Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche guten CD-Player in Champagner...

+A -A
Autor
Beitrag
Sargnagel
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jan 2004, 18:17
Hallo Forumsmitglieder,

zur vorübergehenden optischen "Ergänzung" meiner Accuphase-Geräte E-408 und T-109V suche ich einen guten, aber nicht zu teuren ( max. 1.500 Euro, auch gebraucht..) CD-Spieler in der Farbe Champagner. Ach ja, gut klingen soll er natürlich auch und eine Kaltgerätebuchse für Netzkabelexperimente aufweisen können.

Bisher sind mir nur Marantz CD 17 MK II/III und diverse Sony-Player aufgefallen. Gibt es noch andere "Geheimtipps"?

Danke und Gruß
Peter
fork
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Jan 2004, 20:36
Bei Denon und Marantz gibt es Champagner. Wenn der Klang auch eine Rolle spielt - und bei einem Budget von 1500 Euro würde ich darauf bestehen - würde ich mich mal mit Marantz Premium Serie näher beschäftigen.

fork
hhasi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jan 2004, 21:15
alte Technics, Marantz, Sony, Teac und Denon CD Player
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jan 2004, 23:42
warum in die Ferne schweifen, wenn das gute so nahe liegt? Guck mal nach gebrauchten Accuphase Playern, z.B. den 55er. Der könnte gebraucht in deinem Preisrahmen liegen.

Fals ich mir diese Frage erlauben darf, wieso suchst du für einen 408er !!!!! vorübergehend??? einen CD Player um 1500 Euro???????

Dieser Verstärker verdient die besten CD Player (locker die 5000 Euro Klasse, wenn nicht sogar noch mehr). Und warum vorübergehend? Willst du deine große CD Sammlung verkaufen, und in zukunft dir deine 10 SACD's immer und immer wieder anhören? Oder was stellst du dir als signalquelle vor?
MH
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2004, 00:07
hi Peter,

bei deinem sehr schön warm klingenden Verstärker (ich kenne nur den E407) kannst du durchaus einen CDP mit viel Basswumms vertragen. Deshalb würde ich Dir klanglich Burmester empfehlen. Nicht champagnerfarben aber trotzdem ansehnlich. Gebraucht ist da einiges drin.

Gruß
Mh
Sargnagel
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jan 2004, 08:32
@hifiman

Die Antwort ist einfach!!: Weil mein Budget momentan ausgereizt ist, ich meinen vorhandenen Thule-Player gerade verkaufen möchte, aus optischen Gründen ein "vorübergehend" champagner-farbenes Gerät aus dem "Thule-Erlös" kaufen möchte, welches dann wohl im nächsten Jahr gegen einen Accuphase DP-67 ausgetauscht werden soll - noch Fragen?

Das der E-408 sehr gute Zuspieler verdient ist mir auch klar, nur fallen auch bei mir die Taler nicht vom Himmel....Der E-408 war der Anfang einer hoffentlich am Ende guten Kette und zugleich mein Traumgerät. Ich denke aber auch, dass z.B. ein Marantz CD-17 MKIII so schlecht nicht ist, dass meinem E-408 keine vernünftigen Töne zu entlocken sind. Ein DP-55 ist mir zu alt, ein DP-55V momentan - auch gebraucht - zu teuer!

Jetzt heisst es also erstmal: Sparen, sparen, sparen...

Gruß
Peter
derJonas
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Jan 2004, 12:19
Hallo Sargnagel,

ich habe einen TEAC VRDS-25X mit SAC-Tuning. Infos dazu gibts bei www.sac.de
Ich würde den Player gerne verkaufen, da ich auf den TEAC Multiplayer umsteigen will. Bei Interesse bitte eine PM schreiben.

Gruß Jonas
Dragonsage
Inventar
#8 erstellt: 26. Jan 2004, 12:43

@(...) dass z.B. ein Marantz CD-17 MKIII so schlecht nicht ist, dass meinem E-408 keine vernünftigen Töne zu entlocken sind. (...)


