Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nautilus 800 + Bryston 4BST?

+A -A
Autor
Beitrag
tiji
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jul 2004, 14:25
Hallo,

Bis jetzt betreibe ich die B&W Matrix 801 mit der Bryston Endstufe und das funktioniert meines Erachtens sehr gut. Jetzt werd ich, mit etwas Glück, anfang nächsten Jahres die Gelegenheit bekommen mir vieleicht die Nautilus 800 anzuschaffen ... was meint ihr, sind diese Lautsprecher mit meinem Amp zu betreiben? Laut der "Audio", was immer man auch davon halten mag, müsste das funktionieren. Nun sagte mein Händler mir dass z.B. die N801 viel schwieriger zu betreiben ist als die N800 (laut "Audio" genau das Gegenteil ). Was soll man nun glauben?
Ich weiss auch dass ich mit meinem Amp zum Händler gehen kann um das auszuprobieren, nur da ich mir nicht sicher bin ob es finanziell funktionieren wird und da dies sowieso noch etwa 6 Monate dauern wird wollte ich das nicht jetzt schon tun. Da ich trotzdem neugierig bin, poste ich dies.

Danke für eure Antworten

Tzalü

tiji
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Jul 2004, 16:42
Hallo,

Unabhängig von eventuellen Aussagen, dass die Bryston 4B ST qualitativ nicht gut genug für eine 800er sei, so kann sie diesen Lautsprecher aber rein Leistungs&Impedanzbezogen problemlos ansteuern. Selbst bei Pegeln, die schon über!!
dem High-fidelen Genuß liegen...
Hifi ist nicht gleich Party!

Man kann die 4B (ST)sogar (bedingt) an einer Infinity 9A betreiben...Erst an einer Apogee Scintilla macht sie die Beine "breit"....Aber dagegen ist die B&W Anspruchsbezogen ein "Liebes Schäfchen".

Also...Anklemmen und Musikhören.


[Beitrag von -scope- am 14. Jul 2004, 16:50 bearbeitet]
tiji
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jul 2004, 10:26
Hallo scope,

Das heisst, deiner Meinung nach, kann ich mich weiterhin mit dem Gedanken beschäftigen mir die N800 zuzulegen .

Ich hab auch schon mal gelesen dass meine Matrix 801 S2 sehr schwierig anzutreiben seien, zumindest schwieriger als die N800. Da dies bei mir aber sehr gut klingt (mag ja auch sein dass meine Ohren nicht so High-fideel sind wie ich das glaube ) kann ich mir auch nicht vorstellen dass das mit der N800 nicht klappen sollte. Aber man lässt sich halt schnell einschüchtern von diversen Aussagen, zumal wenn man den Anschaffungspreis einer N800 in Betracht zieht.

Hab ja jetzt mal ne positive Antwort erhalten, danke scope, das beruhigt.

Auf jeden Fall werde ich meine Ohren auf die Probe stellen und mir auch die N802 mit meinem Amp im Vergleich anhören und die N800 mit einem wertigerem.

Falls ich keine nennenswerte Unterschiede hören sollte bleibe ich bei den Matrixen und überlege mir ob ich nicht mein Hobby wechseln soll .

Tzalü

tiji
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Jul 2004, 17:19
Hallo,


Ich hab auch schon mal gelesen dass meine Matrix 801 S2 sehr schwierig anzutreiben seien


Das mag relativ gesehen stimmen, aber die Bryston ist hingegen auch keine "Sharp-Kompaktanlage"

Es gibt sicher viele stärkere und noch "feiner" konstruierte Verstärker, aber rein "technisch" gesehen funktioniert das schon. Besonders dann, wenn man auf Pegel verzichtet, die den Lautsprecher und den guten Geschmack an die Grenze treiben.

PS: Ich spreche nicht von "klanglichen" Nuancen etc. Das muss jeder selbst mit sich ausmachen. Da liest man (besonders hier) die abenteuerlichsten Dinge.

Meine Antwort bezieht sich auf die Leistung und Stabilität der Endstufe....also die technische Grundvoraussetzung für eine Kombination.

..viel Spass damit.


[Beitrag von -scope- am 15. Jul 2004, 17:24 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#5 erstellt: 15. Jul 2004, 17:49
Hallo tiji,

die Verstärkerfrage ist sicher beantwortet. Falls du es noch nicht erfahren haben solltest, B&W wird in
absehbarer zeit die Nautilus-Serie überarbeiten und da sollt in 6 Monaten einiges an „Ausstellungsstücken“
aufschlagen.

