Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wand-Anlage - wer weiß was?

+A -A
Autor
Beitrag
cmkrz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jun 2008, 12:19
Grüß´Euch,

ich suche für zwei Kinderzimmer Anlagen, welche ich nach Möglichkeit aus Platzgründen an die Wand hängen kann. Anforderungen: Radio + CD-Spieler. Ist wahrlich nicht möglich - dennoch sollte der Klang der Bauart entsprechend gut sein. Anlagen sollten möglichst flach gebaut sein. Kann mir hierzu jemand was empfehlen?

Preis? na, ja sollte nicht zu teuer sein (fürs Kinderzimmer!!!)und immerhin benötige ich 2 wenn nicht 3 solcher Anlagen.

Wenn jemand eine platzsparende Alternativ-Idee hat - her damit!

Gruß und danke

Michael
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2008, 12:26
Hi!

cmkrz schrieb:
und immerhin benötige ich 2 wenn nicht 3 solcher Anlagen.

Was denn jetzt? 2 + Schwangerschaftstest oder doch 3?

Wie viel magst Du denn maximal ausgeben?
Tchibo hat gelegentlich Lösungen im Programm, die passen könnten.
Bei Aldi (Medion/Tevion) kann man ebenfalls Glück haben.

Grüße

Frank
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 19. Jun 2008, 12:26
Scheiden ganz normale Micro-Anlagen aus? Sowas z.B.

Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2008, 12:30
Vielleicht mal bei Philips schauen?:
http://www.amazon.de...r-reviews/B000FSDNP6
cmkrz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jun 2008, 12:38
Danke erst mal. Ich denke, dann warte ich mal bis bei Tchibo (ich denke die Qualität von Tchibo ist ja meistens annehmbar) so was raus bringt.


na, ja das mit den 2 - 3 Schwangerschaften.....

Nein, nein hab nur die Zimmer für die 10 und 11 jährige tochter ausgebaut (sind allerdings ziemlich klein so ca. 13 qm) und wir haben uns von allem möglichen "Müll" (wie z.b. einem - ich denke man nannte das früher: "Ghetto-Buster"????) getrennt. Nur so können die Zimmer einigermaßen "groß" aussehen. Wer ähnliche Platzverhältnisse hat-wird wissen was ich meine.
Und die Große (21) welche auch noch ab und zu bei uns wohnt hat eine oben gezeigte Micr-Anlage von Sony mit zwei "riesigen Boxen". Aber die ist auch nicht mehr gut in Schuß. Der CD-Spieler setzt immer öfter aus, daher denke ich benötige ich unter Umständen 3 Anlagen. Die Sony steht auf dem Boden (weil die Geräte so tief sind, passen die nirgends richtig auf eine Regal). Ich finde die Anlage nimmt unheimlich Raum in Anspruch.....

Was ich ausgeben möchte? Na ja so 100 bis 150? Also eine von B&O solls nicht werden. Ich meine - was benötige ich denn für Sound für 13 qm? Wobei ich natürlich immer der Meinung bin: Wenn ich für einen überschaubaren höheren Preis was vernünftiges bekomme - warum nicht!

Gruß Michael
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2008, 12:41
Hallo Michael,

bei dem - verständlicherweise recht geringen - Budget würde ich tatsächlich auf ein Angebot eines Discounters oder von Tchibo warten. Überragende Klangqualität wirst Du dann zwar nicht erhalten, aber die wird ja wohl auch nicht gefordert.

Grüße

Frank
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2008, 12:44

cmkrz schrieb:
ich denke man nannte das früher: "Ghetto-Buster"????)


--> Ghetto Blaster!
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2008, 12:54

cmkrz schrieb:
Danke erst mal. Ich denke, dann warte ich mal bis bei Tchibo (ich denke die Qualität von Tchibo ist ja meistens annehmbar) so was raus bringt.


na, ja das mit den 2 - 3 Schwangerschaften.....

