LG B7D starkes Bildrauschen bei full HD Inhalten

+A -A
Autor
Beitrag
Hurt_Locker
Neuling
#1 erstellt: 19. Mai 2017, 06:10
Hallo zusammen,

vor kurzen habe ich mir einen LG B7D zugelegt, bisher habe ich darauf nur 4K Inhalte geschaut, welche echt super aussehen. Jetzt habe ich aber auch angefangen 1080p Inhalte zu schauen z.B. Netflix Serien oder Blurays. Dabei ist mir aufgefallen das besonders "Dinge" die im Hintergrund des Bildes zu sehen sind z.B. relativ einfarbige Wände oder z.B. weiße Türen etc. teils extrem "rauschen" (Bildrauschen) man könnte fast schon sagen das hier die einzelnen Pixel richtig "flackern".
Ich habe mich jetzt mal durch die ganzen Einstellungen des TVs gewühlt und getestet, leider bekomme ich das Bildrasuchen nicht in den Griff. Im Moment benutze ich den Kinomodus mit Rauschunterdrückung auf "hoch". Von allen Einstellungen die ich getestet habe sieht das 1080p Bild so noch am besten aus, aber trotzdem ist das Rauschen noch ziemlich stark vorhanden, meiner Meinung nach zu stark für einen Fernseher in dieser Preisklasse.
Hat jemand noch eine Idee oder ein paar Einstellungsmöglichkeiten die ich ausprobieren könnte um das Problem in den Griff zu bekommen?

Viele Grüße

Hurt Locker
cine_fanat
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2017, 11:09
Da wirste mit Einstellungen nicht weit kommen. Material das per Stream ankommt ist immer komprimiert. Mal mehr mal weniger. Oft wird an den dunklen Stellen gespart. In der Hinsicht, merkt schon keiner.
Dadurch entstehen aber Blockartefakte, Art Rauschen und Color Banding.

Der LG OLED ist eine 1:1 Wiedergabe Maschine. Kommt gutes Material an, wird es gut wiedergeben und umgekehrt.

Es soll Hersteller geben, wie Sony, die "zaubern" aus miesem Material ein gutes Bild. Der LG kann das nicht. Nicht so gut.

Hurt_Locker
Neuling
#3 erstellt: 19. Mai 2017, 11:25
Heißt also ich kann auf meinem OLED nicht mal mehr Blurays genießen? Leider gibt es ja noch nicht so viel 4K Inhalte, ich hätte echt nicht gedacht (und habe darüber auch nirgends Berichte gefunden), dass der TV so schlecht mit 1080p Inhalten zurrecht kommt. Klar bei Netflix kann ich es ja noch Teils verstehen, aber bei Blurays? Selbst die 4K Bluray von Fast and Furious 6 hat Teils dieses Bildrasuchen.
Stehe schon kurz davor den TV wieder zurück zu geben, da kann ich mir dann auch ein billigeres Teil holen und muss nicht 2500€ ausgeben. Oder sehe bzw. mache ich da was falsch?
aibe
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Mai 2017, 11:32
Bluray Zuspielung sollte tadellos aussehen. Es geht, wie schon erwähnt, nur um gestreamte Inhalte die je nach Auflösung und Bandbreite stark komprimiert werden müssen.


[Beitrag von aibe am 19. Mai 2017, 11:33 bearbeitet]
cine_fanat
Inventar
#5 erstellt: 19. Mai 2017, 12:23

Selbst die 4K Bluray von Fast and Furious 6 hat Teils dieses Bildrasuchen.


Nennt sich Filmkorn und ist ein Stilmittel, eingesetzt vom Regiesseur, Kameramann...etc.
Ray-Blu
Inventar
#6 erstellt: 30. Mai 2017, 05:08

Hurt_Locker (Beitrag #3) schrieb:
Heißt also ich kann auf meinem OLED nicht mal mehr Blurays genießen?


