Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Verstärker für Magnat Quantum 709 LS

+A -A
Autor
Beitrag
Electroboy81
Neuling
#1 erstellt: 07. Feb 2012, 19:17
Hallöchen!

Also ich versuche mich kurz zu fassen.

Im Moment habe ich einen Onkyo TX-SV545 AV Reciever. Der ist glaub ich jetzt 14 Jahre alt.
Habe ich gekauft weil ich in der Stereo gelesen hatte das der super is für 1000 Mark damals...
War auch immer zufrieden damit, mehr oder weniger.

Ich hatte jetzt 2 Wochen lang einen Verstärker ausgeliehen von meinem Dad. Ein Onkyo Integra A-9711 Stereo Verstärker.

Vom Klang her muss ich sagen gab es tatsächlich Unterschiede. Auch wenn im Internet oft behauptet wird das Verstärker Klang nicht existiert...

Auf jeden Fall hat mir der A-9711 in gewisser Form besser gefallen und darum suche ich nun einen neuen Stereo Verstärker. Denke es geht aber noch etwas besser

Klangliche Unterschiede die mir aufgefallen waren sind :

Onkyo AV-Reciever : Höhen klingen "zu hoch". Nervt teilweise sehr und ich dachte es liegt an den LS. Der Bass ist ebenfalls anders und zwar klingt er Dick und der ganz Tiefe Bass ist übertrieben für meinen Geschmack. Und es klingt alles "weiter weg". Wenn das Räumlichkeit sein soll gefällt mir das nicht...

Onkyo Stereo Verstärker : Höhen klingen eigtl. bei allen Songs die ich gehört habe ob sehr gute oder weniger gute Aufnahme stets angenehm. Am Anfang hatte ich den Eindruck es wäre mehr Bass als beim AV Reciever, allerdings ist er nicht so Tief, eher der Oberbass ist betonter. Gefällt mir besser.
Ausserdem Klangs direkter und nicht so "weit weg"

Musikgeschmack : Electro House ab und zu auch Charts usw. aber auch gern mal mit geschlossenen Augen aufm Sofa Dire Straits / Santana / Eric Clapton
LS : Magnat Quantum 709 (Daten : Belastbarkeit 300/500W, Empfindlichkeit 93db, 18-55000hz
Budget : so 500-1000€
Quelle : Ich höre zu 99,9% vom PC MP3 / FLAC über eine Creative X-Fi Gamer Soundkarte
Favoriten bisher (nicht gehört) : Yamaha AS1000, Advance Accustic MAP 306

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit genau diesen LS oder sonst einen guten Rat.
Schonmal vielen Dank an alle die bis hier gelesen haben!

LG
TedVega
Stammgast
#2 erstellt: 07. Feb 2012, 19:28
Abend,

ganz kurz : XTZ Class A 100 D3

Preis-Leistung (noch) gut. Der "Klang" ist eher neutral.

Grüße,

Ted
Electroboy81
Neuling
#3 erstellt: 08. Feb 2012, 20:11
Schönes Ding. Allerdings bekomme ich Angst wenn ich an meine Stromrechnung denke.. zudem höre ich auch öffters laut und 2x50W in Class-a... kenne mich damit leider nicht aus und weiss nicht was es mir bringen würde. Stromverbrauch ist höher bei Class-A oder?
Ausserdem ist der Hersteller halt "no name" oder seh ich das jetzt falsch?
Auf der Internetseite ist nix zu finden über das Unternehmen..
TedVega
Stammgast
#4 erstellt: 08. Feb 2012, 23:09
Vorweg, zwischen Class A und A/B wirst Du nur marginale bis gar keine Unterschiede hören können.
So ist meine Auffassung und anderer, welche das Geräte ebenfalls besitzen.


Electroboy81 schrieb:
Stromverbrauch ist höher bei Class-A oder?

Ja, ist er. Aber da es kaum einen Unterschied zwischen A und A/B gibt, ist das weitestgehend irrelevant.


Electroboy81 schrieb:
Ausserdem ist der Hersteller halt "no name" oder seh ich das jetzt falsch?
Auf der Internetseite ist nix zu finden über das Unternehmen..


Das Unternehmen "XTZ" kommt aus Schweden und produziert - wie viele andere, zum teil namhafte Hersteller - in China. Die Endkontrolle findet jedoch in Schweden statt. Am gleichen Standort produziert Advanced Acoustic, nur als Nebeninformation.

