Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Soeren71
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2006, 22:48
Moinsen Leutz,

ich muss mir in näherer Zukunft einen Plattenspieler zulegen-leider hab ich etwas aus den Augen verloren wie der Markt für sowas dasteht,deshalb hier meine Frage:
Was sollte ich investieren oder hat jemand detailierte Kauftipps??
Der Plattenspieler ist für den normalen Hausgebrauch gedacht,also nix mit DJ oder sowas in der Art und ich bin ein "OttoNormalVerbraucher" der nicht in Billigschrott investieren will um Ärger zu vermeiden.
Danke im voraus.........
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 07. Jan 2006, 00:55
Hallo!
Esteinmal willkommen im Forum.
Also ich sehe da vor allem zwei Möglichkeiten.
1) Etwas Gebrauchtes z.B von Dual oder Thorens, sowas kriegst du um 100-150 Euro das Risiko dabei ist das die Kiste total verheizt ist und du Ersatzteile und/oder Fachwissen zur Restauration brauchst, das ist dann eigentlich ein Hobby für sich.

2)Du kaufst dir was neues, dann wäre m.E. wohl der Technics 1200/1220 Mk xx ein ganz heißer Kandidat der den Vergleich mit diversen High-End Laufwerken nicht zu scheuen braucht. Mit einem gutem Abtastsystem (z.B ein AT 440ML) läuft der Technics zur Hochform auf. Selbstverständlich exakt Justiert und am besten auf einer Wandhalterung aufgestellt.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 07. Jan 2006, 00:57 bearbeitet]
lbeil
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jan 2006, 09:08
Hallo,

es gibt für Dich zwei günstige alternativen, die klanglich und preislich in einem vernünftgen Rahmen stehen.


Pro-Ject Debut (gibt es in verschiedenen Farben rot, schwarz, weiß, gelb, blau usw.)

Daten und Bilder auf www.audiotra.de

Sherwood hat zwei Plattenspieler. Den günstigeren würde ich Dir nicht empfehlen. Der Hochwertigere ist ein Nachbau des 1210ers von Technics. Etwas abgespeckt, steht dem Technics aber nichts nach. Außer man will in die Disco damit.

Beide liegen kanpp unter 250 Euro und machen beide Spaß

Viele Grüße

Sascha
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2006, 14:41
Hallo, Soeren71,

es gibt mittlerweile eine Unzahl von Plattenspieler auf dem Markt. Es wäre schon hilfreich zu wissen, wieviel Du investieren möchtest u. wie Deine Ansprüche sind, ob Du eher ein Gerät der Einsteigerklasse willst od. ob es schon etwas besseres sein darf. In den normalen Preisklassen bietet Projejkt ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis u. auch Rega-Plattenspieler bieten extrem viel Gegenwert in den normalen/bezahlbaren Preisklassen.
pitwitt
Neuling
#5 erstellt: 07. Jan 2006, 15:01
hi, werde mir auch bald einen neuen plattenspieler kaufen, möchte bis zu 200.- für ein neues gerät mit system ausgeben. soll nur für zwischendurch zum alte platten anhören sein, muss kein high-end-teil sein. was gibt's da zu empfehlen ?
danke vorerst
grüße pitwitt
Soeren71
Neuling
#6 erstellt: 07. Jan 2006, 15:40
Schonmal besten dank für die reacts.

Also ich bin bisher mal dem Technics aus dem obrigen posting nachgestöbert.Is der nich eher so für die Disko geeignet???

Meine Ansprüche würde ich so definieren:Ich suche einen Einstiegsplayer dem man aber nich nachsagt:"Naja,für den Anfang reichts"..........für ein HighEnd is der Nutzen zu gering.





PS:Da bin ich nochmal.Meine Suche hat derzeit folgenden "Favoriten" ergeben:Pro-Ject 1.2 LE für 299 Euronen.....was sagt die Fachwelt??


