Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD C 372

+A -A
Autor
Beitrag
RonaldRheinMain
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jan 2004, 11:43
Hallo Leute,

ich habe mir letzte Woche eine neue Anlage zugelegt und wollte mal hören was andere für das gleiche Set bezahlt haben.

NAD C 372 (Stereovollverstärker) , C 521 BEE (CD Player) , C 422 (Radio) = 1400,- EUR

Meine Situation:
Bevor ich zu "meinem" Händler bin, habe ich woanders nach einem Angebot gefragt... das war für 1200,-
"Meiner" bot mir dann das Set für 1400,- an....Ich meinte er müßte schon noch 200,- runter gehen, denn woanders zahle ich die weniger.... er ist kurz weg und wollte noch mal "rechnen"....
Als er wieder kam meinte er, er hätte mit dem anderem Händler gesprochen und das andere Angebot wäre ohne Radioteil gewesen... ich hab´s ihm ohne Bedenken abgenommen, da ich ihn schon länger "kenne"....und die Anlage gleich mitgenommen.

Wer hat gerade den Listenpreis parat... und wieviel Prozente sollte man erwarten ?

Vielen dank schon mal...
anon123
Administrator
#2 erstellt: 24. Jan 2004, 12:03
Hallo Ronald,

die Listenpreise sind:
- 372: EUR 895
- 521BEE: EUR 390
- 422: EUR 290
(vgl. www.nad.de, also insgesamt EUR 1575 bzw. 1285 ohne Tuner).

Beide Händlerpreise sind also im NAD-üblichen Rahmen. Beim ersten Angebot liegt das Entgegenkommen etwas über, beim zweiten etwas unter den "normalen" zehn Prozent. Ganz ehrlich halte ich die Erwartung eines Rabatts von rund 25% (also von EUR 1575 auf EUR 1200) nicht nur für illusorisch sondern, mit Verlaub und sorry für den Ausdruck, recht dreist. Immerhin handelt es sich um neue Modelle, bei NAD gibt es üblicherweise keinen Schnäppchenwahn, deren Geräte scheinen mir angesichts der gebotenen Qualität wirklich "preiswert" und der Händler sollte ja auch für seine Bemühungen angemessen entlohnt werden -- oder nicht?

Mal abgesehen von dieser ganzen Preisdiskussion: Wie zufrieden bist Du denn mit den NADs? An welchen Boxen betreibst Du die denn?

Beste Grüße.
RonaldRheinMain
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2004, 12:23
Fein, fein...das freut mich doch...

Ich habe die Anlage an B&W CDM 9 NT angeschlossen...beides habe ich mir in den letzten 7 Monaten gekauft und lebe seit dem von Wasser und Brot...bald ist aber alles abbezahlt.

Habe die NAD Komponenten jetzt erst eine Woche, aber bis jetzt war es nur Genuß....davor waren ein recht günstiger Suround-Receiver von harman/kardon (mit CD Player und Suround LS für 1000,- DM)
Einziger Punkt: Die Fernbedienung steuert alle drei Teile an und das auch, wenn ich die Fernbedienung nicht direkt auf´s Gerät halte.... beim Radioteil funktioniert das nicht ! Da muß man schon direkt drauf "zielen"...

Danke für die Info...

Ich habe mir damals auch noch Kabel gekauft...Verbindung Verstärker zum CD Player... Black Rhodium für 45,- Euro.
Kennt die jemand?

Ronald
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2004, 12:29
Ja ich kenen Black Rhodium. Sehr schönes und gutes Kabel. Made in England. Welches Black Rhodium hast du den?
anon123
Administrator
#5 erstellt: 24. Jan 2004, 13:01
Hallo Ronald,

fein, fein! Nun halte ich zwar B&W und NAD als nicht unbedingt für einander geschaffen, aber es scheint ja Deine Anforderungen vollends zu erfüllen. And den "richtigen" Ecken nicht gespart (also Verstärker und LS), an Kabel gedacht (welche LS-Kabel?) und es klingt ordentlich. Das kann man nicht meckern.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 24. Jan 2004, 13:02 bearbeitet]
RonaldRheinMain
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jan 2004, 14:05
Hallo...

Black Rhodium: Rhapsody - 1m lang

@ anon: wieso meinst paßt NAD und B&W nicht zusammen ?
Die B&W haben sehr viel Bass...verstärkt NAD den Bass, oder wieso...
Ich bin zu glücklich mit der Anlage... habe aber nicht verglichen...
Ein Händler aus Frankfurt hat mir die die Kombination empfohlen... von NAD hatte ich nur gutes gehört. - Hätte vielleicht mehr Probehören sollen... Allerdings dachte ich mir, daß die Anlage im Vorführraum des Geschäftes eh nicht genauso klingt wie zu Hause... und leider gibt es die CDM 9 NT nicht mehr im Handel...konnte also nur mit dem Nachfolgemodell vergleichen...
Habe mir dann den C 372 erstmal ausgeliehen und zu Hause angehört... war erstaunt und habe sie gleich bei mir stehen gelassen.
anon123
Administrator
#7 erstellt: 24. Jan 2004, 14:15
Hallo Ronald,

versteh' mich nicht falsch! Ich _persönlich_ fand, daß die charakterlich eher offenen und kernigen NAD-Verstärker mit den ebenso offenen B&W-LS nicht so gut zusammenpassen wie z.B. B&W mit Rotel. Aber, wie gesagt, das war mein persönlicher Eindruck, bei mir z.B. wäre es Rotel RA-1060 mit CDM 1NT. "Objektiv" (wenn's denn geht), kann man an Deiner Anlage nicht das geringste aussetzen. Und wenn Dir der Klang zusagt (der zugegeben schon sehr beeindruckend ist), umso besser. Schließlich hast Du ja offenbar ausgiebig und auch zu Hause Probe gehört.

Nochmal: An der Kombination möchte ich nun wirklich nicht herumquengeln. "Objektiv" ginge das auch gar nicht -- sehr hohes Niveau zu moderatem Preis.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 24. Jan 2004, 14:16 bearbeitet]
RonaldRheinMain
Stammgast
#8 erstellt: 24. Jan 2004, 16:52
Hallo...

welche Mindestraumgröße empfehlt ihr für die CDM 9NT ?
Ziehe wahrscheinlich nächstes Jahr in ´ne kleine Studentenbude... könnte es sein, daß die LS dann dröhnen ?
Wie kann ich mit der Raumgestaltung entgegenwirken ?

Wohne momentan zu Hause, zahle keine Miete und kann deshalb den größten Teil meines Ausbildungsgehaltes sparen... und mir die Anlage kaufen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C-372 Testergebniss ?
Boxtrot am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  15 Beiträge
NAD C 372
RonaldRheinMain am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  18 Beiträge
lautsprecher für nad c 372
boraxin am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  35 Beiträge
Canton Vento 809 mit NAD C 372?
vokka am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  11 Beiträge
Bose 301 VI mit NAD C 372
pureplastic am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  13 Beiträge
NAD C 372 mit piega P4 XL
meier-steindeich am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  6 Beiträge
Frage zum Verstärkerkauf - NAD C 352/372
CombatWombat am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  6 Beiträge
NAD C 352+C 272 oder lieber C 372 Amp
Nachtmond70 am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  5 Beiträge
NAD C 352 oder C 372 für Klipsch RF-35
leecher am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  21 Beiträge
Cantius VI mit NAD 372
Soundcheck am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2007  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.150