In Schweden ist die Marke mit hoher Wahrscheinlich gang und gebe, in Deutschland beginnt sie sich leider zu etablieren. Für 700€ wirst du im Moment keine besseren Verstärker was Preis-/Leistungsverhältnis angeht finden, behaupte ich jetzt einfach mal. Im Forum hier gilt er als Geheimtipp, soweit ich richtig informiert bin.

Vertrieben wird der Verstärker und weitere Produkte seitens XTZ vonMindaudio.

Wenn Dein Interesse am Verstärker geweckt ist und du noch weitere Fragen ist, kannst du sie in diesem Thread stellen, oder bei Mindaudio anrufen.


Grüße,

Ted
Electroboy81
Neuling
#5 erstellt: 09. Feb 2012, 21:30
Ja gefallen tut er mir schon
Muss mich noch schlau machen wie das ist mit Probehören und evt. zurück geben bei nicht Gefallen.
Hoffe das ist überhaupt möglich denn blind kaufen werde ich nicht vorallem weil er nicht mal Klangregler hat...
Jetzt ärgere ich mich ein bischen das ich von Jahnke so ein schönes TV-Möbel gekauft habe mit Platz für Hifi... allerdings passen diese Verstärker (auch der Yamaha AS1000) von der Tiefe her nicht rein!
Naja, kann man nix machen. Davon mach ich das auch nicht abhängig, denn sonst müsste ich mir wahrscheinlich so ein AV-Reciever für 300€ kaufen...
TedVega
Stammgast
#6 erstellt: 10. Feb 2012, 13:22

Electroboy81 schrieb:
[...]Probehören und evt. zurück geben bei nicht Gefallen.


Die eine Möglichkeit ist, dass du bei Mindaudio anrufst und nachfragst ob die ein Testgerät vorrätig haben.
Dies müsstest Du dann aber glaube ich dort abholen.

Die andere ist, dass du ein Gerät bestellst und auf das 14-Tägige Rückgaberecht zurückgreifst.


Electroboy81 schrieb:
weil er nicht mal Klangregler hat...


Ich selber halte Klangregler für überbewertet, aber wenn Du dir deinen Klang "hinbiegen" möchtest, bitte.
Desweiteren gibt es z.B noch das ATM Modul von Nubert, wenn wir schon mal bei Klangregler sind...

Falls Du noch weitere Fragen zum XTZ hast, stelle diese doch bitte in dem von mir verlinkten Thread.

Bist dort herzlich Willkommen :),

Ted
Electroboy81
Neuling
#7 erstellt: 10. Feb 2012, 17:38
Das hat rein garnichts mit "klang hinbiegen" zutun.
Ich mache abends teilweise den Bass raus bei Filmen wegen der Nachbaren.
Und auch wenn ich mal richtig laut mache über einen längeren Zeitraum oder wenns auch schon spät ist
dann kann ich locker bischen wums rausnehmen

Das Thread habe ich bereits angeschaut. Paar Dinge die ich ehrlich zugeben muss :
1. Berichte über Probleme mit dem Verstärker wie :
- Lautstärkeregler geht nicht richtig
- Rauschen nach Schutzschaltung
- Fernbedienung funktioniert nur im richtigen Winkel
- Trafo Problem so das das Display manchmal flackert
und - dritter Verstärker funktioniert erst zu 100%

und

2. Sind hier im Forum generell viele XTZ "fanboys" (entschuldigt den Ausdruck) unterwegs
was die Empfehlung, da auch keinerlei andere Vorschläge kamen, auch relativiert.

haben mich etwas abgeschreckt / nachdenklich gemacht. Des weiteren wirds mit Probehören ja echt kompliziert.
Mal sehen, noch ist er nicht aus dem Rennen.

Und das Argument mit dem günstigen Preis zieht bei mir nur zum Teil.
Ich bin er Meinung das man einen Verstärker, wenn überhaupt, alle 10 Jahre mal wechselt.
Und 300 Euro mehr für einen Yamaha z.b. (wenn er denn besser ist) wäre für mich kein Thema.
Ich würde auch paar hundert mehr investieren wenn es da was gäbe was entschieden besser wär und 100% meinen Geschmack trifft!