[Beitrag von Soeren71 am 07. Jan 2006, 15:49 bearbeitet]
Soeren71
Neuling
#7 erstellt: 08. Jan 2006, 19:34
Ich will mir ja keinen Ruf als Nervensäge erarbeiten....aber könnte mir evtl jemand ne Einschätzung zu oben angesprochenem Plattenspieler geben?
Prosac
Neuling
#8 erstellt: 08. Jan 2006, 20:18
Mahlzeit Soeren71

Ich selber halte nicht viel vom Pro-Ject 1.2 LE !
Ich kann dir den Omnitronic DD-2220 als Einsteigermodel oder einfach nur als Abspielgerätempfehlen !

Wenn du es ein wenig professioneller haben möchtest, dir aber die Kohle für die Technics- Turntable fehlt , dann such mal nach diesem Teil: reloop RP-5000 mk II aus der HIGH-Q-Serie!

Ich selber habe zwei davon und die machen sich echt gut beim z.B. Auflegen und haben!

Als Systeme benutze ich: Ortofon Concorde DJ (unverwüstlich)

Schau mal hier ob da nicht was für dich bei ist :
www.elevator.de
http://stores.ebay.de/DJ-Flohmarkt-by-Elevator
http://stores.ebay.de/Versandhandel-Reschke

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen!?

Gruß
Prosac
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 09. Jan 2006, 13:52
Soeren 71 schrieb:


Meine Ansprüche würde ich so definieren:Ich suche einen Einstiegsplayer dem man aber nich nachsagt:"Naja,für den Anfang reichts"..........für ein HighEnd is der Nutzen zu gering.


Also, der von Ibeil schon empfohlene Projekt Debut ist für den Enstieg gut geeignet aber natürlich kein High End.
Der 1.2 läuft aus, es mag noch Restmodelle geben aber er wir durch den Xpression II ersetzt, den ich Dir sehr empfehlen kann, ein sehr guter Einstieg bei dem auch gewisse Ansprüche realisiert werden können. Meiner Meinung nach bietet Projekt in den unteren Preisklassen das beste Preis/Leistungsverhältniss von allen Herstellern.
Toni78
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Jan 2006, 14:08
Naja als reinen Player würde ich den 1210er von Technics nicht so unbedingt empfehlen, seine Ausstattung ist fürs Auflegen in Diskos ausgelegt (Pitcher etc.). Er sieht gut aus und mag fürs Geld fast unverschämt gut klingen, aber er hat den für den Heimbetrieb entscheidenden Nachteil das er SIW am ende der PLatte nicht abschaltet von einer Tonarmrückführung mal ganz zu schweigen.

Das hat zwar mein Micro Seiki und diverse andere High End Player auch nicht, aber es gibt durchaus gut klingende Halb- oder Vollautomaten auch für unter 500 EUR. Übrigens auch von Technics.
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Jan 2006, 15:17

Hörbert schrieb:
2)Du kaufst dir was neues, dann wäre m.E. wohl der Technics 1200/1220 Mk xx ein ganz heißer Kandidat der den Vergleich mit diversen High-End Laufwerken nicht zu scheuen braucht. Mit einem gutem Abtastsystem (z.B ein AT 440ML) läuft der Technics zur Hochform auf.


Mal eine Frage zum Technics:

Wie kommt es, daß die 1200/1210er in allen Hifi-Zeitschriften am hinteren Ende des Feldes liegen?
Mit Ach und Krach "Oberklasse" schaffen?

Für einen eigentlich doch vielgelobten Player, der zudem schon seit 20 Jahren gebaut wird, ist das doch erstaunlich.

Ich brauche eigentlich keinen Plattenspieler, meine Vinyl-Sammlung ist längst aufgelöst.
Manchmal aber spiele ich mit dem Gedanken, damit doch wieder anzufangen, und wenn, dann wäre der Technics ein ganz heisser Kandidat.

Zugegeben: weil er einfach unverschämt gut aussieht...


Soeren71
Neuling
#12 erstellt: 09. Jan 2006, 16:29
Hallo "HiFiTom"...........

würdest du denn den 1.2er empfehlen,auch wenns eben ein Auslaufmodell ist???Das muss ja nicht automatisch schlecht sein und würd mich zumindest nicht stören wenn der Player denn was taugt.
Wie gesagt,ich hab ihn angeboten bekommen für 299 Euronen
karellen
Stammgast
#13 erstellt: 09. Jan 2006, 18:00
Soeren, wie sieht denn der Rest Deiner Kette aus, vor allem Verstärker und Lautsprecher? Und über welche Phono-Eingänge verfügt diese (MM, MC, ...)? Sollte man nicht aus dem Auge verlieren...

