie angegeben ein Jahr bei täglich wohl ca. 7 Stunden Einsatz hält, hat man als Gelegenheitsnutzer eine Lebenserwartung des Geräts von ungefähr 5 Jahren. Geht man dann noch davon aus, daß er höchstens ein Viertel soviel an den Reglern dreht wie der Tontechniker sind wir schon bei 20 Jahren.
Also ich find das für den nicht-Profi voll ok...
Und so gut muß die angeschlossene PA im privaten Bereich erst mal sein, daß man den Unterschied zwischen Behringer und Mackie Pult wirklich hört...
Wenn, wie Zerwas schreibt, die Endstufe Cinch-Eingänge hat, sucht er höchstwahrscheinlich eher kein Profiteil...

Grüße
Heiner
Zerwas
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Aug 2004, 20:49
Nein kein profi-teil ist "nur" für Partys!
Nicht irgendwelche "fetten Ereignisse"!
Es soll so zwischen 500 und 700€ liegen bitte nicht mehr!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult, Endstuffe???
Punk0r am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  20 Beiträge
Mischpult und Fernbedienung
Toby87 am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  2 Beiträge
Mischpult-crossfader
schlumpf86 am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  3 Beiträge
Mischpult im Eigenbau?
Low-Drummer am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecher Verteiler / Mischpult
Br41n am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  2 Beiträge
Mischpult mit Fernbedienung für Syrincs M3-220
phanlipo am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  6 Beiträge
Mischpult umrüsten (Direct-Outs)
LasersMakePEW am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  4 Beiträge
alter Röhrenverstärker, LEM 16 Live Mischpult
-KeineAhnung- am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  4 Beiträge
Telefunken, Bitte um Hilfe!
Bass-süchtig am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  40 Beiträge
Mischpult gesucht
CaptainHealy am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.749