Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monoblöcke Anschluß

+A -A
Autor
Beitrag
Pandur
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2002, 11:12
Hallo,
ich habe mir 2 Monoblöcke gekauft.
Frage: Soll ich beim Anschluß die Cichkabel bis zu den Boxen führen und die Lautsprecherkabel kürzen oder die Cinchkabel so kurz wie möglich halten und die Lautsprecherkabel so beibehalten? Welch Verbindung ist am unempfindlichsten gegen Störungen?
I.P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Dez 2002, 11:43
Hast du die Möglichkeit beide Versionen auszuprobieren? Wenn ja, mach das einfach und entscheide dann selbst welche variante dir zusagt. wenn du keine klangunterschiede hörst nimm die variante die die optisch besser gefällt. ich finde monoblöcke direkt bei den lautsprechern optisch am besten.
Udo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Dez 2002, 14:14
Ich finde das auch am Besten, mußte aber feststellen das nicht jedes Coaxkabel lange Verbindungen gleichgut mitmacht. Deshalb mußte ich letztendlich wieder zu längeren Lautsprecherstrippen greifen. Der Klang war sorum einfach besser. Richtig ist natürlich: ausprobieren. Kann bei Dir genau andersherum sein.
HSV-fan19
Stammgast
#4 erstellt: 26. Dez 2002, 14:16
cinchkabel soll man doch möglichst kurz lassen oda!?!
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Dez 2002, 14:20
Hi,
wie groß sind denn die Entfernungen zwischen den LS und dem Rest der Anlage?
Nebenbei möchte ich auf eine Gefahr aufmerksam machen, wenn die Monos zu weit auseinander stehen: Der Brumm. Um den zu vermeiden sollten alle Geräte an die gleiche Mehrfachsteckdose angeschlossen werden, notfalls mit weiteren Verlängerungen.
burki
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Dez 2002, 14:58
Hi,

beide Aufstellungsvarianten haben ihre Vor- und Nachteile.
Kurze LS-Kabel taete ich auch prinzipiell bevorzugen (hier fliessen ja durchaus hoehere Stroeme, wobei ein Starkstromelektriker nur muede darueber laecheln wird ), doch (wie schon erwaehnt wurde) sollten alle Monobloecke an eine Steckerleiste angeschlossen werden --> dann liegt zumeist ein Stromkabel parallel zum NF-Kabel (bei ueblichen Laengen bis 10 m gibt es bei einigermassen abgeschirmten und niederkapazitiven Kabeln da keine so grossen Probleme), was evtl. einstreuen koennte (zudem gibt es da auch den optischen Gesichtspunkt).

Ich taete halt auch raten: ausprobieren, wobei ich persoenlich meine Endstufen lieber im Rack stehen habe (ausser wenn sie schon in der Box eingebaut sind).

Gruss
Burkhardt
Udo
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Dez 2002, 15:42
Ich hab in meiner Wohnung an jeder Ecke, und auch zwischendurch Steckdosen die ich HiFi-mäßig benutze. (aber nur dafür) Da brummt nix. Kommt wohl auch auf die Verschaltung im Anschlußkasten an (Erdung)

Es hilft nur eines: AUSPROBIEREN. Wenn dann was nicht flutscht kann man`s immer noch ändern. Wenns dann klingt und Dir gefällt darfst Du nur nicht auf eines verfallen: "könnte es sein das es anders doch besser klingt?" Von da ab bist Du rettungslos verloren.
Pandur
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Dez 2002, 22:33
Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Die Boxen stehen nur 2,50 m auseinander und die Monos somit auch.Die Steckerleiste wird von allen Geräten zugleich genutzt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monoblöcke
JanHH am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  25 Beiträge
Lautsprecherkabel??!?! Wie das???
Lautsprechersucher!!! am 05.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2003  –  36 Beiträge
Frage zu Lautsprecherkabel !
RoTzNaSe am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  7 Beiträge
Lautsprecherkabel / YUV-Kabel / Stromleitung -> Störungen?
katarakt am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  3 Beiträge
Cinch- oder Lautsprecherkabel?
falk am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 14.08.2003  –  20 Beiträge
Anschluß?
Infinity_Ossi am 16.02.2003  –  Letzte Antwort am 14.05.2003  –  30 Beiträge
Defekte RESTEK E2 Monoblöcke
Lowther am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  6 Beiträge
lautsprecherkabel in klinkenstecker
joschy007 am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  14 Beiträge
Marantz PM 7200 - Lautsprecherkabel?
TP1 am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  3 Beiträge
Stromleitung (in XLR) von Netzteil zu Monoblöcke
DinoSP am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.226