LG
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 10. Feb 2012, 17:48
Sei nicht so skeptisch, der XTZ ist ein feines Gerät und derzeit wirst du ein vergleichbares Gerät zu diesem Preis nicht finden. Massives Gerät (>20kg), digitale Eingänge, ausgewogener Klang. Läuft übrigens vom selben Band wie ein Advance Acoustic MAP 308 (der große Bruder deines favorisierten 306), ist aber deutlich günstiger.

Alternativen wären u.a.:
AMC 3100
Creek Evolution 2
Destiny Audio DC-222T
Arcam A18 oder A70
Music Hall A 50.2

Oder halt eben die "Mainstream" Geräte von Denon, Yamaha, Onkyo und Co.
TedVega
Stammgast
#9 erstellt: 10. Feb 2012, 20:12
Abend,

das mit deinen Nachbarn wusste ich nicht, tut mir Leid. Dennoch bleib ich bei der Meinung, Klangregler werden überbewertet.


Lautstärkeregler geht nicht richtig

Beim schnellen drehen eiert der Lautstärkeregler minimal. Das ist aber längst nicht bei allen so.
Dazu kommt, dass man sowieso vorwiegend die FB nutzt.


Rauschen nach Schutzschaltung

Kann ich nicht bezeugen.


Fernbedienung funktioniert nur im richtigen Winkel

Ist eben keine Funkfernbedienung, aber wer hat das schon. Außerdem sitzt man normalerweise vor seiner Anlage.
Gut, vielleicht während man isst in der Küche. Aber da stellt man die gewünschte Lautstärke vorher ein.
Ich hab mit der FB dieses Problem allerdings nicht.


Trafo Problem so das das Display manchmal flackert und - dritter Verstärker funktioniert erst zu 100%

Kann ich ebenfalls nicht unterstützen.


Zum Thema Skepsis:

Ich habe mir meine erste Anlage vor ein paar Monaten gekauft. Als Schüler und Minderjähriger habe ich 2000€ ausgegeben. Ich habe zuvor noch nie was aus dem Internet bestellt, weil ich es einfach für zu gefährlich hielt und es heute auch immer noch dafür halte.

Jedoch möchte ich immer das beste vom besten haben - für mein Budget natürlich.

Der Verstärker, das Forum und Mindaudio schafften es jedoch mich von einem Versuch zu überzeugen.
Und siehe da, es funktioniert.

Ich würde einen Versuch wagen, hast schließlich ein 14-Tägiges Rückgaberecht.

Wenn mir jemand eine vom P/L-Verhältniss besseren Verstärker nennen kann, so neige ich mein Haupt vor ihm.


Grüße,

Ted
Electroboy81
Neuling
#10 erstellt: 16. Feb 2012, 16:17
Ich lege das ganze Thema erstmal auf Eis, da ich einen der Mitteltöner der LS einschicke. Die Sicke unten mitte ist komisch verformt. Magnat meinte Sie wären da relativ kulant. Mal sehen...
Werde in den nächsten Tagen dann nochmal die Läden hier im Umkreis Frankfurt abchecken.
Ein Bekannter hat mir den hier : http://shop.die-roeh...rker/Endverstaerker/
empfohlen. Die haben ganz nette Sachen! Halt nix neues aber früher war eh alles besser
Der XTZ reizt mich trotzdem sehr. Sieht einfach gut aus. Ist sehr schwierig die Entscheidung

So sieht meine Box im Moment aus...

http://imageshack.us/photo/my-images/832/006izh.jpg/
http://imageshack.us/photo/my-images/577/42636274.jpg/

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
passender Verstärker für Magnat Quantum 709
kinglouis4 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  6 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 709
Yups am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  9 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 607
Lexxan am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  16 Beiträge
Guten und günstigen Verstärker für Quantum 709
dabuba am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  17 Beiträge
Verstärker Quantum 709
Netter_Guido am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker für LS Magnat Quantum 553
plackbeter am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  9 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 505
Antigo am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  2 Beiträge
Onkyo TX-SV545 + Magnat Quantum 709
Sven709 am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  7 Beiträge
Magnat Quantum LS für Marantz Model 2270?
FoxyBrown am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  2 Beiträge
Empfehlung Verstärker für Magnat Quantum 705
Klangnuss am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Onkyo
  • Advance Acoustic
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.076