Ungleichmäßige Alterung bei LG OLED TVs

+A -A
Autor
Beitrag
Ironhide2x
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jan 2016, 08:44
Möchte hier mal eine Thematik aufgreifen, die mich schon seit einiger Zeit beschäftigt. Mir geht es um Langzeiterfahrung zur ungleichmäßigen Alterung der Zellen durch die Sichtung von 21:9 Material.

Es ist ja meines Wissens so, dass die OLED-Zellen relativ schnell an Leuchtkraft verlieren im Vergleich zu den Plasmas der letzten Generation (ca. 30000h zu 300000h für das Erreichen der halben Anfangshelligkeit). Das heißt für mich auch, dass das Verhalten einzelner Zellen bei ungleichmäßiger Nutzung schneller auseinanderdividiert.

Nehmen wir mal meine Situation als Beispiel. Ich nutze meinen EG9209 etwa zu 50%-60% für 21:9 Inhalte (sprich Filme von Bluray und bald UHD-Bluray). Voraussichtlich komme ich auf maximal 5000 Betriebsstunden bis der TV ersetzt wird. Die Zellen die in den 21:9 Balken haben dann erst 2500 Stunden drauf. Meine Befürchtung ist, dass das unterschiedliche Zellverhalten zu diesem Zeitpunkt bzw. schon früher im Bild sichtbar wird wenn Vollbildmaterial abgespielt wird. Verschärft wird das ganze dadurch, dass mit den kommenden UHD-Blurays der TV dank HDR auf maximaler Helligkeit gefahren wird. Damit nutzen sich die Zellen im 21:9 Format in Relation nochmal stärker ab als der Rest des Schirms im TV Betrieb.

Mir ist natürlich klar, dass derzeitige Langzeiterfahrungen noch nicht da sind für die 4K OLEDs, da das HDR Material ja garnicht da ist und die Geräte erst 1 Jahr auf dem Markt sind (über 1500 Stunden hat wohl kaum jemand auf dem Gerät). Vielleicht gibt es aber Erfahrungen dazu mit den FHD Geräten bei jemandem hier? Bitte gebt dann immer eure Sehgewohnheiten mit an. Ich denke jemand mit nur 10% 21:9 Nutzung ist sowieso auf der sicheren Seite. Auch interessant wäre ob LG hier in irgendeiner Art und Weise gegensteuert per Software und ob ein sichtbare ungleichmäßige Alterung unter die Garantie fällt. Immerhin reden wir hier über sehr hochpreisige Geräte die explizit für ihre Bildleistung im Filmbetrieb beworben werden. Da sollte dann meiner Meinung nach auch bei 100% 21:9 über die Garantiezeit nichts passieren.

Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass nach langer Sichtung von 21:9 Material auf meinem EG9209 (ca. 4 Stunden) die 21:9 Balken für einige Zeit in dunkeln Vollbildern sichtbar sind und dann wieder verschwinden. Das dauert aber deutlich länger als der selbe Effekt damals bei meinem VT60 Plasma. Meine Vermutung ist, dass das ganze temperaturabhängig ist und in keinem Zusammenhang mit Alterung steht.
norbert.s
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2016, 09:12
Ironhide2x
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jan 2016, 09:46

norbert.s (Beitrag #2) schrieb:
Das schon gelesen?
LG-Patent bestätigt TFT-Spannungsausgleich per Software gegen IGZO-Backpanel-Unregelmäßigkeiten


Ja das habe ich gelesen. Da ist aber ja nur die Rede von Produktionsunregelmäßigkeiten die das Zellverhalten beeinflussen bzw. konkret das Near-Black-Verhalten und nicht die Alterung. Und das soll teilweise ausgeglichen werden.

Das heißt für jedes Pixel werden hier Größen sensorisch erfasst die in irgendeiner Form charakteristisch für die Lichtausbeute in Abhängigkeit der Ansteuerung ist und die Ansteuerung wird wiederum daran angepasst? Man benötigt dann ja in gewisser Weise ein Maß für die Zellalterung (wie z.B. Innenwiderstand etc.) Geschieht das denn wirklich pixelgenau? Das muss ja ein enormer Rechenaufwand sein. Außerdem stellt sich die Frage ob es quasi eine Obergrenze gibt, wo die Software nicht mehr gegensteuern kann im Alterungsfall. Und wie wird das dann hinsichtlich der maximalen Helligkeit gemacht. Ich muss ja dann in irgendeiner Form die noch "frischeren" Zellen in ihrer Helligkeit runterregeln wenn die abgenutzeren die Helligkeit nichtmehr liefern können.
celle
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2016, 13:03

Meine Vermutung ist, dass das ganze temperaturabhängig ist und in keinem Zusammenhang mit Alterung steht.


Richtig, dass ist eine TFT-Geschichte und betrifft auch LCDs und würde auch einen hypothetischen Sony CLED-TV mit anorganischen LEDs oder QDots als Pixel betreffen.
MeisterEIT
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jan 2016, 20:30

Ironhide2x (Beitrag #1) schrieb:
.... Da sollte dann meiner Meinung nach auch bei 100% 21:9 über die Garantiezeit nichts passieren......



