Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD C-372 Testergebniss ?

+A -A
Autor
Beitrag
Boxtrot
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jan 2004, 17:28
Hallo

In der aktuellen Stereoplay soll ein Testbericht des neuen NAD C-372 sein.

Da ich hier in Griechenland keine Moeglichkeit das Heft zu bekommen, waere es nett wenn mir jemand kurz sagen konnte wie der VS dort abgeschnitten hat (Klasse, Ranking, etc)

Gruesse

Boxtrot
ralmicha
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Jan 2004, 17:44
Hallo Boxtrot,

der NAD hat 56% als Klang-Niveau erreicht, die Tester haben den 372 also besser als den 370er (52%) eingestuft (welch Wunder...) und waren der Meinung, dass "selbst audiophile Ansprüche" befriedigt werden. "Ausstattung, Klang und ein enormes Mass an Kraft in Harmonie: Alltäglich ist so etwas nicht! Unser Tip: Zugreifen!" (Zitat aus dem Steckbrief, Stereo 1/2004).

Ich hoffe, dass hilft Dir weiter.

Gruss

Michael
Boxtrot
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jan 2004, 17:50
Hallo Michael

Danke!

Es hilft schon etwas weiter. Testberichte koennen zwar "geschoent" sein, aber dass ein Geraet unterbewertet wird ist eher selten.

Also besser als 56% wird es wohl nicht sein.

Vieleicht doch der Vincent SV-236 ?

Gruesse

Boxtrot
StefanTA99
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2004, 17:50
Hallo Boxtrot,
wie ist das Wetter bei Euch ?

Also in der Januar Ausgabe der Stereoplay ist nur ein Test des NAD C 542. Das ist aber ein CD-Player.
Der wurde zusammen mit einen Creek CD-Player getestet.

Creek CD 50 MKII (1185 EUR)
Klang 57 Punkte (absolute Spitzenklasse)
Gesamturteil gut bis sehr gut 78 Punkte
Preis/Leistung sehr gut

NAD C 542 (590 EUR)
Klang 54 Punkte (Spitzenklasse)
Gesamturteil gut bis sehr gut 74 Punkte
Preis/Leistung überragend [Stereoplay Highlight]

Also für mich hat der NAD gewonnen, bei der Preisdifferenz.

Eine Test des NAD C 372 Vollverstärkers habe ich leider nicht. In der Dezember 2003 Ausgabe von AUDIO ist aber der kleine Bruder C 352 getestet wurden. Das hilft Dir zwar nicht unbedingt weiter, aber zur Info hier mal die Ergebnisse:

Marantz PM 7200 (500 EUR)
Klang MM/MC gut 75/-
Klang Chinch/XLR gut 75/-
Praxis (Ausstattung) sehr gut B
Oberklasse 75/B 3 Ohren

NAD C 352 (590 EUR)
Klang MM/MC -/- (kein Phono)
Klang Chinch/XLR sehr gut 85/-
Praxis (Ausstattung) gut C
Spitzenklasse 85/C 4 Ohren [AUDIO Testsieger]

Teac A1-D (550 EUR)
Klang MM/MC -/- (kein Phono)
Klang Chinch/XLR gut 75/-
Praxis (Ausstattung) befriedigend D
Oberklasse 75/D 3 Ohren

Bei dem Ergebnis, ist der "kleine" Bruder auf jeden Fall eine Überlegung wert.
Boxtrot
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jan 2004, 17:59
Hallo StefanTA99

Danke fuer die Muehe alles einzutippen !

Also die NADs scheinen ja fuer den Preis recht gut abzuschneiden.

Momentan ueberlege ich, ob ich von meinem Yamaha AX-10 (mit B&W CDM1) zum NAD wechseln soll, oder gleich eine Kategorie hoeher (z.B Vincent SV-236)

Meine Sorge ist, das der Yamaha und der NAD klanglich gleich sein werden. Ausleihen kann man hier Geraete leider nicht

Gruesse

Boxtrot
woody
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jan 2004, 22:16
Hi boxtrot,

in der STEREO Januarausgabe muss ein Test vom C-372 drinsein. Guckst du hier: http://www.stereo.de/st/seiten/default.asp?seitenid=30&menueid=171
Selber hab ich das Heft aber nicht und hab auch nicht mal kurz irgendwo reingesehen.
Vielleicht meldet sich ja noch ein STEREO-Leser.

Gruß woody
LarsAC
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jan 2004, 22:24
Habe einen T752 (AV-Receiver) von NAD und kann die Marke nur empfehlen. Super Klang, vor allem im Stereomodus (hängt meinen Onkyo Vollverstärker für ehemals 1000DM fast ab). Verarbeitung super, Design Geschmackssache -- in Natura aber besser als auf Papier.

Lars
fcspat
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jan 2004, 22:30
Hi Boxtrot!!

Hab die aktuelle Stereo!!!

Hier wurde der C 372 getestet!!!

Ergebnis:

Klang: 56%
Preis/Leistung: sehr gut

Kommentar:
Mit dem C372 gelingt NAD das Kunststück, einen superben Vollverstärker nochmals deutlich zu verbessern. Mit diesem Amp im typischen Understatement-Design kommen buchstäblich alle auf ihre Kosten. Feingeister ebenso wie Grobdynamiker, Sparfüchse, Salon- und Partylöwen. Selbst gehobene audiophile Ansprüche werden befriedigt. Austattung, Klang und ein enormes Maß an Kraft in Harmonie. Alltäglich ist sowas nicht! Unser Tipp: Zugreifen!!!


......na denn!!!