Gruss
Robert
tiji
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jul 2004, 05:51
Hallo Elric6666,

Ja die Verstärkerfrage hat mir scope mehr als beantwortet.

Über die Überarbeitung bei B&W hab ich auch schon hier im Forum gelesen. Ich hab Vorgestern sogar meinen Händler darauf angesprochen, aber der lächelte nur und meinte er wüsste nichts davon. Wenn ich aber seine Miene richtig gedeutet hab, weiss er ganz wohl was davon, will es nur nicht zugeben .

Ich muss mir dann nur noch überlegen ob ich mich über diese Überarbeitungen freuen soll oder nicht. Einerseits käme man dann günstiger an ein Auslaufmodell, andererseits hat man eben "nur" ein Auslaufmodell (ein Auslaufmodell hab ich bereits).

Na ja, abwarten; das hängt ja dann auch von der Preisgestaltung der "neuen" Serie ab.

Tzalü und Danke für eure Antworten

tiji
Elric6666
Gesperrt
#7 erstellt: 16. Jul 2004, 08:23
Hallo tiji


„abwarten; das hängt ja dann auch von der Preisgestaltung der "neuen" Serie ab.“


Die Serie kommt – nur bei den angesprochenen Preisen – konnte ich nur „Entsetzen“ über die
erwarteten Preislagen sehen.

Du hast ja noch Zeit und kannst garantiert günstiger abgreifen. Nutze evtl. noch die Zeit und höre dir
einmal die KEF 207 an.

Gruss
Robert
tiji
Stammgast
#8 erstellt: 16. Jul 2004, 12:43
Hallo Elric6666,

Hast Du denn etwas konkreteres gehört/gelesen betreff einer neuen Nautilus-Serie? Würd mich brennend interessieren .

Leider hat der Händler meines Vertrauens diese Marke (KEF) nicht im Programm und ich vermute nicht dass das an der Qualität dieser Produkte liegt.

Mit dem einzigen Händler den ich kenne, der in Luxemburg KEF anbietet ist leider nichts anzufangen (die verkaufen Mobiltelefone, Fernseher, sogar fernöstliche Möbel ect. und eben auch KEF, Infinity, Sony usw.). Ich möchte nichts gegen KEF sagen, im Gegenteil würde es mich reizen mir auch diese mal anzuhören da sie mir vom Konzept her auch zusagen, aber ich gehe nicht zu einem Händler (ausser vieleicht wenn ich mir einen Walkman anschaffen möchte - aus dem Alter bin ich aber raus ) der, wenn man fragt welches Produkt denn das beste sei, nichts anderes fertigbringt als sich die Preisschilder anzusehen und mir dann das teuerste Gerät anzubieten (ich hab das in den letzten 20 Jahren mehrmals bei besagtem Händler ausprobiert und eben die Erfahrung gemacht ).

Ich müsste mich dann halt mal in Deutschland umsehen. Nur, mit zwei Kindern Frau und Hund, wird mir das etwas zu aufwändig. Wahrscheinlich bin ich, oder vieleicht alle Luxemburger, zu gemütlich (faul) .

Tzalü

tiji


[Beitrag von tiji am 16. Jul 2004, 12:44 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#9 erstellt: 16. Jul 2004, 18:49
Hallo tiji,


„etwas konkreteres gehört/gelesen betreff einer neuen Nautilus-Serie? Würd mich brennend interessieren“


Habe ich – und zwar auf der suche nach dem richtigen LS für mich (KEF207 / oder Nautilus 800) . Wobei
die Nautilus recht schnell durchgefallen ist. Vertraue aber keinem B&W Händler – der beide oder
nur Nautilus führt.

Jedenfalls haben 3 Händler davon gesprochen und zZ auch schon „Sonderangebot“ angedeutet und
bei dem letzten Gespräch aus Jun. war das Gesicht ob der neuen (angekündigten) Preise recht lang.

Das hat mich zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich interessiert.


„nicht im Programm und ich vermute nicht dass das an der Qualität dieser Produkte liegt.“


So kann man sich täuschen – die Nautilus800 liegt bei 18.000 UVP die KEF 207 bei 16.000 UVP .

Aber egal- schau es dir an.

Gruss
Robert
Maastricht
Inventar
#10 erstellt: 17. Jul 2004, 08:21
Hallo tiji,

Lese erst jetzt dass Du zur Zeit eine Matrix 801 S2 hast. Die habe ich auch.
Darf ich eben ein bisschen vom Thema weg?
Möchte gerne von Dir wissen ob Du Modificationen am Wechselfilter gemacht hast. Habe darüber gelesen und möchte, ehe ich so was mache, gerne wissen, was es bringt.

