Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zweitanlage für Stereo-Betrieb

+A -A
Autor
Beitrag
MofoDesign
Stammgast
#1 erstellt: 03. Dez 2007, 20:26
Ich weiß, es gibt hier genug Themen zu Vollverstärkern und CD-Playern aber ich möchte es noch genauer wissen. Welche Anlage gibt mir den Klang, den ich im Stereobetrieb mit meiner 5.1-Anlage vermisse.

Folgendes steht derzeit in meinem Regal:
AV Receiver Onkyo TX-SR 674E
DVD-Player Onkyo DV-SP 504E
CD-Player Onkyo DX-7711
Lautsprecher: Focal 726V

Der CD-Player gibt langsam den Geist auf. Das direkte Anspielen von Titeln funktioniert nicht mehr. Ich kann CDs nur noch von vorne in eins durchhören.

Problem: Der Stereo-Klang gefällt mir überhaupt nicht. Es klingt, als wenn die Musik in den Boxen kleben bleibt. Überhaupt keine Räumlichkeit, obwohl die Boxen definitiv mehr können. Im 5.1-Betrieb - auch bei Musik - bin ich sehr zufrieden.

Ins Auge gefasst hatte ich schon einmal die Kombination von Musik Hall 25.2. Wer hat andere Vorschläge, die mir einen deutlichen akustischen Vorteil bringen. Preislich bis max 1.500 Euro - besser nur 1.000 Euro. Schön wären nicht zu ausufernd große Bausteine.

Freue mich auf Vorschläge.

LG
Martin
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2007, 23:58

MofoDesign schrieb:
Der CD-Player gibt langsam den Geist auf. Das direkte Anspielen von Titeln funktioniert nicht mehr. Ich kann CDs nur noch von vorne in eins durchhören.

Neben dem Standardproblem "verdreckte Linse" (Wattestäbchen + Alk aus der Apotheke) würde ich noch den Spindelmotor prüfen, der macht bei den großen Onkyos nicht selten Ärger. Ein Tropfen Öl hilft manchmal Wunder. Wieviel Betriebsstunden hat denn das gute Stück schon auf dem Buckel? Richtig hochwertige CD-Player mit entsprechender Anfaßqualität gibt es heute nämlich praktisch nicht mehr (höchstens bei Accuphase, die mal eben ein eigenes Laufwerk bauen lassen, aber sowas ist dann natürlich sehr $$$).

Problem: Der Stereo-Klang gefällt mir überhaupt nicht. Es klingt, als wenn die Musik in den Boxen kleben bleibt. Überhaupt keine Räumlichkeit, obwohl die Boxen definitiv mehr können. Im 5.1-Betrieb - auch bei Musik - bin ich sehr zufrieden.

Das wird wohl an der Aufstellung und den räumlichen Gegebenheiten liegen. Wie sieht es denn damit aus? Die Raumakustik ist bei Lautsprecherwiedergabe das A und O.
(Davon abgesehen sollte man natürlich eine Aufnahme mit "echter" Räumlichkeit heranziehen, und keine mit sehr trockener Abmischung und naher Mikrofonierung. Die hören sich mit "ehrlichen" Lautsprechern nämlich auch genau so an.)

Wenn schon eine separate Stereo-Anlage angedacht ist, würde ich auch einmal eine Nahfeldlösung in Betracht ziehen. Einen anständigen (notfalls gebrauchten) Vorverstärker und ordentliche Nahfeldmonitore gibt es in dem Preisrahmen ohne weiteres. Ob man Nahfeld etwas abgewinnen kann, hängt auch von der "Hifi-Sozialisation" ab - wer zeitlebens "Lautsprecher-Hallsoße" in größerer Entfernung gehört hat, findet die subjektiv "direkte" Wiedergabe oft irritierend, der traditionelle Kopfhörer-Nutzer (eine Spezies, die es noch gar nicht so lange gibt) stört sich daran gar nicht und freut sich dafür an der potentiell sehr präzisen Raumabbildung.


[Beitrag von audiophilanthrop am 03. Dez 2007, 23:59 bearbeitet]
MofoDesign
Stammgast
#3 erstellt: 04. Dez 2007, 10:02

audiophilanthrop schrieb:
Neben dem Standardproblem "verdreckte Linse" (Wattestäbchen + Alk aus der Apotheke) würde ich noch den Spindelmotor prüfen, der macht bei den großen Onkyos nicht selten Ärger. Ein Tropfen Öl hilft manchmal Wunder. Wieviel Betriebsstunden hat denn das gute Stück schon auf dem Buckel? Richtig hochwertige CD-Player mit entsprechender Anfaßqualität gibt es heute nämlich praktisch nicht mehr.


