Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Checkliste zum Probehören - wer hat gute Tipps?

+A -A
Autor
Beitrag
mifri
Stammgast
#1 erstellt: 02. Mrz 2004, 15:42
Hallo!

In fast allen Beiträgen zum Thema Kaufberatung wird –zu Recht- dringend dazu geraten, vor dem Kauf probezuhören, am besten zu Hause.
Vielleicht gibt es schon einen passenden thread (habe ihn mit der Suchfunktion aber nicht gefunden), aber vielleicht wäre es für viele interessant, eine Check-Liste zum Probehören zu erstellen, auf die dann jeweils verwiesen werden kann.

Habt Ihr Tipps, worauf man beim Probehören achten sollte?
(Bei LS, Amp, CD-Player)

Gibt es Tricks, mit denen man Schwachstellen von Komponenten erkennen kann?

Welche CD-Tracks eignen sich besonders zum Testen verschiedener Aspekte (z.B. für Räumlichkeit, Schnelligkeit, Bass )

Welche Fehler sollte man beim Probehören vermeiden?


Vielleicht kann dieser Thread Eure Erfahrungen bündeln und unter „Hifi-Wissen“ jedem Interessierten zur Verfügung gestellt werden.

Ich hoffe auf rege Beteiligung!

Michael


[Beitrag von mifri am 03. Mrz 2004, 11:37 bearbeitet]
mifri
Stammgast
#2 erstellt: 05. Mrz 2004, 12:40
Schade - ich hatte gehofft, die Profis hätten da ein paar Tipps für die "Laien" . Oder bin ich hier in der falschen Rubrik?

Vielleicht fange ich selbst mal an:

Ich bevorzuge zum Probehören 3 Musikrichtungen:

1. Klassik (Symphonieorcherster, mögl. abwechlungsreich) da dort die komplette Bandbreite zu hören ist.

2. Gesangsstimme, möglichst natürliche Aufnahme mit wenig Instrumenten (z.B. Christy Moore, Mark Knopfler) da einem die menschliche Stimme am vertrautesten ist und man am besten beurteilen kann, ob der Klang natürlich ist.

3. Klaviermusik solo. Manche Anlagen kommen mit Klavier nicht klar. Es klingt irgendwie klimprig.

Im Hörraum achte ich auf möglichst gleichen Abstand der Boxen zum Hörplatz. (Da wäre ein Profi-Tipp gut: Kann man auf einfache Weise die Boxenaufstellung optimieren? z.B. mit einem Mono-Signal?)

Wer hat noch Tipps? Wie sind Eure Erfahrungen? Welche Fehler werden oft gemacht? Auf was muss man unbedingt achten?

Vielleicht kommt ja noch etwas zusammen

Gruss,
Michael
MH
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2004, 12:49
hi,

ich würde ausschließlich die Musik probehören die mir auch tatsächlich gefällt. Wenn ich nur Rock und Pop höre ist es doch egal ob die Lautsprecher mit Klassik fertig werden.
Mit der Lautstärke würde ich ebnso verfahren.

Idealer Hörplatz? Wer sitzt zuhause schon am idealen Hörplatz wenn die Musik dudelt.

Gruß
MH
Extent
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mrz 2004, 14:48

hi,

Idealer Hörplatz? Wer sitzt zuhause schon am idealen Hörplatz wenn die Musik dudelt.

Gruß
MH


Meiner einer

Gruß
Jürgen
mifri
Stammgast
#5 erstellt: 05. Mrz 2004, 15:01
Hallo MH,

"ich würde ausschließlich die Musik probehören die mir auch tatsächlich gefällt. Wenn ich nur Rock und Pop höre ist es doch egal ob die Lautsprecher mit Klassik fertig werden."

Nix gegen Rock oder Pop (höre ich auch!)- aber dafür braucht's kein High-End, oder?

"Wer sitzt zuhause schon am idealen Hörplatz wenn die Musik dudelt."

