Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ist eine vollständige Bedienung über die Frontblende sinnvoll / nötig?

+A -A
Autor
Beitrag
Kobe8
Inventar
#1 erstellt: 21. Mai 2008, 12:09
Gude!

KuNiRider schrieb:
... allerdings hätte der Kommentar über die 50 Bedienknöpfe am Gerät auch weggelasssen werden können.

Hast du mal nachgezählt?

Gruß Kobe


[Beitrag von kptools am 21. Mai 2008, 15:24 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2008, 13:42

Kobe8 schrieb:
Gude!

KuNiRider schrieb:
allerdings hätte der Kommentar über die 50 Bedienknöpfe am Gerät auch weggelasssen werden können.

Hast du mal nachgezählt?

Gruß Kobe



Ich habe nachgezählt !

(Audio gibt übrigens 54 an)

Es sind 36 ! !
cr
Moderator
#3 erstellt: 21. Mai 2008, 13:52
Das hatten damals viele, mein Sony 333ES hat schon mehr als 30:
Allein Titeltastatur sind 21, 4 Programm-Modi, Vorlauf/Rücklauf, Skip, Pause, Play etc.

Diesen Komfort vermißt man leider bei neueren Geräten sehr.
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Mai 2008, 14:31

Diesen Komfort vermißt man leider bei neueren Geräten sehr


Diese Art von Komfort vermissen mache Leute vielleicht, aber die meisten werden eine Zehnertastatur am Gerät nicht nutzen.

Ich hatte sowas auch schon gehabt, konnte damit aber nie etwas anfangen.

Das Einzige was ich pers. an einem CDP an Bedienungskomfort nicht mehr missen möchte ist:
Lautstärke (sofern nicht schon im Verstärker).
Titelsprung vor & zurück, sowie start und stop über FB.
Der Rest kann mir gestohlen bleiben Und auf der Frontplatte sowieso.

Wenn ich "Lust auf Knöpfe" habe, dann geh´ ich in den Keller

http://www.amplifier.cd/Test_Equipment/other/660b.htm


[Beitrag von -scope- am 21. Mai 2008, 14:34 bearbeitet]
Kobe8
Inventar
#5 erstellt: 21. Mai 2008, 14:55
Gude!

Accuphase_Lover schrieb:

Kobe8 schrieb:
Gude!

KuNiRider schrieb:
allerdings hätte der Kommentar über die 50 Bedienknöpfe am Gerät auch weggelasssen werden können.

Hast du mal nachgezählt?

Gruß Kobe



Ich habe nachgezählt !

(Audio gibt übrigens 54 an)

Es sind 36 ! !

Ich glaube mich zu erinnern auf 34 gekommen zu sein - Aber auf 54 kam ich nicht.

Gruß Kobe
RoA
Inventar
#6 erstellt: 21. Mai 2008, 15:06
Vielleicht kann man ja einen neuen Thread aufmachen: "Welcher CDP hat die meisten Knöpfe".

Ich habe noch einen CDP997 von Sony mit 21 Knöpfen für die Titelwahl, dazu die üblichen (Play etc.). Dann noch die Knöpfe und ein Regler für DSP, Scan Peak, digitales Faden und Titel-Eingabe etc. Das Gerät hat Vollausstattung und markierte vor knapp 20 Jahren das Ende der Fahnenstange der Serie. Ich habe die Knöpfe jetzt nicht gezahlt, aber es könnten an die 50 sein. Gleiches gilt für die Fernbedienung. Na, wer hat mehr?
Accuphase_Lover
Inventar
#7 erstellt: 21. Mai 2008, 15:09

Kobe8 schrieb:

Ich glaube mich zu erinnern auf 34 gekommen zu sein - Aber auf 54 kam ich nicht.

Gruß Kobe



Zähl noch mal nach.



cr schrieb:
Das hatten damals viele, mein Sony 333ES hat schon mehr als 30:
Allein Titeltastatur sind 21, 4 Programm-Modi, Vorlauf/Rücklauf, Skip, Pause, Play etc.

Diesen Komfort vermißt man leider bei neueren Geräten sehr.



Mein größerer Grundig FineArts CD-Player hat auch schon 32 Tasten auf der Frontplatte. Recht so !



-scope- schrieb:

Wenn ich "Lust auf Knöpfe" habe, dann geh´ ich in den Keller



Ich schätze mal du hörst im Bett keine Musik, zumindest nicht mit Geräten neben dir. Spätestens dann nämlich sind viele Knöpfe angesagt !
Ach ja, geht deine Fernbedienung mal kaputt, ist dein Gerät kaum mehr bedienbar. Toll !
Gerade bei DVD-Playern ein übles Ärgernis.

Bei mir gibt's Knöpfe nicht nur im Keller.
Mehr Knöpfe braucht das Land.



Grüße
Accuphase_Lover
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2008, 15:12

RoA schrieb:
Vielleicht kann man ja einen neuen Thread aufmachen: "Welcher CDP hat die meisten Knöpfe".

