Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Standlautsprecher - Tipps zum Probehören

+A -A
Autor
Beitrag
*Cardas*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Apr 2010, 21:41
Liebe Hifi-Freunde,

ich hab die Suchfunktion schon bemüht, bin aber irgentwie nicht weitergekommen, weil , die Auswahl Glaube riesengroß ist. Also ich suche Standlautsprecher in der Preisklasse 1500-2200€ und eventuell einen Verstärker dazu. Ich höre Jazz (Fusion, Bebop: M.Davis, D. Douglas usw.)und Rock / Pop (P. Gabriel, D. Bowie, Pearl Jam usw.)Am liebsten über Phono. Die Lautsprecher werden aber auch als Stereolautsprecher für Filme und TV genutzt.
Meine größten Anforderung sind Neutralität, Transpetrenz und Musikalität. Er sollte sich für lange Hörsessions eignen. Ach ja. der Raum ist ca. 20qm groß, Abstand LS und Hörposition ~3m. Und die Boxen sollten gut aussehen und Echtholzfunier haben.

Bislang hab ich in Betracht gezogen:

-OPERA Seconda / Grand Mezza
-PHONAR Veritas p5
-KEF xq 30
-SPENDOR A5

Als Verstärker sind der UNISON Unico und der CREEP 5053 SE Classic meine Favoriten. Eventuell würde ich aber auch bei meinem NAD C352 bleiben, wenn der Hörunterschied zu geringfügig ist.

Vielen Dank für Eure Tipps
Christoph
Matthi007
Gesperrt
#2 erstellt: 05. Apr 2010, 21:48
Da hast Du schon einen ganz speziellen Geschmack

Monitor Audio gehört noch mit zu den Premiummarken für Lautsprecher oder Rotel für Verstärker/AV-Receiver.

Nutze nochmals spezifischer die Suchfunktion oder Google,das hilft in vielen Fällen weiter
Beamer4U
Inventar
#3 erstellt: 06. Apr 2010, 10:28
Hallo, da hast du schon ganz gute Marken in Betracht gezogen.
Die Phonar Veritas P7 würde ich noch auf die Rechnung setzten.
Ich denke sie entspricht genau deinen Anforderungen.
Gruß Thomas
Riker09
Stammgast
#4 erstellt: 06. Apr 2010, 11:26
Wie Matthi007 geschrieben hat, würde ich die Monitor Audio RX 8 auf jeden Fall auch probehören wobei ich mir bei deiner Zimmergröße nicht ganz sicher bin. Jazz (Miles Davis, Keith Jarrett, ...) macht mir sehr viel Spaß und ich kann da stundenlang zuhören. Persönlich empfinde ich sie als neutral, präzise mit präsentem/druckvollen Bass. Hier werden sie sowohl für Musik als auch Film (mit Option auf 5.0) genutzt.
*Cardas*
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Apr 2010, 11:50
Danke erstmal für die Antworten. Hab heute ein Termin bei dem ich die Opera Seconda und die KEF xq 30 Probehören werde. Bin mal gespannt. Han leider noch keinen Phonar Händler in meiner Nähe gefunden.

Gruß

Christoph
Beamer4U
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2010, 11:55
Selber Probehören ist der richtige Weg. Die Opera würde ich auch gerne mal hören. Aus welcher Region kommst du denn?
*Cardas*
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Apr 2010, 12:16
Bei HH, höre die Opera im Hifi-Studio Bergedorf zur Probe. Der Verkäufer sagte die Kombi Unico Secondo und Opera Seconda sollte wirklich traumhaft zusammen spielen, kommen ja aus dem selben Haus. Wie gesgt ich bin sehr gespannt .

