Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aurexx Crystal ...ein paar fragen

+A -A
Autor
Beitrag
GorgX
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 02. Okt 2004, 21:55
also....

ich interessiere mich für den Aurexx Crystal (Stereo Röhrenendstufe, Triode Class A, 2 x 3,5W, 8 Ohm, Eingangsimpedanz: 100 K Ohm).

so, jetz die fragen:

1) benötige ich nen vorverstärker?
2) kann ich meinen denon dp29f plattenspieler direkt anschließen?
3) ich würde mir gerne die canton lautsprecher Karat M 30 DC (2 stück) dazu holen. was bedeutet dabei die lautsprecherimpedanzangabe 4..8ohm? gehn die lautsprecher an dem verstärker?
4) sonst irgendwelche tipps oder vorschläge?
Murray
Inventar
#2 erstellt: 02. Okt 2004, 21:58
Jup, du brauchst für einen Plattenspieler einen Vorverstärker und IMHO auch sehr wirkungsgradstarke Lautsprecher, da der Kleene Aureyy zwar fein spielen soll, aber nur 3,5 Watt zur Verfügung stellt! Was für einen wirkungsgrad haben die Canton denn?

Murray

Edit: Ich sehe, die haben nur 86dB/1w/1m! Das wird wohl nicht so prickelnd werden!


[Beitrag von Murray am 02. Okt 2004, 22:00 bearbeitet]
GorgX
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Okt 2004, 21:59
und das heißt? nicht so prickelnd?


[Beitrag von GorgX am 02. Okt 2004, 22:01 bearbeitet]
GorgX
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Okt 2004, 22:03
der vorverstärker hat aber nix mit dem eingebauten entzerrer zu tun, oder?
xlupex
Inventar
#5 erstellt: 02. Okt 2004, 22:06
Da werden die 3,5 Watt nich viel bringen - musst dir wohl was anderes überlegen! Die Leistung ist halt viel zu gering für die Lautsprecher. Wenn die 96dB oder noch gar etwas mehr hätten, dann könntest du es mit dem Aurexx probieren, aber für 86dB da sollten es schon ein paar Watt mehr sein (denke so ab 2-30 Röhrenwatt)
GorgX
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Okt 2004, 22:08
und da änder auch ein vorverstärker nichts an der situation?
was wären denn die alternativen als endstufe?

was käme denn klangmäßig bei raus, wenn man mal meinen vorschlag nehmen würde - ich hab da keine ahnung....


[Beitrag von GorgX am 02. Okt 2004, 22:10 bearbeitet]
Murray
Inventar
#7 erstellt: 02. Okt 2004, 22:13
Also, der Aurexx ist eine Endstufe mit pegelbarem Eingang, d.h. eigentlich ein richtiger Vollverstärker! Den Vorverstärker bräuchtest du, um des signal zu entzerren, was der Plattenspieler ihm sendet! Alternativen gibt es in dieser Preisklasse nur sehr wenige, wenn es kein Import sein darf! Dann sieht die Welt schon anders aus!

Murray
Murray
Inventar
#8 erstellt: 02. Okt 2004, 22:14

GorgX schrieb:
und da änder auch ein vorverstärker nichts an der situation?
was wären denn die alternativen als endstufe?

was käme denn klangmäßig bei raus, wenn man mal meinen vorschlag nehmen würde - ich hab da keine ahnung....


Mal gerade so eben Zimmerlautstärke...

Murray
GorgX
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Okt 2004, 22:17
der plattenspieler hat ja nen eingebauten entzerrer....also könnte ich den doch direkt anschließen.

was könnte ich denn noch so direkt anschließen an geräten?

zimmerlautstärke, wenn das ding voll aufgedreht ist? ändert ein vorverstärker nichts daran?

was gäbe es denn für importalternativen, die auch importiert werden dürfen, hab schon von zollproblemen wegen irgendwelcher normen gelesen?

wär der VR-70E vielleicht ne bessere idee?


