Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Defekter AVM Monoblock M1 läuf wieder

+A -A
Autor
Beitrag
roter-blitz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Feb 2006, 21:38
Hey Leute, ich habe mich heute hier im Forum angemeldet, nach dem ich zwei Tage darin geblättert habe.

Vielleicht könnt Ihr mir ja bei meinen Problem helfen, 1988 habe ich für viel Geld die AVM Monoblöcke M1 gekauft und nach kurzer Zeit hat ein Block angefangen sich immer abzuschalten, das heist er ist auf Standby gesprungen. Die Ursache dafür kann ich nur so beschreiben, das der Monobkock im hinteren Teil an den Kühlrippen immer sehr warm wurde. Nach zwei Jahren also 1991 habe ich den Block zu AVM zur Reparatur gegeben aber scheinbar ohne erfolk, den nach kurzer Zeit war das gleiche Problem wieder da. Warscheinlich aus Frust und mit den Gedanken im Hinterkopf "haste woll viel Geld für was unausgereiftes bezahlt" sind die Blöcke in den Keller gewandert.
Vor drei Wochen habe ich die Blocke einfach mal wieder aus ihren Schlaf erwecken wollen, aber selbst nach über 15 Jahren ist keine selbstreparatur eingetreten.
Nun dachte ich mir, da es heute ja Internet gibt, schreibe doch mal an AVM eine E-Mail und beschreib einfach dein Problem. Ja das war vor genau 2 Wochen und bis heute habe ich noch keine Rückantwort.

Kennt von euch jemand das Problem mit den Monoblöcken und wenn ja vielleicht weis einer ja was die Reparatur ca. Kostet und ob es sich überhaupt lohnt.

Für alle eure Antworten bedanke ich mich schon jetzt.

Gruß Manne
JoergSch.
Stammgast
#2 erstellt: 17. Feb 2006, 14:32
Hallo Manne,

einfach mal bei AVM anrufen. Auf Mails antworten die meistens nicht. Telefonisch geht das sehr viel besser.

Mit meinen M2 habe ich genau das geschilderte Problem schon häufiger gehabt. Dann war die Ruhestromregelung und/bzw. Schutzschaltung defekt. Ist nicht so teuer, ca. 70€ inkl. Versand.

Dafür klingt die M2 richtig gut.

Grüße

Jörg
roter-blitz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Feb 2006, 21:41
Hallo Huhuuu.....

Schade eigentlich das bis jetzt nur eine Antwort auf meine Frage kam.

Von AVM habe ich nach drei Wochen nun eine Antwort bekommen und ich sollte mich doch mal telefonisch mit AVM in Verbindung setzen. Werde ich dann auch am Montag machen.

Meine Frage ist aber dennoch aktuel, also wenn Ihr mir zu meinen Monoblöcken weiter helfen könnt dann macht das ruhig, ich werde euch auch nicht böse sein. Versprochen.

Gruß Manne
schlusenbach
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2006, 12:06
ich denke, das liegt an der ruhestromeinstellung.
hatte ich vor jahren auch mal an meinem A2.

hab ihn zu AVM gesendet, und nach 4 tagen war er wieder hier.
bis jetzt läuft er ohne probleme und ich freue mich jeden tag aufs neue, das ich diesen verstärker gekauft habe.
roter-blitz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2006, 08:38
Hallo

Meine Monoblöcke laufen wieder
Hatte nun gestern mit AVM telefoniert und danach
den Ruhestrom an den Monoblöcken neu eingestellt.
Schönen Dank hier auch noch mal an den AVM-Mitarbeiter

Der Ruhestrom bei meinen Monoblock M1 sollte 80 mV plus minus 10 mV betragen, bei meinen lag er bei über 500 mV kein Wunder woll das der sich immer abgeschaltet hat.
Natürlich habe ich den anderen dann auch gleich noch überprüft und neu eingestellt. Der andere Block lag bei ca. 300 mV und jetzt werden beide Blöcke im Betrieb immer nur noch so warm, das man die Kühlkörper, ohne sich die Finger zu Verbrennen, anfassen kann. Werde das jetzt mal ca. eine Woche lang beobachten und dann noch mal beide Blöcke nachmessen.

Jedenfalls könnte ich mich ohrfeigen das ich die Blöcke 15 Jahre im Keller hab liegen lassen, die klingen einfach klasse. AVM Vorstufe V1 mit AVM Monoblöcke M1 und zur Zeit noch Visaton Alto Line Standboxen, die aber bald von Alcone Pascal XT Standboxen abgelöst werden. Mal sehen ob ich dann noch arbeiten gehe und nicht nur noch Musik höre.

Gruß Manne


[Beitrag von roter-blitz am 28. Feb 2006, 08:43 bearbeitet]
schlusenbach
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2006, 16:55
also wenn man sich darüber gedanken macht, nicht mehr arbeiten zu gehen, muß man wohl schon "alle schäfchen im trockenen" haben oder?

freut mich, das es geklappt hat.
bist du elektroniker, das du das selbst einstellen kannst?
roter-blitz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Mrz 2006, 09:11
ja schön währe es, aber ich warte immer noch auf meinen Gewinn mit der Sofortrente bis zum Lebensende Da ist nur ein Hacken dran, hat mir letztens erst meine Freundin gesagt, um zu gewinnen muß man auch mitspielen. Das hätte mir mal auch schon einer früher sagen können

und nein ich bin kein Elektroniker, in den Bereich habe ich eigentlich auch nicht so viel Ahnung aber der Herr von AVM hat es mir gut Erklärt.
Auf der Hauptplatine muß eine ziemlich große Lötstelle vom Lötzinn befreit werden(Vorsicht unbedingt den Netzstecker vorher entfernen), wenn man das gemacht hat ist die Leiterbahn an der Stelle dann unterbrochen (die Lötstelle ist also nur als Brücke gedacht). Der Strom muß jetzt durch einen parallel geschalteten Widerstand laufen(Strom nimmt immer den Weg des geringsten Widerstands). Jetzt hält man das auf mV eingestellte Meßgerät an die unterbrochene Leiterbahn und dreht ganz vorsichtig, mit einen kleinen Schraubendreher, an den Poti (auf der Hauptplatine gibt es nur einen) bis die 80 mV angezeigt werden aber vorher erst den Netzstecker wierder einstecken und den Block anschalten. Den anderen Schalter von Automatik auf Permanenet stellen, also so das die grüne Leuchtdiode leuchtet, und den Block auf Betriebstemperatur kommen lassen (wichtig).
Wenn jetzt alles eingestellt ist kann die unterbrochene Leiterbahn mit viel Lötzinn wieder verbunden werden. Vorher aber wieder Netzstecker ziehen und vielleicht sogar noch einige Zeit, wegen Restspannung, warten.

Also ich fand das nicht so schwer.

Gruß Manne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AVM Monoblock = Evolution M1 ?
am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  5 Beiträge
AVM Reparatur
I.P. am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  2 Beiträge
Kabel zum Monoblock
many am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  3 Beiträge
Basic M1 abgeraucht
Jogi_Bär am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  26 Beiträge
Old School AVM Anlage
Jadzia-Dax am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  2 Beiträge
AVM Evolution M3 Nachbau oder Original ?
Subertro am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  2 Beiträge
brauch Hilfe bei Kenwood Basic M1
t0h1e2m3u4 am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  3 Beiträge
Defekter Bassregler?
sav. am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  4 Beiträge
Defekter Gleichspannungswandler
elMicha am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  7 Beiträge
avm fernbedienung
anä am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.073