Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe: Suche Antenne für Bose Wave

+A -A
Autor
Beitrag
M4rc
Neuling
#1 erstellt: 01. Dez 2007, 14:49
Hallo!

Ich suche eine geeignete Antenne für den Radioempfang. Am liebsten wäre mir eine kleine Standantenne ähnlich wie für den DVBT-Empfang.

Ich hatte mir heute eine günstige Wurfantenne aus dem Medialaden und der Empfang ist be...scheiden.

Vielen Dank für eure Hilfe!
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2007, 17:29
1: Die Antennengröße ist abhängig von der zu entfangenden Frequenz -> 75cm oder 150cm sollte die Stabantenne schon lang sein. So klein wie für DVB-T spielts schon aus physikalischen Gründen nicht.

Das der Entfang bescheiden ist liegt aber sicher nicht an der Wurfantenne. Ich hab auch nix anderes an meinem Cambride Audio T-500 Tuner und guten Stereo entfang obwohl der Sender gut 80 km weg von mir steht. Meine Selbstgebaute Wurfantenne ist aber 150cm lang

Wie kann man nur auf die Idee kommen 500€ in Edelschrott zu investieren

MfG Christoph
Eidolon-Airmotion
Stammgast
#3 erstellt: 01. Dez 2007, 18:18
hallo M4rc,

was deinen Wunsch nach einer Antenne angeht... klein und gut ... geht wohl nicht wirklich.

Ich verwende ebenfalls eine Wurfantenne und habe mit meinem Marantz 2110 keinerlei Empfangsprobleme.

Das deutet auf ein eher schlechten (unempfindlichen?) Tuner bei deiner Bose-Anlage hin.

Hier bleiben die meiner Meinung nach 3 Möglichkeiten:

1. Zimmerantenne mit eingebautem Antennenverstärker (ist aber nicht wirklich klein).
2. UKW-Dachantenne mit Rotor zum ausrichten auf den jeweiligen Sender (im Hörraum unsichtbar, aber teuer - dazu eventuelle Probleme mit Vermieter).
3. Besseren Tuner verwenden - Ebay könnte hier dein Freund werden

Mfg
Eidolon-Airmotion
Murks
Stammgast
#4 erstellt: 02. Dez 2007, 12:36
Hi @ll
@ M4rc
*Bose* verwendet bei Tunern nur das was auf dem *Amimarkt* üblich ist.
Das bedeutet geringe Empfindlichkeit und eine miserable Trennschärfe, RDS wurde notgedrungen mit *hineingequetscht* ist aber in USA restlos unbekannt.
Die Idee mit der Wurfantenne ist schon richtig, nur muss sie wie oben schon beschrieben ausreichend lang sein.
1,5m müsste es schon sein, Alternative wäre eine "aktive" UKW/FM Antenne.
Sie verfügen über eingebaute Verstärker.
BTW.
*Bose* ist teurer Kernschrott, traurig aber wahr
Gruss
Rene
Z25
Inventar
#5 erstellt: 02. Dez 2007, 12:49
Ich würde auch eine Wurfantenne empfehlen!
Mit einer solchen kann man das Ganze Zeugs dann gleich wegwerfen.........

Nix für ungut, ist nicht persönlich gemeint.
M4rc
Neuling
#6 erstellt: 04. Dez 2007, 22:56
Erstmal vielen Dank für die Antworten? Aber ich verstehe z.B. nicht, dass man nicht so eine Teleskopantenne nutzen kann, die z.B. jeder Radiowecker hat? Die ist nicht 75 cm bzw. 150 cm lang.

So, jetzt zu den weiterführenden Äußerungen zur Qualität der Anlage. Was ist denn eurer Meinung so schlecht daran? Die einzige Aussage von euch war, dass da ein schlechter "Amituner" verbaut ist.

Ich muss nämlich sagen, dass ich bei meiner Nutzung (kein Anlagenersatz fürs Wohnzimmer) doch recht zufrieden bin. Zugegeben, ich bin jetzt kein HiFi-Freak, aber für meine Amateurmusikerohren klingt das Ding nicht schlecht.

Welche Alternativen gibt denn für dieses Produkt? Wohl gemerkt: Im Lastenheft sollten vergleichbare Vorgaben stehen.

mfg
M4rc
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 04. Dez 2007, 23:05
Einen ähnlichen klang bringt warscheinlich so gut wie jeder Henckelman zusammen.

