Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Infrarotempfänger

+A -A
Autor
Beitrag
alfonxs
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mai 2004, 16:31
Hallo,

anscheinend hat der Infrarotempfänger meines Kenwood KRF-V5050D Receivers den Dienst quittiert, denn er reagiert nicht mehr auf die Fernbedienung (ja, Batterien sind voll ).

Gibt es hierfür Ersatz (wo?), und wenn ja, kann ich den als halbwegs begabter Bastler selber wechseln?

Danke + mfg
alfonxs
Sodejuu
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Mai 2004, 14:49
Meistens ist der Geber defect. Ich bin bisher noch kein defecter Empfänger in einem Gerät begegnet.
Man kann den Geber (FB) einfach testen mit einer normalen Videokamera. Wenn du so etwas hast, richte die FB auf die Kamera, drücke eine Taste auf der FB und guck in den Sucher/Bildschirm. Es sollte jetzt ein pulsierender Punkt zu sehen sein. Ist das nicht der Fall, ist die FB kaputt.
alfonxs
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mai 2004, 15:14
Schön wärs, der Geber/Fernbedienung funktioniert aber. Ich kann das an meiner Infrarot-PC-Maus testen, der Empfänger reagiert auf Fernbedienungen. So auch bei der Kenwood-Fernbedienung, weshlab ich annehme dass diese funktioniert.
Sodejuu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Mai 2004, 15:32
OK, die FB ist nicht Kaputt. Wenn's wirklich der Empfänger ist, wird es etwas Schwieriger. Bekommt die Fotodiode oder Fototransistor noch Strom/Spannung Wenn ja, dan ist diese Defect. Eine Serviceanleitung wäre Hilfreich, denn da steht welcher Typ Transistor oder Diode benutzt wurde. Leider stehen auf diese Art Transistoren und Dioden selten Typenbezeichnungen. Heraus löten und mitnehmen zu einem Fachgeschäft könnte die Lösung sein.
Wenn obriges nicht der Fall ist, ist eine Reparatur durch den Fachman die bessere Lösung.
crazyw78
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mai 2004, 11:43
Hallo,

Kenwood hatte mal eine Serie Receiver, bei der die Empfänger im Gerät ausgefallen sind. Dabei handelte es sich um Kaltlötstellen, die direkt an der Empfängerdiode waren.
Da du ja halbwegs begabt bist, schraub das Ding mal auf, wenn ich mich recht entsinne, kommt man problemlos an die Lötstellen heran.
Hoffe dir geholfen zu haben!

Gruß,

Frank
alfonxs
Stammgast
#6 erstellt: 01. Jun 2004, 17:28
Das kann gut sein mit den Kaltlötstellen! Es ist nämlich nicht so dass die FB garnicht mehr geht, sondern manchmal doch wieder funktioniert. Ich konnte allerdings bisher keine Zusammenhänge feststellen wieso es manchmal geht und dann wieder nicht.

Mal schauen ob ich was erkenne wenn ich den Receiver aufschraube...

Danke für die Hilfe!

mfg
alfonxs
lama31
Neuling
#7 erstellt: 12. Aug 2004, 12:29
hallo leute!

gleiches problem bei (krf-v8010d) - kaltlötstellen-theorie kommt gut hin...

fb funkt nicht - leichter druck auf das gehäuse (im bereich des empfängers) und siehe da, die fb funktioniert!

trotzdessen dass der receiver genug "luft" bekommt - könnte die wärmeentwicklung im gerät zu einer min. verformung führen und die kontakte unterbrechen!?

lama31
Krümelmonster
Inventar
#8 erstellt: 13. Aug 2004, 08:19
Hi.
Ich hatte mal nen Fall, daß in einem Grundig FS der Empfänger def. war. Neuer rein und ging wieder astrein.
Für Deinen Fall, wäre es gut, wenn Du mal die Bezeichnung ablesen könntest oder vielleicht auch ein Bild reinstellen.
Vielleicht passt einer, den wir in unseren Geräten verwenden, dann könnte ich Dir einen schicken.
MfG
thomas
d2mac
Stammgast
#9 erstellt: 16. Aug 2004, 10:07
Wenn du ein Multimeter hast, kannst du sehen, welche Anschlüsse dein Empfänger hat.
Meistens +5v/masse/Signal.
Wenn du das weisst, kannst du z.b. bei Conrad einen Empfänger kaufen und die Pole passend hinbiegen.
Wenn du die fernbedienung öffnest, kannst du vielleicht sehen, welche Frequenz der Resonator hat. Das ist ein kondensatorähnlicher Klotz auf der Platine der Fernbedienung. Die Empfänger gibt es für verschiedene Trägerfrequenzen, der den du kaufst sollte dicht bei der Frequenz der Fernbedienung liegen.
Ich habe so eine Aktion schon gemacht bei einem Mission cd-player mit defektem Empfänger, das kommt doch manchmal vor, besonders nach langer Betriebszeit.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externer Infrarotempfänger
Rolando73 am 12.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  4 Beiträge
Kenwood KRF-A4020 schaltet ab
Spitzenmann am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  2 Beiträge
Was für Bastler?!?
FunnyRatched am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  20 Beiträge
Knacksen an meinem kenwood krf 4060
Crimson am 03.04.2003  –  Letzte Antwort am 04.04.2003  –  4 Beiträge
KRF-V4550D Frontplatine
Isengrim am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2003  –  3 Beiträge
Problem mit krf-x9060d kenwood
HifiFreakjoerg am 14.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.09.2003  –  5 Beiträge
VOLL ERWISCHT
thedesire am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  13 Beiträge
Kenwood KRF-X9080D Receiver Lautstärke
martinleicht am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  5 Beiträge
"Fernbedienung" nachrüsten !
corsakeks am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  6 Beiträge
Kenwood KT 990D Bedienungshinweise?
Cult am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedWildBill
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.520