Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD C 352 oder C 372 für Klipsch RF-35

+A -A
Autor
Beitrag
leecher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jun 2006, 12:43
Moin!

Ich möchte gerne wissen welchen Verstärker ich von diesem beiden nehmen sollte:

NAD C 352
NAD C 372

Die Boxen sind Klipsch RF-35! Reicht der C 352 aus oder sollte es doch eine Nummer größer sein, denn der Preisunterschied ist ja nicht gerade gering!

Gruß Alex
zwittius
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2006, 12:47
ja der reicht


klipsch sind mit die wirkungsgradstärksten hifi-lautsprecher auf dem markt. den reichen milliwatt um dir die ohren wegzupusten.


vom klang her habe ich gehört das der unterschied sehr gering ist. der aufpreis lohnt sich nicht, außer bei sehr kritischen boxen.




grüße
Manu


[Beitrag von zwittius am 03. Jun 2006, 12:47 bearbeitet]
anon123
Administrator
#3 erstellt: 03. Jun 2006, 13:14
Hallo leecher,

zumindest in meinen Ohren klang damals der 370 um einiges erwachsener (besonders im Grundton) als der 350. Wie sich das bei den aktuellen Geräten verhält, weiß ich nicht. Ich würde aber raten, es durch Probehören herauszufinden. Es wäre aus meiner Sicht überraschend, wenn sich der 372 nur durch eine größere Leistung vom 352 unterscheidet.

Ohnehin würde ich mich nicht auf zwei Modelle eines Herstellers beschränken -- so gut NAD auch ist. In Deinem Preisrahmen (also EUR 600 bis 900) gibt reichlich gute und sehr gute Vollverstärker, und unter denen bestimmt einen, der bestens zu Deinen Boxen und Deinem Hörempfinden passt. Womit hast Du denn die Klipsche Probe gehört?

Beste Grüße.
leecher
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jun 2006, 13:30
Mit einem Rotel RA-01 und nem NAD c 352! Der NAD klingt kraftvoller und somit habe ich diesen bevorzugt!
anon123
Administrator
#5 erstellt: 03. Jun 2006, 13:38
Hallo,

der 350/352 rangiert ja auch 'eine Klasse über' dem kleinen Rotel, was den besseren Klangeindruck nicht überraschend scheinen lässt. Und er hat -- über den Daumen -- in etwa die doppelte Ausgangsleistung.

Wenn Du bereit bist, was Dein Eingangspost nahe legt, auch in die '1000-Euro-Klasse' vorzustoßen, dann gibt es eine ganze Reihe hörenswerter Alternativen. Von Rotel z.B. der 1062, selbst Denon könnte zu diesem Preis gefallen. Es gäbe viel zu hören. Der 352 ist sicherlich ein famoser Verstärker, bei dem es ohne Nachteile auch bleiben könnte. Aber vielleicht gibt's ja noch klangvollere Alternativen.

Beste Grüße.
leecher
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jun 2006, 14:43
Denke eher nicht, dass ich in eine höhere Preisstufe vordringe...der NAD C 352 ist ja schon ab 499€ und der NAD C 372 ab 729€ Neu&Sofort kaufen bei eBay zu bekommen! Nun steht halt noch nich fest welcher...denke mal den C 320 BEE kann ich ganz ausschließen, evtl. den Nachfolger C 325 BEE der jetzt im Juni kommt, wovon ich allerdings noch keine Daten habe oder halt der C 352 und C 372 würden in Frage kommen, denn die Preis-Leistung stimmt meiner Meinung nach!
nordpolar
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Jun 2006, 15:33
Moin leecher,

ich würd`' mir den advance acoustic MAP 103 (399€) und auch den 305 (799€) anhören. Hab' mir vor kurzem erst den 103er geholt, und ich fand' ihn besser als den von NAD. Auf jeden Fall harmoniert er hervorragend mit meinen ELACs. Ich meine, 'n Probehören wären die beiden wert. Viel Spaß noch beim auswählen und späteren genießen!

