Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player vs. DVD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
lukethorn
Neuling
#1 erstellt: 19. Aug 2004, 18:41
Hi there!

Wie in einem anderen Post schon erwähnt werd ich mir demnächst eine neue Anlage holen.

Nun, die Frage nach den Komponenten ist nun weitgehends geklärt. Nur beim Player haben sich bei mir noch einige Zweifel aufgetan.

Ich hab mich für folgende Komponenten entschieden:

Verstärker: NAD C 372
Boxen: B & W DM 604/S3

Wenn jemand gegen diese Kombination was einzuwenden hat, bin ich offen für bessere Vorschläg

Nun, aber zu meiner Frage:

zur Auswahl stehen:

CD-Player: NAD C 542
CD-Player: NAD C 521 BEE
DVD-Player: NAD T 513

Ich frage mich ob der Unterschied der CD-Abspiel-Qualität unter den 3 Playern mit dem obigen Equipment überhaupt merkbar ist.
Wenn nicht, würde ich mich für den DVD-Player entscheiden, da der auch MP3 abspielt.

Oder weiss jemand noch nen besseren Player in dieser Preisklasse?


Gruss und Dank!

Luke
Nif4n
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Aug 2004, 18:44
mmh... also meisst bekommst du bei cd-playern im gegensatz zu dvd-playern mehr klang für den preis aber du hasst bei einem dvd-player den vorteil, dass du dort auch dvds abspielen kannst. mp3 würde ich nicht zu raten, da mp3 nicht verlustfrei ist.... also wenn würde ich mindestens mp3s mit 192kbps nehmen
lukethorn
Neuling
#3 erstellt: 19. Aug 2004, 18:55
Danke erstmal für die prompte Antwort!

Was meinst Du, ist der Klangunterschied (CD-Player/DVD-Player in der selben Preisklasse) für einen Laien auf meiner Verstärker Boxen/Kombination hörbar?

Hier die Beschreibung des Verstärkers und der Boxen:

Verstärker: Preis 725 Euro

Power Drive, Holmgren Ringkern-Transformator
- 2 x 150 W Mindestdauerleistung an 8 und 4 Ohm
- 225 / 340 / 460 W dynamische Leistung
an 8 / 4 / 2 Ohm
- 400 W Mono an 8 Ohm im gebrückten Modus
- Soft Clipping
- 7 Hochpegeleingänge, 2 Tape Ein- / Ausgänge
- Vor- und Endstufe auftrennbar
- Zweiter Pre Out mit Pegeleinstellung
- Diskreter Schaltungsaufbau mit kurzen Signalwegen
- Goldbeschichtete Ein- / Ausgänge, Relais-Eingangswahl
- System-Fernbedienung SR 5

Boxen: Preis 550 Euro /Stück

Technische Daten : DM604 S3
Description 3-way vented-box system
Dimensions Height: 994mm (39.1in)
Width: 236mm (9.3in)
Depth: 398mm (15.7in)
Net Weight 29.2kg / 64.2lb
Freq. Response 39Hz - 22kHz ± 3dB on reference axis
Freq. Range -6dB at 30Hz and 42kHz
Sensitivity 90dB spl (2.83V 1m)
Nominal Impedance 8 ohms (minimum 3 ohms)
Power Handling 25W - 200W into 8 ohms on unclipped programme
Drive Units Unit 1: 1x 25mm (1in) metal dome high-frequency
Unit 2: 1x 180mm (7in) woven Kevlar® cone midrange
Unit 3: 2x 180mm (7in) aluminium cone bass
Finish Cabinet: Black Ash or Sorrento (light oak) vinyl
Grille: Black Cloth


[Beitrag von lukethorn am 19. Aug 2004, 18:55 bearbeitet]
Grzmblfxx
Stammgast
#4 erstellt: 19. Aug 2004, 19:04
Hast du deine Wunschkomponenten schon gehört?
Der freundliche Händler leiht dir sicher den CD und den DVD Player, damit du dich zuhause entscheiden kannst.
Erst recht, wenn du das andere Zeug gerade gekauft hast/kaufen willst...

