Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ONKYO CD-Player, Empfehlungen?

+A -A
Autor
Beitrag
atss
Stammgast
#1 erstellt: 01. Nov 2010, 10:32
Hallo Leute,

welcher Onkyo CD-Player ist Eurer Meinung nach empfehlenswert???

Die Bucht ist ja voll von diesen Geräten.

Meine Anforderungen:

- möglichst schwer und massiv
- Metallschublade
- schwarz
- sollte problemlos auch selbstgebrannte CDs abspielen
- Ersatz-Laser sollte noch erhältlich sein
- möglichst unter 300 Euro (gebraucht, versteht sich)

Ich habe mich vor einiger Zeit von meinem Sony 557 getrennt, eben weil dafür ja leider keine Lasereinheiten mehr erhältlich sind.

Teac ist mir zu teuer und Denon mag ich klanglich nicht.

Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps.
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2010, 16:40
Ich fürchte, Deine Anforderungen lassen sich alle gleichzeitig und gleich gut kaum erfüllen.

Neben dem "Ersatzlaser noch erhältlich" sollte man auch auf "Ersatzlaser günstig" achten Deswegen habe ich mir statt eines (alten) DX-6950 einen DX-77510 DX-7510 an land gezogen -- für die Küche reicht er.

Für Dich vielleicht ein DX-7711, da gibt es derzeit auch noch Laser für (~50€).

Edit: Dicke Finger


[Beitrag von anymouse am 02. Nov 2010, 10:36 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2010, 22:49
Der 7555 vielleicht ??

Ein Topplayer, sehr massiv und gebraucht unter 300 zu haben....
Luke66
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2010, 08:15
Also ich würde auch den 7711 oder 7911 empfehlen.
Beides Top-Player, gegen die der 7555 kein Land sieht.
Den 7555 kann man eher mit dem 7511 vergleichen, der aber,
im Gegensatz zu diesem auch schon für 60 € zu haben ist.
atss
Stammgast
#5 erstellt: 02. Nov 2010, 09:01

anymouse schrieb:
Für Dich vielleicht ein DX-7711, da gibt es derzeit auch noch Laser für (~50€).


Hast Du eine Bezugsquelle außerhalb der Bucht???


[Beitrag von atss am 02. Nov 2010, 09:05 bearbeitet]
atss
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2010, 09:05
Ich kann leider nur EINEN EINZIGEN 7711 in der Bucht finden, und der ist campagner farben, den 7911 finde ich gar nicht.
Luke66
Stammgast
#7 erstellt: 02. Nov 2010, 09:22
Hmm, ich habe gerade gestern einen 7711 hier im Forum verkauft

Die Dinger tauchen aber öfter in der Bucht auf.
Preislich würde ich für ein optisch und technisch gutes Gerät 150 € bis 200 € ausgeben, wenn das komplette Originalzubehör dabei ist.
Ohne Zubehör oder mit optischen Mängeln auch weniger.
Die Preise für die Onkyo Integra-Geräte sind momentan im Keller.
Vor einem Jahr mußte man für einen 7711 durchweg 50 € mehr ausgeben.
Mittlerweile bekommt man mit etwas Glück auch einen 7911 für unter 300 €, wobei die Unterschiede zum 7711 marginal sind.

Also einfach weitersuchen, in der Bucht sind halt öfter welche, oder in den Kleinanzeigen, quoka, kalaydo, markt.de oder dhd24.
Da steht meiner auch noch drinne (muss ich mal rausnehmen)...
atss
Stammgast
#8 erstellt: 02. Nov 2010, 09:28
Herzlichen Dank für die reichhaltige Info.


[Beitrag von atss am 02. Nov 2010, 09:29 bearbeitet]
bytelutscher
Stammgast
#9 erstellt: 02. Nov 2010, 09:36
Ich habe mir vor einem dreiviertel Jahr einen DX 7510 für knapp 50,- Euro ersteigert. Das ist ein gängiger Preis für einen ziemlich wertigen Player.
Bin sehr zufrieden damit und er dürfte deine Ansprüche weitestens treffen. Ob er allerdings Gebrannte spielt, weiss ich nicht. Habe keine.


http://www.magix-pho...93CAA4E159F4D2AF.jpg
anymouse
Inventar
#10 erstellt: 02. Nov 2010, 10:35

bytelutscher schrieb:
Ob er allerdings Gebrannte spielt, weiss ich nicht. Habe keine.


Doch, tut er. Habe schon die eine oder andere Gebrantte, v.a. Test-CDs aus dem Netz (Subwoofer, etc.).

---


atss schrieb:

anymouse schrieb:
Für Dich vielleicht ein DX-7711, da gibt es derzeit auch noch Laser für (~50€).