Lieber Gruss
Rainer
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 09. Jan 2006, 21:15

würdest du denn den 1.2er empfehlen,auch wenns eben ein Auslaufmodell ist???Das muss ja nicht automatisch schlecht sein und würd mich zumindest nicht stören wenn der Player denn was taugt.
Wie gesagt,ich hab ihn angeboten bekommen für 299 Euronen


Ich denke, daß der 1.2 schon was taugt, allerdings gab es die Ausführung 1.2 Comfort, das war das Modell mit der zusätzlichen Endabschaltung u. elektronicher Geschwindigkeitswahl u. 1.2, die Version LE ist mir nicht bekannt, dem Vertrieb auch nicht. Wenn es sich um den 1.2 Comfort handelt, ist der Preis in Ordnung, wenn es sich um die 1.2 Standartversion handelt nicht. Ist bei dem Angebot der Tonabnehmer mit dabei? Der Nachfolger, Xpression II - XPII(comfort) wurde überarbeitet u. soll besser als sein Vorgänger sein, allerdings konnte ich sie nicht 1 zu 1 vergleichen.
Soeren71
Neuling
#15 erstellt: 11. Jan 2006, 21:48
Letzte Frage zum Thema:
Also ich hab mich jetzt mal für ein Produkt aus dem Hause "Pro-Ject" entschieden,aber;
Lieber den "1.2Comfort" oder den "XpressionII" ????
Ich tendiere derzeit zum Erstgenannten aufgrund der Endabschaltung.Beide liegen bei 329 Euronen......und???


Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 11. Jan 2006, 23:36
Hallo, Soeren71,



Lieber den "1.2Comfort" oder den "XpressionII" ????
Ich tendiere derzeit zum Erstgenannten aufgrund der Endabschaltung.Beide liegen bei 329 Euronen......und???


Der Xpression II kostet normalerweise 400 Euro, es gibt auch den Xpression II Comfort, vielleicht kriegst Du ja für den auch so einen guten Preis, den würde ich dann nehmen.
The_FlowerKing
Stammgast
#17 erstellt: 12. Jan 2006, 14:52
Hallo,

möchte hier niemand für blöd verkaufen/hinstellen, aber ProJect halte ich persönlich für rausgeschmissenes Geld! Jeder gebrauchte Plattenspieler in der Region von 200€ wird Klassen besser sein als dieser Leichtbau von Project.

Beispielsweise ein Thorens TD160 - Kult! - kostet weniger und bietet SEHR wahrscheinlich mehr als du weißt schon was.

Also bitte, mach mal die Augen auf, und guck dir Project mal genauer an. Wie sie gebaut sind.. die Tonabnehmer.. also das ist schon eher untere Mittelklasse, die du da zum extrem hohen Preis bekommst.

Wie auch immer: Das Project-Fenster ist weit geöffnet, kannst gerne dein Geld reinschmeißen

PS: Habe selber einen Dual 714Q für nur 50€ bekommen, der ist mit großer Wahrscheinlichkeit besser als der Project für 300
-Christian-
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Jan 2006, 14:56

Hifi-Tom schrieb:
Hallo, Soeren71,



Lieber den "1.2Comfort" oder den "XpressionII" ????
Ich tendiere derzeit zum Erstgenannten aufgrund der Endabschaltung.Beide liegen bei 329 Euronen......und???


Der Xpression II kostet normalerweise 400 Euro, es gibt auch den Xpression II Comfort, vielleicht kriegst Du ja für den auch so einen guten Preis, den würde ich dann nehmen.


Ja, nimm den!
The_FlowerKing
Stammgast
#19 erstellt: 12. Jan 2006, 15:01

The_FlowerKing schrieb:
Hallo,

möchte hier niemand für blöd verkaufen/hinstellen, aber ProJect halte ich persönlich für rausgeschmissenes Geld! Jeder gebrauchte Plattenspieler in der Region von 200€ wird Klassen besser sein als dieser Leichtbau von Project.

