Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Potis im Eimer - Reparatur möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Lodda
Neuling
#1 erstellt: 07. Jul 2004, 22:32
Hallo zusammen.

Seid gewarnt - ich bin der totale HiFi-Laie

Bei meinem Verstärker (Denon PMA-1060) ist so einiges nicht in Ordnung:

1) Wenn ich den Lautstärkeregler bewege, hat ein Kanal scheinbar einen Wackelkontakt; wenn ich den Regler bewege, kommt sogar teilweise ein lauter Krach aus der Box, die für den "wackeligen" Kanal zuständig ist. Anfangs war es noch halb so wild, ein paar Mal den Regler hin und her bewegt und die Sache war gegessen. Mittlerweile ist es allerdings so schlimm, dass der Verstärker praktisch nicht mehr zu verwenden ist.

2) Ein ähnliches Problem ist anfangs aufgetreten, wenn ich den Loudness-Knopf gedrückt habe. Wie hängt das zusammen?

3) Wenn ich an der Rückseite des Verstärkers Druck auf die Eingänge ausübe, wirkt sich das ähnlich aus wie das Bewegen des Lautstärke-Reglers.

Ich frage mich jetzt, was da kaputt ist? Kann man das reparieren lassen? Was kostet die Reparatur? Würde mich ungern über den Tisch ziehen lassen ... wenn jemand hier eine Idee hat, oder sogar eine Problemlösung, ich würde mich freuen!

Gruß an alle,

Lodda.
micha_D.
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2004, 07:02
Einfach mal etwas höher in den Threads schauen..(Suche Drehpoti) da ist die gleiche problematik vorhanden...ansonsten Suchfunktion...da es immer ein Thema bei älteren Geräten ist..immer die selben Problemchen..

Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 08. Jul 2004, 07:03 bearbeitet]
Lodda
Neuling
#3 erstellt: 08. Jul 2004, 09:43
Danke für die Antwort.

Kann mir jemand sagen, welcher Lautstärke-Poti in einen Denon PMA-1060 eingebaut werden muss? Kann ich bei Reichelt fündig werden?

Lodda.
oliverkorner
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2004, 11:26
das mit dem loudness liegt daran das der an den poti angeschlossen ist...damit die loudness runteregelt wenn du lauter aufdrehst.du brauchst also nur n poti und bei reichelt gibt es die wahrscheinlich nicht..das sind special potis:\
Lodda
Neuling
#5 erstellt: 08. Jul 2004, 11:36
Was ist denn unter "Special Potis" zu verstehen? :/

Lodda
oliverkorner
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2004, 11:44

Was ist denn unter "Special Potis" zu verstehen? :/

Lodda

würde dir gerne helfen aber ich weiß die genaue bezeichnung nicht...die haben glaub ich 150Kohm und sind logaritmisch?und 2 fach?!ich weiß nicht!!micha_D ist da experte
Wiesonik
Inventar
#7 erstellt: 08. Jul 2004, 11:48
Hallo Lodda,

Für 1) und 2)wurde die Ursache und Abhilfemaßnahmen bereits erklärt.
Du mußt allerdings den Verstärker einmal öffnen (vorher Netzstecker ziehen !) und nachsehen welche Bezeichnung auf dem Potentiometer steht (bitte alles notieren).
Wir können Dir dann wahrscheinlich sagen, welchen Typ Du woher bekommst.

Zu 3): Hier sieht es aus, als wenn eine oder mehrere Lötpunkte der Cinchbuchsen auf der Platine gebrochen sind. Auch dies ist keine Beinbruch (...nettes Wortspiel).
Am besten ist es, wenn in diesem Bereich der Platine einmal alle Lötpunkte nachgelötet werden.

Falls Du nicht löten kannst muß das Gerät in eine Werkstatt.
Geschätzter Zeitaufwand 0,5h, also Kosten nicht mehr als 30 Euro (mit Poti).
Lodda
Neuling
#8 erstellt: 08. Jul 2004, 12:13
Super - mit 30 € kann ich sehr gut leben. Besten Dank, ich schaue einfach nachher mal beim Fachhändler vorbei.

Lodda.
Wiesonik
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2004, 14:16
Hi Lodda,

mit den 30 Euro meinte ich, daß Du Dir für die Reparatur nicht mehr abknöpfen lassen sollst.
Lodda
Neuling
#10 erstellt: 08. Jul 2004, 18:35
Ja, schon klar, so hatte ich das auch verstanden Danke!

Lodda.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha C-4 / M4 Reparatur
Saab9000 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  5 Beiträge
Reparatur-Werkstätten
Markus am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  2 Beiträge
wo gibts balance potis
the_muck am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  8 Beiträge
Hilfe beide Anlagen innerhalb kürzester Zeit im Eimer
-=SOF=- am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  9 Beiträge
Lohnt sich eine Reparatur?
Hatchet am 09.04.2003  –  Letzte Antwort am 10.04.2003  –  5 Beiträge
Ein Kanal leise ("wackelt")!/"Potis"?/Relais?
Spotty am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  2 Beiträge
Luxman M-03 Reparatur Wo ??
Hiko am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  3 Beiträge
yamaha ax 550 - lohnt reparatur?
mo_lu am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  3 Beiträge
Reparatur Harman Kardon DVD 1
Horst1803 am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  2 Beiträge
Verstärker im Defekt? Reparieren möglich?
ProfNuke am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.268