Hast Du eine Bezugsquelle außerhalb der Bucht???


Huch, wie dringend soll es denn sein?!


---

Nur zur Klarstellung: bei den 66xx - 70xx steht das xx für die Klasse, die 66 .. 70 geben den Jahrgang an.

Der Jahrgang fängt an mit 66- und hört bei 70- auf. Die Klasse -10 ist ganz unten, -90 ganz oben; ob die Nummern -60, -80 überhaupt vergeben wurden, weiß ich nicht.

Ab 7xyy hat sich die Nummerierung geändert: Dort gibt das x die Klasse an (1,2,3,5,7,9) und die yy den Jahrgang -- so ungefähr.

--

Für Dich:

Vergiss in der 6xxx-Reihen alles mit -10 und -20; die -30 vermutlich auch. Bei der 6850/6870 gibt es kaum/keine Lasereinheiten, fallen also auch weg.

Für den 6750/6770 scheint es noch etwas zu geben, also zur Not auch den. Ansonsten gibt es hier noch einen 7051 - wäre vermutlich mit einem 7510 vergleichbar.

Bei den moderneren 7--- wären also 71xx-73xx ebenfalls zu vergessen; 75xx geht vielleicht noch, s.o. Besser, aber seltener und teurer sind die 77xx und 79xx.

Such Dirs aus!


[Beitrag von anymouse am 02. Nov 2010, 10:59 bearbeitet]
atss
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2010, 10:41
Es ist ein 7510 in der Bucht für schmales Geld, allerdings OHNE Fernbedienung.
bytelutscher
Stammgast
#12 erstellt: 02. Nov 2010, 10:41
Wieder was dazu gelernt. Danke
bytelutscher
Stammgast
#13 erstellt: 02. Nov 2010, 10:47

atss schrieb:
Es ist ein 7510 in der Bucht für schmales Geld, allerdings OHNE Fernbedienung. :(


War bei meinem auch nicht dabei. Ich habe dann mal eine Onkyo R1 für 2,- Euro bei Ebay geschnappt. Ich glaube, da sind so einige untereinander kompatibel und werden auch häufig angeboten. Eine billige Universal geht übrigens auch.
Wenn der Preis für den Player stimmt, würde ich trotzdem zuschlagen.
Ich beobachte oft Preise von Onkyogeräten und für den Player liegt die Spanne zwischen 40-70,- Euro. Wobei die Untere Glück bedeutet und die Obere schon ein wenig übertrieben ist.
atss
Stammgast
#14 erstellt: 02. Nov 2010, 10:51
Tja, das gute Stück liegt preislich genau dazwischen.
Luke66
Stammgast
#15 erstellt: 02. Nov 2010, 10:57
Auch ein Tipp:
Onkyo DX-6750 oder 6770
Die Teile waren damals Onkyos Top-Geräte.
Gerade der 6770 ist mit Kupferchassis und Doppeltrafo sehr wertig verarbeitet.
Beide haben die mittlerweile ausgestorbene Gattung der magnetisch geführten Lasereinheiten, ähnlich der 6850/6870 Baureihe und den Sony-ES Playern mit Linearantrieb.
Das beste ist aber, dass es für das Teil noch Ersatzlaser gibt.
Meines wissens die einzigen Player mit magnetischem Laserantrieb, für die es noch Ersatz gibt.
Preise zwischen 40 und 80 Euro sind durchaus realistisch.
atss
Stammgast
#16 erstellt: 02. Nov 2010, 11:02
Hmmmmmmmmmmmm, verarbeitungsmäßig scheinen die glatt etwas besser zu sein als die 7er Serie, richtig???
Luke66
Stammgast
#17 erstellt: 02. Nov 2010, 11:05
Schwierige Frage, der 6770 ist schon eher mit dem 7911 zu vergleichen und der 7911 ist auch ein massives Stück Metall.
Ich denke, in etwa gleichauf, nur dass die 67er Serie für knapp ein viertel bis ein drittel zu bekommen ist.
atss
Stammgast
#18 erstellt: 02. Nov 2010, 11:07
Hört sich gut an.

Bezugsquelle für Ersatzlaser???

Danke.
Luke66
Stammgast
#19 erstellt: 02. Nov 2010, 11:17
justone-schnepel

müßte die SPU-3011 sein
HausMaus
Inventar
#20 erstellt: 02. Nov 2010, 11:27
hallo

wie ist den der cd player angeschlossen das es da klangunterschiede geben kann ?

das einzige wa ich festgestellt habe ist das der cd player gegen über dem dvd player z.t. mehr einstell möglichkeiten hat und ew. leiser vom lw ist.

