Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hybrid oder transistor

+A -A
Autor
Beitrag
Baierle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Dez 2004, 18:22
servus
hab mal ne frage,worin bestehen die vor und nachteile zwischen transistor und hybrid technik ???
stehe nämlich vor dem kauf einer vor-endstufenkombi von vincent.(sa 31,sp 331 )
würd mich über eine antwot freuen
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 07. Dez 2004, 15:12
es sind verschiedene schaltungs-techniken.
bei hybriden sind röhren mit dabei. diese könnten nach ca. 10 betriebsjahren wg. verschleiß wechselbedürftig sein.
gruß


[Beitrag von _axel_ am 07. Dez 2004, 15:13 bearbeitet]
Baierle
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Dez 2004, 12:45
also kann man davon sprechen,das hierbei die vorteile von röhren und transistor technik zusammengeführt wurden?
den klang einer röhre mit der leistung eines transistors.
oder sehe ich das falsch?

gruß baierle
baltasar
Stammgast
#4 erstellt: 08. Dez 2004, 12:49
hallo,
das siehst du richtig .meist hat die vorstufensektion röhren,während die endstufe transistorisiert ist.
_axel_
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2004, 13:17

Baierle schrieb:
den klang einer röhre mit der leistung eines transistors.

Das würde ich nicht sagen.

Nachtrag, zur Erklärung:

Richtig ist, dass Röhren und Transistoren in dem Gerät stecken. Jeweils für verschiedene Aufgaben.
Richtig ist auch, dass die Röhren in einem(!) klangbestimmenden Abschnitt ihren Dienst tun.

Aber:
- Was ist "der Klang einer Röhre" (so ganz pauschal)?
- Erzeugen die Röhren im jeweils betrachteten, konkreten Gerät "Röhrenklang"?
- Haben nicht auch Röhrenendstufen mit "Klang" zu tun?


[Beitrag von _axel_ am 08. Dez 2004, 13:28 bearbeitet]
Ultraschall
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2004, 21:45
Unter Hybridtechnik versteht man auch Schaltungen in Dickschichttechnik. (völlig ohne Röhren!)
Dabei sind meist Widerstände und Leiterbahnen(aus Metallpasten aufgedruckt), sowie kleine Kondensatoren als eine Art integrierte Schaltung auf einem Keramikträger - kombiniert mit aufgelöteten/aufgebondeten Transistor- und Diodenchips aufgebracht.
So eine Art Zwischending zwischen Leiterpatte und IC eben.
Was besser ist, kann man pauschal nicht sagen. Es hängt auch von vielen anderen Faktoren ab.
Höre Dir die Geräte an und entscheide danach!
Sie sollen Dir zusagen und nicht uns. Wir sind unwichtig!
Baierle
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Dez 2004, 22:44
jo,danke euch für die antworten
denke mal das ich die nächste woche die teile bei mir daheim probehören kann,und dann sehen wir mal weiter. . .
gruß baierle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Transistor Einbau
Schwammkopf am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  4 Beiträge
Transistor Test
Mr.Druckpatrone am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  5 Beiträge
transistor
tomi123 am 18.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  2 Beiträge
transistor
chris_hammer am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  7 Beiträge
Vincent SP 331 + Dynaudio Contour 3.0
d-fens am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  10 Beiträge
Neuer Röhren Hybrid Amp Unsion Unico SE
natrilix am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  15 Beiträge
Röhre vs Transistor
achgelis am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  19 Beiträge
Röhre oder Transistor
JürgenR am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  26 Beiträge
Mark levinson No. 331
front am 13.07.2003  –  Letzte Antwort am 13.07.2003  –  2 Beiträge
Vincent 991+
Seppel-HiFi am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.283