Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PD-8700

+A -A
Autor
Beitrag
weiss01
Neuling
#1 erstellt: 08. Jan 2004, 16:06
hallo,

habe einen pd-8700 cd player. er ist ca. 10 jahre alt und ich bin eigentlich recht zufrieden damit. aber das hier oefter diskutierte problem ist bei mir jetzt auch schon das zweite mal auf getreten : die linse loest sich von der laser einheit. beim ersten mal hab ich sie auch mit alles kleber wieder reingeklebt. ging einen tag gut, danach war die linse vom kleber getruebt : fazit neue laser einheit !!
dieses mal war ich schlauer und habe die linse mit aeusserster vorsicht wieder geklebt. die linse ist drin - nicht truebe, aber der player erkennt keine cd mehr!
muss man die lasereinheit neu justieren ?? es gibt da ein paar potentiometer, die vielleicht dafuer da sein koennten!
kennt sich jemand aus wo man drehen muss ? oder muss die linse nochmals neu eingesetzt werden ?? hat jemand eine lasereinheit uebrig, die zum verkauf seht. bedingung waere aller dings, dass die linse waehrend des postwersands in der fassung bleibt !!! :))
Oceanblue
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jan 2004, 19:48
Hi,

ich habe in diesem Forum mehrfach berichtet, wie ich zwei Player dieser Baureihe mit demselben Problem wieder repariert habe, benutze mal die Suchfunktion, da ich nicht alles nochmal schreiben möchte :-)

Mit einer Justierung des Lasers ist weniger das Einstellen von Potis gemeint, sondern eher das mechanische Einstellen des Lasers. Die Linseneinheit ist auf einem variablen Schlitten montiert und mit 2 bis 3 Schrauben fixiert. Damit wird die Halterung in 1 bis 2 Achsen justiert und dann mit den Schrauben fixiert, wobei die Schrauben meist mit Lack gesichert sind. Mit dieser Justierung kann man den Winkel einstellen mit dem der Laser auf die CD auftrifft. Etwas ähnliches gibt es bei Tapedecks. Da kann u.a. der Azimuth des Tonkopfes eingestellt werden.

Es gibt einen SMD Poti auf dem orangefarbenen Breitbandkabel, das von der Hauptplatine zur Lasereinheit führt. Vielleicht hast Du diesen beim Rausziehen des Kabels verstellt?

Kann es vielleicht sein, dass Du die Linse falsch herum reingeklebt hast? Sie ist nämlich bi-konvex, sieht also von beiden Seiten gleich aus.

Ich denke mal eher, dass die Linse doch nicht absolut korrekt und plan in der Fassung sitzt oder vielleicht ist auch etwas Staub bei entfernter Linse in das Lasergehäuse eingedrungen. Das wäre fatal.

Welchen Kleber hast Du verwendet?
Hast Du den Kleber auf den Rand der Linse aufgetragen oder in die Fassung direkt?
Ist die Linse noch frei beweglich, frei schwingend?
Hast Du alle Kabel wieder korrekt angeschlossen?

Eine Ferndiagnose ist halt immer schlecht.
weiss01
Neuling
#3 erstellt: 10. Jan 2004, 10:31
danke fuer die ausfuehrliche antwort.

ich denke mal die linse ist nicht sauber eingeklebt, da der player bei manschen cds zumindest das toc lesen.
werde sie nochmals rausreissen und neu einkleben.
der kleber wurde nur aussen an die linse angebracht, damit sich diesmal die linse aufkeinen fall truebt.
hab ich mir schon gedacht, dass ich die goldenen imbusschrauben zur geometrischen einstellung des le#asers bemuehen muss.
vielen dank fuer die hilfe wenns geklappt hat melde ich mich nochmals
mfg swe
Oceanblue
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jan 2004, 11:27
Hi,

bitte nich rausreissen, sondern vorsichtig entfernen :-)
Kontrolliere beim Einbau nochmal, dass die Linse richtig herum eingeklebt ist.
Was ich noch in Erinnerung habe ist, dass die Seite mit dem höheren Rand, wenn man sich die Linse seitlich betrachtet, in die Fassung gehört.

Wie gesagt, die Linse ist sehr filigran aufgehängt, also Vorsicht. Was bei diesem Modell aber ohne weiteres geht ist, dass Du die Linsenfassung zur besseren Fixierung nach unten drücken kannst, bis zum Anschlag. Seitliche Bewegungen eher vermeiden.

Ich würde erst die Linse neu einkleben, bevor Du eine Neujustierung versuchst.
Eine erfolgreiche Neujustierung ist meiner Meinung nach ohne Messtechnik nicht möglich, da Du ja nie kontrollieren kannst, wie der Winkel nun ist und das in ein bis zwei Ebenen. Aber vielleicht ist es ein Versuch wert, Glück muss man halt auch haben.

Ein H/K FL 8350 wartet bis heute bei mir noch darauf, dass ich das mal versuche :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laser-Einheit wechseln, einfach?
EndlichTomaten am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  10 Beiträge
Linse ab in Pioneer PD-5100
balingen am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  5 Beiträge
Aufhängung der Linse
Marc-Andre am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  6 Beiträge
Linse mit Fleck
Analogiker am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  2 Beiträge
PD-7300 Abspielproblem
MasterB am 16.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  6 Beiträge
BeoSound 9000 Staub auf der Linse des Lasers
mattek am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  4 Beiträge
Pioneer PD-J800M
*hifi_junkie* am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  2 Beiträge
Probleme mit Pioneer PD 4700 / SPRINGT ENORM!
tomasso am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  2 Beiträge
Pioneer Pd-s702
scarecrow_man am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  3 Beiträge
Pioneer PD-9300
phill28 am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedMark120
  • Gesamtzahl an Themen1.345.266
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.138