Aktiv-Boxen, welche Vorschaltgeräte notwendig

+A -A
Autor
Beitrag
optimieren
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2013, 13:12
Hallo,
höre zur Zeit noch passiv mit Amp (Canton Gle470.2 + Denon PMA720AE)

Werde in Kürze die JBL 4328 testhören.

Quelle ist ein Laptop.

Den Verstärker vom passiven System kann ich ja nicht nehmen.

Welche Vorschaltgeräte sind notwendig, damit die JBL überhaupt einen Laut von sich geben?

(DA) Wandler?
Vorstufe?
oder beides?

Die Boxen sind ausschließlich zum Musik hören gedacht.


[Beitrag von optimieren am 11. Feb 2013, 13:23 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2013, 13:33
die Dinger haben ja einen Digital-Eingang, keine Ahnung wie da die Lautstärke eingestellt werden soll.

Wie kommst du auf dieses LS? Ich denke mal zum reinen Stereo-Musik hören dürfte es besseres bzw. gleich gutes deutlich günstiger geben.
optimieren
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Feb 2013, 13:43
Ich höre einige Stunden am Tag Musik und informiere mich seit ca. 3Wochen über diese Boxen, durch sämtlich Foren und Testberichte.
Kenne mich fachlich mit den Anschlüssen aber schlecht aus.
Bei diesem Laptop wäre der Ausgang nur 3,5mm Klinke.

Je nachdem wie mir das Testhören zusagt, würde ich für zusätzlich vorgeschaltete Komponenten auch noch Geld ausgeben um den Klang zu optimieren.
Jetzt geht es aber erstmal nur darum die Teile zum Laufen zu bringen.

1. Will ich den Aktivsound gegenüber dem Passivsound testhören.

2. Mag ich es wenn Details messerscharf aufgelöst werden. Mehr als ein toller Bass zum Bleistift.

3. Wäre die RMC (Room Mode Correction) für mich eine sinnvolle Ergänzung, da ich Nachbarn habe und weil das Hörzimmer klangtechnisch eine Katastrophe ist. Es hallt unglaublich. (noch)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Feb 2013, 13:45
Moin

Die JBL sollte man nicht unterschätzen,sie ist richtig aufgestellt
und eingemessen vielen passiven Lösungen technisch überlegen.
Die PAK Version liefert eine FB usw. mit, so können die Lsp.
gesteuert werden, der Zuspieler oder PC lässt sich direkt mit dem
Master digital verbinden, der Slave wird über ein Netzwerkkabel
gesteuert, einen Vorverstärker braucht man daher nicht zwingend.

Saludos
Glenn
Quo
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2013, 13:49
Moin, Du kannst den Denon auch als Vorstufe benutzen. Er hat Pre-Outs. Dann bräuchtest Du nur noch einen USB-Dac.

Oder Du gehst Digital von deinem Läppi in einen der JBLs und verbindest dann die beiden JBLs untereinander ebenfalls auf die gleiche digitale Weise.
Lautstärke kannst Du dann leider nur mit der Fernbedienung der JBLs steuern.

Gruss

PS Glenn war schneller


[Beitrag von Quo am 11. Feb 2013, 13:50 bearbeitet]
optimieren
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Feb 2013, 13:53
Klasse, recht herzlich Dank für eure (schnellen) Antworten.
Habe da im Netz nichts profundes für mich finden können.
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 11. Feb 2013, 14:05
du musst dir aber am Laptop einen S/PDIF Ausgang suchen!
Die D/A Wandler in den Laptops sind durch die Bank nicht der Weisheit letzter Schluss. Selbst wenn der Wandler selber gar nichtmal so schlecht ist, ist die analoge Beschaltung und das gesamte Umfeld einfach Mist (nicht durch tolle Namen und Nummern täuschen lassen).

