Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo TX-SV545 + Magnat Quantum 709

+A -A
Autor
Beitrag
Sven709
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Aug 2009, 17:34
Hallo erstmal!

Habe seit ca. 12 Jahren den Onkyo Reciever. War damals in der Stereo als bester Reciever um die 1000Mark umworben. "high endiger klang" usw. Da ich eh gern Radio höre kam für mich nur ein Reciever in Frage.

Die Multiroom Funktion ist auch top. Betreibe 2 JBL Control 1SE + JBL Control5 Sub am Schreibtisch. Klingt klasse wenn man am Tisch sitzt!

Hatte bis letztes Jahr ein Paar Energy 4.1e Boxen am Reciever für Musikhören und Filme schauen aufn Sofa. Die
Boxen haben einen sehr natürlichen und realistischen Klang und waren nie aufdringlich oder ähnliches. Das einzige was mich störte war der schmale Bass mit wenig Punch bei höheren Lautstärken.

Habe eigentlich schon seit ewigkeiten immer ab und zu die Stereo gekauft und begeistert Tests gelesen als ich auch den
Test zu den Magnat Quantum 705 las. Die laut Stereo für 1500€ ein Schnäppchen wären.

Naja, dann etwas später im September letzten Jahres kam ich zum Media Markt um ein bischen zu stöbern und sah die Quantum 709 (silber) als letzes Paar für 500€ (das Paar!)
UVP 2000€...

Die habe ich dann auch direkt gekauft und am nächsten Tag abgeholt.

Klingen tuts nun etwas anders was mir direkt aufviel. Viel mehr Höhen als vorher. Klingt bei mancher Musik auch echt gut. Auf dauer und bei sehr vielen CDs / MP3s klingt es allerdings zu hoch. Habe schon am Reciever die höhen auf 11 Uhr. Bass ist für meinen kleinen Raum auch etwas heftig aber das ist zu verschmerzen

Bin jetzt unschlüssig ob ich mir nicht lieber einen anderen Reciever oder eine Vor-/Endstufen Kombi holen sollte.
Denon und Yamaha sind wohl nichts für mich von dem was ich so lese.. beide haben angeblich sehr hellen Klang.

Was würdet Ihr empfehlen, oder habt ihr vielleicht die selben Lautsprecher und einen guten Tipp?
Multiroom wäre mir allerdings schon sehr wichtig wegen meinen PC Boxen!

LG Sven
enoelle
Stammgast
#2 erstellt: 24. Aug 2009, 18:32
Hallo Sven.

Willkommen hier im Forum.

Der Austausch des Receivers wird Dir nicht das bringen was Du willst. Der Unterschied verschiedener Verstärker ist im Vergleich zu Lautsprechern äußerst gering.

Ist natürlich blöd, wenn man Boxen ohne ein Probehören zuhause kauft und es dann nicht passt.

Am meisten kannst Du mit der Veränderung der Aufstellung Deiner Magnats erreichen. Die Basswiedergabe kannst Du durch veränderliche Entfernung zu angrenzenden Flächen beeinflussen.

Die Hochtonwiedergabe regelt man durch verschiedene Winkel der Boxen zum Hörplatz.

Außerdem hast Du ja noch die Klangregler, mit denen Du scheinbar maßvoll umgehst. Auch eine zusätzliche Möglichkeit.

Probier's einfach mal aus. Bis jetzt hat es Dich noch kein Geld gekostet.

Gruß
Eric
Sven709
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Aug 2009, 18:28
Habe die Boxen schon ca. 50cm von der Wand entfernt aufgestellt. Der Bass war vorher einfach zu viel und nicht wirklich klar.. eher wummernt. Das ist also schon ausgemerzt.

Habe die Boxen gerade aufgestellt, also nicht direkt auf die Hörposition. Das hilft zwar minimal aber das ist noch nicht das was ich mir vorgestellt habe...

In den Tests zu den Boxen war immer wieder die Rede von "Seidig zahrte Höhen.."

Daher die Idee mit einem anderen Verstärker.
Zudem habe ich gehört und gelesen das Surround Verstärker generell nicht so gut klingen wie gute Stereo Verstärker.
Da ich nur Stereo höre auch bei Filmen wäre das nicht besser?

edit: achja hier mal ein Paar ausschnitte aus dem was ich gelesen habe.

Stereo: "Die 705 musiziert vor allem obenherum noch um eine Nuance geschmeidiger als ihre große Schwester (die 905) und bringt die Höhen trotz ihrer feinfühligen und detaillierten Auflösung angenehm mild und stressfrei ‘rüber. Sie stellt Stimmen sogar noch realistischer, griffiger und mit ähnlich viel Tiefe und Farbkraft in den Raum. Die Mitten haben Ausdruckskraft, sind präsent und hauchen einer Aufnahme Leben und Spielfluss ein."

AV-Magazin : "Gerade Röhrenverstärker dürften sich allzu gerne zum wirkungsgradstarken Lautsprecher gesellen, da das sehr analytische, direkte Klangbild je nach persönlichem Hörgeschmack eine Spur Wärme vertragen könnte."