Gruß
Christoph
Beamer4U
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2010, 12:33
Da bist du leider am anderen Ende von Deutschland. Das für mich beeindruckenste was ich gehört habe war eine Opera Tibaldi mit Unison Performa Röhre.
Viel Spaß beim Probe hören.
Beamer4U
Inventar
#9 erstellt: 06. Apr 2010, 12:48
Ach ja, ein kleiner Hörbericht wäre nett.
Matthi007
Gesperrt
#10 erstellt: 06. Apr 2010, 13:53
Darauf bin ich auch mal gespannt
thrabe
Stammgast
#11 erstellt: 06. Apr 2010, 16:22
Phonar gibts in HH bei Wiesenhavern in der Mönckebergstraße, Kef bei Lichtenfeld in der Europapassage. Spendor und andere kleinere (britische) Hersteller kann man sehr gut bei audiophonie in der Rentzelstraße hören.

Gruß
thrabe


[Beitrag von thrabe am 06. Apr 2010, 16:23 bearbeitet]
gothi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Apr 2010, 16:38
Hallo,

Wie wärsn mit Bowers and Wilkins CM9. Sehen, finde ich, sehr edel aus, sind auf jeden Fall auch zur Fernsehwiedergabe geeignet und ich denk dass sie gut zu deinem NAD passen ( Ich hab n ähnlichen NAD und die günstigere Variante der CM9 und klanglich find ich'S toll).
*Cardas*
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Apr 2010, 22:31
Hallo,

Heute sind meine Frau und ich nun in den Genuß gekommen, die KEF xq40 und die Opera Seconda miteinander vergleichen zu können.

Als ich im Fachgeschäft nun zu den Lautsprechern geführt wurden, war die Enttaüschung ersteinmal riesig und dieses hat mit dem Hörraum zu tun. Die LS standen in einer Ecke von einem ca. 100qm großen Raum. Die Fenster waren offen und der Hörplatz war viel zu weit von den Boxen entfernt. Die Boxen waren auch überhaupt nicht richtig ausgerichtet, eine OPERA stand weiter vorne als die andere, die KEF blickte sogar nach aussen. Der Boden schwingte merklich (Altbau), so dass der Verkäufer mit dieser Begründung auch keinen Plattenspieler anschließen wollte.
Nach grober Justierung, Sofa weiter ran, Fenster zu und LS einigermaßen ausgerichtet, hörte ich nun die erste CD (Quelle war übrigens ein Unison CDP). Es war D. Douglas ( The Infintiv). Huch - hier stimmte was nicht. Der Lautstärkeregler des Verstärkers war auf 3/4 ausgesteuert um auf eine laute Zimmerlautstärke zu erreichen und die OPERA spielten blechern und dünn. Als ich auf dem Verstärker schaute, sah ich, das sich um den Piccolo handelte, der deutlich hörbar mit dem LS und dem Raum überfordert war. Ich bat den Verkäufer auf den Unico Secondo umzustöpseln. Nun ergab sich ein schönes Klangbild. Klare Stärken dieser Kombi wären das unangestregte warme Klangbild und die hohe Neutralilät, aber auch die Transperenz, Tiefenstafelung und Präzision waren faszinierend. Die Opera brachten auf der neuen P. Gabriel CD- Scratch my Back Instrumente zu Tage, die wir zu Hause an heimischer Anlage noch garnicht wahrgenommen haben. Ausserdem verlor die Opera auch bei den komplexen Ochesterpassagen nie den Überblick. Die nächste CD war nun die P. Barber Liveaufnahme. Hier kam mit der OPERA richtig Atmophäre rüber, denoch musste ich feststellen, das meine B&Ws Bassmäßig etwas fülliger spielen. Der Bass der der OPERA ist sehr präzige, aber es fehlt ein bisschen an Fundament. Hier liegt meiner Meinung nach etwas die Schwäche OPERA.

