Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neu oder alt?

+A -A
Autor
Beitrag
corradotk
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Apr 2008, 11:32
Wie ich in einem anderen Post schon geschrieben hab, will ich ab jetzt Musik nur noch über den PC hören.

Hierzu brauche ich entweder einen neuen Verstärker und Boxen oder ich lasse meinen alten Verstärker reparieren und behalte meine alten Boxen.

Mein Verstärker ist ein Harman Kardon 6100 mit 2x30 Watt Sinus, meine Lautsprecher sind Heco INterior 404 plus. Die Frage ist jetzt ob die beiden alten Komponenten (ca. 18 Jahre alt) für einen ordentlichen HiFi Sound überhaupt noch taugen. Lohnt sich ein Neukauf (würde 500€ für Boxen + ???€ für Verstärker ausgeben) oder soll ich meinen alten Verstärker lieber nochmal reparieren lassen:
Der Verstärker hat einen Wackelkontakt, wenn ich am Balanceregler drehe ist der linke Kanal mal weg mal wieder an). Hat sich zB bei der Entwicklung von Lautsprechern soviel getan, daß der Sound von neuen Boxen soviel besser ist als von meinen alten? Was meint ihr?

Gruß, k.
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2008, 12:07
Hi,

ich kenne (wie vermutlich die meisten hier) die Boxen nicht. Ob du heute für 500 Euro was besseres bekommst, kann ich dir daher nicht sagen -- das kannst du eigentlich nur selbst entscheiden, indem du dir Boxen der Preisklasse anhörst. Deine Ohren sollten dir eigentlich recht schnell sagen, ob du dich da 'in einer anderen Liga' bewegst, oder ob es kaum nennenswerte klangliche Unterschiede gibt. Mit etwas Glück bekommst du für 500 Euro (neu) die Heco Celan 300 -- eine m.E. für ihr Geld sehr ordentliche Kompaktbox mit vergleichsweise tiefem (für mich schon eine Spur dominanten) Bass. Würde ich mir auf jeden Fall mal anhören...

Technisch hat sich in Sachen Boxenbau m.E. in den letzten 20 Jahren nicht so viel getan, dass eine neue Box zwingend besser sein muss, als eine alte (bei einzelnen Herstellern natürlich schon -- oder auch anders herum).

ABER: Boxen sind (auch) Verschleißteile, denn die Membranen bewegen sich ja, und wo Bewegung ist, ist auch Verschleiß. Ganz schlimm ist es bei Sicken aus Schaumstoff -- die können in dem Alter schon richtig zerbröseln (je nach Standort der Box und Materialqualität). Auch nicht-Schaumstoff-Sicken enthielten (und enthalten) in irgendeiner Form Weichmacher, die mit der Zeit ausgasen und den Kunststoff spröde werden lassen. Deshalb gehört eine 18-Jahre-Box noch nicht zwingend auf den Müll, aber es kann schon gut sein, dass sie ihren klanglichen Zenit überschritten hat.

Der Verstärker-Fehler hört sich ja eher nach einer Kleinigkeit an -- hast du eine Fachwerkstatt an der Hand, die so grob einen Preisrahmen sagen kann?


Jochen
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 04. Apr 2008, 16:26
Die Harmänner dieses Alters leiden gern an den üblichen Kontaktwehwehchen. Hier könnte es auch eine Lötstelle am Balancepoti sein. Nichts, was man als technisch halbwegs versierter Zeitgenosse nicht mit Lötkolben und einer Dose Tunerspray (Oszillin oder Tuner 600) wieder hinbekäme.

Wie teuer waren die Hecos seinerzeit? Ich finde nur eine Interior Plus 505 zu 1600 DM (Stück vermutlich), da wird die 404er nicht soviel billiger gewesen sein.

Wenn ich mir allerdings ein Bild der Hecos ansehe, dann würde ich schon behaupten, daß es heutzutage durchaus besser geht. Moderne Konzepte mit Aktivweiche und z.B. per Waveguide verbesserter Abstrahlung (sowas läßt sich mit der Rechenpower heutiger Rechner sehr viel besser simulieren als noch vor 10, 20 Jahren) finden sich in diesen Preislagen primär im Studiobereich - natürlich taugt auch nicht jeder Aktivmonitor als HiFi-Lautsprecher, aber es gibt schon einige recht universelle Exemplare. Die Steuerung erfolgt dann über einen Vorverstärker oder Mixer.
corradotk
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Apr 2008, 19:59
Danke für die ausführlichen Antworten und Tips.

