NAD T 562

+A -A
Autor
Beitrag
Thucky
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Aug 2007, 21:08
Hallo zusammen
ich habe die Möglichkeit einen NAD T 562 DVD-Player für nicht ganz 200€ zu erwerben. Der (gebrauchte) Player ist noch in sehr gutem Zustand, allerdings keine Garantie mehr.

Soviel ich weiss kostet das Teil neu ziemlich viel mehr. Jetzt meine Frage: Lohnt es sich für 200€ den T 562 zu kaufen. Ich habe mal gehört die DVD Technik sei stark im Wandel und neue Geräte wären dadurch sehr schnell "entwerten". Stimmt das?

Ich möchte mit dem DVD-P auch CD's hören. Laut NAD Herstellerseite, könne sich der DVD-P mit den CD-Playern von NAD messen Stimmt das?

fG Thucky

PS: Ich habe ein Paar MA BR2 und einen Onkyo 504
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2007, 05:57

Thucky schrieb:
Lohnt es sich für 200€ den T 562 zu kaufen.


Ja.


Thucky schrieb:
Ich habe mal gehört die DVD Technik sei stark im Wandel und neue Geräte wären dadurch sehr schnell "entwerten". Stimmt das?


Nicht ganz. Dies betrifft den unteren Preisbereich aber am ehesten. Das häufige Erscheinen neuer Speicher- und Komprimierungsverfahren lässt einen Player schnell alt aussehen.


Thucky schrieb:
Ich möchte mit dem DVD-P auch CD's hören. Laut NAD Herstellerseite, könne sich der DVD-P mit den CD-Playern von NAD messen Stimmt das?


Das versprechen viele Hersteller. Leider schaffen es m.E. nur wenige Hersteller auch für deutlich mehr Geld, einen DVD-Player mit gleichwertigen CD-Wiedergabequalitäten zu verkaufen.


Thucky schrieb:
Ich habe ein Paar MA BR2 und einen Onkyo 504


Nach meinen Erfahrungen dürfte jedoch in Deiner Anlage der AV-Receiver das Nadelöhr sein.

Carsten
Thucky
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Aug 2007, 00:25

CarstenO schrieb:

Nach meinen Erfahrungen dürfte jedoch in Deiner Anlage der AV-Receiver das Nadelöhr sein.

Carsten


Hmm,
Ich hätte auch die Möglichkeit für 220€ einen gebrauchten NAD 3225 PE zukaufen(ich glaube das Teil ist ziemlich alt oder?) mit dabei für den Preis wären ein CDP NAD 5325 (auch alt..?)und ein Paar Red Box Lautsprecher, die ich eigentlich nicht will aber auch dabei wären. Aber vllt kann ich da ja was mit dem Verkäufer aushandeln...

Wäre das eine Verbesserung zu meinem (sage mal aktuellen) Onkyo?
Wäre das Set eine sinnvolle Investition? Oder doch veraltet?


CarstenO schrieb:

Leider schaffen es m.E. nur wenige Hersteller auch für deutlich mehr Geld, einen DVD-Player mit gleichwertigen CD-Wiedergabequalitäten zu verkaufen.
Carsten


Da ich bereits einen DVDP (30€ im Blödmarkt ) besitze und ich v.a. Wert auf die Musikwiedergabe lege wäre es also sinnvoll den CD- vom DVD-Player zu trennen?
Der einzige Nachteil wäre wohl, dass ich dann noch einen weiteren Kasten in der Stereokette hätte.


[Beitrag von Thucky am 05. Aug 2007, 00:26 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2007, 07:47

Thucky schrieb:
Ich hätte auch die Möglichkeit für 220€ einen gebrauchten NAD 3225 PE zukaufen(ich glaube das Teil ist ziemlich alt oder?) mit dabei für den Preis wären ein CDP NAD 5325 (auch alt..?)und ein Paar Red Box Lautsprecher, die ich eigentlich nicht will aber auch dabei wären. Aber vllt kann ich da ja was mit dem Verkäufer aushandeln...


Der 3225 PE ist etwa 20 Jahre alt und hatte einen Neupreis von etwa 600 DM. Der 5325 stammt aus der gleichen Zeit und kostete so 800-900 DM. Die Boxen kenne ich nicht.

Wenn ich diesen Preis von 220 EUR mit Ebay vergleiche, ist er okay. Da aber NAD-Geräte dem gleichen Verschleiß unterliegen wie welche von Pioneer, Sony, Technics oder Onkyo, ist der Preis zu hoch.


Thucky schrieb:
Wäre das eine Verbesserung zu meinem (sage mal aktuellen) Onkyo?
Wäre das Set eine sinnvolle Investition? Oder doch veraltet?


Aktuelle CD-Player haben mit Sicherheit klanglich mehr zu bieten als dieses NAD-Schätzchen. Der Verstärker ist aus meiner Sicht -sofern intakt- auch heute noch ein Highlight und sollte dem AV-Receiver in Stereo überlegen sein. Die Boxen zeigen (bei gut aufgenommenen CDs und korrekt aufgestellten Boxen) diesen Unterschied bestimmt sehr deutlich.


Thucky schrieb:
Da ich bereits einen DVDP (30€ im Blödmarkt ) besitze und ich v.a. Wert auf die Musikwiedergabe lege wäre es also sinnvoll den CD- vom DVD-Player zu trennen?
Der einzige Nachteil wäre wohl, dass ich dann noch einen weiteren Kasten in der Stereokette hätte.


Diese Trennung ist m.E. absolut sinnvoll. Wobei ich einen 30-EUR-DVD-Player nicht unbedingt in einer Stereoanlage sehe ...

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen und DVD-Player 200?
datalukas am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  49 Beiträge
NAD
gazebo am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  29 Beiträge
Neuer NAD CD Player gegsucht.
clandestin am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  9 Beiträge
CD- oder DVD Player
micktp am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  2 Beiträge
DVD Player
1ikonti1 am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  5 Beiträge
CD-Player & Verstärker von NAD oder DVD-Player & Receiver von Sony?
Muju am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  2 Beiträge
NAD CD-Player
stockbroht am 01.04.2003  –  Letzte Antwort am 02.04.2003  –  3 Beiträge
NAD C326BEE + Teufel T 500 MK2 ! Passt das zusammen?
gernomiogeronimoistirgendwo am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  7 Beiträge
CD Player zu NAD C325 Verstärker gesucht
Fagan am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  2 Beiträge
NAD 320BEE mit NAD C520?
shmokkk am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedag1951
  • Gesamtzahl an Themen1.380.034
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.512

Hersteller in diesem Thread Widget schließen