Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Polarität der Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
LuckyLuke
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Mrz 2003, 16:50
Hi, mein Problem ist das ich momentan Lautsprecherkabel verwende, welches nicht farblich für +/- gekennzeichnet ist.
Gibt es evtl. einen Trick festzustellen, welches der +/- Pol ist? Kann mir momentan leider kein neues Kabel leisten. Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

Besten Dank
LL
Icarus
Stammgast
#2 erstellt: 20. Mrz 2003, 16:57
Hi LuckyLuke,

am einfachsten geht das mit einem Multimeter: Du wählst den Durchgangsprüfer aus und überprüftst, welche Kabelenden zusammenpassen. Die kannst Du dann für die Zukunft farblich markieren.

Alternative: Du schließt die Kabel am Lautsprecher an. Dann verbindest Du die beiden Enden, die an den Verstärker angeschlossen werden, mit einer Batterie. Bei richtiger Polung sollte das Basschassis sich nach außen bewegen.

Gruß,
Icarus
DschingisCane
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mrz 2003, 16:59
hi,
Das Kabel ansich besitzt keine polarität...
Das entscheidene ist wie du es am Verstärker bzw der Box angeschlossen hast.

Sowohl Verstärker wie auch LS sollten Makierungen an den Anschlüssen haben, entweder rot bzw. + oder schwart bzw. - .

Geh von den Anschlüssen aus (entweder vom LS oder vom AMP ) einfach mal das Kabel ab die Enden des Kabels kannste ja dann evtl. Farblich makieren, danach dann einfach richtig polen, positiv auf positiv und negativ auf negativ.

Hoffe ich konnte dir erstmal weiterhelfen.

Mfg Konsti
LuckyLuke
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 20. Mrz 2003, 17:04
Besten Dank schon mal für die schnellen Antworten. Die Idee mit dem Kabel verfolgen hatte ich auch schon. Ist aber ne nervige
Angelegenheit, da mein Lautsprecherkabel teilweise sehr lang und dünn ist. Aber die Idee mit der Batterie werde ich mal ausprobieren.

THX
LL
Markus
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2003, 17:08
Normalerweise kann man aber auch hören, ob Lautsprecher verpolt angeschlossen sind. Theoretisch können zwar auch beide Kabel falsch angeschlossen sein, dann kompensiert sich dieser Fehler allerdings wieder.

Gruß,

Markus.
Benjy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Mrz 2003, 17:08
Hallo,
du kannst auch ein Mono-Signal nehmen um es zu prüfen. Ist die Polung richtig so ortet man das Signal zwischen den Lautsprechern, ist die Polung falsch so hatt man einen räumlichen Klang (das Signal kommt von ausserhalb der LS).
Es geht mit Musik (Mono), besser ist aber ein Rauschen.

Benjy
michaelg
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Mrz 2003, 18:28
Wenn das Kabel keine Koaxkonstruktion ist, dann ist es egal, wie es angeschlossen wird. Es müssen nur beide Seiten gleich sein, d.h. wenn eine Strecke Verstärker-plus auf Box-plus verbunden ist, dann muß die andere genauso laufen. Bei plus auf minus dito.
Wenn's verpolt ist, kann man es aber normalerweise deutlich hören.
Schönen Gruß,
Michael
LuckyLuke
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Mrz 2003, 18:45
Nochmals tausend dank für eure Tips !!!!
Allem Anschein nach, sind meine Lautsprecher nun korrekt
verpolt. Kann ich an einer deutlich besseren Akkustik feststellen.
SUPER !!!!!!!!!

grüsse LL


[Beitrag von LuckyLuke am 21. Mrz 2003, 18:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Problem habe ich???
mazdaba am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  2 Beiträge
Hallo,wer kann mir mit techn Problem helfen?
Hausmeister123 am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  8 Beiträge
welches Kabel ist das?
bolschoi am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  4 Beiträge
lieber längeres Lautsprecherkabel oder Chinch-Kabel
Muckel86 am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  3 Beiträge
Elna Elko Polarität Frage
tsieg-ifih am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  7 Beiträge
Welches Kabel?
CrepeZ am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  4 Beiträge
DIN 5 pol. - Cinch
fever3 am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  9 Beiträge
Welches Setup für annehmbaren Sound über Computer?
RiotSchnoddel am 23.09.2016  –  Letzte Antwort am 25.09.2016  –  5 Beiträge
Welches Setup ist gut für FLAC wiedergabe?
lythium am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  7 Beiträge
Brummschleife - wer kann helfen?
Tune_Brother am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedRNH
  • Gesamtzahl an Themen1.345.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.444