Ich habe mich jetzt entschlossen, meinem Verstärker nochmal eine Chance zu geben, allerdings meine ich, daß er für ein Paar Oberklasse Boxen zu wenig Leistung hat: 2x30 Watt an 8 Ohm sind ja nicht gerade viel. Wie finde ich denn zu einem Verstärker die richtigen Boxen. Welche Dinge muß ich dabei beachten?

Was die Boxen angeht bin ich inzwischen der Meinung daß neue hermüssen. Ich habe jetzt entdeckt, daß der Tieftöner der einen Box fehlerhaft ist (knackt hin und wieder). Die Hecos haben damals vielleicht 350 DM pro Stück gekostet, sodaß ich sicher besseren Klang mit dem Neukauf in meine Bude kriegen kann. Dazu hab ich aber auch noch 2 Fragen:

1. Ich entdecke daß viele Kompaktboxen nur über 2 Wege verfügen. Kann denn trotzdem der Klang besser sein als von meinen alten Boxen (sind 3 Wege)

2. Von anderer Seite wurden mir ebenfalls AKtivboxen empfohlen(Tannoy Reveal). Wenn diese klanglich nicht schlechter sind, halte ich das für eine gute Idee. Ich habe aber gesehen, daß der Frequenzbereich bei Aktivboxen erst etwa bei 47HZ anfängt nicht wie bei passiven LS bei 20HZ. Ist das nicht klanglich sehr gravierend?

Gruß,Konrad
tankpusher
Stammgast
#5 erstellt: 08. Apr 2008, 22:15
An deiner Stelle würd ich noch ein wenig sparen und dann sinnvoll in eine gute Anlage investieren. Da hast du sicher mehr davon.
mfg
Jonny_der_Depp
Stammgast
#6 erstellt: 09. Apr 2008, 18:44
Also bei der Reparatur würd ich erst mal selber versuche nachzuschauen. Aufschrauben und mal auf Kontakt untersuchen, bzw. Lötstellen anschauen. Notfalls ist waffenöl da auch ein geheimtipp. Sollte der Spaß mehr als 50 Euro kosten würde ich mir das gut überlegen. Dafür bekommt man diverse yamahas und alles sowas schon gebraucht.


Verstärker die richtigen Boxen. Welche Dinge muß ich dabei beachten?


Das einzige was du beachten musst ist, dass der Verstärker für die Impendanz (Ohm-Zahl) deines LS geeignet ist. Sonst musst du auch dein gehör vertrauen. Wichtig ist das deutlich mehr Geld in die LS als in dern Amp fließen sollte.


1. Ich entdecke daß viele Kompaktboxen nur über 2 Wege verfügen. Kann denn trotzdem der Klang besser sein als von meinen alten Boxen (sind 3 Wege)


Definitv JA


Von anderer Seite wurden mir ebenfalls AKtivboxen empfohlen(Tannoy Reveal). Wenn diese klanglich nicht schlechter sind, halte ich das für eine gute Idee. Ich habe aber gesehen, daß der Frequenzbereich bei Aktivboxen erst etwa bei 47HZ anfängt nicht wie bei passiven LS bei 20HZ. Ist das nicht klanglich sehr gravierend?


Aktivboxen sind schon nett. Du könntest dir dann auch deinen Vollverstärker sparen.
Was die Frequenz angeht, 20Hz ist schon ziemlich tief und kommt nicht so oft vor. Zudem würd ich dem sowieso nicht zu hundert prozent glauben schenken. Also meiner Meinung nach kein Problem. Im Allgemeinen gilt aber auch hier: selber hören macht taub


[Beitrag von Jonny_der_Depp am 09. Apr 2008, 18:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alt oder neu? Verstärker
Apple_II am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  4 Beiträge
Brauche ich einen neuen verstärker?
chefkoch88 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  6 Beiträge
Neue Boxen oder neuer Verstärker
christianschw am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  3 Beiträge
Welche Boxen für Harman Kardon Verstärker?
ReaperRich am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  3 Beiträge
Brauche nen neuen Verstärker und neue boxen
maxxam95 am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  3 Beiträge
Suche einen Verstärker für meine Boxen - brauche Hilfe
demmo78 am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  40 Beiträge
Verstärker neu oder Marantz 2270 behalten
Eiskurve am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  6 Beiträge
Stereo über PC, besser alten Verstärker mit neuen Passivboxen oder neue Aktivboxen
omni1-toc am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  17 Beiträge
passender Verstärker für meine TLX 70
akro_dj am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  4 Beiträge
Verstärker für +-100 Euro gesucht - gerne gebraucht und alt
litchblade am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578