Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoerweiterung

+A -A
Autor
Beitrag
Andy2211
Inventar
#1 erstellt: 15. Dez 2006, 14:38
Hallo,
habe hier eine Denon D100 Steroanlage (ziemlich alt) und 2x 70W max. Boxen mit 8Ohm eingangsimpendanz. Kann ich an den Verstärker (85Wx2) jetzt einfach 2 weiter Boxen dranklemmen?

Habe hier noch 2 alte Dual Lautsprecher mit 80W max und einer eingangsimpendanz von 4 Ohm. Kann ich die bedenkenlos dazuhängen ohne das was kaputt geht?

danke schonmal für eure Hilfe

Gruß Andy
hf500
Moderator
#2 erstellt: 15. Dez 2006, 18:29
Moin,
was steht denn hinten auf dem Verstaerker?
Welche Vorschriften werden gemacht bei einem und bei zwei Lautsprecherpaaren?
Andy2211
Inventar
#3 erstellt: 15. Dez 2006, 21:53
Das weiß ich leider nicht. Hinten steht nur drauf, dass er 2x85W verstärkt. Bei der Anlage dabei waren scheinbar diese 2 Denon Lautsprecher mit 70W á 8Ohm.

Dieser B-Kanal fehlt halt leider.

Gruß Andy
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2006, 11:07
Hallo Andy !

8 und 4 Ohm parallel ergeben 2,67 Ohm

Das ist in der Tat sehr wenig für einen Verstärker, der möglicherweise für mindestens 8 Ohm ausgelegt ist.

Daher hätte ich bedenken, ob er das aushält ohne zu warm zu werden.
Im Extremfall könnten die Endstufen zerstört werden.

Kann aber auch sein, daß er es problemlos aushält, sofern Du nicht mehr als ein Viertel aufdrehst.

Ist auch davon abhängig, bei welchen Frequenzen die LS ihr Impedanz-Minimum haben.
Nur : auch diese Daten kennen wir nicht.

Ich persönlich würde es probieren - mit dem Wissen, es könnte schief gehen . . .

Eine Garantie kann ich nicht geben - Hoffe aber für Dich, daß sich noch jemand findet, der Erfahrung mit diesem Amp hat.

Gruß
Andy2211
Inventar
#5 erstellt: 18. Dez 2006, 15:50
Wär auf jeden fall toll. Im moment werd ichs dann bei 2 LS belassen. Bin aber für alles offen wenn jemand noch eine Idee hat^^.

Der erste Gedanke war einen Widerstand in das Kabel einzulöten was sich nach genauerem überdenken doch so ziemlich als Schnapsidee herausstellte^^

Gruß Andy
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2006, 15:54
Elektrisch gesehen funktioniert´s schon - zumindest wird der Amp vor Überlastung geschützt.

Je nach Aufbau der Frequenzweiche gibt´s klanglich aber Einbußen.
( bei sehr einfacher Weiche fast keine ; bei aufwendiger Weiche sehr deutliche )

Gruß
Andy2211
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2006, 21:02
Und was wäre, wenn man die beiden Kanäle nochmals verstärkt auf 2x2 und diese dann an die Boxen anschließen würde?
Könnte man sowas realisieren ohne gleich so viel Geld auszugeben, dass man gleich einen neuen Verstärker kauft bzw dass man keine Klangeinbußen hat?

Gruß Andy
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2006, 07:15
Wie / womit willst Du das machen ?

Wären ja 2 Stereo-Endstufen ; aber hat Dein Denon-Verstärker denn einen Vorverstärker-Ausgang ?

Zudem wäre es teurer als ein neuer ( vernünftiger gebrauchter ) Amp.

Wie schon mal geschrieben : vorsichtig probieren . . . ohne Haftung meinerseits

Gruß
detegg
Administrator
#9 erstellt: 19. Dez 2006, 10:44

Andy2211 schrieb:
Kann ich an den Verstärker (85Wx2) jetzt einfach 2 weiter Boxen dranklemmen?

Moin Andy,

warum möchtest Du denn ein weiteres Boxenpaar anschließen?

Detlef
Andy2211
Inventar
#10 erstellt: 19. Dez 2006, 20:41
Eigentlich einen besseren Raumklang, da mein Raum rel. schlecht für sowas konzipiert ist.
Dachte 2 Stereolautsprecher in der anderen Ecke würde den Klang etwas räumlicher rüberbringen, also dass nicht alles von einer Seite kommt.

Gruß Andy
TD126
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Dez 2006, 20:46
Hallo,

zur Not kann man auch die 2 Boxen Paare in Reihe schalten.

Dann geht wenigstens der Verstärker nicht kaputt.