Zeig mal ein Foto vom Bildrauschen und von deiner Blu-Ray Sammlung und wie sind deine Bildeinstellungen ?
SamLombardo
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2017, 11:26
Ja. Gute Blu Rays (zB Avatar, Oblivion etc.) sollten trotz Full HD keinerlei Rauschen zeigen.
Ray-Blu
Inventar
#8 erstellt: 30. Mai 2017, 13:57
Korrekt, wenn man gute Qualität zuspielt dann sieht es auch gut aus aber komprimierte Kacke von Platte oder Stick natürlich nicht.
SirPaddy13
Neuling
#9 erstellt: 31. Mai 2017, 08:24

Hurt_Locker (Beitrag #3) schrieb:
Heißt also ich kann auf meinem OLED nicht mal mehr Blurays genießen?


Also ich habe ebenfalls den B7D als 55 Zöller. Ich kann deine Probleme in keinster Weise bestätigen.

Aber vielleicht ist dein Auge auch einfach nur empfindlicher ;-)

Ich bin super Zufrieden mit der Kiste
KOKOtm
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2017, 12:27
Netflix ist jetzt auch nicht so der beste Vergleich für 4K Material. Der ganze Marvel Kram arbeitet total überzogen mit dem Filmkorn in der 4K-Variante. Habe mir das lieber in FullHD über den Samsung Player angeschaut, das sah wesentlich besser aus.
No-fri
Stammgast
#11 erstellt: 12. Sep 2017, 04:48
Ich weiß nicht genau was Ihr als Rauschen bezeichnet. Bei mir fällt das im normalen Betrieb auf, wenn rel. dunkle Szenen mit größeren gleichfarbigen und dunklen Bereichen im Bild liegen. Aber auch nicht bei jedem Film ist das zu erwarten oder genau gleich.
Das ist kein kleinkörniges Rauschen, das ist echt großflächiges Flackern.
Nicht um Größenordnungen, sondern im Bereich von vielleicht 2-5 Helligkeitsstufen auf der 0-255 Scala ! Und sogar auch bei neuen Filmen die 2016 bis 2017 hergestellt wurden.
Bei alten Filmen könnte ich die Geschichte noch entschuldigen, aber hier, speziell die dunklen Stellen in den neueren FS Produktionen?
Das gilt nicht bei Beispielbilder, da ist nichts zu sehen, nur Bewegtbildmaterial, und das auch nur die ganz dunklen Stellen !!

Was aber wiederum ganz fein dargestellt wird ist: z.B. Marco Polo bei Netflix! Auch die anderen HDR Filme dort.
Null Rauschen und wunderbares "fast Schwarz", so wie das offensichtlich gewollt ist.
Auch die Testbeispiele bei SES auf deren Transponder mit den bunten Tropfen, der bunte Sprühnebel, die Katze und die explodierende Birne.
Da ist ALLES vom feinsten !!


[Beitrag von No-fri am 12. Sep 2017, 04:54 bearbeitet]
signum69
Stammgast
#12 erstellt: 12. Sep 2017, 18:06
@nofri

Die 4k oled geräte stellen quellrauschen unverfälscht dar.
Macht mein 65c6d auch. Habe noch den 55v910 full hd oled
Und der rauscht weniger. Das liegt nicht an 55zoll vs 65zoll.
Top material sieht auf dem 4k klasse aus, aber wehe die blu ray hat graining, dann kann es aus kürzerer distanz etwas die freude nehmen. Deshalb bin ich froh einen sehr guten blu ray player zu haben wo man das graining/rauschen etwas filtern kann ohne an schärfe einzubüßen.
Am oled rauschfilter auf gering stellen, nicht mittel oder hoch.
Und die bildschärfe nicht übertreiben. Habe auf 15 stehen. Die meisten nutzen "null".

Edit.

Bei netflix sind die meisten 4k serien/filme stark verrauscht.
Die sehen auf meinem full hd oled deutlich besser aus.
Einige wenige, z.b. marco polo machen richtig spass auf dem 4k. Viele dokus auf netflix auch toll in dolby vision oder hdr.
Aber das meiste 4k material hat kein wow effekt....


[Beitrag von signum69 am 12. Sep 2017, 18:15 bearbeitet]
No-fri
Stammgast
#13 erstellt: 13. Sep 2017, 05:03
@signum69
genau so, danke!
Rauschfilter auf null und auch schärfen hab ich ganz weit unten stehn.
Trotzdem nervt das mit dem großflächigem Graining wie Du das nennst. Ich denk wir meinen das gleiche?
Richtige große Fladen in dunklen Video-Flächen, und auch nur, wenn das Gesamtbild recht nah an der Dämmerung ist,
nicht nur körniges Rauschen... (aber bei Bildern kommt das nicht vor, da ist Ruhe)
pspierre
Inventar
#14 erstellt: 13. Sep 2017, 14:30

Trotzdem nervt das mit dem großflächigem Graining wie Du das nennst.