Es steht auch in der Anleitung, dass sichtbare Spuren entstehen können, wenn immer der gleiche Inhalt dargestellt wird.
Dazu wird gleich mit reingeschrieben, dass es normal ist und keine Garantieanspruch besteht.

Ich war im MM und hab mir den 930V und den 9109 angeschaut.
Beide hatten auch sichtbare "Einbrenner".
Der 930V stärker, da schon länger dort stehen. (Monate).
Der Verkäufer hat mir bestätigt, dass alle TVs im ganzen MM über einen Hauptschalter ein und aus geschaltet werden.

Wie aber hier im Forum steht, muss der TV am Strom bleiben und in StandBy geschaltet werden, damit die Vermessung des Panels richtig läuft.
Ich hab dann mal den 930V ausgeschaltet.
Es hat dann auch ein Zeit lang gedauert bis der wirklich aus war.
Danach waren die Einbrenner deutlich geringer. Ganz weg noch nicht, aber fast.

Es stimmt also, dass es die Anpassung gibt.
Und die wirkt wohl auch.

Wenn man wirklich nur 21:9 schaut, dann fällt es doch auch nicht auf, weil man doch nur 21:9 schaut

Es lebe OLED
Taladega
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jan 2016, 12:52

Ironhide2x (Beitrag #1) schrieb:
Möchte hier mal eine Thematik aufgreifen, die mich schon seit einiger Zeit beschäftigt. Mir geht es um Langzeiterfahrung zur ungleichmäßigen Alterung der Zellen durch die Sichtung von 21:9 Material.

.....

Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass nach langer Sichtung von 21:9 Material auf meinem EG9209 (ca. 4 Stunden) die 21:9 Balken für einige Zeit in dunkeln Vollbildern sichtbar sind und dann wieder verschwinden. Das dauert aber deutlich länger als der selbe Effekt damals bei meinem VT60 Plasma. Meine Vermutung ist, dass das ganze temperaturabhängig ist und in keinem Zusammenhang mit Alterung steht.


Vorab:
Ich habe 'nen EF und das Gerät auch erst seit 2 Wochen!

Gestern 5 Stunden am Stück 21:9 (genauer 2,35:1) Material geschaut - danach dann ca. eine Stunde 16:9 mit wechselndem, dunklem wie auch hellem Inhalt :
Ich konnte oben oder unten keine Streifen bzw. Nachleuchter oder "Nachdunkler" erkennen - mein alter Plasma hätte mich diesbezüglich da schon längst "angeschrien"
DarthVader1981
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Jan 2016, 21:13
Da würde mich mal interessieren ob der Bug behoben ist wenn man direkt nach einem 21:9 ausschaltet. Dann leuchten die Balken durch einen (wohl) Firmware Fehler beim EC930V und EG9109 nach dabei ist die Laufzeit vollkommen egal. Man kann theoretisch 2 Stunden, 16:9 ohne Balken laufen danach 1 Minute einen Film mit Balken und trotzdem leuchten sie dann nach aber auch NUR wenn der Algorithmus anspringt.

Würde mich mal interessieren ob das bei den 4Ks gefixxt wurde?

Zu den Balken an sich hab meinen EC930V jetzt seit 1.3 Jahren und kann sagen, die Helligkeit verschiebt sich halt wenn man ein dunkles Grau Bild sich mal vom Anfang an anschaut und vom Ende ABER das betrifft nicht nur die Balkenbereiche sondern das gesamte Bild an sich, der Algorithmus passt wohl immer wieder das Bild an. Sonst müssten ja die Bereiche oben und unten DEUTLICH heller sein als die Mitte, dies ist aber nicht der Fall. Mein OLED hält da relativ viel stabil, auch wenn ich bisher nur knapp 1000 Stunden habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative LG Fernbedienung für LG OLED TVs?
StardustOne am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.12.2019  –  28 Beiträge
Lebensdauer LG OLED TV
kev1308 am 26.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  6 Beiträge
LG EG 9109 Problem: ungleichmäßige Helligkeit
Mr.Pokeylope am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2017  –  12 Beiträge
LG OLED 55C8LLA
tomelie4119 am 04.05.2019  –  Letzte Antwort am 06.05.2019  –  4 Beiträge
OLED ultimative Verwirrung bei LG
samurajin am 29.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  31 Beiträge
Lg oled
Yavuzt69 am 02.01.2020  –  Letzte Antwort am 03.01.2020  –  2 Beiträge
Frage zum LG OLED 55B6P
der_stuermer am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 10.07.2016  –  2 Beiträge
LG OLED LG OLED65C8LLA oder LG OLED 65E8
ToMicPa68 am 14.02.2019  –  Letzte Antwort am 14.02.2019  –  2 Beiträge
LG Oled Fernseher reinigen
blend48 am 15.02.2019  –  Letzte Antwort am 24.02.2019  –  4 Beiträge
LG OLED TV - Bildfehler
Viulix am 31.03.2019  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.670 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedtheshadow
  • Gesamtzahl an Themen1.460.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.773.960

Top Hersteller in LG Widget schließen