Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Creek oder Musical Fidelity

+A -A
Autor
Beitrag
gulli
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Aug 2006, 22:34
hallo zusammen

habe vor mir in naher Zukunft einen neuen Verstärker zu kaufen,und zwar entweder Creek Evo oder Musical Fidelity X-150 bzw. X-80.Habe leider das problem einen Händler zu finden der beide bzw. alle drei Geräte führt bzw. da hat.Wenn also irgend jemand schonmal beide im direkten Vergleich gehört hat wäre es nett wenn er seine erfahrungen mitteilen könnte.Ausserdem hätte ich noch die Frage ob der Creek serienmäßig einen phonoeingang besitzt oder ob dieser optional erhältlich ist.Ach ja bitte nicht erschlagen ich lege in dieser Preisklasse schon wert auf Wertigkeit und langlebigkeit,vielleicht kann mir da auch noch jemand was zu sagen.

Gruss und danke im vorraus
Wilder_Wein
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2006, 08:42
Hallo,

also ich kenne beide Geräte, den Creek Evo besitze ich und den Musical Fidelity hatte ich selbst schon auf meiner Liste. Ich hatte vor ca. einem Jahr den CD Player und den Verstärker dieser Mini Serie Zuhause. In meinen Augen sind das sehr gute Geräte, allerdings mit 1198 Euro pro Gerät nicht wirklich günstig, hier zahlt man wohl auch ein wenig für das Design.

Mir hat das Gesamtpaket damals allerdings nicht so zugesagt. Irgendwie fehlte dem MF damals ein wenig die Dynamik, er wirkt etwas schlaff. Jetzt muss ich aber auch sagen, dass mein Dynaudios schon nach ein wenig Leistung rufen. Aber auch der CDP hatte mir damals nicht so zugesagt, er wird zwar klanglich in den höchsten Tönen gelobt, aber hier halten sich die Unterschiede sowieso in Grenzen. Meiner hatte damals einige Aussetzer, außerdem dauerte der Einlesevorgang der CD doch recht lange.

Trotzdem, wer auf der Suche nach ein paar feinen Komponenten im Mini Design ist und zudem die passenden Lautsprecher hat, der ist mit dieser Kombi sicherlich nicht schlecht beraten. Sie sehen zudem sehr schick aus, an der Verarbeitung gibt es auch nichts zu mäkeln.

Die Creeks würde ich trotzdem höher einstufen. Der Verstärker überzeugt mich wirklich in allen Belangen. Der klang ist klasse, die Leistung stimmt auch, zudem sieht er nicht weniger schick aus wie der MF. Es gibt zwar immer wieder Vorurteile gegen eine Fertigung in China, aber wenn ich mir den Creek Evo so anschaue muss ich sagen, da könnten sich viele eine Scheibe von abschneiden. Die Verarbeitung ist absolut topp! Den sehr positiven Test des Crekk Evo IA und CDP in der letzten Stereoplay kann ich also voll und ganz bestätigen.

Hier wurde auch auf die optional erhältlichen Phono-Boards hingewiesen. Es gibt wohl 2 verschiedenen Varianten, eine Standart und eine anscheinend etwas hochwertige die mit 125 Euro zu buche schlägt. Letztere muss wohl richtig klasse sein (laut Stereoplay)

Mein Fazit spricht eindeutig für die Creeks, zumal ein Preisunterschied von 448 Euro pro Gerät auch noch zu beachten wäre.

Gruß
Didi
ocu73
Stammgast
#3 erstellt: 17. Aug 2006, 09:04
Hallo Gulli.

Kann Dir "leider" nur über die Creek-Evo-Kombi berichten, die ich mir die Tage bei einem Händler angehört habe.

Hatte mich vorher schon auf die 06´er Rotel-Serie eingeschossen (die Entscheidung für die B&W CM-1 war schon gefallen), aber der Händler bat mich (zum Glück) mir vorher noch die Evo-Serie anzuhören.

Tja, was soll ich sagen?!

Nicht nur die Verarbeitung von Creek ist wertiger, die Anlage spielt quasi "in einer anderen Liga".
Ich habe zwei Stunden lang immer wieder die Kombi gewechselt und könnte jetzt hier Worte/Sätze wie spritziger, direkter, im Mitteltonbereich nicht so schwamig etc. benutzen, aber um es einfach auszudrücken, für mich klingen die Evo´s einfach besser!

Für mich war die Kaufentscheidung jedenfalls gefallen.

Jetzt bist Du was M.F. angeht noch nicht schlauer, aber vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen.

Bis denne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musical Fidelity X-15
Stefan90 am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  3 Beiträge
Musical Fidelity X 10
HiFiMan am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  12 Beiträge
Musical Fidelity Verstärker
Gerhard123- am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  5 Beiträge
Musical Fidelity A5.5 oder A5
mischkas am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  9 Beiträge
MUSICAL FIDELITY , JUNGSON ODER ATOLL
Uwe02 am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  2 Beiträge
Was soll es sein: Creek, Musical Fidelity, Cambridge, Atoll?
overcool am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  18 Beiträge
Naim %i oder Musical Fidelity M3 ?
Paul_Wessing am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  2 Beiträge
musical fidelity a1-x oder neuer Amp?
Buddelbaby am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  7 Beiträge
Musical Fidelity M6i oder Avm Evolution A3.2
erdincxx am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  52 Beiträge
Musical Fidelity M3i oder Cambridge Azur 651a
rockin.fan am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Opticum

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 99 )
  • Neuestes MitgliedMeliand
  • Gesamtzahl an Themen1.345.622
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.839