Andreas
hännes
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Aug 2004, 21:44
Hallo Luke,

hast du die Kombination NAD + B&W probegehört? Auch mal andere Elektronik im Vergleich gehört? Die B&W 604 S3 habe ich zwar selbst nie gehört, da ich LS für 1400-2200 Euro suche, aber die B&W 705 und 704 haben mir an NAD-Elektronik (C 352 und C 372, jeweils mit dem 542) überhaupt nicht gefallen: zwar warm, aber wenig durchhörbar und wenig präzise, mit Wabbelbass. Eine andere Welt tat sich mit Rotel-, Linn- oder auch Naim-Elektronik auf! In deiner Preisklasse wäre vielleicht auch Cambridge oder Arcus einen Versuch wert (habe ich allerdings noch nie gehört).

Gruß
Hännes
prometeo
Stammgast
#6 erstellt: 21. Aug 2004, 05:53
Du solltest Dir tatsächlich mal Cambridge anhören.
fork
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Aug 2004, 06:29
Hallo Lukethorn,

wenn es Dir beim CDP um einen Kompromiss zwischen Klang und Funktionalität geht würde ich mal den Marantz CD7300 in Erwägung ziehen. Der ist ein klassischer CDP (also kein DVD)und spielt außerdem auch MP3s.

Ob Du Dir aber tatsächlich einen CDP und einen DVD beim Hifi-Händler ausleihen kannst um dann im eigenen Wohnzimmer probezuhören bleibt abzuwarten - die Chancen stehen da imho eher schlecht.

Ich halte das aber auch nicht für nötig. Wie schon in Deinem ersten Thread gesagt, wird der Player in der Kette aller Voraussicht wirklich den geringsten Beitrag leisten. Die wenigsten Menschen hören da überhaupt einen Unterschied. Ich habe das zwar auch mal anders gesehen, bin aber nach viel Probehören wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück - man kann sich da auch viel einbilden. Wahrscheinlich macht es einen größeren Unterschied wenn Du die Boxen 50 cm weiter von der Wand weg stellst.

Was die LS-Amp Kombi angeht liegt der Fall aber anders. Da solltest Du lange und ausgiebig probehören.

fork


[Beitrag von fork am 21. Aug 2004, 06:31 bearbeitet]
lukethorn
Neuling
#8 erstellt: 21. Aug 2004, 07:49
Vielen Dank nochmal für die vielen Antworten!

Ich werd heut mal beim Händler vorbeischauen. Ich wollt die Ware eigentlich bei einem Online-Discounter bestellen. Je nach Preisunterschied beim Händler werd ich allerdings davon absehn (nebenbei ist es ja nicht gerade die "Feine Art" beim Händler die Geräte anzuhören und dann online zu bestellen...). Ausserdem ist mir eine Lieferung per Post bzw. Spedition nicht ganz geheuer....

Ich werd mir wahrscheinlich mal die Boxen von B&W (603/604) vorführen lassen.
Mein Augenmerk in sachen Verstärker hat von NAD auf Marantz/Rotel gewechselt, da dies (so wie ich gehört hab) die bessere Kombination (mit B&W) sein soll.

Mal sehn' was der Händler so zu bieten hat....

Gruss Luke
Grzmblfxx
Stammgast
#9 erstellt: 21. Aug 2004, 09:12

Mal sehn' was der Händler so zu bieten hat....


Es ist ohnehin eine Mär, daß Händler, die die Sachen vorführbereit haben, so viel teurer sind.
Erstens kan man immer etwas handeln
Zweitens zumindest noch Kabel dazubekommen, die man beim Diskounterkauf zusätzlich beahlen muß (selbst wenn ich keine Voodoo-Kabel verwenden will, kommen gleich ein paar Euro zusammen (50€f. LS, 2x20€ f. NF).
Da relativiert sich der Preis wieder.
Und damit ist noch gar nicht die Beratung und Vorführung mitgerechnet, die bei einem Fehlkauf unbezahlbar ist.

