Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Verstärker passt zu den Magnat Monitor 880?

+A -A
Autor
Beitrag
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Feb 2007, 22:25
Hallo, habe mir die Magnat Monitor 880 gekauft. Auch gleich nene PASSENDEN! Verstärker dazu (Kennwood KAF1010). Leider hat der beim Versuch ihn an den PC anzuschließen den Geist aufgegeben. (Endstufe durchgeschmort!). Dann hab ich vom Händler (ebay) nene neuen bekommen (Sony STR-DE445). Aber der hat irgenwie auch nen Schaden. Jetzt muss ein neuer her. Aber welchen.

Also zu den Boxen:

Magnat Monitor 880

Sinus: 150 W
Max. Belastbarkeit (Musik): 300 W
Frequenzbereich: 22 - 35 000 Hz
Impedanz: 4-8 Ohm
Schalldruck: 92 dB

(Weitere Daten könnte ihr ja im Internet nachlesen.)


Ach ja, und er sollte sich so in der Preisklasse um 150-200€ bewegen. NEU!
Ich kaufe mir den dann warscheinlich irgenwo gebraucht.(is billiger).

Vielen Dank schonmal im Voraus!


[Beitrag von Hifi-Fan66 am 16. Feb 2007, 22:47 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Feb 2007, 15:57
Hallo,

Hifi-Fan66 schrieb:
....Leider hat der beim Versuch ihn an den PC anzuschließen den Geist aufgegeben. (Endstufe durchgeschmort!).....


Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Bei mir war der Receiver auf Stand-By. Beim Anschließen des Cinch-Kabel an den PC wurde der Stecker des Kabels sehr warm. Erbebnis: Ausfall des linken Kanals am Verstärker.
Also: immer alles vom Netz nehmen bevor man verkabelt.

Für Dein Budget gibt´s hier einen Denon oder hier einen Yamaha. Beide empfehlenswert.

Gruß
Robert
mrsing
Stammgast
#3 erstellt: 17. Feb 2007, 16:06
also ich weiß nur dass bei der Erdung meiner Reckhorn F-1 die Funken sprühten und alle Gehäuse meiner Anlage seitdem unter einem nicht so angnehmen Schleichstrom stehn

Wenn an eines der Gehäuse ein Chinchkabel(vom Fernseher z.B.) kommt gibt es ein unnettes Kratzen in den LS!?

Hoffe mal all dies ist normal und der baldige neue Amp macht das auch mit!
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2007, 16:09
Hallo Hifi-Fan66 . . . und noch einen Willkommensgruß hier !

Hifi-Fan66 schrieb:
...Leider hat der beim Versuch ihn an den PC anzuschließen den Geist aufgegeben. (Endstufe durchgeschmort!). .....Sony STR-DE445). Aber der hat irgenwie auch nen Schaden. ...

Welchen Schaden hat der Sony denn ?

Hast Du vielleicht ein anderes Problem - z.B. eine Box defekt ?
Oder funktionier(t)en die woanders ?

Gruß
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Feb 2007, 10:59
Also die Boxen gehen. (geh ich davon aus.) Die habe ich neu vor 2 Monaten gekauft.

Aber die Verstärker waren auch beide Gebraucht. und nicht mehr die neuseten. Der Sony: ich vermute irgend eine Sicherung oder so kaputt (wenns sowas überhaupt gibt) weil wenn ich die Lautstärke höher als 15 drehe (max. 30) dann Steht PROTECT (=Schutz) da. und es kommt keien Musik mehr. Aber das Problem zu beheben ist mir zu blöd. Ich will etwas gescheites. Wo auch dann mal ein paar jährchen funktioniert. Ich habe nämlich keine lust mir alle 2 Monate nen neuen zu kaufen.

Also der Yamaha gefällt mir ganz gut. Auch das Design.
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2007, 14:54
Ich werde den Verdacht einfach nicht los, daß doch eine Box defekt ist.

Denn PROTECT besagt ja, daß der Verstärker eine Überlastung gemeldet hat.

Möglicherweise wird auch der Yamaha bei höherer Lautstärke abschalten ....

Hast Du nicht einen Bekannten, der die Boxen mal durchmessen und checken kann ?

Gruß
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Feb 2007, 12:18
könnt ich notfalls mal machen.

aber könnte es nicht auch sein, das es irgendwas mir dem pc auf sich hat. ich mein dass der vielleicht ein zu schwasches signal sendet oder so. weil zuvor ging er ja noch erst als ich in ca 3 wochen an den pc angeschlossen habe ist er plötzlich von einer auf die andere sekunde ausgegangen. (und wenn ich jetzt über den dvd player music hören will habe ich das selbe problem.)

