Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PD-7300 Abspielproblem

+A -A
Autor
Beitrag
MasterB
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Apr 2005, 20:13
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem CD-Player. Es handelt sich dabei um einen Pioneer PD-7300, also ein schon etwas in die Jahre gekommenes Gerät. Hab ihn recht günstig ersteigern können und bin auch eigentlich recht zufrieden damit, weil es sich ja doch schon um ein einen etwas besseren Player handelt wie ich so gelesen habe (2 Digi-outs bei einem so alten Gerät haben mich schon überrascht !). Der Player liest auch CD-Rs.
Jetz habe ich nur das Problem, dass der Player bei längeren CDs, die auf die 80 Minuten Marke zugehen, gegen Ende gerne mal springt. Zuerst habe ich vermutet, dass wäre ein Problem bei gebrannten CDs, allerdings tritt das auch bei gepressten CDs auf, die länger als ca. 70 Minuten Spielzeit haben. Ich habe noch einen zweiten identischen Player, der das Problem nicht so stark aufweist, allerdings befürchte ich, dass der solangsam auch anfängt, heißt beim zweiten ist es sehr selten, normal spielt er ohne Zicken, aber ein zwei mal ist er auch schon gesprungen.
Ich habe festgestellt, dass die Player absolut sensibel gegen Stöße sind, also den Tisch auf dem sie stehen sollte man wirklich nicht sehr stark anstoßen, allerding treten die häufigen Sprünge bei dem einen Player auch ohne Stöße gegen den Tisch auf, also daran liegt es nicht.
Ich habe schon mal auf eine verschmutzte Linse getippt und eine Reinigungs CD benutzt, hatte mir davon aber auch nicht zuviel versprochen, weil er ja den Anfang der CD normal ließt. Das Teil zum E-Händler zu bringen ist mir ehrlich gesagt ein bisschen teuer, 20 Öro fürs nachschauen, und dann nochmal soviel für eine professionellere Reinigung.
Weiss vielliecht einer von euch, warum mein Player gegen CD-Ende sich unkooperativ zeigt ?

MfG MasterB
Mimamau
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2005, 16:00
Je nachdem, wie alt der Player ist, wäre es auch einfach möglich, dass dieser im äusseren Bereich der CD nicht so gut positionieren kann, da es früher einfach nicht erforderlich war, es gab nur CDs mit 74min. Das ist jetzt nur meine Vermutung...
MasterB
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Apr 2005, 17:17
Hallo,

aber die CD ist ja nicht breiter geworden, also man hat doch beim Übergang von 74 zu 80 Minuten nur den Spurabstand verringert. Alle Geräte die 74 Minuten lesen konnten, waren doch auch zu den 80er CDs compatibel.
Oder liege ich da total daneben ???

MasterB
Mimamau
Inventar
#4 erstellt: 17. Apr 2005, 17:35
Also ich glaub nicht, dass sich der Spurabstand verringert hat. Es wurde einfach weiter an den Rand geschrieben, was eine bessere Fertigung heute erlaubt.
Bei CD-R's gab es ja auch die Funktion zum Überbrennen in einigen Brennprogrammen, da die Datenschicht noch etwas über das Soll hinaus vorhanden war. Dabei muss der Laser aber weiter positioniert werden, als vom Standard vorgeschrieben, dabei sollen auch schon Brenner Schaden genommen haben.

Theorie Nr. 2:
Vielleicht ist das auch vollkommener Quatsch und es liegt nicht direkt an der mechanischen Positionierung des Lasers, sondern daran:

http://www.elektronikinfo.de/pc/ueberbrennen.htm

In der Tat ist es so, daß oft zum physikalischen Ende der Leitspur hin die Fehlerrate (BLER = Block Error Rate) deutlich zunimmt und nicht selten deutlich außerhalb der Spezifikation liegt. Sie sollten deshalb einen Rohling nach Möglichkeit nicht bis zum physikalischen Ende beschreiben, sondern auf die "allerletzte Minute" verzichten. Ist die Fehlerrate zu hoch, kommt es beim Abspielen zu Aussetzern und zum Springen.


Vielleicht ist die Fehlerkorrektur des Players einfach nicht gut genug, um diese schlechteren Spuren zu lesen? Generell wird der Laser auch immer schlechter, daher lesen ältere Player auch immer schlechter.

EDIT: Der Spurabstand wird wohl bei 80 oder 90 min CDs doch verringert. Das könnte aber zu Entwicklungszeit des Players ausserhalb der Spezifikationen gewesen sein.


[Beitrag von Mimamau am 17. Apr 2005, 17:38 bearbeitet]
MasterB
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Apr 2005, 11:15
Allerdings wundert es mich dann, dass der zweite, identische Player, mit 80min CDs keine Probleme hat. Der springt halt nur, weil er recht sensibel auf Stöße reagiert. Und wenn der eine kompatibel zu 80 mins ist, dann muss es der andere doch auch sein, sind schließlich die gleichen Player (Ok, der eine ist schwarz der andere silber )

MasterB
Chris3008
Neuling
#6 erstellt: 20. Mai 2005, 19:58
Ich hab auch so einen PD-7300, tolle Maschine, (ca. 1990 auf den Markt gekommen) billig beim Trödler gekauft. Vor ein paar Monaten haben die Abspielprobleme zugenommen. Nach einigem Suchen habe ich gemerkt, dass der Schlitten im Laufwerk nicht mehr mühelos zu bewegen war. Es gibt eine ( oder zwei ? ) polierte, ca. 3mm dicke Stahl-Stange(n), die den Leserschlitten führt. Ein paar Tropfen feines Öl (Nähmaschine) auf diese Stange haben das Problem behoben. Ich habe auch sichergestellt, dass kein Staub das kleine Rad unten am Schlitten behindert.
Wer sich getraut, kann auch an den kleinen Reglern auf dem Mainboard drehen. Ein Foto kann die Originalposition festhalten. Irgendwo gibt es eine englische Kurzlegende für die Bedeutung. In etwa TG für Track Gain etc. So habe ich das Leseverhalten leicht verbessern können. Aber der 7300 hat immer noch mit einigen wenigen CD's Mühe, die in anderen Spielern akzepiert werden.
Viel Erfolg bei de-buggen !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer CD-Player PD-S601 liest keine CDs mehr
ispeedy am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  2 Beiträge
PD-8700
weiss01 am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  4 Beiträge
Probleme mit Pioneer PD 4700 / SPRINGT ENORM!
tomasso am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  2 Beiträge
Pioneer PD-J800M
*hifi_junkie* am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  2 Beiträge
Welcher CDX CD Player ist der Beste?
Ganno am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  7 Beiträge
Pioneer Pd-s702
scarecrow_man am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  3 Beiträge
Feuchtigkeit im cd player!
otto93 am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  3 Beiträge
Ein CD-Player an zwei Vertärkern! Aber wie?
vu am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  23 Beiträge
Pioneer PD-9300
phill28 am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  2 Beiträge
Linse ab in Pioneer PD-5100
balingen am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedNathing
  • Gesamtzahl an Themen1.345.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.645