Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Elektronik passt zur Dynaudio C 1 ?

+A -A
Autor
Beitrag
pillhuhn96
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2007, 17:19
Hi,
bin im forum Neuling und schreibe hier meinen ersten Text.

Bin seit Jahrzehnten Musik- und Hififan.

Nun möchte ich mir in einigen Monaten die Dynaudio Confidence C 1 gönnen und suche entsprechende Partner (CD-Player + Verstärker).

Da es ja unmöglich ist, alle in Frage kommenden Ketten durchzuhören (schon gar nicht zu Hause), versuche ich alle möglichen Fakten zu sammeln und mir eine Vorauswahl zu schaffen.

Also: Ich könnte mir einen Emitter (z.B. 1 1.3 HD evtl. Akku) vorstellen. Ich habe vor allerdings zig Jahren einen gehört (sorry, ich weiß nicht mehr welchen Boxen dranhingen). Klang seinerzeit (soviel ich mich erinnern kann schon Spitze). Aber ob er zu den Dyns passt? Oft hört man ja der Emmi sei etwas träge und braucht ein lange Anlaufphase > dass würde gegen einen Kauf sprechen, da ich leider aus Zeitgründen nicht jedesmal "stundenlang" Vorglühen lassen kann.

Als Player habe ich so in Richtung Meridian G 08 gedacht.

Zur Info: Ich bevorzuge ein sehr räumliches, detailliertes Klangbild. Da ich überwiegend (akkustische bzw. recht softe Rock-/Pop-Musik höre (ab und an auch Klassik), ist absoluter Tiefbass kein muss, ein schönes trockenes Bassfundament reicht völlig aus.

Die Gerätschaften werde ich mir dann wohl gut gebraucht kaufen (müssen); da sonst die EUR-Schmerzgrenze schnell überschritten wird.

Danke für eure Hilfe. Bin für alle Infos dankbar!
Bajo4ME
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mrz 2007, 17:45
Ich kenne die C1 an NAD Masters (Kombiplayer und Stereoverstärker) und fand den Klang Deinen Kriterien entsprechend. Leider weiss ich nicht, ob die Geräte, die Dir vorschweben, gebraucht teurer oder günstiger sind als die Master, die es derzeit eig. nur neu gibt.

In Sachen Wertigkeit, Haptik und Verarbeitung machten die Master jedenfalls einen super soliden Eindruck.
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 09. Mrz 2007, 19:08
Hallo pillhuhn96 . . . und Willkommen im Forum !

Möchtest Du einen Röhrenverstärker oder ist das "egal" ?
Soll er neu sein oder gebraucht ?
Wieviel möchtest Du max. ausgeben ?

In Sachen Transistorverstärker sind u.A. ansonsten zu empfehlen :

Marantz PM 1x - Serie
Accuphase
ältere Luxman 4xx - 5xx - Serie

Gruß
Wilder_Wein
Inventar
#4 erstellt: 09. Mrz 2007, 20:13
Hallo und willkommen im Forum,

ich kann leider nicht viel zu Deiner Verstärkersuche beitragen. Ich habe die C2 bisher an der Masters Serie von NAD gehört und warun extremst angetan von dieser Kombi.

Bei meinem Händler habe ich mir dann auch mal die C1 angehört. Sie lief an einem Accuphase der 4er Serie. Genau weiß ich das leider nicht mehr, da es mir mehr um die Lautsprecher ging.

Ich kann dich zu Deiner Entscheidung einfach nur beglückwünschen. Ich konnte die C1 gegen meine Dynaudio Focus 140 hören, mir verschlug es einfach den Atem. Natürlich habe ich schon aufgrund des Preisunterschiedes mit einemUnterschied gerechnet, aber was die C1 an Musik in den Raum stellt ist schon der Hammer.

Die C1 ist spielt einfach phantastisch und gehört bei mir ab sofort zum festen Bestandteil meiner nächtlichen Träume. Gut, sie wird erst mal unerschwinglich für mich bleiben, aber was nicht ist, kann ja noch kommen.

Gruß
Didi
storchi07
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Mrz 2007, 22:30
ohne prestige-aufschlag: arcam a90. in jedem fall gut für dynaudio.
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2007, 11:34
Ich selbst habe die Dynaudio Crafft - und als nächste Steigerung könnte ich mir die C1 sehr gut vorstellen ....

Auf den Hifi-Tagen 2007 in Hamburg haben mir sowohl die Herren von Dynaudio als auch die anwesenden
Herren von Arcam selbst ( ! ) von dieser Kombination abgeraten.
Mit den Argumenten, daß der Arcam "zu hell und durchsichtig" klingt und somit den Charme der Dynaudio´s zu stark abmildert . . .
Schade, daß ich diese Kombinationen bislang noch nicht hören konnte, um mir ein eigenes Urteil zu bilden.

Zum Thema Röhrenverstärker : habe ich ebenfalls noch nicht an Dynaudio gehört.
Häufig wird allerdings auch geschrieben, daß Dynaudio´s für Röhrengeräte "zu kritisch" sind.
Was ich aber in der Theorie nicht ganz nachvollziehen kann, da die Impedanzverläufe der meisten Dyn´s
doch recht gleichmäßig sind.

Fazit : es bleibt eine Menge zum Probe Hören übrig . . . mal sehen, wann ich mir dafür die Zeit nehme.