Wer Pop oder Rock im Hintergrund dudeln lässt, (mache ich auch mal,so ist das nicht...) braucht sich doch über nichts, was hier im Forum diskutiert wird, ernsthafte Gedanken machen.

Aber im Ernst:
Wer eine "natürlich" klingende Box kaufen will, kann dies wohl nicht mit "unnatürlichen" Instrumenten oder Stimmen testen, die von irgendwelchen Tastendrückern aus der Retorte gezaubert wurden.
Und meine Beispiele 2 und 3 sind ja nun nicht auf Klassik beschränkt (oder kennst Du eine interessante Verdi-Einspielung von Mark Knopfler?? )

Der Thread richtet sich eher an Leute, die Musik nicht nebenbei hören, sondern in Ruhe und intensiv. Und nicht um die Boxenaufstellung zu Hause sondern beim Probehören.

Gibt es denn sonst keine allgemeingültigen Tipps (d.h. unabhängig von musikalischen Vorlieben etc.) die einem beim Probehören hilfreich sein können?



Gruss
Michael
MH
Inventar
#6 erstellt: 05. Mrz 2004, 15:14
hi mifri,

dann muss ich als nicht Jazz und nicht Klassikhörer leider passen. Im Hintergrund dudelt gerade meine Anlage und ich bin zufrieden solange ich nicht konzentriert höre.
Ich finde das Probehören wird hier im Forum überbewertet.
So ein Aufwand, nur um einen neuen CDP oder Amp zu kaufen. Selbst ein Auto fährt man doch maximal 1 Tag probe bevor man deutlich mehr investiert.


Gruß
MH


[Beitrag von MH am 05. Mrz 2004, 15:19 bearbeitet]
fcspat
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mrz 2004, 16:29
Hallo mifri!!!


Nix gegen Rock oder Pop (höre ich auch!)- aber dafür braucht's kein High-End, oder?


Also, da bin ich anderer Meinung!!!!
Mit Sicherheit gibt es auch in diesen Bereichen gute Aufnahmen, die lohnen über eine gute Anlage gehört zu werden.

Wenn Du natürlich klingende Lautsprecher suchst, empfehle ich Dir mal im Lautsprecher-Forum zu suchen.
Da laufen gerade ein paar Threads über MEG, K+H und Spendor!!!
Ist vielleicht für Deinen Musikgeschmack eine gute Alternative.

Ansonsten würde ich das Probehören beim Händler nur als groben Anhaltspunkt bewerten.
Entscheidend ist was mit den Speaker, oder besser gesagt, mit der ganzen Anlage in Deinem Hörraum passiert.

Ansonsten gibt es keine Tipps!!
Einfach die Musik, die Du kennst mitnehmen und hören!!!

Bye
Pat
tbi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mrz 2004, 02:18
Hallo Michael,

folgende Tipps kann ich geben (ohne spezielle Ordnung):

- die in Frage kommende(n) Anlage(n) zu Hause hören (direkter Vergleich!)
- mit Dir gut bekannten Stücken hören
- Abhörlautstärke == Zimmerlautstärke
- "gute" Aufnahmen verwenden, bei Klassik also z. B. MDG
- am Besten mit einem Freund hören (nicht mir dem Händler)
- nicht länger als ca. zwanzig Minuten am Stück (das Gehör ermüdet schnell)
- beim direkten Vergleich, sollten die Vergleichsstücke nicht länger als etwa 1 Minute sein (mehr können wir uns nicht "merken")
- gut ist es, wenn Du eine Vorstellung davon hast, wie z. B. ein Klavier im Original klingt
EWU
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2004, 00:04
Hallo Michael,
hier einige Tipps zum Probrhören.Diese CD´s oder Platten nehme ich auch immer mit:

1.eine hohe Frauenstimme, zb.Kari Bremnes, ist auch spärlich mit Instrumenten begleitet.Die Stimme muß klar aus der Mitte kommen, bei hohen Tönen darfs nicht in den Ohren pfeifen.
2.Fleetwood Mac, Rumours, sehr knackige Bässe.
3.Montserrat Caballe, Casta Diva aus Bellinis Norma, ihr Timbre muß klar zu hören sein
3.Overtüre zu Tschaikowskis 1812,Kanonenschüsse müssen laut und knackig kommen
4.Mike Oldfield,Amrock, sehr dynamisch, stellt viele Verstärker auf die Probe, weil die sehr lauten Töne sehr schnell und unerwartet kommen.Außerdem sehr tiefe Bässe.
5.Luka Bloom, Amsterdam, live und nur Gitarren Begleitung, sehr emotional, sorgt für Gänsehaut
6.Jennifer Warnes, The Hunter, ungemein bassstark, Frauenstimme, sehr dynamisch, vorzügliche Aufnahme
6.Symphonie von Beethoven,die einzelnen Musikinstrumente müssen sehr gut lokalisierbar sein
7.Buena Vista Social Club, man fühlt sich direkt in einer Kneipe in Havanna sitzend, Havannas rauchend und Mojito trinkend.
8.Keith Jarrett, Live in Berlin, nur Klaviermusik, man hört sogar das Hüsteln einiger Zuhörer und das Räuspern von Keith Jarrett,teilweise sehr dynamisch

So, mit diesen Cd´s gehe ich meistens auf Reisen.Da ist aus fast allen Musikrichtungen was dabei und man kann sehr gut die Qualität von Anlagen testen.Es gibt natürlich noch hunderte von anderen Aufnahmen, die dazu auch gut geeignet wären.
Wichtig beim Probehören ist noch: bei Zimmerlautstärke soll es auch gut klingen,
man hört sich die Musik auch mal in Originallautstärke an, so kann man gut überprüfen, wann und ob der Verstärker schlapp macht und ob die Boxen verzerren,
die Boxen so stellen, wie sie zu Hause auch stehen würden, und den Hörplatz auch so ausrichten.

Gruß Uwe
drbobo
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2004, 00:18
Hallo

kurz ergänzend:

falls zu Hause anhören nicht möglich ist, wenigstens die "übrigen" Parameter möglichst ähnlich (Boxenabstand, verwendeter Verstärker bzw. Verstärkerleistung), ähnliche Preisklasse beim CD Player usw..
evtl. das eigene zu ersetztende Gerät mitbringen und gegenchecken (höre ich überhaupt einen Unterschied?)
Wichtig ist auch Klangmaterial (meist CD's) zu verwenden, die man gut kennt oder auf denen zumindest "natürliche" Instrumente vorhanden sind, deren Klang man zu kennen meint.

Umgekehrt ist der häufigste Fehler Komponenten zu kaufen, die man nur in einer völlig anderen Umgebung mit völlig anderen Quellen oder Boxen in völlig unrealistischer Lautstärke (drehen sie nur auf, hier stören sie niemanden) gehört hat, vielleicht noch von einer "audiophilen" Sonderpressung, die genau auf die Vorführanlage abgestimmt wurde...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standlautsprecher - Tipps zum Probehören
*Cardas* am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  17 Beiträge
Probehören in Bochum und Umgebung
-KeeK- am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  6 Beiträge
Vorauswahl zum Probehören
HiFiMan am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  7 Beiträge
Winziger, aktiver Studiomonitor. Wer hat eine gute Idee ?
soundrealist am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  7 Beiträge
Gute Shops zum Probehören in München und Umgebung!?!?
Zerwas am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  5 Beiträge
Tipps zu Kompaktlautsprechern?
bacarach am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  8 Beiträge
wer kann gute kompaktlautsprecher empfehlen???
ThomasD83 am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  4 Beiträge
Suche gute Hifi Studios ! bitte um Tipps
am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  2 Beiträge
Kaufberatung / Hilfe für Verstärker und Boxen. Wer hat Tipps ?
wowo.schmidt am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  3 Beiträge
Creek Evolution 50CD wer hat Erfahrungen damit
dirtyherri am 15.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.556
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.964