Beispielsweise ein Thorens TD160 - Kult! - kostet weniger und bietet SEHR wahrscheinlich mehr als du weißt schon was.

Also bitte, mach mal die Augen auf, und guck dir Project mal genauer an. Wie sie gebaut sind.. die Tonabnehmer.. also das ist schon eher untere Mittelklasse, die du da zum extrem hohen Preis bekommst.

Wie auch immer: Das Project-Fenster ist weit geöffnet, kannst gerne dein Geld reinschmeißen

PS: Habe selber einen Dual 714Q für nur 50€ bekommen, der ist mit großer Wahrscheinlichkeit besser als der Project für 300 ;)


Nach langer Recherche ziehe ich alles was ich oben gesagt habe zurück. Nimm den "der am besten klingt" und das wird dann doch wohl ein Project sein.
Muss jetzt mal weg, .. ich falle vom Stuhl *lach*
Hifi-Tom
Inventar
#20 erstellt: 12. Jan 2006, 15:06

möchte hier niemand für blöd verkaufen/hinstellen, aber ProJect halte ich persönlich für rausgeschmissenes Geld!


Also ich weiß nicht so recht wie Du zu so einer
Einschätzung kommst, aber gerade in den unteren Preisklassen ist Projekt ziemlich konkurrenzlos.


Jeder gebrauchte Plattenspieler in der Region von 200€ wird Klassen besser sein als dieser Leichtbau von Project.


Das bezweifle ich stark, sicherl. kriegst auf dem Gebrauchtmarkt, wenn Du in etwa das gleiche Geld investierst, manchmal auch was besseres nur manchmal eben auch Schrott u. vor allem ohne Garantie!

Thorens ( beziehe mich auf die alten Modelle ) u. Dual haben sehr gute Plattenspieler gebaut, nur manche gebrauchte sind stark überholungsbedürftig.


Also bitte, mach mal die Augen auf, und guck dir Project mal genauer an. Wie sie gebaut sind.. die Tonabnehmer..


Projekt baut Plattenspieler u. keine Tonabnehmer. Im übrigern, wenn ich mir meinen alten Dualplattenspieler in Erinnerung rufe, der hat 300 DM gekostet, dann kriegst Du heute für 200 Euro von Projekt was besseres.
The_FlowerKing
Stammgast
#21 erstellt: 12. Jan 2006, 15:17
Naja ich sag dazu nichts mehr .. macht was ihr wollt. Wenn Projekt "untere Preisklasse" sein soll, dann weiß ich auch nicht mehr. Und konkurrenzlos?? Hallo gehts noch??

Des weiteren sind die gebrauchten Spieler aus den 70ern/80ern oftmals gepflegte Liebhaberstücke, aber das ist dir evtl noch nicht aufgefallen. Ist auch nicht kritisierend gemeint an der Stelle! Schau dir das Analog-Forum oder das dualforum an, dann weißt du, wovon ich spreche. Dort wirst du 100%ig besseres fürs Geld bekommen, das 100%ig Meilen besser als Project sein wird. 99%ig sogar noch besseres für weniger bekommen wirst!


"Thorens ( beziehe mich auf die alten Modelle ) u. Dual haben sehr gute Plattenspieler gebaut, nur manche gebrauchte sind stark überholungsbedürftig."

Das ist wahr, doch wenn man den vielen Verkäufern Glauben schenken darf bei z.b. Ebay, hat man heutzutage immernoch sehr gute Karten. Wie gesagt, mein Dual hat weit unter 100€ gekostet und wird mit einem Projekt wie oben genannt sicher mithalten können oder sogar übertreffen - da kenn ich jetzt das Modell nicht. Hab aber schon oft Projects gesehen, die Modelle für 200€ und muss sagen, dass die so ja schon fast auseinander fallen ... muss echt nicht sein.


Achja, wir sind hier im Hifi-Forum und ich finde, dass man vorallem HIER bessere Beratung erwarten kann als das bisher der Fall war. Klingt jetzt alles provokant und großkotzig, weiß ich selbst, und das solls auch.