Grüße
pillhuhn96
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mrz 2007, 13:34
Danke schon mal für die zahlreichen Reaktionen!
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2007, 14:51
dafür sind wir ja hier

Aber wenn Du zum Probe Hören warst oderwasauchimmer - sind wir dankbar für Deinen Bericht.

Gruß
lolking
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2007, 15:31

Ich selbst habe die Dynaudio Crafft - und als nächste Steigerung könnte ich mir die C1 sehr gut vorstellen ....


Das solltest du dir aber nochmal überlegen! Die C1 zielt doch von der Konzeption in eine ganz andere Richtung...

Back to topic: Ein befreundeter Hifihändler schwört im Zusammenspiel mit Dynaudio auf Linear Accoustic.
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2007, 15:43

lolking schrieb:
...Die C1 zielt doch von der Konzeption in eine ganz andere Richtung....

In welche denn ?

Dank und Gruß
lolking
Inventar
#11 erstellt: 10. Mrz 2007, 16:15
Soweit ich die Crafft noch in Erinnerung habe (von 1997) sind sie hervorragende Monitore welche ich mit einem maximalen Hörabstand von max. 2 Meter betreiben würde. Sie sind sehr neutral abgestimmt aber mit einem für diese Größenklasse untypisch tiefen Bass. Subwoofer benötigt man im Nahfeld wohl nicht. Allerdings sehr anspruchsvoll was die Elektronik betrifft. Der seinerzeit beim Händler angeschlossene Accuphase mittlerer Preisklasse genügt imho gerade so, besser jedoch war das bereits genannte LA Equipment.

Die C1 hingegen tendiert eher zum verschönenden Klang. Schlechte Aufnahmen werden nicht mehr so gnadenlos aufgedeckt und alles wirkt im Vergleich zu den Crafft "rundgelutscht". Auch sind sie eher für hifitypische Hörabstände gebaut. Unter 2 Meter ergab sich beim Hören imho kein homogenes Klangbild.

kurz und gut:
Crafft = toller Nahfeldmonitor mit hervorragender Linearität und superehrlicher Spielweise, dafür Abstriche bei größeren Hörabständen und extremen Pegeln.

C1 = "Audiophiler" Kompaktlautsprecher mit bei dieser Preis und Größenklasse üblichen Stärken und Schwächen sowie leichter Tendenz zum verschönernden Klang.
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 10. Mrz 2007, 16:25
Danke für die Ausführungen - decken sich bezüglich der Crafft absolut mit meinen Erfahrungen.
( auf Neutralität getrimmter Monitor )

Was den Baß angeht : die Focus 140 hat einen "scheinbar" kräftigeren Baß, da er "brummiger" daherkommt

Und die C1 - muß ich mir unbedingt mal anhören.

Die C2 habe ich schon gehört ( aber nicht zu Hause ) und war zumindest positiv angetan.

nochmals Dank und Gruß
storchi07
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Mrz 2007, 18:41

armindercherusker schrieb:
Ich selbst habe die Dynaudio Crafft - und als nächste Steigerung könnte ich mir die C1 sehr gut vorstellen ....

Auf den Hifi-Tagen 2007 in Hamburg haben mir sowohl die Herren von Dynaudio als auch die anwesenden
Herren von Arcam selbst ( ! ) von dieser Kombination abgeraten.
Mit den Argumenten, daß der Arcam "zu hell und durchsichtig" klingt und somit den Charme der Dynaudio´s zu stark abmildert . . .
Schade, daß ich diese Kombinationen bislang noch nicht hören konnte, um mir ein eigenes Urteil zu bilden.

Zum Thema Röhrenverstärker : habe ich ebenfalls noch nicht an Dynaudio gehört.
Häufig wird allerdings auch geschrieben, daß Dynaudio´s für Röhrengeräte "zu kritisch" sind.
Was ich aber in der Theorie nicht ganz nachvollziehen kann, da die Impedanzverläufe der meisten Dyn´s
doch recht gleichmäßig sind.

Fazit : es bleibt eine Menge zum Probe Hören übrig . . . mal sehen, wann ich mir dafür die Zeit nehme.

Grüße


habe die kombi dynaudio/arcam a90 schon intensiv gehört. für mich sehr passend. das hifi-studio-bramfeld in hamburg hat mir übrigens dazu geraten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Dynaudio????
JensR am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  6 Beiträge
Dynaudio Audience 62 - welche Elektronik paßt dazu?
Ameise71 am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  15 Beiträge
Was passt zu Accuphase Vorstufe c 200 als Endverstäker?
der_nach_klang_sucht am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  5 Beiträge
Neue Elektronik aber welche Box
leterrello am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  9 Beiträge
Welche Elektronik zu Elac 208.2?
gertschi8 am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  3 Beiträge
DYNAUDIO FACETTE ?
votec1 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  2 Beiträge
Meinungen zur Pro-Ject Elektronik
oliver_oppitz am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  23 Beiträge
Vincent + Dynaudio = ???
hkgouda am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  6 Beiträge
Welcher Player passt besser ?
Kairaulf am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  9 Beiträge
Welche Hifikomponenten harmonieren mit Dynaudio Focus 360?
Abraxas98 am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedQuantum_Noise
  • Gesamtzahl an Themen1.345.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.813