Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zwischen Pianocraft und Restek Mini?

+A -A
Autor
Beitrag
dexxtrose
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jul 2005, 22:02
Hallo,

zur Zeit habe ich im Arbeitszimmer eine Marantz Eclipse 22 (tut sich akustisch nicht viel mit den bekannteren Pianocraft-Anlagen).

Ich würde mich da gerne etwas verbessern, dabei aber in der Größe der Geräte bleiben. Aufgefallen sind mir die Restek Mini, aber da ist man mit CD-Player, Vor- und Endstufen lässig mit 2500€ dabei.

Kennt jemand Geräte in der Größe, die preislich und akustisch irgendwo dazwischen liegen?

Danke
Stefan

P.S.: Lautsprecher sind hier übrigens Castle Durham 900, aber wer weiß für wie lange noch...
Ungaro
Inventar
#2 erstellt: 29. Jul 2005, 22:31
Hallo!

Mir fällt da noch die Marke Cyrus ein!
www.cyrus.co.uk
Du findest die Geräte z.B. bei www.hifi-schluderbacher.de

Die Musical Fidelity X Serie ist auch klein und sehr empfehlenswert, aber die kosten einiges mehr!

Schöne Grüsse
Ungaro
graumantel
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Aug 2005, 12:57
Hallo Dexxtrose/Stefan,

zusätzlich zu den von Ungaro genannten Marken werfe ich Teac, Denon und Onkyo in den Ring:

Teac hat mit seinen Reference 300 MkII Komponenten im Mini Format (21 cm Breite) eine feine und wertige Anlage auf den Markt gebracht. Nähere Infos gibt es auf der Teac-Homepage unter dem Menüpunkt Reference. Zu den Preisen kann ich nichts genaues sagen. Dürfte für alle Komponenten bei insgesamt etwa 1.000 € liegen.

Denon hat zwei Komplettanlagen bestehend aus Minikomponenten im Angebot. Die F-101 und die 201 SA. Die F 101 umfasst Verstärker, CD-Spieler und Tuner und hat eine UVP von 600 €. Die exklusivere 201 SA Serie beinhaltet kommt für die gleichen Komponenten auf etwa 1.000 € (UVP). Optional erhältlich ist ein Mini-Disc- und Kassettendeck und anstelle des Vollverstärkers gibt es auch einen Receiver.

Zu guter Letzt sei noch Onkyo genannt mit Seperate Collection genannt. Sie kostet bei Hifi-Regler etwa 1.400 €. Einen Testbericht gibt es in der aktuellen Ausgabe der Stereo.

Vielleicht ist ja was für dich dabei.

Viele Grüße und Spass bei der Qual der Wahl,

Markus
Ungaro
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2005, 13:07
Hallo Markus!

Vielen dank für die Ergänzung!

Du hast natürlich völlig Recht, ich dachte bloss, dass dexxtrose etwas hochwertigeres als die Pianocraft sucht! Deswegen dachte ich an diese zwei Marken.

Schöne Grüsse
Ungaro
dexxtrose
Stammgast
#5 erstellt: 01. Aug 2005, 14:15
Hi,

vielen Dank für die Ideen. (Teac hatte ich auch überlegt, da ich schon das 300er Kassettendeck habe.)

Ich steige jetz mal ganz klein bei Cyrus ein und habe mir einen SL ersteigert und schau mir den mal an.

Gruß
Stefan
Ungaro
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2005, 14:21
Hallo wieder!


dexxtrose schrieb:
Ich steige jetz mal ganz klein bei Cyrus ein und habe mir einen SL ersteigert und schau mir den mal an.


WOW! Glückwunsch! Du wirst es nicht bereuen, ich besitze eine Cyrus Vorstufe und bin voll zufrieden damit!
Ich wünsche dir viel Spass mit dem Cyrus!

Gruss
Anton
dexxtrose
Stammgast
#7 erstellt: 01. Aug 2005, 14:30
Werde auf jeden Fall berichten...
Stefan
graumantel
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Aug 2005, 14:35
@Stefan
Na dann: auf langanhaltenden Spaß mit Deiner neuen Liebe!

@Ungaro
Ok, den Link zur Denon F 101 hätte ich mir sparen können, da hast Du recht. Aber Stefan sucht, pardon suchte Anlagen, die preislich zwischen Pianocraft (400 €) und der Restek-Kombi (2.500 €) liegen.
Da lag ich mit zweimal 1.000 und einmal 1.400 € doch schon ganz gut.

Viele Grüße,

Markus
Ungaro
Inventar
#9 erstellt: 01. Aug 2005, 14:40
Hallo Markus!


Da lag ich mit zweimal 1.000 und einmal 1.400 € doch schon ganz gut.


Stmmt! Sorry!
Ich hatte mal den kleinen Onkyo VV und CDP, war wirklich nicht schlecht, aber einen Cyrus würde ich nie gegen einen Onkyo tauschen!

Schöne Grüsse
Anton
dexxtrose
Stammgast
#10 erstellt: 10. Aug 2005, 12:38
Hallo,

hier noch der ausstehende Bericht zu meinem Kauf.

Also der Cyrus SL ist tatsächlich ganz nett und liefert eine tolle Transparanz und knackigen Sound, wobei sich auch noch mal zeigt, dass die Eclipse nicht so schlecht ist.

Allerdings werde ich ihn wieder verkaufen, weil er mit Kabeln knapp zu tief ist und ich auch noch ein paar Audiolabor Flink Monoendstufen erstanden habe, die das noch mal toppen und auch von der Tiefe besser passen.

Setze die SL hier heute abend ins Forum (Suche/Biete), vielleicht hat ja jemand Interesse.

Gruß
Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pianocraft
T4MC am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  16 Beiträge
Suche Mini Reciever ähnlich Pianocraft
Magic1 am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  10 Beiträge
pianocraft
Jogi_Bär am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  19 Beiträge
CD-Klangunterschiede zwischen PianoCraft E400 und E600
zeus.berlin am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Restek Sector
Goanesh am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  2 Beiträge
Restek Factor
/torsten am 04.11.2002  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  5 Beiträge
Yamaha PianoCraft: Unterschiede zwischen den Baureihen
Pandawan am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  8 Beiträge
Mini Anlage
Karl_Nagel am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  4 Beiträge
PianoCraft E300 oder E400
LilAnGl am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  13 Beiträge
Neue Boxen oder PianoCraft?
Novize am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mission

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 95 )
  • Neuestes Mitgliedjulianusafricanus
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.326