Gruß TD 126

armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2006, 21:05
Ob das klanglich in Ordnung ist, wirst Du sehen . . äähhhh . . .hören

Gruß
Andy2211
Inventar
#13 erstellt: 19. Dez 2006, 21:12
Was haltet ihr eigentlich von den Magnat Quantum 903 Lautsprechern?

Nur mal so zum Erkundigen^^, hab die letztlich für 400 Euro gesehn. Beim Meida Markt oder so.

Gruß Andy
armindercherusker
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2006, 21:17

Andy2211 schrieb:
...Beim Meida Markt oder so....

wohl eher der Media-Markt

pro Stück oder Paar ? schau mal hier :

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß
detegg
Administrator
#15 erstellt: 19. Dez 2006, 22:11

Andy2211 schrieb:
Dachte 2 Stereolautsprecher in der anderen Ecke würde den Klang etwas räumlicher rüberbringen, also dass nicht alles von einer Seite kommt.

also, Stereoaufnahmen sind eigentlich zur Wiedergabe über 2 (zwei) Schallquellen gedacht - aber wenn Dich der Klangbrei befriedigt

Detlef
Andy2211
Inventar
#16 erstellt: 20. Dez 2006, 16:03

armindercherusker schrieb:

Andy2211 schrieb:
...Beim Meida Markt oder so....

wohl eher der Media-Markt

pro Stück oder Paar ? schau mal hier :

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß


Ne das war schon das Paar, kann aber gut sein, dass es 499€ waren.
Beim MediaMarkt kann ich mir aber irgendwie net ganz vorstellen, dass die Qualität von den LS\Stereoanlagen überhaupt erreicht werden kann wenn die da mehr als 20 LS über eine Weiche laufen lassen oder?

Gruß Andy
armindercherusker
Inventar
#17 erstellt: 20. Dez 2006, 16:10

Andy2211 schrieb:
...wenn die da mehr als 20 LS über eine Weiche laufen lassen oder?...

Nun ja - wie es sich klanglich auswirkt, wenn so viele LS passiv mitschwingen können, ist "umstritten".

Was Du als "Weiche" bezeichnest, ist aber tatsächlich nur ein Umschalter ( Relais ), welche zumindest
im Vergleich der LS keine Unterschiede hörbar macht.
( ich weiß : gibt Leute, die doch welche hören . . . )

Gruß
Andy2211
Inventar
#18 erstellt: 20. Dez 2006, 16:15
Wäre das eigentlich eine Schnapsidee an die Anlage mit 2x85W 2 Standlautsprecher anzuschließen? Die Magnat Quantum 908 z.B.?

Hab gesehn, dass die ziemlich im Preis gefallen sind.

Gruß Andy
armindercherusker
Inventar
#19 erstellt: 20. Dez 2006, 16:20

Andy2211 schrieb:
Wäre das eigentlich eine Schnapsidee an die Anlage mit 2x85W 2 Standlautsprecher anzuschließen? Die Magnat Quantum 908 z.B.?...

Nein - warum sollte das denn nicht gehen ?

Du solltest den Verstärker nur nicht voll aufdrehen, da ggf. die Gefahr der Überlastung der Endstufen besteht.

Aber 2 * 40 Watt is ja schon dolle laut . . .

Gruß
Andy2211
Inventar
#20 erstellt: 20. Dez 2006, 16:22
Mein ja auch nur ob es Theoretisch und Praktisch überhaupt einen Sinn ergibt?

Gruß Andy
armindercherusker
Inventar
#21 erstellt: 20. Dez 2006, 16:29
theoretisch : ja - obwohl ein neuerer, potenterer Verstärker von Vorteil wäre ( wohl auch klanglich )

praktisch : ja - mit der Einschränkung der nicht ausreizbaren Verstärkerleistung

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Boxen an einem Verstärker
Chris_ am 01.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  4 Beiträge
receiver mit 2 boxen + subwoofer
martinkl am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  10 Beiträge
2 große Boxen mit 4 Lautsprecher, Anlage fehlt
paparazzi am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  5 Beiträge
Hilfe meine Boxen pfeifen
Holgi5.1 am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  3 Beiträge
Boxen,Receiver und die Ohm Angabe
NewMan89 am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  4 Beiträge
Richtige Boxen für Verstärker???
linderl am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  12 Beiträge
Verstärker mit 4 oder 8 Ohm betreiben
gerrik am 12.02.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2003  –  3 Beiträge
4 Lautsprecher an Anlage mit 2 Ausgängen - WIE?
SAE.MiB am 29.12.2002  –  Letzte Antwort am 03.01.2003  –  2 Beiträge
4 boxen, eine anlage
Flori am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  11 Beiträge
! HILFE ! Verstärker zu stark für Boxen?
andre1051992 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedUdo_Weiler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.937