Also auf elf Jahre kommt der Player bei normalem Betrieb. Mal die ganz blöde, aber für mich doch wichtige Frage: Wie komme ich denn an die Linse? Vom Spindelmotor will ich mal gar nicht reden ...


Das wird wohl an der Aufstellung und den räumlichen Gegebenheiten liegen. Wie sieht es denn damit aus? Die Raumakustik ist bei Lautsprecherwiedergabe das A und O.
(Davon abgesehen sollte man natürlich eine Aufnahme mit "echter" Räumlichkeit heranziehen, und keine mit sehr trockener Abmischung und naher Mikrofonierung. Die hören sich mit "ehrlichen" Lautsprechern nämlich auch genau so an.)


So sieht das bei mir aus:
http://www.mofodesign.de/blogg/wp-content/uploads/image/hfi.jpg
Direkt über den Lautsprechern fängt eine Schräge an, die auf der anderen Seite wieder runter geht (man kann das noch im Spiegel des Fernsehers erahnen). Rechts ist eine Wand. Links geht der Raum noch weiter, wird aber durch ein Regal abgegrenzt.



Wenn schon eine separate Stereo-Anlage angedacht ist, würde ich auch einmal eine Nahfeldlösung in Betracht ziehen. Einen anständigen (notfalls gebrauchten) Vorverstärker und ordentliche Nahfeldmonitore gibt es in dem Preisrahmen ohne weiteres. Ob man Nahfeld etwas abgewinnen kann, hängt auch von der "Hifi-Sozialisation" ab - wer zeitlebens "Lautsprecher-Hallsoße" in größerer Entfernung gehört hat, findet die subjektiv "direkte" Wiedergabe oft irritierend, der traditionelle Kopfhörer-Nutzer (eine Spezies, die es noch gar nicht so lange gibt) stört sich daran gar nicht und freut sich dafür an der potentiell sehr präzisen Raumabbildung.


Nahfeldlösung?? Um es anders auszudrücken: An meinem vielleicht weniger geeigneten AV-Verstärker könnte die mE schlechte Stereo-Wiedergabe nicht liegen?

Danke für die Ausführliche Antwort.
MofoDesign
Stammgast
#4 erstellt: 05. Dez 2007, 10:42
Ok. Mit den Antworten hapert es ein wenig. Formuliere ich die Frage doch noch mal anders: Welcher Verstärker passt hervorragend zu meinen Focal 726V-Lautsprechern?
_axel_
Inventar
#5 erstellt: 05. Dez 2007, 11:55
Hallo.

MofoDesign schrieb:
Es klingt, als wenn die Musik in den Boxen kleben bleibt. Überhaupt keine Räumlichkeit, obwohl die Boxen definitiv mehr können. Im 5.1-Betrieb - auch bei Musik - bin ich sehr zufrieden.

Nur zur Sicherheit, ob ich das richtig verstanden habe:
Du vergleichst den Klang der 2 Front-LS mit dem des ganzen 5.1-Setups, stellst fest, dass es weniger räumlich klingt ... und schiebst es auf Verstärker/CDP?

Gruß
MofoDesign
Stammgast
#6 erstellt: 05. Dez 2007, 13:19
Auf den CD-Player schiebe ich schon mal gar nichts. Mit dem war ich bisher immer zufrieden. Und ob es am AV-Verstärker liegt, dass der Stereo-Klang so mau ist, dass ist meine Frage. Iss schon klar, dass ich 5.1-SACD, DVDA oder Musik-DVDs in 5.1 in Bezug auf Räumlichkeit nicht mit Stereo-Source vergleichen kann. Ich wollte damit nur ausdrücken, dass ich mit der 5.1-Leistung meiner Anlage sehr zufrieden bin (hatte vorher eine Sony QS-Serie). Nur mit der Stereo-Leistung - besonders, wenn die Musik eher leise eingestellt ist - bin ich es überhaupt nicht. Deshalb meine Frage: harmonieren die Lautsprecher nicht mit dem AV-Verstärker? Lohnt sich ein reiner Stereo-Verstärker. Wenn ja, welcher?
_axel_
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2007, 13:40
Mofo,
Ok, dann war das schon mal zumindest teilweise ein Missverständnis. Fein.

Du implizierst aber, dass die Stereo-LS dir das vermisste prinzipiell bringen können ("obwohl die Boxen definitiv mehr können").
Wie der Philantrop schon schrob (heute ist Reim-Tag ), hängt sowas häufig eher an der Aufstellung, dem Raum, der Sitzposition oder der Aufnahme.
Nicht, dass ein Amp da nicht auch seinen Teil zu beitragen kann. Aber es gibt eben noch einige andere Faktoren.

