Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit Vincent SV 236

+A -A
Autor
Beitrag
niklas76
Neuling
#1 erstellt: 20. Jan 2003, 07:38
hi, leute!

ich habe da ein problem mit meinem neuen vincent sv 236 hybrid amp: wenn das teil etwas länger läuft, als warm wird, fängt er an, ein hohen fiependen ton über beide kanäle wieder zu geben. dieser ton ist recht leise, aber hörbar, wenn kein musiksignal ansteht oder der lautstärkenregler auf min gedreht ist. kennt jemand dieses problem? das ist jetzt bereits der dritte amp, der mir geliefert wurde, der erste hatte den selben fehler. der wurde dann zur reperatur geschickt und kam mit wesentlich lauteren störgeräuschen zurück. dann bekam ich einen neuen zugesendet, der diesen fehler nicht hatte, dafür aber leider einen transportschaden. jetzt habe ich ein neues gerät direkt vom importeuer abgeholt. der amp funktionierte drei tage einwandfrei, ohne irgendwelche störgeräusche. jetzt tritt leider der genannte fehler wieder auf. wie gesagt diesmal ist der fiepton recht leise, er ist nur zu hören, wenn man direkt am hochtöner lauscht, bis etwa im abstand von 30 cm. hat jemand ähnliche erfahrungen mit einem sv 236 gemacht, oder ist das normal? brauchen die rohren vielleicht eine weile zum einbrennen? antworten wären nett, danke!!!
Shorty
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Jan 2003, 19:27
tja, hatte auch mal so ein Problem. Da schwingt sich irgendwas auf. Es hängt am Zusammenspiel Amp, LS-Kabel, LS. Mein früherer A2 hatte nach 3Stunden angefangen merkwürdige Töne von sich zu geben. 2 Tage später war Elektronik zum reinlöten von AVM bei meinem Händler. Dann wars gut. Die Störgeräusche wurden bei mir aber mächtig laut, sonst wär ich nicht so schnell draufgekommen. Dein Händler sollte sowas aber wissen......
niklas76
Neuling
#3 erstellt: 21. Jan 2003, 07:25
Danke für die antwort! habe schon mehrere lautsprecherkabel ausprobiert, immer mit dem selben ergebnis. das ist ja nun der dritte sv 236, der erste hatte diesen fehler, der zweite war einwandfrei (leider transportschaden) der dritte hier hat jetzt wieder dieses störgeräusch. mittlerweile wird dieses geräusch auch lauter, je länger der amp läuft.
robby01
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jan 2003, 09:32
Hallo Niclas
Das kann an den Röhrensockeln liegen.Aber auch am Übertrager
Manchmal genügt eine Umdrehung an den Befestigungsschrauben.
Das sind nämlich typische Material Spannungssymtome.
Entsteht durch die hohe Wärmeabgabe bei Röhrenverstärker.
Wenn du dir das zutraust!Dann bewege die Röhren mal ganz vorsichtig hin und her,ein trockenes Tuch verwenden.Röhren
niemals mit den nackten Fingern berühren!Auch nicht wenn sie
Kalt sind.
Mister_T
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Nov 2003, 22:36
Hallo Niklas,

microfonieefeckte der Röhre sind Schuld
Reparatur
durch tauschen der beiden vorderen Röhren im Gerät.Außerdem wird der Kondensators C 505 auf der Netzteilplatine
(muß 1,0 uF haben)getauscht.
Den neuen Röhrentyp bekommst Du bei Deinem Händler oder beim Importuer "Sintron"
Der Techniker dort heißt Herr Süß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Tapedeck passt zu meinen Vincent SV 236 Vollverstärker..?
HamburgBoy am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  5 Beiträge
Vincent SV-226...???
harry@illsoundz am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  2 Beiträge
vincent sv 231
project2501 am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  4 Beiträge
Vincent SV-800 - CD-S8
Willys1 am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  2 Beiträge
Vincent SV 226
White am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  3 Beiträge
Vincent SV 231 Einschaltschwierigkeiten
cesmue am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  3 Beiträge
Vincent SV 233 Verstärker brummt wie eine Waschmaschine
Lunarrmann am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  5 Beiträge
Vincent SV 233 Phase finden
garoto am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  7 Beiträge
Technics SV-DA10 spult schwergängig DAT
hmkd100user am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  2 Beiträge
Vergleichstest Vincent SV226 vs. Acoustic Research A-03
quaelgeistle am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.039