Nein, nein hab nur die Zimmer für die 10 und 11 jährige tochter ausgebaut (sind allerdings ziemlich klein so ca. 13 qm) und wir haben uns von allem möglichen "Müll" (wie z.b. einem - ich denke man nannte das früher: "Ghetto-Buster"????) getrennt. Nur so können die Zimmer einigermaßen "groß" aussehen. Wer ähnliche Platzverhältnisse hat-wird wissen was ich meine.
Und die Große (21) welche auch noch ab und zu bei uns wohnt hat eine oben gezeigte Micr-Anlage von Sony mit zwei "riesigen Boxen". Aber die ist auch nicht mehr gut in Schuß. Der CD-Spieler setzt immer öfter aus, daher denke ich benötige ich unter Umständen 3 Anlagen. Die Sony steht auf dem Boden (weil die Geräte so tief sind, passen die nirgends richtig auf eine Regal). Ich finde die Anlage nimmt unheimlich Raum in Anspruch.....

Was ich ausgeben möchte? Na ja so 100 bis 150? Also eine von B&O solls nicht werden. Ich meine - was benötige ich denn für Sound für 13 qm? Wobei ich natürlich immer der Meinung bin: Wenn ich für einen überschaubaren höheren Preis was vernünftiges bekomme - warum nicht!

Gruß Michael


Moin Michael ,wie siehts denn mit der Anschaffung oder dem vorhanden sein von PC's in den Kinderzimmern aus .

Als man mich damals von der Schule her angesprochen hat ,das für meine Tochter ein PC auch in Bezug auf die Schule sinnvoll wäre ,hab ich Nägel mit Köpfen gemacht und den PC so ausgebaut ,das man alles damit machen kann .

Vom Fernsehen kucken bis Musik aufnehmen und abspielen ,hat den Vorteil ,das man das Kinderzimmer nicht in eine Elektro Landschaft umwandelt ,sondern alles Platz sparend an einem Punkt hat .
Nebeneffekt ,das Kind lernt spielerisch über die Audio und Video Funktionen mit dem PC umzugehen .

Auch nett ,das man so eine Aufrüstung Schritt für Schritt vornehmen kann und das Ganze am Ende bei wenig finanziellem Aufwand sogar besser klingt ,als irgendwelche Kompaktanlagen .

Gruß Haiopai
Memory1931
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2008, 12:56
Denk an den doch/evtl. gewaltig veränderten Musikgeschmack zu Dir und deinen Töchtern.......

Weniger ist ggf. mehr für deine Nerven.......

Meine Tochter ist erst 6 Jahre alt, hat einen Ghettoblaster und nervt "noch" nicht sehr oft, da ich se bisher, zum Leidwesen meiner Frau, musikalisch noch einigermaßen lenken kann......

....kritsch wird es dann wenn z.B. die Burschen/Mädchen des "japanischen Obdachlosenasyl´s" volle Pulle aufgedreht werden......dann ist weniger mehr, es sei denn Du gewinnst durch "noch mehr Schalldruck"

Gruß
cmkrz
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Jun 2008, 13:02
Ja, die Idee mit dem PC ist durchaus gut.
Allerdings bin ich der absolute "Note-Book" Freund. Aber auch das sollte ja gehen. die kleinen Boxen (habe in der Arbeit ein klasse-LogiTech-System) machen ganz schön was her. Dennoch würde ich zumindest Musik über CD und Radio gerne trennen vom PC.
Ich hab schon ziemlich viel ausprobiert (z.b. DVBT über einen USB-Stick usw...) funktioniert alles - aber alles halt immer nur so halbwegs....
Wenn ich Internet-Radio höre habe ich immer wieder Aussetzer drin usw...
Meine Meinung: Ist alles noch nicht so richtig ausgereift.

Daher möchte ich zumindest vorerst das ganze noch trennen.
Die Phillips-Anlage finde ich ganz gut. Allerdings wenn der Radio-Empfang nicht funktioniert kann man das Ding ja vergessen. Ich dachte nach über 100 Jahren Radioempfang sollte dies nun wirklich funktionieren? oder?