Manchmal fehln mir echt die Worte, was hier so empfohlen wird.. oh man.
Hifi-Tom
Inventar
#22 erstellt: 13. Jan 2006, 12:36
Hallo, The_FlowerKing,

ich weiß ehrlich gesagt nicht warum Du Dich hier so aufregst.


da kenn ich jetzt das Modell nicht. Hab aber schon oft Projects gesehen,


Hast Du sie nur gesehen od. auch schon mal einen gehört?


Wenn Projekt "untere Preisklasse" sein soll, dann weiß ich auch nicht mehr.


Projekt fängt so bei 200 Euro an u. geht rauf bis etwa 1000 Euro, das ist da wo andere renomierte Hersteller erst anfangen. Wenn Du in den unteren Preisklassen einen vergleichbaren Hersteller kennst, der besser u. billiger ist, nur raus damit u. komm mir jetzt bitte nicht mit Techniks. Wir reden hier über Neugeräte!
Das Spitzenmodell von Dual hat vor 20 Jahren ungefähr 1000 DM gekostet, also knapp 500 Euro. Du kannst Dir ja mal ausrechnen, wo der heute liegen würde, bei den gestiegenen Energiekosten, Produktionskosten u. Löhnen, das wäre mit Sicherheit heutzutage deutlich über 1000 Euro, also teurer als das Spitzenmodell von Projekt u. das ist verdammt gut. Mein Einsteigermodell von Dual was damals ungefähr 300 DM gekostet hat war nach 3 Jahren kaputt u. klangl. ziemlich bescheiden.
Natürl. kann man bei dem Kauf eines gebrauchten Plattenspielers Glück haben u. ein Schnäppchen machen, es freut mich auch, wenn Dir das gelungen ist, aber der Regelfall ist das nicht.


Ach ja, wir sind hier im Hifi-Forum und ich finde, dass man vor allem HIER bessere Beratung erwarten kann als das bisher der Fall war.
Manchmal fehlen mir echt die Worte, was hier so empfohlen wird.. oh man.


Überleg Dir erst mal, was Du hier so von Dir gibst u. überprüf vor dem Posten erst mal Deine Informationen, das wäre vielleicht nicht schlecht.
Dual u. Thorens wurden bereits erwähnt, auf die Risiken des Gebrauchtkaufs wurde auch hingewiesen, der Treatsteller selber bat um Informationen über Projekt u. hat seine Preisklasse so um die 300-400 Euro definiert, aber vielleicht hast Du ja in dieser Preisklasse eine lohnenswerte Alternative ( Neugerät )?
Denn außer Schimpfen kam von Dir bis jetzt nichts konstruktives.


[Beitrag von Hifi-Tom am 13. Jan 2006, 12:45 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#23 erstellt: 13. Jan 2006, 12:54
Also ich finde auch, dass ein gut gepflegter DUAL 704 mit Mittelklasse Tonabnehmer die Einsteigerdreher von Project übertrifft (allein schon aufgrund der vielen brauchbaren Einstellungsmöglichkeiten und der hohen Kompatibilität zu derzeitigen Tonabnehmern).

Ein Spitzenmodell der 70 bis 80er von Dual oder Thorens ist sehr solide und für kleines Geld gebraucht zu kaufen. Dann aber wirklich nur die besten Modelle und nicht irgendeines. Die haben früher nämlich auch schon Schrott produziert ;-)

Ist schon eine Überlegung wert!!

Bei einem Neukauf sind aber die Projects ein vernünftiger Einstieg.


[Beitrag von Janophibu am 13. Jan 2006, 12:56 bearbeitet]
The_FlowerKing
Stammgast
#24 erstellt: 13. Jan 2006, 14:12
"Wir reden hier über Neugeräte!
Das Spitzenmodell von Dual hat vor 20 Jahren ungefähr 1000 DM gekostet, also knapp 500 Euro. Du kannst Dir ja mal ausrechnen, wo der heute liegen würde, bei den gestiegenen Energiekosten, Produktionskosten u. Löhnen, das wäre mit Sicherheit heutzutage deutlich über 1000 Euro, also teurer als das Spitzenmodell von Projekt u. das ist verdammt gut.