Der Marantz ist tatsächlich sehr emnpfehlenswert. Und wenn Du noch einen draufsetzen willst, quasi als hochwertige Zwischenlösung, kannst Du bei www.Clockwork.de noch ein Tuning draufsetzen. Da die tonal sehr ausgewogen tunen, wird Dich das Ergebnis sicherlich so zufrieden stellen, daß Du ganz in Ruhe ansparen kannst.

Gruß DS


[Beitrag von Dragonsage am 26. Jan 2004, 12:44 bearbeitet]
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Jan 2004, 13:53
hallo Sargnagel,

dein thule player ist also so schlecht, dass ein neuer (gebrauchter) Player um 1500 ihn klar toppen würde? Behalte doch lieber deinen thule player noch ne weile als signalquelle - spare etwas - und verkaufe den thule dann, wenn dir gerade diese summe (aus dem Verkauf) noch fehlt. Dann brauchst du keinen player um 1500 kaufen, sondern kannst dir gleich den dp67 kaufen.
Na mußt du wissen, wie gut der thule ist - kann ich schlecht beurteilen, weil ich ihn nicht kenne.

Ansonsten ist dein gedankengang gar nicht so schlecht (erstmal einen guten verstärker, und dann für einen guten player sparen).

MFG
audioalex
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jan 2004, 14:27
es gibt in der Preisklasse mit bevorzugter Optik wenig Alternativen zu einem CD17 KI. Wenn Du Glück hast, findest Du im Netz gebraucht ältere (nicht alte) Sony (XA5 oder 7 oder so) von Sowboda.
Kann mir IMHO nicht vorstellen, dass es unter dieser Sonne in der Optik und mit dem Budget was anderes gibt.

Viel Glück
Sargnagel
Stammgast
#11 erstellt: 26. Jan 2004, 15:08
@hifiman

Der Thule-Player ist sogar verdammt gut ( 24 Bit/192 khz ), soll aber, wie bereits von mir ausdrücklich beschrieben, einzig aus optischen Gründen weichen! Diese schwarz/silberne Gestaltung harmoniert einfach nicht mit dem E-408 und dem T-109V ( ..sagt auch meine Frau..).

Hätte ich vorher gewusst, dass ich im Januar einen E-408 kaufen würde ( war ein sehr gutes Händlerangebot..), so wäre es im Dezember 2003 erst gar nicht zum Kauf der Thule-Geräte ( CD 150B und IA 150B - volle Inzahlungnahme zum Neupreis für den E-408 ) ) gekommen und ein Marantz-Player wäre wohl stattdessen vorsorglich gekauft worden. Ich gebe den Thule lieber jetzt mit wenig Verlust ab, als noch länger zu warten und noch mehr zu verlieren. Für den Erlös des Thule ( vielleicht so 1500 - 1800 Euro ) wird dann wahrscheinlich ein CD 17 MK III gekauft ( so um die 950 Euro/Neu! ), der Resterlös ( also ca. 500 - 850 Euro ) kommt auf die hohe Kante ( entspricht etwa 10%-15% Anteil für den DP-67 ). Die restlichen 85-90% für den DP-67 werden angespart.

Es geht mir momentan ( noch ) nicht um die klangliche CD-Referenz sondern lediglich um eine schöne optische( natürlich auch gut klingende ) Lösung bis ich mir dann irgendwann ( 2005 ? ) hoffentlich einen DP-67 kaufen kann.

Gruß
Peter
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Jan 2004, 15:16
das ist natürlich echt ärgerlich mit dem thule. Ist ja schon irgendwie ein verlustgeschäft. Ich würde nur wegen der Optik ihn nicht jetzt verkaufen. Zumal er bestimmt hochwertig aussieht. Aber das muss jeder selber wissen. Was hast du eigentlich für boxen?
Sargnagel
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jan 2004, 16:29
Noch habe ich die System Audio SA 1280, demnächst aber vielleicht ein Paar System Audio SA2K auf Originalständern. Ich warte sehnlichst auf das Eintreffen bei meinem Händler.

