Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Avm A2 etwas hoch im Ton

+A -A
Autor
Beitrag
many
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mrz 2004, 12:02
Hallo,
habe mir gerade einen AVM A2(Vollverstärker) an Land gezogen. Im Zusammenspiel mit meinen Canton Karat 80 ist sie bei lauten Lautstärken im Hochtonbereich etwas nervig.
Kann man da etwas mit Kabeln machen oder habt ihre andere Tips.
Gruß
der_graue
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mrz 2004, 01:24
Hallo,

was benutzt Du denn für Quellgeräte und für Kabel?


Viele Grüsse
Stephan
many
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mrz 2004, 07:59
Hallo,
ein Micromega Stage 4 und ein van den Hul 102 mk irgentwas
Gruß Manfred
Gnob
Inventar
#4 erstellt: 09. Mrz 2004, 10:56
Hi

... und der nervige Hochtonbereich war mit deinem vorherigen Verstärker nicht vorhanden?

Gruß
many
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Mrz 2004, 11:19
Hi,
nö,nicht wirklich.Der AVM klingt so aufgeräumt ein wenig kalt eben.
Gruß
Gnob
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2004, 15:39

Der AVM klingt so aufgeräumt ein wenig kalt eben


Neutral?

Dann würde ich mal versuchen die cinch kabel vom cd zum verstärker zu tauschen bzw. herumexperimentieren.

Gruß
Braintime
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mrz 2004, 19:44
Hi Many,

ich kenne die AVM-Geräte nicht anders...leider.

Grüße

Klaus
Wu
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2004, 20:09
Ich betreibe meinen AVM A2 an ELAC-Boxen mit Jet-Hochtönern, also in einer Kombination die angeblich eher hell klingt. In meinem Hörraum kann ich das aber nicht nachvollziehen, was an der Dämpfung liegen mag (und vielleicht auch meinen 40-jährigen Ohren).
Auch im Vergleich zu einem Sony ES-Receiver (an den gleichen Boxen) klingt der AVM bei mir nicht (zu) hell, allerdings ist er sehr präzise über den gesamten Hörbereich (im Gegensatz zum Sony-Receiver, der Bass und Höhen betont, aber mir in Grundton und Mitten etwas schwächer vorkommt). Der Sound mag einem (anfangs) steril oder kalt vorkommen, nach dem Umstieg von meiner vorherigen Technics Vor-/Endstufenkombi (die klang wirklich etwas schrill) brauchte ich auch einige Tage Umgewöhnungszeit.
Mein Tipp also: Gib dem AVM bzw. Deinen Ohren Gewöhnungszeit, zumal die akustische Wahrnehmung nach meiner Erfahrung auch stark stimmungsabhängig sein kann (was an einigen Tagen toll klingt nervt an anderen ungemein).
der_graue
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mrz 2004, 00:58
Hallo,

der AVM ist sehr schonungslos und eben wirklich sehr präzise. Das gefällt nicht jedem. Mit Kabeln kannst Du daran wahrscheinlich auch nicht allzuviel ändern. Wenn Du es etwas "softer" magst, dann ist der AVM vielleicht nicht der richtige Verstärker für Dich.

Viele Grüsse
Stephan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AVM A2 Vs NAD c370
buuti am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  19 Beiträge
AVM Tuner T 1
krypton_2 am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  3 Beiträge
AVM Inspiration CS 2.2
Crock am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  10 Beiträge
AVM Monoblock = Evolution M1 ?
am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  5 Beiträge
Lautstärkeanpassung AVM Evolution 3
wattwollt am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  7 Beiträge
Defekter AVM Monoblock M1 läuf wieder
roter-blitz am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  7 Beiträge
AVM Evolution M3 Nachbau oder Original ?
Subertro am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  2 Beiträge
AVM Reparatur
I.P. am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  2 Beiträge
avm fernbedienung
anä am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  3 Beiträge
Pianocraft E320 Eingagslaustärke zu hoch
bartx am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 142 )
  • Neuestes Mitgliedamaretto90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.077