[Beitrag von GorgX am 02. Okt 2004, 23:40 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#10 erstellt: 03. Okt 2004, 08:56
Der VR70 wäre auf jeden Fall die bessere Idee!
Zumindest, wenn nicht vorhast dir in nächster Zeit auch noch neue LS zu kaufen oder zu bauen (siehe Murray, der könnte mit seinen Hornlautsprechern den Aurex anschließen).

Meines Wissens bietet der Aurex nur einen Eingang an, du kannst also nur ein Gerät (Tuner, CD, Tape) anschließen, mit einem Vorverstärker könntest du mehrere Geräte anschließen, hättest evtl. noch Möglichkeiten zu Klangbeeinflussung (Bass, Treble, Loudness) aber das will eh keiner!

Ein Vorverstärker erhöht nicht die Ausgansleistung einer Endstufe!!

Der VR70 leistet 2x40 Watt wenn ich mich nicht irre, der wäre also für deine LS schon wesentlich passender. Wie es bei den Canton mit der Impedanz aussieht weiss ich nicht, quasi ob sie üerhaupt gut für den Betrieb an Röhren geeignet sind?

Der VR70 bietet glaube ich auch nur einen Eingang.

Generell solltest du drauf achten, das du einen Gegentakt-Röhrenverstärker wählst. Die bieten wesentlich mehr Leistung (die du auch brauchst). Mein Favorit wäre immer eine Verstärker mit EL34 Röhren.

Hör dir doch mal im Laden einen Lua 4040 an, den gibt`s dort auch oft gebraucht, kost dann so 900-1000 Euro.

Wenns billiiger sein soll VR70 oder Chinakisten (cattylink.com). Such dir da aber bitte nix mit 300B oder sonstigem Experten High-End aus, dafür sind deine LS nicht geeignet!

Viel Glück
GorgX
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Okt 2004, 09:14
der lua is ja nicht schlecht....aber glaub ich ein wenig zu teuer.... neu für 1750€.
die canton haben laut hersteller 4..8 ohm.
was macht denn einen lautsprecher für röhrenverstärker aus?
gibts seiten im netz von anbietern?
xlupex
Inventar
#12 erstellt: 03. Okt 2004, 09:57
Au MAnn, bin auch kein Techniker...
Der Impedanzverlauf sollte linear sein. Wichtig ist auch, dass der Röhrenverstärker nur einen geringen Dämpfungsfaktor hat, dass quasi all das was die Membranen beim Ausschwingen an Energie erzeugen, direktemang wieder in deinen Verstärker reinprasselt.
Hoher Wirkungsgrad seitend der LS ist auch gut, weil der Verstärker dann nur wenig Leistung aufbringen muss. Je mehr Leistung, desto mehr kommt der Verstäker an seine Grenzen, erzeugt mehr klirr, fängt an zu verzerren. Den Lua gibts gebraucht ab 800 Euro.
Informier dich doch einfach mal über Impedanz und Dämpfungsfaktor!
GorgX
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Okt 2004, 10:01
ich glaub ich warte noch ein weilchen.... dann gehen halt irgendwann mal zwei/drei gehälter für ne komplett-anlage raus. verstärker und lautsprecher
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ein paar kleine fragen.
ripper1 am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  4 Beiträge
Ich habe ein Paar Fragen
oliverkorner am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  5 Beiträge
Ein paar allg. Fragen zu technischen Daten
Django8 am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  3 Beiträge
Sony MHC-GTZ2I - ein paar Fragen
The_Next_Level am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  3 Beiträge
Neue Onkyo-Hifi-Anlage gekauft, ein paar Fragen
Bartekk am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  11 Beiträge
Etliche Fragen zu pKHV
MPosti am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  7 Beiträge
Fragen zu Linn
yazzzman am 13.07.2003  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  11 Beiträge
fragen zu bose
Mighty-M@ck am 05.09.2003  –  Letzte Antwort am 06.09.2003  –  2 Beiträge
Paar fragen als Dj einsteiger ?!
meckes am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2004  –  7 Beiträge
Vorverstärker Crystal Audio Research
Nobjudge am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978