Gruß
anon123
Administrator
#8 erstellt: 03. Jun 2006, 15:42
Hallo,

also ich würde mich ja hüten, einen für die Stereoanlage so wichtigen Kauf bei einer so hohen Summe über eBay (und sei es dort ein Händler) zu machen. Außerdem solltest Du Dich auch über die Garantie in solchen Fällen informieren. Mal abgesehen davon, daß Du das Teil im Falle eines Falle quer durch die Republik versenden musst (der Händler ist Dein Garantiepartner, nicht NAD), ist es auch wichtig zu wissen, ob Du tatsächlich die von NAD gewährte Garantie bekommst sowie einen autorsierten Service in Anspruch nehmen kannst. Auf der NAD-Website heisst es dazu:

[...]
Nur bei diesen autorisierten NAD Fachhändlern erhalten Sie die Original NAD Garantie sowie fachgerechten Service bei Reparaturen, Software- Updates und anderen [sic] Zusatzleistungen.
[...]

(www.nad.de >> "Händler")
Und der "Neu&Sofort"-Fred bei eBay, "Williams Schallplattennadel Shop" in Bottrop, ist auf nad.de nicht als autorisierter Händler gelistet. Übrigens kann man auch mit seinem Händler vor Ort über die oft vorkommenden 10% reden.

Der 320BEE unterscheidet sich klanglich zumindest von den 350/370 -- deutlich offener, detaillierter und "analytischer" (in meinen Ohren). Bei ihm gilt sehr deutlich, wie aber auch immer, daß es mit den LS passen muss. Und das offenbart das Probehören. Und das geht nur beim Fachhändler.

Beste Grüße.
klaus_moers
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2006, 18:22
Hallo Alex,

unser Moderator hat völlig, was die Garantiebestimmung von NAD betrifft. Ich kann dies aus persönlicher Erfahrung sagen, da ich ähnliches Angebot gesehen und über NAD geprüft hat. Ich erhielt daraufhin eine Mail von NAD, die ausschliesslich den lizenzierten Fachhandler die Gewährleistung zuspricht. Genannter Fachhändler sichert zwar die persönliche Garantieabwicklung zu, wäre mir aber im Schadens- oder Garantiefall zu riskant (ergo auch zu teuer). Du bekommst bei einigen Händlern jedoch annähernd gute Konditionen. Andere jedoch sind sehr konservativ und geben kaum Nachlass. HIFI-Regler und Schluderbacher lassen oft mit sicher reden.

Warum weiss eigentlich unser Mod darüber ähnlich gut Bescheid? Gibt es Moderatoren, die auch Händler sind ... Wer Dich so gut berät, gibt sich doch besondere Mühe, oder? Aus erwerbsmässigen, pesönlichen oder beispiellos hilfsbereiten Motiven. Es kann nur letzteres sein.

Aber zu Deinem Verstärkerthema:
Die Klipsch haben einen abartig hohen Wirkungsgrad. Der NAD 352 reicht. Ich habe heute die RF35 am NAD 352 gehört. Mehr als genügend Leistung ..., die brauchst Du gar nicht alle...!

Wenn Dir die Optik zusagt (mein Tipp wäre Titan!), dann hast Du für den Preis kaum eine echte Alternative. Er hat ausserdem auftrennbare Vor- und Endstufen, die Du evtl. auch für einen AV-Receiver nutzen kannst, sofern dort pre-outs vorhanden sind.

Also, kaufen ... marsch marsch ...
klaus_moers
Inventar
#10 erstellt: 03. Jun 2006, 18:23

nordpolar schrieb:
Moin leecher,

ich würd`' mir den advance acoustic MAP 103 (399€) und auch den 305 (799€) anhören. Hab' mir vor kurzem erst den 103er geholt, und ich fand' ihn besser als den von NAD. Auf jeden Fall harmoniert er hervorragend mit meinen ELACs. Ich meine, 'n Probehören wären die beiden wert. Viel Spaß noch beim auswählen und späteren genießen!

