Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SONY TA-F 110 oder PIONEER A-227 ?

+A -A
Autor
Beitrag
sirene
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Feb 2008, 12:37
Guten Tag,

eine junge Bekannte hat einen PIONEER A-227 gekauft. Weil Sie dachte, ihr SONY TA-F 110 sei defekt.
Danach hat sie festgestellt, dass Ihre Lautsprecherboxen nicht mehr richtig funktionierten !

Welcher diesrer beiden Vollverstärker ist der bessere oder weniger schlecht ?
Der SONY soll 1990 300,- gekostet haben, 2 x 40 W an 4 Ohm ;
zum PIONEER mit 2 x 50 ? W finde ich keinen Neupreis und keinen Test; der wurde ca. 1988 gebaut ?
Welcher klingt besser ?
Die junge THORENS-besitzerin braucht andere Lautsprecher in einem Raum mit 25 qm.

Danke, Ottmar


[Beitrag von sirene am 15. Feb 2008, 12:59 bearbeitet]
dschaen81
Stammgast
#2 erstellt: 15. Feb 2008, 13:56
Hallo Ottmar,

die Verstärker sind beide nix Besonderes aber sicher auch nicht wirklich schlecht. Wenn Deine Bekannte nun schon beide hat, dann kann sie ja mal ausprobieren, welcher ihr besser gefällt. Wenn sie sich klanglich nix tun, würde ich den im besseren Zustand oder mit der gefälligeren Optik/Haptik behalten.

Die Lautsprecher sind ja dann ein Thema für sich. Da fehlt aber noch etwas an Informationen.

Welche Art von Musik bevorzugt die Dame?
Wie hoch ist das Budget?
Kommen auch Gebrauchte in frage?

Gruß,
Jan
sirene
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Feb 2008, 15:20
Danke, Jan

leider kann sie die Verstärker nicht vergleichen, weil ihre Lautsprecher beschädigt sind .
Sie muss Einen der Beiden verkaufen, damit sie schnell Kompakt?lautsprecher kaufen kann.
Nur gebrauchte
- wieso auch nicht ? 50-100 € könnte die Schülerin bezahlen.

Gruß aus Berlin, Ottmar


[Beitrag von sirene am 15. Feb 2008, 17:02 bearbeitet]
dschaen81
Stammgast
#4 erstellt: 15. Feb 2008, 16:39
In dem Fall würde ich schauen, für welchen der beiden Verstärker sie noch mehr bekommen kann, und den anderen behalten. Vermute mal, dass sich der Sony noch besser verkaufen lassen würde. Aber da mag ich mich irren.

Neu gibt es für 100€ an ernsthaften Lautsprechern nicht viel. Mir fällt da nur die Magnat Monitor 220 ein.

http://cgi.ebay.de/1....l1247QQcmdZViewItem

Kenne ich persönlich nicht, soll aber für das Geld sehr gut sein.

Gebraucht kann man fürs gleiche Geld natürlich Besseres bekommen, aber das geht nicht auf die Schnelle. Im Forum gibts schon ein paar Threads zu dem Thema. Aber bei der Suche braucht man halt Glück und Geduld.
dschaen81
Stammgast
#5 erstellt: 16. Feb 2008, 13:41
sirene
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Feb 2008, 17:41
Danke, Jan,

ich warte noch die Antwort der jungen THORENS-Aufsteigerin ab.
Den PIONEER A-227 ohne Kratzer habe ich ihr für 50,- € verkauft. Für 64,- wurde einer in gleich gutem Zustand, ihr wisst wo, ersteigert.

Meine Meinung : beide Verstärker verkaufen und einen besseren kaufen.
Für ihren 25 qm großen Raum gute Kompaktlautsprecher, keine neuen.

Ottmar


[Beitrag von sirene am 16. Feb 2008, 22:59 bearbeitet]
Moosman
Stammgast
#7 erstellt: 16. Feb 2008, 19:24
Hmm, der Sony hat recht wenig Leistung, wobei er recht schön verarbeitet ist und "richtige" LS-Klemmen hat.

Die Pios aus der Zeit sind dafür bekannt, dass sie ordentlich viel Leistung haben - auch die kleinen. Ich betreibe einen ähnlichen Pio wie den A-227 bei meinen Eltern in der Zweitanlage und war immer überrascht, wie viel Dampf der hat und auf der anderen Seite, wie "dunkel" er abgestimmt ist: Pioneer ist einer der wenigen Massenhersteller, die auch noch in den späten 80ern ihre Amps gesoundet haben. Das kann gefallen, muss aber nicht.

Ich kann jetzt nicht sagen, für welchen der beiden man in der Bucht mehr bekommen kann. Die kleinen Sonys stehen da ja mit recht forschen Sofortkauf-Preisen so um die 80€ drin... hört sich für mich lukrativer an.

Wenn ich jetzt für wenig Geld eine gute gebrauchte Anlage zusammenstellen müsste, würde ich mich wahrscheinlich um gute alte Cantöner, wie diese hier, bemühen. Mit etwas Glück zahlt man so um die 60-80€ (würde maximal 100€ ausgeben) und hat dann wirklich feine Kompakt-LS, die, aufgrund ihrer geschlossenen Bauweise auch recht aufstellungsfreundlich sind.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TA-F 830 oder 707?
JanHH am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  10 Beiträge
Technics SU3500 oder Sony TA-F 530ES
formae am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 19.06.2016  –  2 Beiträge
Sony TA F 800 ES oder Grundig Fine Arts A 905
dernikolaus am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  15 Beiträge
UVP Vollverstärker Sony TA F 707 ES
azeiher am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  22 Beiträge
Sony TA-F 470 welche Lautsprecher?
chr1206 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  9 Beiträge
Sony Ta-f 730es
I_Punkt am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  5 Beiträge
Sony TA-F 770ES oder 707 ? oder doch den 808er?
Sinclair am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  4 Beiträge
Harman HK 6850 oder Sony TA-F 830 ES ?
iDexter am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  3 Beiträge
Accuphase E 206 oder Sony Ta-F 870 ES ?
Bemsha_Swing am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  6 Beiträge
Sony TA-F 700 ES oder Yamaha C4/M4?
JanHH am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 124 )
  • Neuestes Mitgliedreiseresi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.304