Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gesucht: kleine Anlage mit vielen Eingängen - Ersatz für Denon F101

+A -A
Autor
Beitrag
Tommy_OAL
Neuling
#1 erstellt: 10. Feb 2009, 11:35
Hallo Leute,
als Neuling in diesem Forum hab ich eine vielleicht seltsame Frage. Ich hab schon in den vorhandenen Beiträgen gesucht, aber bin auf noch nichts Passendes gekommen.
Ich muss dazu leider weiter ausholen - mein Problem ist Folgendes (nicht lachen!):
Ich wollte eine neue Anlage kaufen, die in ein Fach meines Wohnzimmerschranks passen muss. Dieses Fach ist zu klein für das normale Rack-Maß - es kam also nur eine Mini-Anlage in Frage.
Zweiter Punkt war: ich brauche viele Eingänge. An der Anlage hängen
- CD-Player
- Tapedeck
- Phono
- Sat-Reciever
- DVD-Player.
Auch die beiden letztgenannten sind mir wichtig - mir ist brauchbarer Klang (nicht das Gequäke, das mein LCD-Fernseher zustande bekommt) auch wichtig, wenn ich mal einen Film ansehe.
Zusätzlich war mir ein dezentes Design wichtig - ich bin schon erwachsen und will kein Plastik-Ding, das blinkt und piept und herumkaspert und aussieht wie ein Ufo. So kam ich (nach Beratung in einem EP-Laden) auf eine Denon-Anlage, die F-101.

Leider bin ich nun GAR nicht mehr zufrieden damit. Der zentrale Punkt ist, dass (natürlich kurz nach Ablauf der Garantie ) der CD-Player kaputtging. Eine Reparatur durch den freundlichen KD des Händlers schlug fehl - das Gerät musste eingeschickt werden. GESTERN kam nun endlich der Kostenvoranschlag; zur Reparatur hatte ich das Gerät am 31.10.08 gebracht (also dauerte die Diagnose und die KVA-Erstellung sage und schreibe 15 Wochen - was ich an sich schon als blanke Unverschämtheit empfinde. Die Instandsetzung soll nun gut 200 Euro kosten; jegliche Kulanz wird abgelehnt.
Dazu kommt, dass ich mit der Anlage auch sonst nicht mehr so zufrieden bin, dass ich so viel in die Reparatur stecken mag.
Zufrieden bin ich zwar weiterhin mit dem Klang; insbesondere in Anbetracht der kompakten Abmessungen bringt das Ding (jedenfalls bei mäßiger Laufstärke) eine erstaunliche Qualität - und mir gefällt auch die "warme" Abstimmung gut. - Aber alles andere ist halt in Wahrheit mistig: Die Bedienung ist umständlich und teilweise völlig unlogisch; das Gewürge mit den tausend Kabeln (jede Komponante muss mit der anderen mit DREI Kabeln verbunden sein) ist eigentlich ein elender, zusammengebastelter Murks; die Reichweite und Zuverlässigkeit der Fernbedienung ist völlig unbefriedigend, weil das "Auge" an der Anlage nur einen viel zu schmalen Winkel erfasst; der CD-Player, der keine anderen Formate als reine Audio-CDs kann, ist nicht mehr zeitgemäß; und außerdem reichen mir die Eingänge nicht mehr, weil ich mir ein iPod-Dock angeschafft habe ...
Kurz und gut (oder schlecht): Ich will diese Anlage (bzw den CD-Player) nicht mehr reparieren lassen - und für diesen Preis schon gar nicht. Nur: Was kaufe ich mir stattdessen? - Denon ist für mich als Hersteller nach DIESEN katastrophalen Erfahrungen mit Qualität und Service untendurch - auch wenn mich die Klang-Kompaktheit-Relation nach wie vor überzeugt. Daher die Frage:
WAS gibt es in dieser Richtung? - Der Händler weiß nicht weiter.
Der Preis sollte möglichst im dreistelligen Bereich bleiben - also bis 1000 Eu.

Vielen Dank für Tipps
Tommy
visir
Inventar
#2 erstellt: 10. Feb 2009, 15:01
Hallo Tommy!

Wenn es klein und flexibel sein soll, schau Dir doch einmal die Pro-Ject-Komponenten an. Das wäre dann eine Kombination aus dem Vorverstärker und der switch box:

http://www.project-a...gn&cat=boxes&lang=de

Wenn man sich da einen möglichst kompletten Verstärker aufbauen will, werden das zwar schon einige Kasterl (Pre, Switch, z.B. 2 Monos, Phono,... sogar ein dock hätten sie), die meisten davon kann man aber verstecken, denn bedienen muss man ja nur die wenigsten.

CD-Spieler haben die natürlich keinen.

lg, Wolfgang
Tommy_OAL
Neuling
#3 erstellt: 10. Feb 2009, 15:33
Danke Wolfgang,
das ist ein nettes System. Aber zumindest hinsichtlich Kabelsalat glaube ich eher nicht, dass ich mir da einen großen Gefallen tue.
Mit wäre halt etwas leidlich integriertes lieber ...