Gruß :*



Was war besser und besser als was?
nordpolar
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Jun 2006, 13:31
Moin klaus_moers!
Tut mir leid, war 'n bißchen undurchsichtig die Aussage. Ich fand den MAP 103 besser als den C 352, und den MAP 305 besser als den C 372. Ist natürlich reine Geschmackssache.

Gruß,
Norbert
leecher
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Jun 2006, 13:52
werde mir die map mal anhören fahren!
klaus_moers
Inventar
#13 erstellt: 04. Jun 2006, 14:33

nordpolar schrieb:
Moin klaus_moers!
Tut mir leid, war 'n bißchen undurchsichtig die Aussage. Ich fand den MAP 103 besser als den C 352, und den MAP 305 besser als den C 372. Ist natürlich reine Geschmackssache.

Gruß,
Norbert


Hi Norbert,

kein Problem. Mich würde nur interessieren, was Du besser empfandest.
nordpolar
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Jun 2006, 00:09
Moin Klaus!

Für mich hörte sich der advance einfach nur besser an! Ich hatte von Mike Oldfield die "Ommadawn" und von Life of Agony die "Ugly" dabei, um verschiedene Richtungen zu testen. Der advance hatte klar die Nase vorn. Tut mir leid, wenn ich Dir keine detaillierteren Auskünfte geben kann. Der NAD wird für andere Leute bestimmt die bessere Lösung sein, keine Frage.

Gruß,
Norbert
rf5
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 05. Jun 2006, 13:36

leecher schrieb:
Moin!

Ich möchte gerne wissen welchen Verstärker ich von diesem beiden nehmen sollte:

NAD C 352
NAD C 372

Die Boxen sind Klipsch RF-35! Reicht der C 352 aus oder sollte es doch eine Nummer größer sein, denn der Preisunterschied ist ja nicht gerade gering!

Gruß Alex


Hallo Alex,
ich hatte Klipsch RF 35 und Klipsch RF 5 am NAD C352 laufen. Für diese leistungsstarken Boxen war das eigentlich völlig überdimensioniert und die Lautstärke mit der Fernbedienung auf den Punkt zu bringen ein Geduldsspiel. Der Klang war gut, jedenfalls solange, bis ich den Vincent SV 236, Hybrid getestet habe - der spielt eine Liga höher.
Im Vergleich zum NAD habe ich jetzt weichere Höhen und ein trockenes aber voluminöses Bassfundament - mir gefällt es gut.
Ich denke, bei der RF 35 spielt die Leistung des Amps keine große Rolle, wohl aber die Besonderheiten deines Wohnzimmers z.B. Leih dir mehrer Geräte aus und entscheide, welcher Klang dir gefällt.
Gruß Peter
leecher
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Jun 2006, 13:48
Danke für die Info, aber der Vincent SV 236 kostet ja auch fast das 3 fache soweit ich weis! Ich werde wie schon gesagt im laufe der Woche vllt. sogar schon morgen mir neue Eindrücke bei einigen Fachhändlern holen!
klaus_moers
Inventar
#17 erstellt: 05. Jun 2006, 13:53

rf5 schrieb:


... Der Klang war gut, jedenfalls solange, bis ich den Vincent SV 236, Hybrid getestet habe - der spielt eine Liga höher.
Im Vergleich zum NAD habe ich jetzt weichere Höhen und ein trockenes aber voluminöses Bassfundament - mir gefällt es gut.



spielt eine Liga höher - weil weichere Höhen! Ist das die nächste Liga? Sorry, bei diesen Beschreibungen klingt das immer so als ob es ein allgemeingültiges Kriterium wäre.