Das hat mit Grain, natürlich oder künstlich, nix zu tun.
Was du beschreibst ist mies arbeitende Kompression in den unteren RGB-Leveln.

Da kan man dann schon mal schöne Makro-Blöcke wie Flächenerscheimugen sehen, oder auch feingliedrige Blockteppichemuster .

Da ist in dem Bereich dann Contentseitig keine ausreichende Datenrate vor der Kompression in dunklen Bereichen enthalten. Was man sieht sind dann Kompressionsartefakte übelster Ausprägung.

mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 13. Sep 2017, 14:31 bearbeitet]
No-fri
Stammgast
#15 erstellt: 14. Sep 2017, 05:40
gut, dann bin ich beruhigt, also kein Fehler im Gerät.
BTW, was ist dann Graining? wie ist das definiert ?
leo_62
Stammgast
#16 erstellt: 14. Sep 2017, 13:02
Graining ist das typische Bildrauschen, also starkes Korn, welches du sicherlich auch aus der Fotografie in Innenräumen und Dämmerung kennst.
Googel mal >Bildfehler und schau dir die Übersicht in der Wikipedia an, da werden so einige Begriffe ganz ordentlich erklärt...
Harry_Potthead
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Feb 2018, 10:33
Was wären denn die sinnvollsten Einstellungen um diese Bildrauschen zu minimieren?

Wenn ich zum Beispiel The Punisher auf Netflix schaue und der Himmel gezeigt wird, ist dieser richtiggehend am flackern. Finde dies schon sehr störend und würde dies gerne abstellen.

Würde mich für Bildeinstellungs-Tipps freuen Nur Rauschunterdrückung hochstellen kann es doch nicht sein. Vielleicht den Kontrast runterdrehen?
Slatibartfass
Inventar
#18 erstellt: 12. Feb 2018, 10:58
Auf meinem 65" OLED sehen BluRays fehlerfrei aus und zeigen je nach Materialqualität auch kein sichtbares Rauschen. Ich sehe aus meinem Sitzabstand von ca. 3,5m keinen Unterschied zu 4K. Dazu muss ich erst näher an den TV herangehen.
Selbst Netlix liegt bei mir von der Qualität näher an der BluRay als die Sky HD Sender über Satellit.

Ich habe hier keine Probleme, und nicht, weil ich etwa unkritisch gegenüber der Bildqualität wäre. Ich erwarte allerdings auch keine Wunder. Ich vermute in diesem Fall noch andere Probleme als nur Graining oder Kompressionsfehler.

Slati
Harry_Potthead
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Feb 2018, 08:33
Welche anderen Probleme sollten dies sein? Es kann sich dann doch nur um bestimmte Einstellungen handen, oder?
Slatibartfass
Inventar
#20 erstellt: 14. Feb 2018, 10:33
Mag sein. Ich habe bei meinem OLED allerdings noch keine Einstellungen hinbekommen, die zu den von dir beschriebenen Ergebnissen geführt hätten.
Kannst du vielleicht mal von diesen Effekten ein Bild hochladen?

Slati
didihannover
Stammgast
#21 erstellt: 14. Feb 2018, 11:23
Hi Slati,

kannst Du mir mal Deine Einstellungen für HD SD TV Zuspielung für den LG 55B7D geben. Mein TV Bild sieht aufgrund des schlechten Quellmaterials auf dem 4 K Gerät eher bescheiden aus, dass kann mein LG OLED EC930 Full HD viel besser und ich suche jetzt den besten Kompromiss.

Ich habe bei mir 3 alte Telekom MR 303 Media Receiver (kann nur 1080i ausgeben) und ich müsste den Telekom Vertag ändern, 3 neue Receiver kaufen, wenn ich auf 1080p upgraten möchte ... also alles sehr umständlich.

