Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endstufe mit Einschaltautomatik, gibt's sowas ?

+A -A
Autor
Beitrag
nhs
Stammgast
#1 erstellt: 01. Dez 2003, 23:58
Hallo,
zur Ergänzung meines AV-Receivers suche ich eine Endstufe für die Frontboxen. Ich möchte allerdings nicht immer die Endstufe explizit ein- und ausschalten. Wegen diversen Geräte im WZ ist es schon lästig genug. Deshalb bevozuge ich eine Endstufe mit Ein/Ausschaltautomatik. Das heißt, das Gerät befindet sich im normalen Fall im Standby-Betrieb und wenn Eingangssignale anliegen, soll die Endstufe automatisch anspringen. Gibt's so eine Endstufe überhaupt ? wenn ja -> welche könnt Ihr empfehlen. Mindestens 100 Watt bei 8 Ohm soll das Gerät mitbringen.

nhs.
cr
Moderator
#2 erstellt: 02. Dez 2003, 00:03
Wenn die Endstufe in der Nähe des AVs steht, würde ich dir eine Master/Slave-Steckerleiste empfehlen. Der AV ist dann der Master.
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 02. Dez 2003, 00:06
Moin,

es gibt von Rotel zum Beispiel die RB-1050 http://www.rotel-hifi.com/stereo_endverst/index.htm#

Die hat eine Einschaltautomatik. Aber warum willst du unbedingt 100W an 8 Ohm?
nhs
Stammgast
#4 erstellt: 02. Dez 2003, 00:16
Danke für Eure schnelle Antwort!
@stadtbusjack: warum 100W an 8 Ohm ? Ich denke, damit ich meine demnächst eintreffenden Canton Ergo RCL vernünftig ansteuern kann. Vieleicht liege ich ja falsch ?
Die Endstufe muß nicht aus aktuellen Modellen stammen. Eine gebrauchte von ebay wird mir reichen.


[Beitrag von nhs am 02. Dez 2003, 00:23 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 02. Dez 2003, 14:48
Moin,

der Wirkungsgrad der Canton ist ja nicht schlecht, also reichen auch die 70W der Rotel locker! Vor allem, weil die auch annähernd 70W bringen dürfte, was man von vielen, auf denen 100W drauf steht, nicht unbedingt behaupten kann
Werner_B.
Inventar
#6 erstellt: 02. Dez 2003, 15:04
nhs,

wie cr schon schrieb.

Ich habe eine Brennenstuhl Premium-Line Master/Slave zum Einschalten meiner Aktivboxen. Funktioniert perfekt. Die Empfindlichkeit ist zudem einstellbar. Gibt's im Baumarkt und lässt Dir vor allem freie Wahl der Endstufe(n).

Gruss, Werner B.
nhs
Stammgast
#7 erstellt: 03. Dez 2003, 10:12
@cr and Werner: Nach welchem Prinzip arbeitet so eine Master/Slave Steckleiste ?
Ist es so ? Wenn die Leiste erkennt, dass der Strom durch das Mastergeraet fliesst, schaltet sie automatisch den Schalter fuer Slavegeraet an.
Kann man so eine Leiste auch im Baumarkt wie Praktiker oder Hornbach kaufen ?

nhs
Werner_B.
Inventar
#8 erstellt: 03. Dez 2003, 10:36
nhs,

korrekt - ich habe meine von Obi (die gute Brennenstuhl so um Euro 80-90).

Es gibt auch popeligere Teile für weniger Geld. Die Brennenstuhl sind aber stabil und anerkannt gut. Ich habe nichts besseres gefunden. Vor allem ist bei vielen billigeren der max. zulässige Strom über die Slave-Dosen stark limitiert - das kann bei SEHR kräftigen Endstufen unter Umständen schon am Limit sein. Die Brennenstuhl hat genügend Reserve.

Bei Stand-By des Masters fliesst übrigens so wenig Strom, dass die Slaves ausbleiben, man kann also die ganze Anlage damit auch fernbedient einschalten, indem man den Master aus dem Stand-By "aufweckt".

Gruss, Werner B.
Bass-Oldie
Inventar
#9 erstellt: 03. Dez 2003, 10:41
Hi,

Ich habe mir für den Zweck ein Schütz verdrahtet, das von dem geschalteten 220V Ausgang des AV Receivers ein- bzw. ausschaltet wird.

Funktioniert gut und hat leistungsmäßig gute Kontakte auf der 220V Seite. Da laufen alle Endstufen drüber.

Alternativ gibt es z.B. von Parasound die HCA-1000A, eine Endstufe mit genug Power für die Canton und mit dem 12V Trigger Anschluß zum Einschalten.
Fragt sich dann nur, woher man die 12V zum Schalten bekommt, wenn Sie der Receiver nicht eingebaut hat.

Dann wäre die Steckerleiste einfacher zu integrieren.

Gruß,
Axel
mobaer98
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Dez 2003, 10:59
Hallo nhs,

die Endstufen M2 von AVM schalten sich automatisch in den Standby-Betrieb, wenn min. 1 Minute lang kein Signal kommt. Sobald wieder ein Signal kommt, schalten sie sich mit einem hörbaren Relais-Klicken ein.
Leistung an 8 Ohm: 160 Watt (380 Watt an 2 Ohm)
Stromaufnahme Standby-Betrieb: 3 Watt
XLR- und Cinch-Eingänge
Können auch auf Permanentbetrieb geschaltet werden.

Gruß, Christian

Nachtrag: Kosten pro Paar 2.200 - 3.000 € je nach Ausführung


[Beitrag von mobaer98 am 03. Dez 2003, 11:04 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#11 erstellt: 03. Dez 2003, 11:14
tja, bei monos wird es sowas wohl häufiger geben (weil bei boxennaher aufstellung sinnvoll) als bei stereo-amps, die i.d.r pre-amp-nah stehen ...
nhs
Stammgast
#12 erstellt: 05. Dez 2003, 22:18
Vielen Dank an alle. Die Lösung ist also Master/Slave Steckleiste. Und was hält Ihr von der Endstufe ROTEL RB 980BX. Ist Sie brauchbar für Front-LS Canton Ergo RC-L. Ich möchte es wie folgt einsetzen.
Yamaha RX-V640 --> RCL-Blackbox --> Rotel RB980BX --> Canton Ergo RC-L.
Macht das überhaupt einen Sinn ?

nhs
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker/receiver mit einschaltautomatik .
wegomyway am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  2 Beiträge
Kleiner Stereoreceiver mit Einschaltautomatik
frankenmatze am 09.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  4 Beiträge
Kompakt Verstärker mit Einschaltautomatik
Cyba am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  5 Beiträge
gesucht: audiophiler DSP! gibt's sowas?
neo171170 am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  16 Beiträge
Kleiner Aktivmonitor mit Einschaltautomatik und Analogeingang gesucht
HendrikD am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  4 Beiträge
Gibt's Pianocraft Boxen nur schwarz?
Tim_1977 am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  3 Beiträge
Minianlage mit Tapedeck - gibt's das noch?
spike44 am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  12 Beiträge
Receiver mit Eingängen für 8 Geräte - gibt's das?
*knightfall* am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  4 Beiträge
CD-Receiver Pioneer PDX-Z9: gibt's "was ähnliches" mit WLAN?
sirdrake am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  2 Beiträge
Günstige Alternativen zu Vorverstärkern: Gibt's denn da nichts?
mute am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.293