Ich habe den Vincent SV236 leider nicht gehört, deshalb kann ich hierzu nichts persönliches beitragen. Manche finden ihn etwas Du dick im Bassbereich. Aber hier hilft eh nur ein persönlicher Vergleich. Nur, er ist gut doppelt so teuer wie der NAD C372 oder dreimal so teuer wie der NAD C352. Grob kalkuliert

rf5
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 05. Jun 2006, 14:46
Sorry,
so sollte das nicht ankommen.
Ich weis das der Vincent teurer ist, aber schließlich sind die Listenpreise der China Geräte ja häufig "etwas optimistisch" gestaltet. Ich denke, diese Boxen kann man auch an leistungsschwächeren (günstigeren) Verstärkern mit entsprechendem Klangbild betreiben.
Zum Thema Höhen. Mir waren die Klipsch am NAD etwas zu "spitz", aber Hörner sind auch deshalb ein dankbares Diskussionsthema im Forum.
Der Bass ist zugegebener Maßen recht kräftig, entspricht aber meiner Vorliebe im Hinblick auf ein "breites Fundament" und da die meine Klipsch nicht "mulmt" und E- und Akkustikbass so kommen, wie ich es mag, finde ich es so gut.
Ich spekuliere mal, dass du auch günstigere Verstärker gibt, die du an deiner Kette probehören solltest, denn bei dem geringen Leistungshunger der Boxen oder vieleicht deinem problematischen Wohnraum könnte es Überraschungen geben.
Außerdem macht Probehören Spass - viel Erfolg.
Gruß Peter
leecher
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Jun 2006, 15:10
Wie schon gesagt hab ich den Rotel RA-01 auch gehört, welcher ja grade mal die hälfte der Leistung des NAD C-352 hat. Der NAD klingt recht kräftig, da kommt der Rotel meiner Meinung nicht ganz mit! Dennoch ist das gesamte Klangbild wärmer, aber bei Meiner Musikrichtung (häufig Trance) stellt sich eh die Frage ob man nicht ein wenig mehr bums braucht, als guten warmen klang!
rf5
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 05. Jun 2006, 15:31

leecher schrieb:
Wie schon gesagt hab ich den Rotel RA-01 auch gehört, welcher ja grade mal die hälfte der Leistung des NAD C-352 hat. Der NAD klingt recht kräftig, da kommt der Rotel meiner Meinung nicht ganz mit! Dennoch ist das gesamte Klangbild wärmer, aber bei Meiner Musikrichtung (häufig Trance) stellt sich eh die Frage ob man nicht ein wenig mehr bums braucht, als guten warmen klang!


Oh, ich denke, da haben wir "aneinander vorbeigeschrieben", denn unsere musikalischen Vorlieben unterscheiden sich doch erheblich.
Da wird dir meine Erfahrung zu deinen Boxen nicht wirklich weiterhelfen.
Gruß Peter
klaus_moers
Inventar
#21 erstellt: 11. Jun 2006, 19:37
Hallo,

also zum Thema NAD C372 gibt einen persönlichen Erfahrungsbericht.

siehe:
http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=565

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 352+C 272 oder lieber C 372 Amp
Nachtmond70 am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  5 Beiträge
Frage zum Verstärkerkauf - NAD C 352/372
CombatWombat am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  6 Beiträge
NAD C 372
RonaldRheinMain am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  8 Beiträge
nad c 352
DrHolgi am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  13 Beiträge
lautsprecher für nad c 372
boraxin am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  35 Beiträge
Marantz PM 7001 oder NAD C 352
burkhalter am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  4 Beiträge
NAD C 352 Ja oder Nein ?
xice am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  10 Beiträge
Optimale Boxen für Verstärker NAD C 352 ?
ejaycool am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  13 Beiträge
NAD C 325 BE oder C 352 BE
Hifetty am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  7 Beiträge
Standboxen für NAD C 352
George_Clinton am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • NAD
  • Advance Acoustic
  • Rotel
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.004