Denn außer Schimpfen kam von Dir bis jetzt nichts konstruktives. :("

Hi,

dann frag ich mal, warum es ein Neugerät sein soll? Möglicherweise hat der Threadstartet ja gar nicht viel Ahnung von Plattenspielern und braucht dringend Beratung BEVOR Kaufempfehlungen hier niedergeschrieben werden. Das ist Sinn des Forums und deswegen regt mich das auch auf. Gerade bei Plattenspielern ist meiner Meinung nach nämlich die Technik von heute der alten, soliden Bauweise keineswegs überlegen.

Davon abgesehen scheinst du schlechte Erfahrung mit gebrauchten Geräten gemacht zu haben, ansonsten solltest du deine Aussagen überdenken: Gebrauchte, gut gewählte alte Geräte sind nicht nur ihr weniges Geld wert, sondern sind - technischer Zustand vorausgesetzt - den heutigen Spielern in so gut wie jeder Hinsicht überlegen. Dazu brauche ich nichtmal einen Project zu hören um das zu wissen, denn Plattenspielertechnik ist rein mechanische Technik. Desweiteren gibts viele "Beweise" hier im Internet, wo Project schon oft nicht sonderlich gut hingestellt wurde im Gegensatz zu alten Spielern.

Also statt der Frage "Welches Neugerät soll es sein?" würd ich lieber direkt bei der Frage ansetzen und fragen "Ist ein neuer oder ein alter Spieler bei gleichem Preis besser?".

Diese meiner Meinung nach sehr viel klügere Frage wird dann den richtigen Weg zeigen.
Übrigens hat Dual und auch Thorens selbst im heutigen Mittelpreis-Segment sehr sehr gute Plattenspieler. Es sind diejenigen, die vor 20, 30 Jahren halt ihre 1000DM kosteten. Ja und? Ist doch fein, wenn man dieselbe gute alte Technik heute für lau bekommen kann!

Da ist dein Argument "Du kannst Dir ja mal ausrechnen, wo der heute liegen würde, bei den gestiegenen Energiekosten, Produktionskosten u. Löhnen, das wäre mit Sicherheit heutzutage deutlich über 1000 Euro, also teurer als das Spitzenmodell von Projekt u. das ist verdammt gut." einfach Müll, wenn ich das vorsichtig sagen darf. Warum? Weil es nicht von Belang ist, wieviel mehr Geld heute eine solche Bauweise kosten würde... Löhne, Energie etc spielen im Fall Plattenspieler absolut keine Rolle.


Wenn du das jetzt noch immer nicht begriffen hast, tuts mir Leid für dich und den Threadersteller, wenn er sich für ein Neugerät entscheidet und unnütz mehr Geld als nötig ausgibt.


Achja: Eine indirekte Zustimmung für mein Argument ist ja wohl, dass alte Plattenspieler im Preis steigen, die Nachfrage sehr groß ist! Ein 30 Jahre alter TD160 hätte eigentlich nur noch einen rein technischen Wert von evtl 50€ sag ich mal. Wieviel kostet er? Bis zu 150€! Auch, weil die Leute den Spieler als Kult betrachten, aber auch, weil die Technik eben sehr gut ist und er das Geld wirklich wert ist, das Preisleistungs-Verhältnis selbst bei 150€ noch stimmt!


[Beitrag von The_FlowerKing am 13. Jan 2006, 14:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler?!
thhorsten am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  14 Beiträge
Plattenspieler - Kaufberatung
GP-Torsten am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  4 Beiträge
Plattenspieler?
janeausdemjungel am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  13 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
Janis. am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  27 Beiträge
Plattenspieler
Morgon123 am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler, Thorens oder Linn
EddieNewman am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler
tr-luigi am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
Suche Plattenspieler
Hannes am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Dual/Technics
Ribbeck am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 12.05.2014  –  4 Beiträge
Plattenspieler
dima4ka am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedrike112
  • Gesamtzahl an Themen1.345.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.564