Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AVM A2 Vs NAD c370

+A -A
Autor
Beitrag
buuti
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jun 2004, 21:32
Hallo

Ich habe heute einen AVM A2 in Chrom und tadelosem Zustand sehr günstig angeboten bekommen.

Da ich AVM Ams noch nie gehört habe frage ich mich ob Der A2 eine gute wahl gegen meinen NAD C370 wäre.

Meine Ls sind die Phonar P40 S (91)db mit denen ich sehr zufrieden bin.

Da mir der AVM vom Design her besser gefällt,frage ich ob einer von euch beide Amps kennt und mir seine Meinung sagen kann.

Einfach mal eben probehören wäre in diesen fall sehr schwierig da der AVM sehr weit weg ist, und mein bekannter nur an einem Verkauf interessiert wäre um auf Burmeester aufzurüsten.

bin für jeden Tip dankbar.

cu buuti
Wiesonik
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2004, 06:22
Moin Buuti,

"Da mir der AVM vom Design her besser gefällt......"

Ein Verstärker sollte in eine vorhandene "Kette" passen und Dir vom Klang her gefallen.

Nichtsdestotrotz baut die deutsche Firma AVM technisch hervorragende Verstärker, die mechanisch wie elektrisch sehr stabil sind. Dagegen kannst Du den NAD einpacken

Je nach Preis für den AVM würde ich mir aber trotzdem die Mühen machen, ihn in "meiner" Kette zu hören.

Nichts ist teurer als ein Fehlkauf.
BassTrombone
Inventar
#3 erstellt: 29. Jun 2004, 07:09
stimme wiesonik voll zu....

hatte einmal vor ein paar Jahren einen avm a2 und ware hölle zufrieden...was die klarheit des klanges und vor allem die räumliche Auflösung angeht, da ist er einfach superb...ich finde als wäre er garnicht da...wie frisch geputztes Glas, durch das man schaut......wie immer ist das Bessere der Feind des Guten und ich bin dann weiter "aufgestiegen"...

der NAD ist definitiv schlechter, ich denke dir wird die kinnlade runterfallen bei den ersten Tönen...

ich hatte den avm bei 3 verschiedenen Hifi Kumpeln mitgebracht und an allen Boxen (B&W CDM 7, Focal Onyx, Visaton) konnte er seine Qualitäten voll zur Geltung bringen....

Die letzte Entscheidung fällt aber natürlich immer dein Ohr, das sich erst an die vielen Informationen die der AVM gegenüber dem NAD NICHT VERSCHLUCKT rüberbringt..

grüße
buuti
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Jun 2004, 09:40
Hi nochmal

Ich werde den AVM nächste Woche zuhause gegentesten können.

Das AVM sehr gute Elektronik baut habe ich schon sehr oft gelesen.

Der Nad ist ein für mich sehr guter Verstärker mit "Starkem Bass und super klang" speziell wenn er warm ist.

Da es mich immer ein wenig geärgert hat das der NAD mein einzigstes Schwarzes(Dunkelgrau.?) Gerät ist ,hätte ich gern etwas was zumindest gleichgut ist und Optisch besser zu der gesamten Anlage passt.

Da könnte der AVM ein guter Nachfolger zu dem "fast neuem" Nad werden.

cu buuti
schlusenbach
Inventar
#5 erstellt: 29. Jun 2004, 11:02
Ich kann mich auch nicht beklagen.
Der AVM ist ein ganz feines Teil.

Das Einzige,das mich stört, sind die beiden "Gold-Knöpfe".
Die nutzen sich je mach Gebrauch recht schnell ab. Aber die gibts ja bei AVM für 15 Euro als Ersatz.
buuti
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jun 2004, 22:57
Hi nochmal BassTrombone Wiesonik all


der NAD ist definitiv schlechter, ich denke dir wird die kinnlade runterfallen bei den ersten Tönen...



So der AVM ist jetzt mein.

Er klingt wirklich ganz toll und echt superb in allen tonlagen....

Aber die Kinnlade ist drangebliben.

Auch wenn es ein Aufstieg in eine Klasse höher war, was man auch hört muss ich echt nochmal betonen das NAD echt tolle geräte baut.

Ein hörbarer Aufstieg war das, nicht weniger aber auch nicht MEHR.!

Genau das was ich für das Geld erhofft hate und das ist für mich Sinn der Sache.

cu und Danke für die Hilfe buuti
Wiesonik
Inventar
#7 erstellt: 01. Jul 2004, 05:54
Moin buuti,

Glückwunsch zum AVM !

Wenn der Austausch des Verstärker "hörbar (besser?)" war, ist doch alles geritzt.

Verrätst Du uns noch wieviel Du für den AVM bezahlt hast ?
War ein Gebrauchter, oder?
BassTrombone
Inventar
#8 erstellt: 01. Jul 2004, 06:22
hey buuti..

wünsche dir ebenfalls viel spass damit.....kann ein gerät für die nächsten 10-15 jahre sein !!!!

Klar baut auch NAD gute Verstärker, aber das Bessere ist halt immer der Feind des Guten
buuti
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Jul 2004, 08:50

Moin buuti,

Glückwunsch zum AVM !

Wenn der Austausch des Verstärker "hörbar (besser?)" war, ist doch alles geritzt.

