Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neues CD-Deck (und anderes.) zur Kenwood M-45

+A -A
Autor
Beitrag
riesenbert
Neuling
#1 erstellt: 20. Nov 2006, 15:12
Hallo!
Gleich zu Anfang möchte ich anmerken, dass es Sachfelder gibt, auf denen ich mich sicherlich kompetenter bewege, als das der HiFi.
Ich nehme nicht an, dass meine Anlage überhaupt in diese Kategorie fällt...
Nun aber zu meiner Frage. Vor 2 Jahren habe ich einer Freundin meine jetzige Komplette Anlage für 10€ abgekauft. Ich bin zufrieden, nur würde ich nun gerne einige Verbesserungen vornehmen:

Die jetzige Konfiguration ist (alles Kenwood):
Midi M-45; DP-950 und Ls-45

Ich hoffe, diese Angaben sind konkret genug.
Ich möchte nun gerne das CD-Deck ersetzen, da mein jetziges einige CDs (v.a. gebrannte und neuere) nicht mehr oder nur sehr "sprunghaft" liest. Welches kann man mir denn empfehlen, man bedenke immer, dass ich noch Schüler bin! Gerne hätte ich natürlich eins, das auch MP3s etc spielt.

Ferner würde ich auch über eine Soundoptimierung auf die Boxen bezogen nachdenken, hierfür müsste ich aber einmal Eure Einschätzungen zu meiner Anlage hören.
Ist sie (hier gibts ja viele Freaks ;-))kompletter Schrott? Lohnt es sich prinzipiell, noch rein zu investieren?

Ich freue mich über jeden Senf, und vor allem natürlich über konkrete Vorschläge das CD-Deck betreffend.

Vielen Dank,
Peter
riesenbert
Neuling
#2 erstellt: 20. Nov 2006, 15:31
Hi!
Was ich über meine Anlage geschrieben habe, war nicht ganz wahr!

Amp: A-45, Tuner: T-85L, Cas-Deck: X-45, CD-Deck:DP-950

Danke!
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 21. Nov 2006, 11:31
Hi,

ich kenne deine Anlage nicht, aber wenn du prinzipiell zufrieden bist, musst du auch nix ändern. Dir muss der Klang gefallen, nicht mir oder sonst wem.

Zum CD-Spieler: Wenn der Probleme bereitet, dir der Rest aber reicht, dann lohnt es sich m.E. natürlich, auch einen neuen oder 'neuen' gebrauchten CD-Spieler zu holen. Du musst ja keine x-hundert Euro dafür ausgeben. Am besten ist, du schäust in deiner Gegend mal nach einem Gebrauchtwarenladen, wo du das Teil auch ausprobieren kannst (ob es z.B. selbstgebrannte CDs liest). Ordentliche Gebrauchte solltest du für 40, 50 Euro auf jeden Fall schon bekommen. Welcher Markenname da dann drauf steht, dürfte ziemlich egal sein...

Gruß,
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues CD-Deck für Technics SU-800 gesucht
xxoph am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  5 Beiträge
Yamaha A960 passendes CD-Deck
Frederik88 am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  2 Beiträge
Tape-Deck: Kenwood, Denon, Sony?
dobro am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  3 Beiträge
Kenwood K-511 Frage zur Ausstattung
HJSchmitz am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung für CD-Deck
Cockerfield am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  5 Beiträge
Frontlaustprecher für 35 bzw 45 m²
pieb am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  16 Beiträge
Receiver + CD-Deck (dünn/klein)
nrg* am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  7 Beiträge
welcher CD Player? 3 zur Auswahl, gebraucht
evilknievel am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  4 Beiträge
Welches alte Kassetten-Deck/CD-Player-Deck kaufen? (Bin Anfänger!)
shuek am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  3 Beiträge
Cd Deck ohne Verstärker an Lautsprecher
LiuvarAldaron am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Lenovo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedbenni8
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.172