[Beitrag von Sven709 am 25. Aug 2009, 18:36 bearbeitet]
enoelle
Stammgast
#4 erstellt: 25. Aug 2009, 18:50

Sven709 schrieb:
Habe die Boxen schon ca. 50cm von der Wand entfernt aufgestellt. Der Bass war vorher einfach zu viel und nicht wirklich klar.. eher wummernt. Das ist also schon ausgemerzt.

Gut. Erster Schritt geschafft.

Sven709 schrieb:

Habe die Boxen gerade aufgestellt, also nicht direkt auf die Hörposition. Das hilft zwar minimal aber das ist noch nicht das was ich mir vorgestellt habe...

Hmm... Klangregler benutzt?

Sven709 schrieb:

In den Tests zu den Boxen war immer wieder die Rede von "Seidig zahrte Höhen.."

Soviel zum Thema "Testberichte". Die sagen nix aus, wie Du hier leidvoll erfahren mußtest.

Sven709 schrieb:

Daher die Idee mit einem anderen Verstärker.
Zudem habe ich gehört und gelesen das Surround Verstärker generell nicht so gut klingen wie gute Stereo Verstärker.
Da ich nur Stereo höre auch bei Filmen wäre das nicht besser?


Klares Nein. Sicherlich haben reine Stereoverstärker Vorteile gegenüber Surroundgeräten gleicher Preisklasse. Aber sei versichert: Der von Dir bemängelte Klang hängt zu 97% von den Lautsprechern sowie der Raumakustik ab.

Ich würde weiter rumprobieren, bevor man viel Geld versenkt. Deinen Raum kennen wir hier nicht. Ist er vielleicht hallig eingerichet? Klatsch' mal in die Hände und höre Dir das Echo an. Du wirst Dich evtl. wundern.

Besorge Wolldecken, und hänge damit die Wände hinter dem Hörplatz und die Seitenwände ab. Sieht zwar doof aus , Du wirst aber eine deutliche Veränderung des Klanges erleben.

Berichte mal!

Immer schön tüfteln. Das macht die Sache erst schön
Gruß
Eric
Sven709
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 26. Aug 2009, 16:00
Muss sagen das das mit dem Hall schon sein kann. Man sitzt etwa 4m entfernt von den Boxen und die Wand hinter dem Sofa ist noch etwas kahl. Ausbaufähig auf jeden fall

Hab gestern mal Höhen auf 1/4 und Bass auch etwas mehr als 1/4. Kling schon viel besser muss ich sagen aber ich mag Klangregler drehen irgentwie nicht. Bei den alten Boxen nie irgentwas gedreht und der Klang war ansich super! Hochtöner waren allerdings auch nicht in Ohrhöhe wie bei den Riesen jetzt
enoelle
Stammgast
#6 erstellt: 26. Aug 2009, 17:28

Sven709 schrieb:
Muss sagen das das mit dem Hall schon sein kann. Man sitzt etwa 4m entfernt von den Boxen und die Wand hinter dem Sofa ist noch etwas kahl. Ausbaufähig auf jeden fall

Hab gestern mal Höhen auf 1/4 und Bass auch etwas mehr als 1/4. Kling schon viel besser muss ich sagen aber ich mag Klangregler drehen irgentwie nicht. Bei den alten Boxen nie irgentwas gedreht und der Klang war ansich super! Hochtöner waren allerdings auch nicht in Ohrhöhe wie bei den Riesen jetzt :)


Hi.

Wände abhängen. Wenn's nutzt (was ich glaube) kann man sich über gestalterische Dinge Gedanken machen. Und: Winkel die Boxen mal so stark ein, daß sich die "Achsen" vor Deinem Hörplatz kreuzen.

Gruß
Eric
Sven709
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Aug 2009, 10:02
Das hat bisher am meisten gebracht das die Achsen sich vor der Hörposition treffen! Danke für den Tipp!

Klanglich habe ich den Eindruck das die Höhen weniger Scharf klingen aber was vorallem positiv auffällt ist der Raumklang der um einiges besser geworden ist.

Mit dem richtigen Abstand zur Wand und den Klangreglern : Bass : 9Uhr, Höhen 10Uhr klingts jetzt echt sehr gut und man muss nicht bei verschiedenen CDs Höhen wegnehmen oder ähnliches! Klasse

Hier mal ein Bild :
http://img84.imageshack.us/i/dsc00243.jpg/
P.S. Neue Gardienen sind meine nächste Investition!

LG Sven
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Verstärker für Magnat Quantum 709 LS
Electroboy81 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  10 Beiträge
Verstärker Quantum 709
Netter_Guido am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  11 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo TX-SV545?
Blackbeard616 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  8 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 709
Yups am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  9 Beiträge
passender Verstärker für Magnat Quantum 709
kinglouis4 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  6 Beiträge
Receiver für Magnat Quantum 605
JellyAge am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  2 Beiträge
Kann ich den Onkyo TX-8030 mit den Magnat Quantum 603 betreiben (Impedanz, Belastbarkeit etc.)
KobeShow am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  3 Beiträge
Magnat Vector 205 vs Magnat Quantum 505
Sahit am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung Denon PMA1500AE / DCD 1500 AE / Magnat Quantum 709
indi1971 am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  15 Beiträge
Magnat Quantum 1009, welcher Verstärker passt dazu?
Harry_993 am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedAdl0r
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.083