Ich habe noch einen CDP997 von Sony mit 21 Knöpfen für die Titelwahl, dazu die üblichen (Play etc.). Dann noch die Knöpfe und ein Regler für DSP, Scan Peak, digitales Faden und Titel-Eingabe etc. Das Gerät hat Vollausstattung und markierte vor knapp 20 Jahren das Ende der Fahnenstange der Serie. Ich habe die Knöpfe jetzt nicht gezahlt, aber es könnten an die 50 sein. Gleiches gilt für die Fernbedienung. Na, wer hat mehr?



Hier, ich !

Habe gerade mal die Knöpfe auf meiner großen MD-Recorder RC von Sony gezählt.

Es sind 89 !
kptools
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Mai 2008, 15:21
Hallo,

ich bin zwar auch der Meinung, daß ein Gerät sich vollumfänglich über die Frontblende bedienen lassen sollte, aber brauchen tue ich das außer bei meinen Recordern eigentlich nicht.

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 21. Mai 2008, 15:32 bearbeitet]
Z25
Inventar
#10 erstellt: 21. Mai 2008, 15:48
RoA schrieb:


Ich habe noch einen CDP997 von Sony .... Ich habe die Knöpfe jetzt nicht gezahlt, aber es könnten an die 50 sein. Gleiches gilt für die Fernbedienung. Na, wer hat mehr?


Wobei sich sein Vorvorgänger X 7 ESD mit 11 Tasten und einem Drehregler am Gerät bescheidet. M.E. völlig ausreichend. 10er Tastaturen etc. habe ich noch nie vermisst oder wenn vorhanden vielleicht 3 mal in 10 Jahren benutzt.
cr
Moderator
#11 erstellt: 21. Mai 2008, 16:19

Diese Art von Komfort vermissen mache Leute vielleicht, aber die meisten werden eine Zehnertastatur am Gerät nicht nutzen.

Ich hatte sowas auch schon gehabt, konnte damit aber nie etwas anfangen


Weil eine Zehnertastatur nix bringt. Es muß eine 20er sein.
Warum? 95% aller CDs haben nicht über 20 Titel. Einen praktischeren Zugriff gibt es nicht als das. Auch ich war anfangs skeptisch.

Ja, alle wichtigen Funktionen müssen am Gerät sein. Denn ich bediene oft das Gerät direkt und die FB ist meist woanders. Außerdem geht die FB gerade vorm Gerät oft schlecht, wenn man nicht genau zielt.

Wenn ich mir überlege, welchen Schwachsinn man oft in CD-Player implementiert hat, dann fragt man sich zurecht, wieso es zuviel verlangt ist, daß auch am Gerät die wichtigsten Tasten sind.
RoA
Inventar
#12 erstellt: 21. Mai 2008, 16:20

Z25 schrieb:
Wobei sich sein Vorvorgänger X 7 ESD mit 11 Tasten und einem Drehregler am Gerät bescheidet. M.E. völlig ausreichend.


Mit 11 Tasten liesse sich das Gerät nur bedienen, wenn sie mehrfach belegt wären und man sich mit dem Pfeiltasten vorkämft, wie das heute bei AVRs üblich ist.

Anyway, am CD-Player brauche ich eigentlich nur den On/Off-Schalter und die Open/Close-Taste. Der Rest geht über die FB.

Der Sony wurde übrigens schon längst ausgemustert. Sonst wüßte ich genau, wie viele Tasten er hat.
Passat
Moderator
#13 erstellt: 22. Mai 2008, 10:23
Es gibt auch Kompromißlösungen, wie z.B. bei meinem Yamaha CDX-870.

Der hat insgesamt 28 Tasten und Regler auf der Front, davon befinden sich aber 23 Tasten unter einer Abdeckung.
Ist die Abdeckung geschlossen, hat man nur Ein-/Ausschalter, Start, Stop, Open/Close und Pegelregler auf der Frontplatte.

Grüsse
Roman
kptools
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Mai 2008, 10:38
Hallo,

genau dies ist mit ein Grund, warum ich immer wieder Yamaha-Komponenten bevorzugt habe .

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 22. Mai 2008, 10:38 bearbeitet]
Z25
Inventar
#15 erstellt: 22. Mai 2008, 12:34
@ Roa: mit 11 Tasten geht alles. Was muss da mehrfach belegt sein? An der FB sind noch ein paar mehr, aber wozu frage ich mich meist............
RoA
Inventar
#16 erstellt: 22. Mai 2008, 12:59
Ich sags mal so: Ich finde es gelinde gesagt Moppelkotze, wenn ich mich an der FB durch sämtliche DSP-Programme klicken muß, bis ich die gewollte Einstellung habe. Das nur mal als Beispiel.
Z25
Inventar
#17 erstellt: 22. Mai 2008, 16:21
OK, wie gesagt, ich sehe das anders: Eigentlich reicht Power, Play, Stop, Pause und Vor/Zurück Skip für mich.