Hast du die Zig Threads über Bose hier im Forum noch nicht gelesen. Ich bin mir sicher dass man hier über 50 Seiten findet wieso man sich keine Geräte oder LS von Bose kaufen soll.
Murks
Stammgast
#8 erstellt: 05. Dez 2007, 09:58
Hi @ll
@ M4rc
"Amituner"
Die Tuner in USA für FM/UKW sind bei weitem nicht so gut wie die in Europa.
Das ist darin begründet das die *Rundfunkkultur" in USA einfach einen andere ist.
Landesweite Sender gibt es dort nur auf AM (Mittelwelle) oder Satellit, wegen der grossen Entfernungen und UKW/FM spielt fast nur eine Nebenrolle.
Ein UKW/FM Sender ist physikalich bedingt auf 80-120km Reichweite beschränkt.
Deshalb sind FM tuner in Ami Geräten nur 2. Wahl, und jedem alten Kofferradio aus Europa uterlegen.
Alternativen

Teuer, edel, und richtig gutes Design
Bang&Olufsen *BeoSound4*

Klein und richtig gut
Yamaha *PianoCraft*

Gruss
Rene
Finglas
Inventar
#9 erstellt: 05. Dez 2007, 19:13
Hallo M4rc,

mit einer ordentlichen Wurfantenne (T-foermig) sollte schon ein wenig zu machen sein, eine entsprechende Groesse vorausgesetzt. Das vertikale Stueck sollte schon moeglichst ein gutes Stueck (mind. 50-70 cm) nach unten verlaufen, der Rest des Ts gut aufgespannt. Probiere auch mal verschiedene Positionen im Raum aus. Bei mir haengt die Qualitaet des Empfangs mit der T-Wurfantenne sehr, sehr stark davon ab, wo und wie diese Antenne platziert ist.

Zur Sicherheit, wir reden von sowashier.

Da ich nicht alle Sender damit hinreichend gut empfangen kann, aber noch ueber einen 2. Antenneeingang verfuege, habe ich mir noch das hier zusaetzlich zugelegt. Ist zwar auch fuer DVB-T geeignet, funktioniert aber bei mir fuer UKW auch gut: One for All Zimmerantenne

Natuerlich gibt es noch die erwaehnten Antennen mit Antennenverstaerker. Die bringen allerdings nur etwas, wenn das Antennensignal zu schwach fuer Deinen Tuner ist. Ist vor allem Rauschen oder andere Stoerungen ein Problem, dann ist das damit moeglicherweise (je nach Ursache) nicht zu loesen. Ich habe ebenfalls so eine hier, aber zusaetzlich zum Signal verstaerkt sie auch das Rauschen, unterm Strich gewinne zumindest ich damit nichts. Solche Antennen gibt es aber auch u.a. bei Conrad zu bestellen.

Cheers
Marcus

PS: Klanglich muss jeder selbst entscheiden, was ihm gefaellt. Mein Vater hat so ein Teil ebenfalls und ist sehr zufrieden damit. Gut, ich waere es nicht, aber das sind eben persoenliche Praeferenzen ...
Gemessen an der Groesse klingt es uebrigens durchaus gut, mehr ist nur eben nicht herauszuholen. Die Physik kann auch dieses Geraet nicht umgehen
Der Radioempfang bei meinem Vater ist uebrigens ganz ordentlich, was natuerlich sehr von der Lage abhaengt!


[Beitrag von Finglas am 05. Dez 2007, 19:22 bearbeitet]
hf500
Moderator
#10 erstellt: 06. Dez 2007, 22:23
Moin,
der Bandkabeldipol darf nicht direkt auf Putz oder andere "schlechte" Isolatoren montiert werden.
Am besten, man nagelt ihn mit etwas Abstand auf eine Holzlatte oder die Schrankrueckseite.

Wenn schon Verstaerkerantenne, dann eine, die _nur_ fuer UKW ist. Dann hat sie hoffentlich keinen Breitbandverstaerker,
der _noch_ mehr Stoerungen einsammelt.

Ich hatte mal die erste Version des Bose zu reparieren. Gefaellt mir besser, weil kein Slot-In CD-Laufwerk.
Zum Wechsel der eingeloeteten Sicherung musste das Geraet voellig zerlegt werden. Nicht sehr reparaturfreundlich.

Angesichts der Groesse und des Aufwandes mit den Lautsprechern klingt das Ding fuer ein Tischradio nicht schlecht,
aber fuer die innewohnende Technik ist es zu teuer. Der halbe Preis waere schon grosszuegig genug.

Heute gesehen, fuer die aktuelle Version gibt es einen CD-Wechsler, der unter das Wave gestellt wird...

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Wave
schubidubap am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  18 Beiträge
Bose Wave Radio defekt?
misumi14 am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  2 Beiträge
Bose Wave II Spannungswandler
sabine_k. am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
BOSE Wave Music System von 110 V auf 220 V
Kweekee am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Antenne?
blackblizzard am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  10 Beiträge
Suche nach Antenne für ISP Tuner
monotones am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  4 Beiträge
Bose Lifestyle 48
Ralph1963 am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  5 Beiträge
Bose Lifestyle - Netzwerkanschluss
Red_Baron24 am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  2 Beiträge
DVB-T Zimmer(Stab)antenne für analogen Radioempfang?
prittstift69 am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  3 Beiträge
Bose Cube an Sony Receiver
kalle23 am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedDarino78
  • Gesamtzahl an Themen1.345.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.822