Jürgen
tiji
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jul 2004, 09:10
Hallo Elric6666,

Ich weiss nicht wo ich mich getäuscht haben soll, ich hab mich aber vieleicht unklar ausgedrückt. Ich sagte dass es wahrscheinlich nicht an der Qualität der KEFs liegt dass besagter Händler sie nicht im Programm hat (will damit sagen dass die Qualität der KEFs imho zweifellos gut ist). Wahrscheinlich will KEF die Vertretung in eimem kleinen Land wie Luxemburg nur einem einzigen Händler geben, was hier dann leider auf einen der unkompetenteren fiel .

Ich werd sie mir aber trotzdem mal anhören. Vom Preisunterschied der zwei Boxen wusste ich auch schon.

@Maastricht,

Ich hab eigentlich nur zwei Modifikationen durchgeführt.

- vor etwa 11 Jahren, neue Hochtöner. Diese wurden von B&W damals als upgrade angeboten. Unterschied nachvollziehbar aber da der Umbau über eine Woche dauerte kann das aber auch Wunschhören gewesen sein .

- in der Weiche die 2 Drähtchen entfernt um die LS in bi-wiring zu fahren. Auch schwierig nachzuvollziehen da ich zur selben zeit in meinen neuen Hörraum umzog und auch noch eine neue Endstufe anschloss.

Ich weiss jetzt aber nicht genau welche Modifikationen Du meinst (Wechselfilter :?)

Tzalü

tiji
tiji
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jul 2004, 13:05
Hallo Elric6666,

Hab mir heute die KEF 207 bei besagtem Händler angehört. Ich muss sagen dass sie mir auf Anhieb sehr zugesagt haben. Auf jeden Fall haben sie mir besser gefallen als die N802 (es ist allerdings einige Monate her woch die gehört hab). Naja, der Vergleich KEF 207 - B&W N802 ist nicht ganz fair, die B&W kosten "nur" 9.000 EUR und die KEF 16.000 EUR, wobei man aber bemerken muss, dass man bei den KEFs über den Preis verhandlen kann und bei den B&Ws nicht (mir wurde gesagt ich könnte eventuell die 207 + den 204C für 15.000!!! EUR bekommen ).
Leider hab ich die N800 noch nicht gehört und kann somit dazu noch nichts sagen. Momentan hat der B&W Händler keine zur verfügung. Ich werde das dann sobald als möglich nachhohlen und berichten.

UPS, jetzt bin vom Thema meines eigenen Threads abgekommen...na ja passiert halt mal (ich musste meine Erfahrungen irgentwie loswerden, ich hab ja sonst niemanden der mir zuhört, ich armer ).

@scope,

Ich gehe mal davon aus, dass der Bryston keine Probleme mit den 207 haben wird. Werde das aber vor einem eventuellen Kauf auf jeden Fall ausprobieren.

Tzalü

tiji
Elric6666
Gesperrt
#13 erstellt: 20. Jul 2004, 17:06
Hallo tiji,

das ging ja schneller als gedacht.

Wenn man den Testern glauben möchte – wird die 800 / 207 auf dem identischen Niveau beurteilt.

Bei dem genannten Preis inkl. diesem Übercenter – aber, dass kannst nur du entscheiden.

Wenn die Bryston für die Nautilus 800 reicht – geht es mit der 207 natürlich auch. Wobei ich die
Bryston nicht kenne.

Gruss
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nautilus 802/ Musical Fidelity /Einspielen oder defekt?
signiore am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  31 Beiträge
Denon POA 800 Endstufe
s.bull am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  2 Beiträge
Schöne Kompaktanalge um 800,-
3GMario am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  3 Beiträge
Vincent SV-800 - CD-S8
Willys1 am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  2 Beiträge
Ist das komplex - besondere Brummschleife (Hilfe!) - Hilfe.
Mr.Mike23 am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  6 Beiträge
M-Dac Alternative bis max 800 Euro?
Wissnix am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  5 Beiträge
NAD 2240 PE oder 'Parasound HCA 800 MkII
bullet23 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  5 Beiträge
welcher Equalizer ?
XorLophaX am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  23 Beiträge
Fragen zu T+A Fernbedienung F1
ESC am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  3 Beiträge
Technics Verstärker!
boss123 am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedveronika4
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.269