Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha RX-V 1500 geht an und sofort aus

+A -A
Autor
Beitrag
zeichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Sep 2007, 23:32
Wie oben beschrieben geht mein Verstärker zwar an, aber nach ner Sekunde sofort wieder aus, egal wie oft ich es Probiere. Hat jemand ein Tip??
ICG
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Sep 2007, 23:59
Da greift die Sicherheitsschaltung. Das bedeutet, an dem Ausgang liegt entweder Gleichspannung an oder ein Kurzschluß. Das kann eine Kleinigkeit sein aber auch die Endstufen, auch Netzteil kommt in Frage.

Mal so nebenbei: Wenn es mehrfach nicht geht ist es keine sehr gute Idee es unendlich oft erneut zu probieren.
sakly
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2007, 07:37
An sich sollte sich das Gerät doch nicht komplett abschalten, wenn ein Endstufendefekt vorliegt. Die werden dann zwar abgeschaltet, aber das Gerät sollte mit einer Meldung im Display an bleiben. So kenne ich das zumindest. Alles andere macht für den Nutzer kaum Sinn, weil er dann nicht weiß, wie er reagieren soll. Sieht man ja an diesem Beispiel direkt.
Ich könnte mir vorstellen, dass da etwas anderes als die Endstufe defekt ist.
ICG
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Sep 2007, 07:57
Was, wenn es das Netzteil für's Display und die Elektronik ist?
sakly
Inventar
#5 erstellt: 23. Sep 2007, 08:08
Wenn das Netzteil defekt wäre, würd das Gerät gar nicht auf Standby gehen, weil es keinen Saft für die Schaltung bekommt. Dann geht nichts mehr.

Ich wüsste nicht an was das liegen kann, sonst hätte ich schon einen heißen Tipp abgegeben. Aber ich denke, dass es nicht die Endstufen sind. Man sollte das mal genauer untersuchen oder das Gerät entsorgen und einen neuen kaufen (obwohl sich eine Reparatur in der Preisklasse schon lohnen kann).
ICG
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Sep 2007, 17:06

sakly schrieb:
Wenn das Netzteil defekt wäre, würd das Gerät gar nicht auf Standby gehen, weil es keinen Saft für die Schaltung bekommt. Dann geht nichts mehr.


Warum fragst Du, wenn Du alles schon selber weißt? Es ist gut möglich, daß die Standby-LED schon automatisch mit der ersten anliegenden Spannung aufleuchtet, das ist bei fast allen Geräten mit Standby-Schaltung so. Das Netzteil muß nicht nur eine sondern einige verschiedene Spannungen bereitstellen. Einige von den Spannungen müssen auch stabilisiert werden, vielleicht gibt's ja auch da ein Problem. Ich kann nicht sagen, woran's liegt, ich kann nur sagen daß man das Netzteil auf jeden Fall noch nicht ausschließen kann.

Besorg Dir mal einen Schaltplan, ohne den wird man wahrscheinlich eh nicht weiterkommen.
sakly
Inventar
#7 erstellt: 23. Sep 2007, 17:50

Warum fragst Du, wenn Du alles schon selber weißt?


Was hab ich den bitte gefragt?? Ich habe vermutet, dass es was anderes ist, als die Endstufe. Als Du Deine Frage nach dem Netzteil gestellt hast, habe ich lediglich weiter vermutet, dass es wahrscheinlich nicht an diesem liegt, da die Standby-Schaltung offensichtlich funktioniert (denn das Gerät geht ja an). Vielleicht ist es das Hauptnetzteil (wenn das Stanby-Netzteil getrennt verbaut ist, wie bei einem 1500er sicher der Fall).

Und ich weiß sicher nicht alles schon selbst...ich bin nicht der Threadersteller mit der Frage...

Aber die ganze Raterei bringt nichts, weil wir es eh nicht per Postings klären können.
zeichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Sep 2007, 18:16
Villeicht noch ein kleiner Hinweis meinerseits. Habe ein neues Rack gebaut und das war warscheinlich ein bisschen eng, d.h. der Lüfter ging oft an und das Gerät war ziemlich heiß. Habe es dann natürlich sofort aus gemacht als ich es bemerkte. Habe
das Gerät heute geöffnet, die Sicherungen sind i.O. Das An-Aus Klacken ist am Netzteil zu hören. Was könnte u.U. durch die Hitze kaputt gegangen sein? Fragen über Fragen. Aber toll das Ihr euch Mühe gebt mir zu helfen. Habe jetzt mein RX-V 595 zu laufen, bloß der klingt dagegen eher bescheiden. Bin echt sauer da ich 2 Monate renoviert habe mit Einaulautsprechern und so und jetzt das.


Danke für eure Hilfe
ICG
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Sep 2007, 19:56

sakly schrieb:
Was hab ich den bitte gefragt??

[...]

Und ich weiß sicher nicht alles schon selbst...ich bin nicht der Threadersteller mit der Frage...


Ja, sry, ich hab Dich mit dem TE verwechselt, tut mir leid.


sakly schrieb:
Aber die ganze Raterei bringt nichts, weil wir es eh nicht per Postings klären können.