Andreas
bertbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Aug 2004, 09:53
Hallo,
ich rate dir zum Marantz CD7300(hab ihn selber und bin sehr zufrieden)weil:
a)hast du bei den DVD-Playern meistens das Problem bei MP3 der Navigation ,dh du kannst keine Folder direkt ansteuern ohne den Fernseher anzuhaben,kurzum es ist ein Krampf.
z. b. Folder Gruppe "AAAAA) mit 15 Liedern drin
BBBBBB mit 12 Liedern
CCCCCC mit 21 Liedern
du musst wenn du jetzt Folder C hören willst,dich erstmal durch Folder a mit 15 und Folder b mit 12 Liedern im Blindflug vorklicken und weiß dann immer noch nicht genau ob du dann Folder c Lied 1 hast.(Verstanden was ich meine )
Also total blöd,außer du hast den DVD-Player am Fewrnseher angeschlossen und machst die Navi über Bildschirm.

b)ich finde sehr guter Klang und keine Leseprobleme bei MP3.

c)man kann komfortabel einzelne Folder oder Lieder ansteuern

d)als CD-Player Spitzenklang
in der Audio war ein Test mit
C.E.C. CD 3300 um 780 Euro
Marantz CD 7300 um 500 Euro(ich hab 475 bezahlt)
NAD C 542 um 600 Euro
Teac C-1D um 500 Euro
alle waren super getestet,der Marantz war aber,wenn ich mich nicht ganz irre,Testsieger

e)sehr wertiges Äußeres und da hast du noch was in der Hand,nicht so ein billiges Plastikteil.
lukethorn
Neuling
#11 erstellt: 21. Aug 2004, 11:52
Menno! War eben grad bei einem der wenigen Händler in meiner Nähe! Nur weiss ich jetzt noch weniger als vorher.

Ich schilderte dem Verkäufer meine Situation mit allen Vorstellungen. Dieser führte mich dann ohne langes Überlegen zu den Denon Geräte. Er stellte mir die Kombination:

Denon DCD-201 SA
Denon PMA-201

vor. Als LS wurde mir die B&W 603 S3 ans Herz gelegt. Ich wollte dann die eben genannte Kombination mal anhören. Nach einigem Rummgefummel an Schalter und Kabel, stellte der Verkäufer fest, dass die Boxen an einer Rotel Anlage angeschlossen waren, die er dann auch einschaltete mit der Behauptung die Anlage klinge eh wie die Denon. Letzteres kam mir dann schon etwas komisch vor, zumal die Rotel-Kombination im Gegensatz zu der von Denon mit Endstufe war und auch preislich in einem anderen Segment lag.
Das einzige, was ich zum ausprobieren nach Hause hätte nehmen dürfen, waren die vorgefertigten Kabel???!?

Der Preis der Denon Geräte samt der B&W's lag satte 500Euro über dem, was der Online-Discounter für das selbe verlangt.

Mal von all den Unannehmlichkeiten abgesehen, bin ich dennoch eine Erkenntnis reicher geworden. Denn die Kombination Rotel, B&W klang wirklich ziemlich gut...

Tja, dann werd ich mich wohl oder übel noch ein wenig (oder auch mehr...) umsehen müssen....

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 372
RonaldRheinMain am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  8 Beiträge
B&W CM2 + NAD C 372 Verstärker => gutes Kombi?
ethnicolor am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  9 Beiträge
CD Player zu NAD C325 Verstärker gesucht
Fagan am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  2 Beiträge
Frage zum Verstärkerkauf - NAD C 352/372
CombatWombat am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  6 Beiträge
Tipp für neue Kombination Verstärker + CD-Player
francomania1974 am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  9 Beiträge
CD-Player NAD 521BEE oder NAD 542?
HeMan am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  3 Beiträge
lautsprecher für nad c 372
boraxin am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  35 Beiträge
Creek Evo II C-Player
jomolta am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  2 Beiträge
CD-Player und Verstärker
S42486 am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  8 Beiträge
CD-Player oder Multiformat Player
flyingquax am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Marantz
  • Bowers&Wilkins
  • VDO Dayton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.058