Aber was ich interessant finde, ist die Switchbox. Ich habe das nicht so genau verstanden - könnte ich die auch für eine andere Anlage verwenden? - Also indem ich sie zB mit dem AUX verbinde und eben die Eingänge so belege, wie es eben nötig ist? - Denn mir scheint das Kriterium der vielen Eingänge (inkl Phono) das schwierigste Problem zu sein ...

Gruß
Tommy
visir
Inventar
#4 erstellt: 10. Feb 2009, 16:14

Tommy_OAL schrieb:
Danke Wolfgang,
das ist ein nettes System. Aber zumindest hinsichtlich Kabelsalat glaube ich eher nicht, dass ich mir da einen großen Gefallen tue.


je nach Zahl der Kasterl...



Aber was ich interessant finde, ist die Switchbox. Ich habe das nicht so genau verstanden - könnte ich die auch für eine andere Anlage verwenden?


Kann ich mir jetzt nicht vorstellen, ich hatte das Gerät aber auch noch nicht in der Hand.



Denn mir scheint das Kriterium der vielen Eingänge (inkl Phono) das schwierigste Problem zu sein ...


Du, ich hätte noch einen alten Philips-Receiver mit vielen Eingängen herumstehen... ist aber nicht kompakt...
Einen Accuphase E-206 hatte ich auch einmal, mit noch mehr Eingängen... bei Phono sogar MC/MM-umschaltbar... ist aber auch nicht kompakt.

Viele Eingänge, integriert und kompakt schließt sich praktisch fast aus.

Cyrus fällt mir da noch ein:
http://www.cyrusaudio.com/product.asp?ProductID=87&text=spec
http://www.cyrusaudio.com/product.asp?ProductID=84&text=spec

Immerhin 7-8 Eingänge. Phono-Pre müsstest Du aber dazu hängen.
Preis weiß ich jetzt aber keinen.

lg, Wolfgang
Tommy_OAL
Neuling
#5 erstellt: 10. Feb 2009, 17:31
Und nochmal danke ...
Ja, mit den 7 von den Cyrussen käme ich hin (hab gerade mit den Fingern durchgezählt). Die sehen auch gut aus. Nur leider: 360 mm breit. Ich hab nur 345 Breite zur Verfügung - bei 305 Höhe.

Ja - einen Philips-Reciever hab ich auch noch rumstehen ... DAS war meine vorherige Anlage gewesen - steinalt, aber nie was dran kaputt. Passt aber nicht in den Schrank. Steht jetzt im Zimmer von meinem Sohn. (Und im Bad eine Fisher-Mini-Anlage (zu wenig Eingänge), im Schlafzimmer eine kleine Sony (dito) und hier im Büro hängt ein steinalter NAD am meinem Mac. Diese ganzen alten Dinger gehen seit Jahr und Tag tadellos - sind aber halt für diesen Zweck nicht geeignet ...

Das ist ja eben mein Problem: Kompakt (s.o.), 7 Eingänge - und neben Tuner und Amp (oder Reciever) eben CD und Tape ... Das ganze dann nicht in Kinderoptik und klanglich für mittlere Räume okay.

Irgendwie glaub ich nicht recht, dass niemand sowas baut ...

Gruß aus dem Schneegestöber

Tommy
visir
Inventar
#6 erstellt: 11. Feb 2009, 14:19
oder Du kaufst Dir zwei Kompakte, die dann miteinander genug Eingänge haben...


lg, Wolfgang
Tommy_OAL
Neuling
#7 erstellt: 25. Feb 2009, 16:52

visir schrieb:
oder Du kaufst Dir zwei Kompakte, die dann miteinander genug Eingänge haben...


Oh, äh. Ja. Prima Idee. Aber dann müssen sie schon sehr kompakt sein, dass die dann in das Schrankfach passen ...

_________________

Hat denn sonst noch jemand ein Idee, bei welchem Hersteller man nachsehen könnte?

Gruß
Tommy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorverstärker Stereo mit vielen Eingängen + günstig gesucht
xpi9999 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.06.2011  –  5 Beiträge
HiFi-Anlage mit zwei Audio-Eingängen gesucht
melli.kunze am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  7 Beiträge
Ersatz für HK6650R gesucht !
gaggenauer am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  5 Beiträge
Kleine Unterbau Anlage gesucht
mondsohn am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  2 Beiträge
Kleine Anlage für Senorin gesucht
anymouse am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  3 Beiträge
erledigt: Kompaktanlage mit 2 ext. Eingängen gesucht
Niere am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2010  –  3 Beiträge
Ersatz für DAT-Recorder Denon DTR-2000
dihfg am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  6 Beiträge
Regallautsprecher (bis300?) Ersatz für alte Anlage gesucht
Fin7 am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  5 Beiträge
Verstärker mit multiplen Eingängen als Ersatz für Microanlage gesucht -> hauptsächlich als TV Audio
Black_Senator am 29.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.09.2016  –  21 Beiträge
Ersatz für meine Denon UD.
epicondilitis am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedSchmuff
  • Gesamtzahl an Themen1.344.842
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.986