Stimmt.


zeichi schrieb:
Villeicht noch ein kleiner Hinweis meinerseits. Habe ein neues Rack gebaut und das war warscheinlich ein bisschen eng, d.h. der Lüfter ging oft an und das Gerät war ziemlich heiß. Habe es dann natürlich sofort aus gemacht als ich es bemerkte.


Auch wenn der Receiver einen Lüfter hat, braucht er Platz. Wenn es hinter dem Receiver nicht gut belüftet ist, dann nützt auch ein Lüfter im Dauerbetrieb nichts.
Wenn der Lüfter angeht, heißt das nicht, daß man ausschalten sollte. Der Luftstrom senkt die Temperatur weitaus schneller als ein Ausschalten. Wenn man sowas mehrfach in Folge macht, kann es an manchen Stellen einen Hitzestau geben, auch Gleichrichter, Spannungsregler, Vorstufe usw. können dabei überhitzen ohne daß sie falsch ausgelegt sind.

sakly hat's schon gesagt, hier im Thread können wir nur weiter mutmaßen. Du mußt wohl oder übel jemanden Suchen, der sich das vor Ort anschaut.
sakly
Inventar
#10 erstellt: 24. Sep 2007, 17:34
@ICG
Kein Problem, ist mir auch schon passiert, dass ich Leute verwechselt habe...

Klacken aus einem Netzteil habe ich bisher noch nie gehört. Da sind höchstens Thermosicherungen drin, die nicht reversibel sind.
Lass mal jemand da reingucken, der ein bisschen Ahnung hat oder bring das Teil weg.
zeichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 07. Okt 2007, 21:41
Hochzerr...
Doch noch jemand eine Idee?
ICG
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Okt 2007, 23:07
Ich hab inzwischen selber einen kleinen RX von Yamaha (endlich mal ein Gerät daß ich nicht erst reparieren muß ). Die Schutzschaltung schaltet den Verstärker tatsächlich aus. Das Klacken ist hierbei ein Relais und kommt nicht aus dem Netzteil. Ich weiß nicht wie weit sich die Verstärker gleichen, die Schutzschaltungen werden aber üblicherweise nach dem gleichen Prinzip bei allen Modellen angewendet.

Davon abgesehen.. Wie kommst Du darauf, daß sich an daß sich an den Aussagen hier etwas geändert haben könnte?


sakly schrieb:
Aber die ganze Raterei bringt nichts, weil wir es eh nicht per Postings klären können.



ICG schrieb:
Besorg Dir mal einen Schaltplan, ohne den wird man wahrscheinlich eh nicht weiterkommen.



sakly schrieb:
Lass mal jemand da reingucken, der ein bisschen Ahnung hat oder bring das Teil weg.
zeichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Okt 2007, 07:47
So, die Prozessorplatine ist kaputt. Die Reperatur soll 260 Euro betragen. Haltet Ihr den Preis für angemessen?
sakly
Inventar
#14 erstellt: 25. Okt 2007, 15:29
Ne, auf keinen Fall.
Ich würde das Geld eher in ein aktuelles Gerät stecken. Aber da gibt es sicher auch andere Meinungen.
ICG
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 26. Okt 2007, 06:23
260? Das ist ja mehr als ein Viertel vom Neupreis! Das lohnt sich auf garkeinen Fall! Kommen da womöglich noch andere Kosten dazu?

Wenn ich mir das hier so angucke:

"7.1AV-Receiver Yamaha RX-V1700 titan - neu - frachtfrei
Ab Lager sofort lieferbar ! Finanzierung möglich ! EUR 799,00" - 2 titan (silber? sieht auf den Fotos jedenfalls so aus) und 2 schwarz, der verkauft sicher noch mehr.

In der Bucht steht grad noch ein 1500er drin (schwarz), der steht grad bei 290 (noch 11 Stunden)
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ein 1700er kostet da (neu) grad mal 799, also 'nur' 3x so viel wie die Reparatur. Das ist zwar immer noch sehr viel Geld (jedenfalls für mich), dafür gibt's aber Garantie & Co.

2 RX V2500 stehen auch drin, eine Auktion (steht grad bei 250)
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Und einmal Auktion/Sofort-Kauf (Startgebot 500, Sofortkauf 660).
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Das ist also rund das doppelte von dem Reparaturpreis.
zeichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 27. Okt 2007, 21:09
Na gut, werde dann mal auf Suche gehen. Was haltet Ihr vom Onkyo TX SR 703 als nachfolger. Ist momentan echt günstig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 659 für 5.1 Richtig einstellen
iDexter am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  3 Beiträge
Yamaha rx 396 probleme
Zerwas am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  2 Beiträge
fehlende Bässe bei Yamaha RX -V 559/CDX-497
jis1968 am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  6 Beiträge
Anschluß EQ an Yamaha rx v765
klabauterbehn am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V620 RDS Problem
jojos am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  2 Beiträge
EQ an Yamaha RX-V365 anschließen
Kainer am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V3000RDS und kein Mucks aus den Hauptlautsprechern
joskau am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  2 Beiträge
Yamaha RX 797
Micha.W am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  5 Beiträge
Impedanzselector Yamaha RX 497
TuxDomi am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 470 Schaltpläne
Erdmoebel am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.181