Gruß Michael
cmkrz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Jun 2008, 13:07
zu dem Beitrag von Hüb



"Hallo Michael,

bei dem - verständlicherweise recht geringen - Budget würde ich tatsächlich auf ein Angebot eines Discounters oder von Tchibo warten. Überragende Klangqualität wirst Du dann zwar nicht erhalten, aber die wird ja wohl auch nicht gefordert"

Du hast schon Recht - eine überragende Klangqualität wird nicht gefordert. Aber - einfach aus Neugierde: Ab welchem Budget gäbe es denn was vernünftiges? Hattest Du was im Sinn? Einfach raus damit - ich bin leicht zu begeistern...

Michael
Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 19. Jun 2008, 13:26
Hallo Michael,

bei den hier gezeigten Anlagen von Denon und Yamaha fängt wirklich gute Qualität an - klanglich und auch von der Verarbeitungsgüte her:

http://www.hifi-regl...Pianocraft%20E%20410

Preislich liegen wir dann allerdings schon bei 300-400,- € pro Anlage, was vergleichsweis nicht die Welt ist.

Bei einer Komponentenanlage aus Verstärker/Reciever, CD-Spieler und Lautsprechern sollte man so ca. 600-700,- € einrechnen (und das wäre immer noch die Einstiegsklasse!).

Grüße

Frank
Hüb'
Inventar
#13 erstellt: 19. Jun 2008, 13:30
Nachtrag: aber vllt. rechnet sich auch eine höhere Investition, weil eine teurere Anlage den Ansprüchen länger gerecht wird?
cmkrz
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Jun 2008, 13:33
Danke Hüb,

die Pianocraft (die 810) hab ich auf Euere Beratung hin im Wohnzimmer stehen. Und - bin sehr zufrieden.
dennoch halte ich diese Größe für etwas übertrieben für die kleinen Kinderzimmer. Ich denke wenn dann alle 3 aufdrehen würden - fallen mir die Wände (und die Nachbarn) zusammen.
Außerdem dachte ich ja mehr an eine Anlage, welche ich an die Wand hängen kann.

Danke Michael
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 19. Jun 2008, 13:37
Bei den "ernsthafteren" Anlagen verzichtet man zumeist auf Designlösungen, wie eine Aufhängoption.

Qualitativ hochwertig wäre noch die Verwendung von Flachlautsprechern plus einem klassischen Verstärker mit einem PC als Musikquelle oder aber gleich den konsequenten Weg zu gehen und kompakte Aktiv-LS (Verstärker eingebaut) wiederum an den PC zu hängen.
Für letztere dürfte es entsprechendes Zubehör zum aufhängen geben.

Grüße

Frank
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 19. Jun 2008, 13:40

cmkrz schrieb:
Danke Hüb,

die Pianocraft (die 810) hab ich auf Euere Beratung hin im Wohnzimmer stehen. Und - bin sehr zufrieden.
dennoch halte ich diese Größe für etwas übertrieben für die kleinen Kinderzimmer. Ich denke wenn dann alle 3 aufdrehen würden - fallen mir die Wände (und die Nachbarn) zusammen.
Außerdem dachte ich ja mehr an eine Anlage, welche ich an die Wand hängen kann.

Danke Michael


Mess mal nach wie tief die Geräte sein können. Du hast mit der Wandlösung leider 2 Probleme. Der Klang aus so flachen Lautsprechern ist in der Regel Brei. Vorteil für dich + Frau wäre, dass die Kids laut hören können, ohne dass da irgendein Bassgebrumme entsteht, weil aus solch flachen LS kommt nix davon raus. Zweiter Nachteil ist der Designfaktor. D.h. du zahlst für so ein "Design Highlight", wie es häufig propagiert wird noch drauf für klangliche Schwächen gegenüber solchen Kompaktanlagen wie das Pianocraft.
Memory1931
Inventar
#17 erstellt: 19. Jun 2008, 13:44
Die......