Hoffentlich denken jetzt nicht wieder alle: Was will der bei den Boxen mit so einem Verstärker? Ich sag's nochmal: der Accuphase E-408 war mein Traum und für mich der "zentrale" und wichtigste Bestandteil meiner Kette! Das war die Pflicht - jetzt kommt die Kür..

Gruß
Peter
stype
Stammgast
#14 erstellt: 27. Jan 2004, 11:56
Hallo Peter,


Hoffentlich denken jetzt nicht wieder alle: Was will der bei den Boxen mit so einem Verstärker?


Eher das Gegenteil...
Diese Boxen spielen nach meinem Geschmack in einer Klasse, da stellt sich diese Frage nicht.

Gruß

Klaus
Sargnagel
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jan 2004, 12:25
Hallo Klaus,

hast Du auch System Audio Lautsprecher? Ich habe vor einiger Zeit viele Lautsprecher gehört und verglichen ( u.a. Dynaudio Audience 122, 52 STP und 82, B & W, Opera, HGP Vida ). Aber die SA 1280 hat mich wirklich begeistert, vor allem der recht geringe Preis ist erwähnenswert. Nun gut, die Kabel-Klemmen sind recht einfach, die Chassis aus Papier, aber klingen tun die schon verdammt gut...

Letztens kam ich dann wieder zu meinem Händler und mich trifft fast der Schlag! Er hatte eine Kette aufgebaut, bestehend aus Accuphase E-408, DP-67 und PS 500V, welche mit der großen System Audio SA 7K spielten - da war es um mich geschehen. Leider ist die SA7K sowohl von der Größe als auch vom Preis nicht interessant für mich, so dass ich nunmehr ein Auge auf die "kleine" SA2K geworfen habe, die mit den gleichen Chassis ( nur eben weniger ) wie die SA7K bestückt ist. Eigentlich sollte die SA2K schon längst beim Händler stehen, aber der Vertrieb kriegt das wohl momentan nicht auf die Reihe, grmmpf.

Mal sehen, ob die kleinen Biester meine SA 1280 verdrängen können - ich befürchte ja!

Gruß
Peter
stype
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jan 2004, 12:47
Hallo Peter,

ich habe keine System Audio Lautsprecher. Ich bin doch (L)innfiziert

Ich habe die SA2K schon mehrmals gehört und war total von den Socken. Die wären bei mir in der engsten Auswahl, wenn ich mich neu orientieren würde.

Die SA7K habe ich leider noch nicht gehört, die kämen für mich wg. Größe und Preis zwar auch nicht in Frage, aber hören würde ich sie gerne mal.

Berichte doch bitte mal, wie das bei Dir ausgeht.

Gruß

Klaus
Sargnagel
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jan 2004, 15:25
Hallo Klaus,

wenn sich etwas bei mir in Sachen SA2K ergibt, werde ich es posten. Die SA7K hörte sich fantastisch an, schon bei kleinsten Pegeln eine vernehmlich saubere und vor allem druckvolle Wiedergabe. Hat unheimlich Spaß gemacht, diesem Lautsprecher zuzuhören. Wenn die SA2K ähnlich spielt - HALLELUJA!

Gruß
Peter
Sargnagel
Stammgast
#18 erstellt: 28. Jan 2004, 15:17
Was für ein Glück - Internet sei Dank!

Heute konnte ich zu meiner großen Freude einen Accuphase DP-55V als Händler-Gerät aus Inzahlungnahme - erst 4 Monate alt - zu einem sehr günstigen Preis erwerben. Somit hat sich die vorübergende Suche nach "Alternativen" wie Marantz usw. erübrigt und ein DP-67 muss vielleicht auch gar nicht mehr nachfolgen....

Gruß
Peter ( ...der jetzt sehr glücklich ist! )
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 30. Jan 2004, 12:43
herzlichen glückwunsch. Wiegesagt, wozu in die ferne schweifen, wenn das gute so nah liegt
Sargnagel
Stammgast
#20 erstellt: 30. Jan 2004, 15:41
@hifi-man

Es handelte sich bei der DP-55V-Kauf-Aktion wirklich um ein verdammt gutes Angebot. Hätte ich den nicht genommen, wäre ich selber Schuld....