Tschau
Pat
elena1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Jan 2004, 11:49
Hi LarsAC,
du bist mit den T752 super zufrieden? Ich überlege nämlich gerade, ob ich den ordern soll. Ich habe ganz neu einen Pioneer 912, bin aber im Stereobetrieb enttäuscht, jedoch ist meine Raumakustik auch kompliziert. Hast du vor dem NAD andere Hardware probiert. Wo liegt der Vorteil des NAD?
Für eine Hilfe wäre ich dankbar, noch kann ich den Pioneer tauschen.
MFG
hakki99
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jan 2004, 12:32
Ich kann den NAD 752 nicht empfehlen obwohl ich auf NAD stehe was ich zugeben muss. Hatte Ihn Probegehört und sprach den Händler auf seine Macken an.

Wenn ihr euch haupsächlich für NAD interessiert dann seid Ihr hier genau richtig. Hier wird nur NAD behandelt.
---> http://www.ecoustics.com/bbs/messages/1/18.html

Er schaute zunächst ganz entsetzt und wies alles von sich.
Ich nahm den 742 + 752 mit nach hause um kurz an meinen LS probezuhören. Er war so freundlich weil ich nen DVD bei Ihm gekauft habe. Bisschen länger her. Ansonsten hätte ich diese Teile nicht mit heimschleppen dürfen. (Warsch. dann nur gegen kaution...)

egal. wie auch immer. Im Stereobetrieb nahmen sie die o.g. zwei NAD nicht viel. Im Vergleich zu meinen 320BEE war der Klang genauso gut im Stereo.

Nur die Macken hatte der NAD 752 !!! Und dass war ärgerlich ! mehr als ärgerlich, ein Gerät mit so einem hohen Preis und nur Fakes. Unzumutbar. Der 742 hatte keine von diesen. Kostet weniger, hört sich im stereobetrieb genauso an. Die nachfolger 753 bzw. 763 sollten keine Macken mehr haben, so heisst es, es wird aber auch schon heftig diskutiert.

Also meine Meinung lieber den 742 statt nen fehlerhaften 752.

Gruss aus Erlangen
chris
Mephisto
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jan 2004, 12:58
Hi hakki99,

könntest du mal die "Macken" etwas konkretisieren?

MFG
Mephisto
LarsAC
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jan 2004, 13:25

Hi LarsAC,
du bist mit den T752 super zufrieden? Ich überlege nämlich gerade, ob ich den ordern soll. Ich habe ganz neu einen Pioneer 912, bin aber im Stereobetrieb enttäuscht, jedoch ist meine Raumakustik auch kompliziert. Hast du vor dem NAD andere Hardware probiert. Wo liegt der Vorteil des NAD?
Für eine Hilfe wäre ich dankbar, noch kann ich den Pioneer tauschen.
MFG


Jo, bin echt zufrieden. Höre derzeit zwar nur wenig Heimkino (Center und passende Rears fehlen noch), aber die ersten 4.0-Experimente waren schon echt Klasse. Er hat halt nicht die 2000 Parameter beim Speakermanagement und auch keine 5000 DSP-Programme (sondern gar keine). Aber ich kann damit leben, wenn dieses Geld in den Klang fließt.

Vor allem im Stereobetrieb kann ich das Ding aber empfehlen. Hab den gegen einen Denon 3803 gehört und der war echt ein wenig schlapp dagegen in Sachen Stereo (aber auch nicht so schlecht, dass man es sich nicht anhören könnte).

Bananenstecker für die LS-Kabel würd ich einplanen. Sonst völlig okay. Anfassqualität ist auch gut, FB auch.

Lars
hakki99
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jan 2004, 13:25
Ich habe dir den link geschickt. siehe oben. Es reicht dort nur nach NAD 752 zu suchen. Oder "problems with NAD".
Oder sich einfach mal durchlesen.

Es gibt jede Menge unzählige probleme. Ich will aber nicht diesen Thread hier Kaputtmachen. Es soll hier ja ausschliesslich um den 372 gehen.

Dafür müsste man nen neuen Thread aufmachen.

Greets
elena1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Jan 2004, 09:51
also tun wir dies, es ist für mich nämlich gerade sehr interessant!
MFG
Boxtrot
Stammgast
#15 erstellt: 21. Jan 2004, 13:38
Hallo

Habe mir letzendlich den Unison Research Unico gestern gekauft und bin sehr zufrieden! Klang, Verarbeitung, Design

Leider habe ich den NAD nicht gehoert

Beste Gruesse

Boxtrot

P.S.

Ist vieleicht jemand so gut mir die Testberichte aus Audio und Stereoplay zum UNISON RESEARCH UNICO zu scannen und zuzumailen? Leider kann ich die Hefte hier in Griechenland nicht bekommen. Vielen Dank im Vorraus!:)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 372
RonaldRheinMain am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  8 Beiträge
NAD C 372
RonaldRheinMain am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  18 Beiträge
lautsprecher für nad c 372
boraxin am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  35 Beiträge
Canton Vento 809 mit NAD C 372?
vokka am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  11 Beiträge
Bose 301 VI mit NAD C 372
pureplastic am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  13 Beiträge
NAD C 372 mit piega P4 XL
meier-steindeich am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  6 Beiträge
Frage zum Verstärkerkauf - NAD C 352/372
CombatWombat am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  6 Beiträge
NAD C 352+C 272 oder lieber C 372 Amp
Nachtmond70 am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  5 Beiträge
NAD C 352 oder C 372 für Klipsch RF-35
leecher am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  21 Beiträge
Cantius VI mit NAD 372
Soundcheck am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2007  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Yamaha
  • Marantz
  • Vincent
  • Creek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.168
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.374