Philips MCD 288 Micro-System Kompaktanlage

kostet 159,-- bis 179,-- EURONEN und man kann se an die Wand "tackern"...

Bei Amazon 179,-- €
Bei Pixmania.com 159,-- €

Wenn man nicht mehr will als den Raum (das Kinderzimmer) beschallen um mit Freunden/Freundinnen gemütlich zu quatschen und Tee zu trinken, wäre das durchaus ne angemessene Investition...
Da ist allerdings ein kleiner "Sub" bei...

...."siehe auch Kundenrezessionen bei Amazon"

Wenn ich das richtig gelesen habe, ist auch ein "Video-Ausgang" dabei, sodass die Kinder damit DVD sehen könnten...
...einen USB-Eingang hat das Gerät ebenfalls....

http://www.pixmania....l?form=35#tech-specs

Gruß
Andreas
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 19. Jun 2008, 13:46
Noch ein Hinweis: eine qualitativ sehr gute Möglichkeit - und vor allem für die Eltern nervenschonend! - können Kopfhörer sein.

Grüße

Frank
cmkrz
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Jun 2008, 13:48
o.k. ich denke Ihr habt mich überredet. Wenn nun aber eine Pianocraft meiner Meinung nach eine Nummer zu groß ist für die kids - habt Ihr irgend was möglichst kleines, schnuckeliges (bezahlbares), halbwegs vernünftiges?
die Regale sind meines Wissens 26 cm tief (bzw. breit). da sollen allerdings noch ein paar Bücher draufpassen. Also ich möchte nicht das ganze Regal nur mit Anlage auffüllen. Dazu fehlt einfach der Platz.#

Danke Michael
Hüb'
Inventar
#20 erstellt: 19. Jun 2008, 13:51
Da hat Andreas ja schon was vorgeschlagen.

Vielleicht solltest Du einfach mal in den nächsten Großmarkt fahren und das Angebot an Mikroanlagen sichten - und vor allem zur Probe hören.
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 19. Jun 2008, 13:58

Hüb' schrieb:
Da hat Andreas ja schon was vorgeschlagen.

Vielleicht solltest Du einfach mal in den nächsten Großmarkt fahren und das Angebot an Mikroanlagen sichten - und vor allem zur Probe hören.
:prost


Seh ich auch so! Da gibts eigentlich eine recht große Auswahl die da in Frage kommt und spätestens wenn die Kinder dein Forum hier entdeckt haben (so in 5-6 Jahren) wird eh aufgerüstet.

cmkrz
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Jun 2008, 13:59
klar - Du hast recht. Muß wohl wieder in den Großmarkt gehen. Ich verlass mich jedoch ganz ehrlich - inzwischen mehr auf Foren wie dieses - als auf die ganzen MMs. Dachte halt, wenn einer eine Mini-Anlage oder so was in der Garage oder im Keller oder sonstwo stehen hat, von der er sagt, die sei nicht ganz übel, dann würde mich dies freuen.

Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD L-53: Wer weiß was drüber?
Elektro-Niggo am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  8 Beiträge
Mordaunt-Short ähnliches wer weiß was ?
Jonas1 am 03.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  4 Beiträge
Anlage für an die Wand gesucht.
piesi2000 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  4 Beiträge
Neue Anlage... wer kann helfen?
Aninaj am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  17 Beiträge
Marantz: PM 11 und SA 11 : Wer weiß was?
kaefer03 am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  43 Beiträge
Musiker sucht Anlage?Wer kann helfen?
maxr am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  80 Beiträge
Was taugt meine Anlage?
Skps am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  13 Beiträge
Ich weiß nicht mehr weiter.Welche Anlage?
nolas am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  29 Beiträge
Wer weiß Rat?
Mace am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  2 Beiträge
neue Anlage gesucht
jabrokoss am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 140 )
  • Neuestes MitgliedIngridable
  • Gesamtzahl an Themen1.346.057
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.052