Das Angebot erschien am Dienstag um ca. 11.00 Uhr in einem großen Hifi-Internet-Markt, zufällig war ich gerade auf dieser Seite anwesend. 5 Minuten später wäre er wohl schon verkauft gewesen, da es laut heutigem Händler-Telefonat enorm viele Anfragen für das Gerät gab. Der Händler sagte mir auch, er sei froh das Gerät so schnell verkauft zu haben - aber auch leicht verärgert, es so preiswert hergegeben zu haben. Heute erschien just in der selben Internet-Börse erneut ein DP-55V ( von einem anderen Händler ), exakt gleiches Alter ( 4 Monate ) - aber dicke 700 Euronen teurer.

Wahrscheinlich hatte ich einfach Glück, da ich mich schnell entschieden habe.

Gruß
Peter
MH
Inventar
#21 erstellt: 30. Jan 2004, 16:04
herzlichen Glückwunsch, darauf würde ich anstoßen mit Schaumwein aus der Champagne.

Gruß
MH
Sargnagel
Stammgast
#22 erstellt: 30. Jan 2004, 16:41
aus der "Champagne".......sehr gute Idee!

Gruß
Peter
Friedl58
Neuling
#23 erstellt: 14. Mrz 2004, 21:14


haben - aber auch leicht verärgert, es so preiswert hergegeben zu haben. Heute erschien just in der selben Internet-Börse erneut ein DP-55V ( von einem anderen Händler ), exakt gleiches Alter ( 4 Monate ) - aber dicke 700 Euronen teurer.

Wahrscheinlich hatte ich einfach Glück, da ich mich schnell entschieden habe.


Hallo Peter, sei bitte so nett und sage mir wieviel Euronen du für deinen DP55V bezahlt hast. Ich habe einen DP-55V der möglicherweise einem DP-67 weichen muss, da möchte ich doch gerne wissen, was so ungefähr der Marktpreis ist.
Wenn du es nicht öffentlich sagen willst, teile es mir per Mail mit.
Danke

Ciao
Friedl


[Beitrag von Friedl58 am 14. Mrz 2004, 21:14 bearbeitet]
Sargnagel
Stammgast
#24 erstellt: 15. Mrz 2004, 09:59
Hallo Friedl,

kein Problem:

Ich habe für meinen 4 Monate alten DP-55V ( Gerät aus Inzahlungnahme ) genau 2.500 Euro bezahlt. Das Gerät kam vom autorisierten PIA-Fachhändler und hat noch 32 Monate Restgarantie. Ich denke, dabei ganz gut gefahren zu sein...

Auch dieser ( also mein neuer ) DP-55V musste laut Auskunft des Händlers einem DP-67 weichen, den der Kunde dort geordert hatte. Ich persönlich bevorzuge die etwas vollmundigere Gangart des DP-55V gegenüber dem DP-67, der allerdings noch präziser und detaillierter aufspielt.

Aber ehrlich: Der DP-67 ist ein absolutes Traumgerät, mit diesem Player ist das Thema CD für das nächsten Jahre wohl definitiv erledigt. Hätte ich momentan 5.600 Euro - ich würde wohl auch zuschlagen.

Gruß
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player in Farbe Champagner
Sup am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  4 Beiträge
Suche guten CD-Player
Big_Player am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  9 Beiträge
Suche neuen guten Cd-Player
iruyas am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  2 Beiträge
Suche guten CD-Player in schmaler Bauweise
schoerni am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  5 Beiträge
Suche guten CD-Player
Gerry31 am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  26 Beiträge
Suche guten CD -Player
SRBIJA77 am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  13 Beiträge
Suche guten Cd Wechsler
HAQUEE am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  2 Beiträge
Suche guten Cd- Player Preisbereich ca. 400Euro
Kuhni_Kühnast am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  4 Beiträge
Suche guten CD-Player mit integrierten Boxen
hasemaus am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  2 Beiträge
suche guten CD Player Höhe max 65mm
fluppe am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Unison Research
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedphilo134
  • Gesamtzahl an Themen1.345.842
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.074