Danke

VG
Didi


[Beitrag von didihannover am 14. Feb 2018, 11:26 bearbeitet]
Bremer
Inventar
#22 erstellt: 14. Feb 2018, 14:27

signum69 (Beitrag #12) schrieb:

Am oled rauschfilter auf gering stellen, nicht mittel oder hoch.
Und die bildschärfe nicht übertreiben. Habe auf 15 stehen. Die meisten nutzen "null".

Rauschunterdrückung auf "niedrig", mpeg Rauschunterdrückiung auf auto und Bildschärfe auf 10.

Ansonsten darauf achten, dass man über einen guten BD Player nativ zuspielt und dem TV das upscaling überlässt. Ich nutze den Pana 704 und meine BDs sind mindestens ebenso gut wie auf dem FHD Plasma zuvor.
Slatibartfass
Inventar
#23 erstellt: 14. Feb 2018, 15:09
Ich habe einen LG 65EF5909 aus 2015. Ich weiß nicht, ob die Einstellungen auf den LG 55B7D übertragbar sind.
Ich habe beide Rauschunterdrückungen auf "niedrig" eingestellt, aber die Bildschärfe auf 25 (ist bei mir kurz davor, wo ein Überzeichnung (helle Kanten) sichtbar würde). Das mag bei den neueren Modellen anders sein.
SD schaue ich so gut wie nicht, da man dieses wohl mit keiner Einstellung ansehnlich aussehen lassen kann bei 65", wofür es auch nie ausgelegt war.

Ein Wechsel beim TV-Receiver von 1080i auf 1080p dürfte nichts bringen, da TV-Sendungen ohnehin nur in 1080i ausgestrahlt werden, und so nur die Skallierung vom TV in den Receiver verlegt wird. Das macht aber ein LG OLED sicherlich nicht schlechter.

Slati
signum69
Stammgast
#24 erstellt: 15. Feb 2018, 06:23
@bremer

Mein rauschfilter gering bezog aber auf meinen 65c6d.
Unsere 6er oleds haben mehr rauschen als die 2017 modelle.

Bei meinem 55b7 habe ich rauschfilter beide auf aus.die 17er sind einiges rauschärmer, was aber wohl detailschärfe kostet.

Beim c6 habe ich bei tv schärfe 15
Beim b7 kann ich bis fast 30 gehen, blu ray und höher max 20.
didihannover
Stammgast
#25 erstellt: 15. Feb 2018, 08:42
...meinem LG EC930 Full HD (2014 Modell) betreibe ich mit einer knackigen 35 Schärfe-Einstellung und das 1080i TV Bild ist erste Sahne...sehr selten Doppelkonturen (vielleicht mal bei einem Anzug) und man sieht wirklich jeden Bartstoppel


[Beitrag von didihannover am 15. Feb 2018, 09:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wandhalterung LG 65 B7d
jaymed am 19.11.2017  –  Letzte Antwort am 07.02.2018  –  7 Beiträge
LG B7D - unicable Einstellungen
Goscher am 13.05.2018  –  Letzte Antwort am 07.01.2019  –  9 Beiträge
LG OLED B7D Problem
elwoodblues1985 am 13.06.2018  –  Letzte Antwort am 14.06.2018  –  4 Beiträge
LG B7D Einganssignal Info
Hifialist am 21.02.2018  –  Letzte Antwort am 27.02.2018  –  5 Beiträge
Farbprobleme (Grünstich) bei LG 65 B7D
grt35a am 19.11.2017  –  Letzte Antwort am 20.11.2017  –  7 Beiträge
lg oled b7d bild unscharf bei bewegungen
jerry3878 am 11.01.2018  –  Letzte Antwort am 26.01.2018  –  16 Beiträge
LG B7D Amazon App Eurosportplayer
DonDigger am 15.09.2017  –  Letzte Antwort am 18.09.2017  –  4 Beiträge
LG OLED 65 B7D - Panel Defekt?
gh3o am 08.01.2018  –  Letzte Antwort am 09.01.2018  –  8 Beiträge
Bildrauschen 65C6D. Help!
creasy9 am 04.04.2017  –  Letzte Antwort am 17.11.2017  –  7 Beiträge
B7D Bildprobleme
Hifialist am 01.05.2018  –  Letzte Antwort am 03.05.2018  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.127 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedknarzn
  • Gesamtzahl an Themen1.461.141
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.786.859

Top Hersteller in LG Widget schließen