Also sowie du vom Laptop den analogen Anschluss (Stereo-Klinke) nutzt, kannst du dahinter die tollsten Boxen der Welt hängen und sie werden nur maximal Mittelklasse Niveau erreichen. Mist rein, Mist raus, so ist das nunmal.

Ich vermute mal, irgendwo "versteckt" wird der Laptop auch so einen digitalen Ausgang haben. Bei meinem Macbook Air steckt der z.B. in der 3,5mm Klinkenbuchse mit drin! Da kann man analog einen Kopfhörer anschließen oder eben auch per optischen Klinkenadapter ein ganz normales TOSLINK Kabel!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Feb 2013, 14:06
Kleiner Nachtrag, das RMC

http://www.audiopro.de/live/jbl_52727_DEU_AP.html

macht den Lsp. erst aus und ist daher mMn unverzichtbar.
Zu dem kannst Du die Lsp. so bequem per FB bedienen.
Ob das RMC aber die schlechten Voraussetzungen bei
Dir kompensieren kann, glaube ich eher nicht, aber eine
hörbare Verbesserung sollte auf jeden Fall möglich sein.

Saludos
Glenn
optimieren
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Feb 2013, 16:08
Danke für den Hinweis Mickey Mouse, habe das Datenblatt gecheckt und verfüge nicht über S/PDIF.
Vor einem Monat habe ich mein MBA zurückgegeben, entsprach nicht meinem Anwendungsgebiet. Tja...

Ich werde dann noch ein paar Quellen hinzuholen.
Eine Audio sprich .wav CD in einem DVD Player, sollte als Quelle fürs erste Hören in Ordnung sein, hoffe ich. Vielleicht wäre später eine externe Soundkarte angebracht.

Zur RMC,
es geht hauptsächlich um den Bass, wegen der hellhörigen Wände zum Nachbarn, deswegen war mir das Messsystem auch wichtig.
Die RMC arbeitet meines Wissens zwischen 20Hz - 160Hz, passt somit ganz gut für meinen Anwendungsbereich.
Schlussfolgernd denke ich ebenso das man dadurch keine Klangwunder durch RMC in höheren Frequenzen erwarten sollte.
In dem Angebot, das ich bestellt habe, ist das Messsystem mit bei.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Feb 2013, 16:25
Also bei meinem PC höre keinen nennenswerten Unterschied, egal ob
ich ihn analog (Klinke-Cinch) oder digital (HDMI) angeschlossen habe!
Von daher würde ich mir jetzt erst einmal keinen all zu großen Kopp über
den Klang machen, der Raum und die Aufstellung nehmen mehr Einfluss.
Der USB Anschluss überträgt allerdings soweit ich das weis keine Musik
Dateien, der ist als Interface nur für die RMC Einstellungen, bildlichen
Darstellung des Frequenzgangs und als "Software Lieferant" zuständig.

Ja, bei der Bestellung JBL LSR 4328 PAK ist das RMC inkl. Zubehör dabei!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 11. Feb 2013, 16:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aus Passiv Aktiv machen
ratatui am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  3 Beiträge
Radio Tuner gekauft, welche Antenne ist notwendig?
Steve[O] am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  6 Beiträge
aktiv-boxen: was geht kapputt wenn mann.
josh04 am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  9 Beiträge
Aktiv zu passiv umwandeln?
Borsti0815 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  3 Beiträge
welche Boxen bei welchem verstärker?
Mazzee am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  15 Beiträge
Welche Boxen für Denon POA 6600 ?
Macumbo am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  12 Beiträge
welche phonovorstufe
purevision am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  6 Beiträge
Boxen Subwoofer Receiver Leistung!?
GuRU2TeK am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  3 Beiträge
Aktiv Lautsprecher an Stereo Verstärker und AV-Receiver ohne umstecken
DrGemein am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  4 Beiträge
6 ohm boxen - umrechnung?
SeppSeppinger am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.455 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedPolykrates
  • Gesamtzahl an Themen1.368.104
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.057.541