Luke66
Stammgast
#21 erstellt: 02. Nov 2010, 11:31
Najo, dazu kommt ein informativeres Display, schnellere Zugriffszeiten, Titeldirektwahl usw.
Also m.E. lohnt sich das schon, wenn man häufiger CDs hört.
Plus vermutlich bessere D/A-Wandler, die ja letzten Endes für den Klang verantwortlich sind...
atss
Stammgast
#22 erstellt: 02. Nov 2010, 11:36

Luke66 schrieb:
justone-schnepel

müßte die SPU-3011 sein


Danke.
HausMaus
Inventar
#23 erstellt: 02. Nov 2010, 11:37

Luke66 schrieb:


1.Najo, dazu kommt ein informativeres Display, schnellere Zugriffszeiten, Titeldirektwahl usw.
Also m.E. lohnt sich das schon, wenn man häufiger CDs hört.

2.Plus vermutlich bessere D/A-Wandler, die ja letzten Endes für den Klang verantwortlich sind...


1. sehe ich auch so

2. das macht doch der verstärker bei digitaler zuspielung.

gab hier einige tests die das betätigen !
atss
Stammgast
#24 erstellt: 02. Nov 2010, 11:38

Luke66 schrieb:
Najo, dazu kommt ein informativeres Display, schnellere Zugriffszeiten, Titeldirektwahl usw.
Also m.E. lohnt sich das schon, wenn man häufiger CDs hört.
Plus vermutlich bessere D/A-Wandler, die ja letzten Endes für den Klang verantwortlich sind...


Sehe ich ganz genau so.
atss
Stammgast
#25 erstellt: 02. Nov 2010, 11:40

HausMaus schrieb:

Luke66 schrieb:


1.Najo, dazu kommt ein informativeres Display, schnellere Zugriffszeiten, Titeldirektwahl usw.
Also m.E. lohnt sich das schon, wenn man häufiger CDs hört.

2.Plus vermutlich bessere D/A-Wandler, die ja letzten Endes für den Klang verantwortlich sind...


1. sehe ich auch so

2. das macht doch der verstärker bei digitaler zuspielung.

gab hier einige tests die das betätigen !


Werde das Teil aber analog über Cinch (selbstverständlich FIXED) an meinen Harman/Kardon 655Vxi anschließen.
HausMaus
Inventar
#26 erstellt: 02. Nov 2010, 11:48
kannst du doch !

kannst du das mal testen und dann bescheid sagen was dir am besten gefällt ?

analog oder digital zuspielung ?

atss
Stammgast
#27 erstellt: 02. Nov 2010, 11:55

HausMaus schrieb:
kannst du doch !

kannst du das mal testen und dann bescheid sagen was dir am besten gefällt ?

analog oder digital zuspielung ?

:hail


Oooooooooooooooohps, der Amp hat doch gar keine Möglichkeit, digital angesteuert zu werden.
HausMaus
Inventar
#28 erstellt: 02. Nov 2010, 12:42
nun schade hatte das am avr getestet und festgestellt das es mit digital zuspielung besser klingt!

anymouse
Inventar
#29 erstellt: 02. Nov 2010, 13:29
[quote="HausMaus"]nun schade hatte das am avr getestet und festgestellt das es mit digital zuspielung besser klingt!/quote]

Liegt aber vermutlich auch sehr stark am internen Verhalten des AVR. Ich meine, dass Deine digitale Zuspielung zum AVR vergleichbar gut klingt wie der analoge Anschluss an einem rein analogen Stereo-Amp.
atss
Stammgast
#30 erstellt: 03. Nov 2010, 10:37

anymouse schrieb:
Liegt aber vermutlich auch sehr stark am internen Verhalten des AVR. Ich meine, dass Deine digitale Zuspielung zum AVR vergleichbar gut klingt wie der analoge Anschluss an einem rein analogen Stereo-Amp.


Davon gehe auch ich mal stark aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Player Auswahl: Onkyo, Denon, Marantz?
psychopilz am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  69 Beiträge
Welcher CD-Player von diesen...
ZongoZongo am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  15 Beiträge
welcher cd player zu meinem homekino ?und wozu sa cd ?
tilhorizon am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  7 Beiträge
Welcher CD Player von Yamaha ist zu empfehlen?
Don_Fiasko am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  12 Beiträge
Welcher CD-Player?
@rne am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  5 Beiträge
Suche Universal-CD-Player
wus am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  2 Beiträge
Suche CD Player
niste am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  13 Beiträge
Welcher CD-Player / Wechsler? Onkyo?
Spalti2000 am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  2 Beiträge
Welcher CD-Player??
neo993 am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  3 Beiträge
CD Player Sony oder Onkyo
puschel1711 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedHifinik
  • Gesamtzahl an Themen1.346.155
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.550