Wir sind ja beim CDP, ein Verstärker mit weiteren Möglichkeiten ist ne andere Sache.....
0300_Infanterie
Inventar
#18 erstellt: 22. Mai 2008, 16:33
Finde den Kompromiss (nicht so haüfig benutzte Knöpfe unter einer Blende zu verstecken) am besten.
Kann mich aber derzeit durchaus mit der Knopf-Knappheit meines Unversalplayers Denon 3910 (14 Knöpfe, inkl. Power & Netz + einen Dreh-Drück-Steller).
RoA
Inventar
#19 erstellt: 23. Mai 2008, 06:15
So, ich hab jetzt mal gezählt: Der CDP-997 hat an der Front 47 Tasten, 2 Schalter und 2 Regler, mithin also 51 Bedienelemente. Die Fernbedienung hat 53 Tasten.


Wir sind ja beim CDP, ein Verstärker mit weiteren Möglichkeiten ist ne andere Sache.....


Dieser CDP hat diverse DSP-Programme. An der Front direkt anwählbar, an der FB muß man sich durchhangeln.
Accuphase_Lover
Inventar
#20 erstellt: 25. Mai 2008, 13:47

RoA schrieb:
Ich sags mal so: Ich finde es gelinde gesagt Moppelkotze, wenn ich mich an der FB durch sämtliche DSP-Programme klicken muß, bis ich die gewollte Einstellung habe. Das nur mal als Beispiel.


Ich weiß zwar nicht so recht was "Moppelkotze" eigentlich ist, schließe mich aber dennoch an.
0300_Infanterie
Inventar
#21 erstellt: 25. Mai 2008, 13:51
Ja, manches bräuchte ne direkte Taste - z.B. Auflösung bei BRPlayern: Der S300 hat so was, der BD30 von Panasonic nicht!
stereoplay
Inventar
#22 erstellt: 25. Mai 2008, 19:03
Moin,

mein CD-Player hat sage und schreibe eine Taste. Da macht das Bedienen am Gerät keinen Spass

Kurz drücken, nächstes Stück.
2 Sek. drücken, Eject.

Toll, wa ?

PS: Hinten hat er einen harten Netzschalter und hört auf den Namen Thule.
0300_Infanterie
Inventar
#23 erstellt: 29. Mai 2008, 18:47
... na das ist je echt spartanisch
Das.Froeschle
Inventar
#24 erstellt: 29. Mai 2008, 19:26

stereoplay schrieb:
Moin,

mein CD-Player hat sage und schreibe eine Taste. Da macht das Bedienen am Gerät keinen Spass

Kurz drücken, nächstes Stück.
2 Sek. drücken, Eject.

Toll, wa ?

absolut! das kann man noch mit 3,4 Promille fehlerfrei bedienen (solange Du die Taste noch triffst)
Accuphase_Lover
Inventar
#25 erstellt: 29. Mai 2008, 19:30
Sprichst du da aus Erfahrung ?
stereoplay
Inventar
#26 erstellt: 29. Mai 2008, 19:55

Accuphase_Lover schrieb:
Sprichst du da aus Erfahrung ? :prost


Wahrscheinlich nein, aber ich ....

So ein Gerät kommt mir nicht mehr ins Haus.
Ich habe ja auch noch den passenden Vollverstärker mit einem Taster und einem Drehgeber...


[Beitrag von stereoplay am 29. Mai 2008, 19:55 bearbeitet]
Das.Froeschle
Inventar
#27 erstellt: 29. Mai 2008, 19:56
Hauptsache, Du fühst Dich vom Gerät nicht überfordert
stereoplay
Inventar
#28 erstellt: 29. Mai 2008, 20:00

Das.Froeschle schrieb:
Hauptsache, Du fühst Dich vom Gerät nicht überfordert :D


Bei 3,4 Promille schon, wenn ich ehrlich bin...


[Beitrag von stereoplay am 29. Mai 2008, 20:01 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#29 erstellt: 29. Mai 2008, 20:01

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frontblende austauschen, wie?
matis am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2003  –  2 Beiträge
Bedienung?
flowie am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  3 Beiträge
Bedienung Restek Radiant?
brummeli am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  8 Beiträge
Tunerkauf sinnvoll?
Hansdampfi am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  10 Beiträge
Streming Client >> DA Wandler >>digitale Weiche >> Sinnvoll?
westbahn08 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  4 Beiträge
Bedienung yamaha pianocraft 810
five_angel am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  2 Beiträge
CD-Player sinnvoll?
Abraxn am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  4 Beiträge
Defekte Lautsprecher - Reparieren sinnvoll?
crissva am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  6 Beiträge
Seperater D/A-Wandler sinnvoll?
ZongoZongo am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  3 Beiträge
Tuner ohne DAB noch sinnvoll?
Cosimo_Wien am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedZipfelschwinga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.476