Ich habe den verdacht, dass der computer irgendwie dem verstärker schaden zugefügt hat. weil er ist ja vorher noch gegangen.

also und wegen den boxen schau ich mal was sich da machen lässt.
alexandrososa
Stammgast
#8 erstellt: 19. Feb 2007, 18:43
Ich würde Dir den Harman Kardon HK 675 gebraucht empfehlen! Müsste so bei 150 bis 180 € liegen. Was "besseres" brauchen die Boxen nicht...
Gruß
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Feb 2007, 14:01
Wo gibt den Harman Kardon HK 675 gebraucht? Ich habe ihn bei ebay, billiger.de, und CO nur für ca. 300 gesehen.
alexandrososa
Stammgast
#10 erstellt: 20. Feb 2007, 16:37
Wenn Du geduldig bist, müsste hin und wieder mal ein gebrauchter bei ebay auftauchen
Als ich meinen damals verkauft habe, liefen sie so zwischen 150 - 180 € aus.
Von einem neuen für 300,- € würde ich eher abraten, nicht für das Geld. In der Preisklasse gibt es Alternativen.
Grüße
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Feb 2007, 22:06
Hallo,

möglich dass der Defekt durch den PC (Soundkarte) verursacht wird. Hab mal aus eigenem Interesse gesucht, aber nix passendes gefunden. Übliche Mängel sind Brummton, zu niedrige Lautstärke oder Knacksen bei defektem Kabel. Aber das gleich der Verstärker hinüber ist

Defekte kenne ich in dem Zusammenhang nur wenn man (wie in meinem Beispiel) beim Anschließen das Gehäuse mit dem Stecker berührt, das Kabel erhitzt und der Verstärker einen "mitbekommt".

Trotzdem: neuen Verstärker nicht an den PC anschließen!

Gruß
Robert
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 22. Feb 2007, 17:58
Hä??? wie soll ich denn da musik hören, ohne musik geht net. Ich habe nämlich alles aufm pc.

Ich will mir da wahrscheinlich a a neue Soundkarte kauf. Weil bis jetzt hab ich die im board, mit den 3,5 mm klinken. Ich will aber eine mit Chinch anschlüssen, oder vielleicht gleich mit einem coaxial (schreibt man das so?) ausgang, oder einem optischen ausgang. (wenn das überhaupt gibt. (hab ich irgendwo mal gelesen.)).
Also der Verstärker muss auf jeden Fall an den PC anschließbar sein. Das ist sehr wichtig.
Und vielleicht hat noch jemand tipps zur Soundkarte.

Mfg


[Beitrag von Hifi-Fan66 am 22. Feb 2007, 17:59 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Feb 2007, 18:25
Hallo,

Soundkarte empfehle ich die M-Audio 2496 (Stereo). Hab ich selbst. Gute Karte. Anschluß wie beim CD-Player mit Cinch-Kabel. Digital-Anschlüsse sind an der Kabelpeitsche. Brauchst Du aber nicht, weil die meisten Stereo-Verstärker keinen Digital-Eingang haben.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 22. Feb 2007, 18:42 bearbeitet]
mrsing
Stammgast
#14 erstellt: 22. Feb 2007, 18:44
ABER dann kann er doch, mangels EAXusw.-Unterstützung, nicht mehr zocken oder??
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Feb 2007, 19:11
Hallo mrsing,

da hab ich keine Ahnung (weiß noch nicht mal was EAX-Unterstützung ist ), ging bisher nur um Musikwiedergabe.

Alternativ ginge wohl auch ´ne Creative-Karte, hat aber zum Teil andere Anschlüsse.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 22. Feb 2007, 19:27 bearbeitet]
mrsing
Stammgast
#16 erstellt: 22. Feb 2007, 19:41
also ich habe eine etwas ältere Audigdy tut es echt gut!

die neueren dürften dann wohl auch besser sein aber auch so um die 80 ören kosten

Haben teilweise auch einen externen Anschlusskasten(wird dann aber auch teurer) an denen Chinch zu finden ist, einen optischen Ausgang haben die eigentlich alle...

so hast du aber auch eine Karte für dein Spiele (wenn du überhaupt zockst?!) die andere ist bestimmt besser für Soundbearbeitung usw, die Creative erfüllt deine Ansprüche mit an Sicherheit grenzender W.-keit
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 22. Feb 2007, 20:34
Also so ganz habe ich das jetzt nicht verstanden. Mit der Sounkarte wo mir aol-fuzzi empfolen hat, höre ich den Sound meiner spiele nicht? (Oder kann gar nix mehr zocken?)

Also ich zocken mittelmäßig viel.

Sagen wir mal wenn ich am pc sitze, bin ich meistens im internet. da ich wärenddessen ja nicht spielen kann, höre ich musik. Also höre ich wenn ich am pc sitze 70% meiner zeit musik und ca. 30% verbringen ich mit spielen.