Daher die Frage: Hast Du Deine LS schon mal besser aufspielen hören? Unter welchen Bedingungen (bzw.: bist Du sicher, dass diese Bedingungen bei Dir heute noch zutreffen)?

Ansonsten: Hast Du einen Fachhändler in der Nähe, bei dem Du ggf. auch gewillt wärest zu kaufen? Dann wäre das Sicherste, sich dort mal einen Amp auszuleihen (da würde ich erstmal den Empfehlungen und dem Angebot des Händlers folgen). Ggf. ruhig etwas höher rangehen (Preis) und sehen, was ein unzweifelhafter Amp bei Dir bringen kann.

Gruß
MofoDesign
Stammgast
#8 erstellt: 05. Dez 2007, 13:47

_axel_ schrieb:

Daher die Frage: Hast Du Deine LS schon mal besser aufspielen hören? Unter welchen Bedingungen (bzw.: bist Du sicher, dass diese Bedingungen bei Dir heute noch zutreffen)?


Ja, das ist natürlich bitter. Die einzigen Bedingungen unter denen die LS damals besser klangen, waren in dem Hifi-Studio in dem ich sie gekauft habe :((. Ich habe mich eben auf den Vergleichsklang mit anderen LS verlassen und da haben mich die Focal besonders wegen ihrer guten räumlichen Darstellung überzeugt. Die Bedingungen unter welchen ich sie jetzt höre, sind oben auf dem Bild zu sehen.


_axel_ schrieb:

Ansonsten: Hast Du einen Fachhändler in der Nähe, bei dem Du ggf. auch gewillt wärest zu kaufen? Dann wäre das Sicherste, sich dort mal einen Amp auszuleihen (da würde ich erstmal den Empfehlungen und dem Angebot des Händlers folgen). Ggf. ruhig etwas höher rangehen (Preis) und sehen, was ein unzweifelhafter Amp bei Dir bringen kann.

Gruß


Ja, das ist auch mein Vorhaben. Aber leider hat der Fachhändler nur eine begrenzte Auswahl (Denon, Marantz, Music Hall). Deshalb hatte ich gehofft vorab vielleicht schon einen guten Tipp zu bekommen.
MofoDesign
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jan 2008, 15:25
Ich denke, ich schließe mein eigenes Thema mal mit dem Ergebnis ab, dass ich gefunden habe. Mittlerweile geht es bei mir audiophil zu.

Als Stereo-Verstärker habe ich mir die Kombi Cyrus Pre und Cyrus XPA zugelegt. Und plötzlich ist mein Raum erfüllt von perfektem Stereo-Klang. Der Zugewinn gegenüber der o.g. 5.1-Anlage ist enorm und hätte ich nie gedacht - sogar für meine Amateur-Ohren.

Den Onkyo AV-Receiver und DVD-Player habe ich gegen Denon ausgetauscht, aber nur aus dem Grund, weil der Onkyo keinen Pre-Out hatte, den brauchte ich aber um den neuen Verstärker in das 5.1-System einzubinden.

Ich bin sehr zufrieden, merke aber auch, was noch alles möglich ist, um die Audiophilität (gibt es das Wort) weiter zu steigern.

Mein Fazit: Ein Stereo-Verstärker lohnt sich definitiv als Ergänzung zum AV-Verstärker. Zumindest in gewissen von mir getesten Preisklassen (derzeit Denon AV-Receiver um 1.500 Neu-Listenpreis). Die Cyrus-Kombi liegt allerdings ursprünglich auch in dem Preis-Bereich, wenn ich sogar etwas drüber.

LG
Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Onkyo DX 7333
atob am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  5 Beiträge
Onkyo SACD Player?
gbrost am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  10 Beiträge
Welcher CD-Player / Wechsler? Onkyo?
Spalti2000 am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  2 Beiträge
CD Player Auswahl: Onkyo, Denon, Marantz?
psychopilz am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  69 Beiträge
Onkyo TX-SR 674e // Suche Lautsprecher dazu
jjalex am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  2 Beiträge
Neuer CD-Player - Onkyo oder Cambridge?
Lippl am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  22 Beiträge
CD - DVD Player
sonicsymphony am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  5 Beiträge
Onkyo TX-NR5000E - CD; DVD PLAYER
mcnc2011 am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  3 Beiträge
welchen blue ray player an Onkyo TX SR607
Spike01 am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  2 Beiträge
CD-Player bis 300,-
jaNN_88 am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research
  • Mission

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedCenterxo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.436
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.440