Nun war es an der Zeit die KEF zu hören. Wieder Dave Douglas eingelegt, legte die KEF los wie die Feuerwehr. Faszinerend mit welcher Dynamik die KEF zu Werke geht. Das Saxofon schnitt förmlich mit einer Wahnsinnspräzision in den Raum, ging aber auch an die Grenze des nervigen. Die Höhen waren präziser. Bei der Tiefenstafelung kam die KEF nicht an die OPERA heran. Bei der Sratch my Back-CD erschien mir die Stimme von P. Gabriel zwar noch nuancierter, aber zu schrill. Die OPERA klang authentischer. Wir waren gerade auf dem P. Gabriel Konzert in Berlin, so daß dieser mir noch präsent war. Vom Bassfundament und -präzision nahmen sich beide nichts. Ich wechselte dann nochmals auf die OPERA und fand diese nun von der Summe der Eigenschaften den besseren Lautsprecher, zu mal er ja noch 500€ günstiger ist.

Die Verarbeitung ist bei beiden Fabrikaten auf sehr hohen Niveau. Die KEF kann natürlich auch mehr Probleme mit den widrigen Umständen des gehabt haben, weil sie vielleicht aufstellungskritischer ist, keine Ahnung. Die OPERA habe ich jedenfalls in die engere Auswahl genommen, da stimmt schon sehr viel.

Meine Frau ging unbedarfter an diese Hörprobe heran und fand die OPERA auch besser, vorallen weil sie ihrer Meinung nach harmonischer und angenehmer spielte

Gute Nacht
Christoph


[Beitrag von *Cardas* am 06. Apr 2010, 22:32 bearbeitet]
Beamer4U
Inventar
#14 erstellt: 07. Apr 2010, 07:00
Hallo, vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Du hast jetzt ja Aderessen zum weiteren Probe hören bekommen. Ich hoffe die Boxen werden dort besser behandelt. Du könntest wie schon erwähnt noch eine Monitor Audio RX8 und als Tipp eine ASW Genius 300 Probe hören.
Grüße aus dem Allgäu
Kaeleb
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Apr 2010, 16:29
habe mir auch vor kurzem die Opera angehört und war begeistert. Das tolle an ihr ist auch das sie aufstellungs unkritisch ist da es sich um ein geschlossenes System handelt.
Ich hätte Sie mir gekauft wenn nicht die Lieferzeit in schwarz so lang gewesen wäre.............aber noch ist sie nicht aus dem Rennen.
*Cardas*
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Apr 2010, 17:53
Hallo,

ich werde mich wohl auch für die Kombi zusammen mit dem Unison Unico SE entscheiden und würde sie auch in schwarz nehmen, wäre dann allerdings ein Ausstellungsstück, was den Preis dann drückt. Da hätte ich ja glück gehabt, weil diese Holztöne nicht so bei uns reinpassen.

Gruß

Christoph
*Cardas*
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Apr 2010, 21:04
Liebe Hifi-Freunde,

so jetzt hab ich die Kombi Opera Seconda und Unison Unico SE zuhause stehen und sie spielt traumhaft zusammen. Nicht zu vergleichen mit dem Auftritt beim Händler. Das Bassfundament hat auch zugelegt und der Bass ist sehr präzise. Ich halte beide Produkte für eine absolute Empfehlung. Ich habe heute einige CDs völlig neu entdeckt.
Ich werde am Wochenende noch ein bisschen hören und noch ein bisschen die Lautsprecher verrücken, aber die Entscheidung steht eigentlich fest

Gruß
Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher
zaepfle9 am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  3 Beiträge
Suche Lautsprecher, brauche Anregungen zum Probehören
Tom_0815 am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  17 Beiträge
Checkliste zum Probehören - wer hat gute Tipps?
mifri am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  10 Beiträge
standlautsprecher
Quo am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  12 Beiträge
Tipps für Standlautsprecher
*Christobal* am 19.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  7 Beiträge
Suche Standlautsprecher
ThomasD83 am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  7 Beiträge
Suche Standlautsprecher
dubbels am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  8 Beiträge
Suche Standlautsprecher
Schneemond am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  21 Beiträge
Vorauswahl zum Probehören
HiFiMan am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  7 Beiträge
Lautsprechervorschläge zum Probehören.
carnager am 17.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • KEF
  • ASW
  • Bowers&Wilkins
  • Sony
  • Chess
  • Spendor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.905