Ach ja und Preislich sollte die Soundkarte so bei max. 50Euro liegen. Aber das ist dann auch schon allerhöchstes maximum. Mit 30 Euro wäre ich mehr als zufrieden.

Und vielleicht sollte ich noch dazusagen dass ich bei der Soundkarte in meinem Asus M2N-E board, auch probleme hatte, das gab es immer so ein knistern alle 10 sec. aber nur für ca. 0,01 sec. Keine ahnung an was das liegt. vielleicht an den klinkensteckern. naja aber das ändert sich ja mit den chinch.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Feb 2007, 21:31
Hallo,

Hifi-Fan66 schrieb:
....Und vielleicht sollte ich noch dazusagen dass ich bei der Soundkarte in meinem Asus M2N-E board, auch probleme hatte, das gab es immer so ein knistern alle 10 sec. aber nur für ca. 0,01 sec. Keine ahnung an was das liegt. vielleicht an den klinkensteckern. naja aber das ändert sich ja mit den chinch.

Vermutlich hängt dieser Fehler auf mit den Defekten an den Verstärkern zusammen.

Mal was anderes:
Du hast eine Onboard-Soundkarte. Sofern Du noch Garantie auf dem Mainboard hast (scheint ein neueres Modell zu sein) würde ich das umtauschen, liegt ja offentsichtlich ein Defekt vor. Dann brauchst Du wiederum keine neue PCI-Soundkarte.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 22. Feb 2007, 21:40 bearbeitet]
mrsing
Stammgast
#19 erstellt: 22. Feb 2007, 22:52
das knistern kommt wahrscheinlich von der mangelhaften Erdung der Endgeräte (siehe meinen Beitrag)
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 22. Feb 2007, 23:48
ja aber das board will ich nicht unbedint umtauschen. die onboard soundkarte benötige ich ja nicht mehr wenn ich eine pci habe.
mrsing
Stammgast
#21 erstellt: 23. Feb 2007, 00:37
machs doch so:

bestell Dir eine Karte online, einstecken>>geht=super

einstecken>>immer noch knistern=14-tägiges Rückgaberecht beanspruchen

Trotz alledem würde ich mal schauen dass alle Endgeräte geerdet sind (wenn keine Erdung vorhanden Leitung von Gehäuseschraube zur Gehäuseschraube, von Gerät zu Gerät..) und darauf achten dass KEINE herumschwingende Leitung (wie freie chinch) dei Gehäuse berühren

so das wars
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 23. Feb 2007, 12:01
ja so werd ich das machen.

aber zuerst benötige ich einen Verstärker. Das war ja die eigentliche Themabeschreibung.
armindercherusker
Inventar
#23 erstellt: 23. Feb 2007, 12:21
Hast Du Dich denn nun schon für einen Typ entschieden ?

HK oder NAD oder Marantz oder .... ( tun sich alle nicht soooo viel - muß nur preislich + leistungsmäßig in etwa passen )

Gruß
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 23. Feb 2007, 14:35
Könntest du mir mal die genaue Typbezeichnung gebe? also der yamaha oben in den beiträgen ist ja preislich leider über dem maximum. also wenn er so um die 100 kostet (gebraucht) bin ich eigentlich mit jedem zufrieden. und an den pc will ich ihn halt anschließen. und es sollt eine marke sein. also das ich halt davon ausgehen kann, dass er lange hält.
mrsing
Stammgast
#25 erstellt: 23. Feb 2007, 14:57

und es sollt eine marke sein. also das ich halt davon ausgehen kann, dass er lange hält.


es gibt auch genug Marken die mit Qualität nichts zui tun haben
Hifi-Fan66
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 24. Feb 2007, 19:50
ja schon, aber so Namhafte wie Sony, Kenwood, und Co. mein ich halt.
Chris_der_styler_
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 23. Jul 2007, 19:20
Pioneer Vsx-416

mehr sag ich nicht...in verbindung mit dem passt das alles..
ich kenn zwar nur die 1000er mit dem aber mit den Monitor 880ern sollte das auch nicht anders klingen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor 880 : Sinnvoll
HansiPeters am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2016  –  13 Beiträge
Verstärker für Magnat Monitor 880
DJ_Ridley am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  3 Beiträge
Stereo Receiver für Magnat Monitor 880 gesucht
Rockfan_2008 am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 1009, welcher Verstärker passt dazu?
Harry_993 am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker passt zu Monitor Audio GS-20
trecki am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  8 Beiträge
Magnat Altea 3 oder Monitor 220 ? und welcher verstärker
Mad-Cow am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  10 Beiträge
Magnat Quantum 605// Welcher Verstärker passt am besten?
h@gen am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  8 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000 + welchen Verstärker?
FuckShitUp am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker?
sneakpreview am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  9 Beiträge
Welcher Verstärker passt zu diesen Lautsprechern
BASS_power am 17.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979