Verrätst Du uns noch wieviel Du für den AVM bezahlt hast ?
War ein Gebrauchter, oder?


Hi nochmal


Aber klar gerne doch der Mensch hat sich einen T&A V10 gekauft,und wollte 600€ weil "Das Neue noch nicht von ab ist" sagte er.

Und damit hatte er recht was mich beim auspacken aus dem Originalkarton sehr erfreute.

Ich war ganz schön verwundert und hätte wahrscheinlich auch etwas mehr rausgerückt.

Ein sehr schönes Gerät ganz in Chrom mit schicken goldenen Knöppen hihi.


Er hat nicht ganz die "Kraft" vom NAD C 370 und dudelt etwas filligraner ich bin sehr zufrieden damit.

PS:Ich bin sehr froh das es dieses Forum hier gibt und man vorher fragen kann,grade bei leuten von denen man schon viel gelesen hat.

cu buuti
schlusenbach
Inventar
#10 erstellt: 01. Jul 2004, 11:11
ui. 600 euro ist ein guter Preis für die chromversion.
ist denn da eine Fernbedienung mit dabei?

viel spass beim hören
BassTrombone
Inventar
#11 erstellt: 01. Jul 2004, 11:14
andersrum könnte man auch sagen, er spielt neutraler und dickt nicht so auf wie der NAD , aber wie immer sind ja höreindrücke subjektiv und eigentlich kann man deshalb auch garnicht drüber streiten...
grüße und noch viel spaß mit dem avm
buuti
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Jul 2004, 11:21
Hi nochmal

Ja klar ist da ne Fernbedienung dabei.

Und seitdem ich ma ins Handbuch geschaut hab und den CDP an die richtige Stelle gevröpelt habe geht hier richtig die Post ab.

cu buuti
BassTrombone
Inventar
#13 erstellt: 01. Jul 2004, 12:48
wieso wo hattest du ihn den drann, am "leisen Eingang" ? kleiner tipp...mann kann auch die Eingänge mit einem Pegel zwischen -6 und +6 db vorbelegen, zum abgleich unterschiedlich lauter quellen...hatte allerdings den eindruck, das es bei +6 immer am bsten klingt

grüße
buuti
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Jul 2004, 13:13

wieso wo hattest du ihn den drann, am "leisen Eingang" ? kleiner tipp...mann kann auch die Eingänge mit einem Pegel zwischen -6 und +6 db vorbelegen, zum abgleich unterschiedlich lauter quellen...hatte allerdings den eindruck, das es bei +6 immer am bsten klingt

grüße


hi nochmal

Jo ich hatte ihn am "leisen Eingang".

Mein Denon DCD 1550 AR Gold fühlt sich an aux1 "high Level" am wohlsten.

Das mit Den -6 +6 ist mir gestern schon aufgefallen, da hab ich überall +6 das passt.

cu u thx buuti


[Beitrag von buuti am 01. Jul 2004, 13:14 bearbeitet]
DerOlli
Inventar
#15 erstellt: 01. Jul 2004, 16:54
Moin buuti,

herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Verstärker
und viel Spaß! Hätte auch gerne ein solch schönes
Gerät..

buuti
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Jul 2004, 18:20
loo olli @alle


Also wenn ich in der Dorfzeitung oder irgendwo den nächsten A2 für n paar Euro fuffich sehe bist du der erste ders erfährt.


Thx for best wishes u lieben Gruß auch von mir.!


cu buuti
DerOlli
Inventar
#17 erstellt: 01. Jul 2004, 22:39
Hey buuti,

ich nehme dich beim Wort!
buuti
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Jul 2004, 22:44
hoi

Kannste auch hab ja jetzt 1nen.

cu buuti
buuti
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Jul 2004, 22:52
hiho nochma

Das klingt bestimmt auch interessant für einige.....

(ich hoffe das ist ok hier anderer leute annoncen reinzuposten bidde meckern wenn nicht.)

31275 300,- SPARK Röhrenverst. Chromgehäuse mit Champagnerfront, ca.2 Jahre alt, NP ca.1000,- Euro für nur 300,. Euro, VB 300 Euro, T 05136/86990, pewoni.urb@t-online.de


Sieht auch billich aus olli:-))

cu buuti
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C370
ehemals_ah am 01.12.2002  –  Letzte Antwort am 02.12.2002  –  5 Beiträge
nad c370 + c270
meister_lampe am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  2 Beiträge
Avm A2 etwas hoch im Ton
many am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  9 Beiträge
Hilfe! Mein NAD C370 knackt beim Einschalten!!!!
NAD_knackt am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  2 Beiträge
NAD 542 vs. Yamaha 596
cherrypatch am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  4 Beiträge
NAD C326BEE VS Denon X4100
laki84 am 25.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  4 Beiträge
NAD Vor-/Endkombi
meister_lampe am 01.04.2003  –  Letzte Antwort am 03.04.2003  –  8 Beiträge
NAD silver line
meister_lampe am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 19.06.2004  –  3 Beiträge
NAD silver line
meister_lampe am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  5 Beiträge
NAD - Seid Ihr zufrieden damit?
senderlisteffm am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  110 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Bowers&Wilkins
  • Blaupunkt

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitglied*Simsalabim*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.050