Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mordaunt Short 914 oder JM Lab Chorus 916

+A -A
Autor
Beitrag
Bwana
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Mrz 2004, 20:24
Hallo,
habe mir die Mordaunt Short MS 914 und die JM Lam Chorus 716 angehört, und mir gehen die Argumente aus. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? Klangen beide meiner Meinung nach sehr schön.

Danke,
Bwana
Bwana
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 30. Mrz 2004, 20:24
Natürlich JM Lab und nicht JM Lam
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:01
Hallo,

was für Argumente suchst du? Nach welchen Kriterien?

Markus
Bwana
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:05
Einfach allgemein zur Qualität, oder sagen wir mal zum "Ruf" der Marke.

Wenns noch genauer werden darf: Ich will die LS an einem Denon AVR 1801 betreiben. Oder gibt es da gar Einwände?

Gruss,

Ralph
the_det
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:42
Hallo Ralph,

ich weiss auch nicht, was für Argumente Du brauchst, oder ob Du das Renommee eines Herstellers mithilfe des Forums herausfinden möchtest.
Jedenfalls kann ich Dir sagen, dass ich die MS 914 habe, und SEHR zufrieden bin damit. Vom Renommee von Mordaunt-Short wusste ich bis dahin nix. Den Hersteller kannte ich einfach nicht.
Aber beim Probehören gegen Elac und Kef war klar, die sind es. Vielleicht solltest Du auch einfach versuchen, ein Probehören mit den beiden Pärchen zu veranstalten. Da erfährst Du alles, was Du wissen musst. Alles andere taugt eh nicht zum Komponentenkauf.

Grüße
Det
Bwana
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 31. Mrz 2004, 19:19
Hallo Det,

ja, das ist eben der Punkt. Ich habe beide gehört, aber mit unterschiedlichen Anlagen. (Ehrlich gesagt, wahrscheinlich um ein vielfaches besser als meine Anlage.) Beide haben sich gut angehört. Und nun bin ich auch dankbar, wieder eine andere Meinung gehört zu habe. Nämlich, dass du mit deinen MS 914 zufrieden bist.
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen.

Danke,
Ralph
the_det
Stammgast
#7 erstellt: 31. Mrz 2004, 20:09
Hallo Ralph,

Du hast die JMLab gehört. Du hast die MS gehört. An unterschiedlichen Anlagen. Wahrscheinlich hast Du keinen HiFi-Dealer, bei dem Du beide Paare hören kannst. Und mal eben ausleihen kannst Du sie wohl auch nicht, um sie mal bei Dir zu hören.
Ganz klar: Du kannst beide Lautsprecher nicht miteinander vergleichen. IMHO wäre es sinnvoller, wenn Du Dir LS aussuchen würdest, die Du bei Dir zu Hause, mit Deiner Anlage, in Deinem Zimmer miteinander vergleichen kannst.
In Deinem Preissegment gibt´s halt schon Alternativen.
Erzähl doch noch mal ein bisschen: Was hast Du für Komponenten, wie ist Dein Raum, was hörst Du für Musik?

Gruß
Det
Poggelcup
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mrz 2004, 20:19

Ganz klar: Du kannst beide Lautsprecher nicht miteinander vergleichen. IMHO wäre es sinnvoller, wenn Du Dir LS aussuchen würdest, die Du bei Dir zu Hause, mit Deiner Anlage, in Deinem Zimmer miteinander vergleichen kannst.
In Deinem Preissegment gibt´s halt schon Alternativen.
Erzähl doch noch mal ein bisschen: Was hast Du für Komponenten, wie ist Dein Raum, was hörst Du für Musik?


Wieso soll er sich denn andere aussuchen? Wenn Ihm die beiden gefallen soll Er sich einen Händler suchen wo er Sie mitnehmen kann, oder aber wenigstens seinen Amp und CD Player mitbringen und anschließen kann!

Ich find Die Jm Lab schon sehr gut für den Kurs!
Mordaunt Short hab ich mal schlechte Erfahrungen mit gemacht.

War aber wahrscheinlich ein Montags Pärchen!


Tobias
Bwana
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 31. Mrz 2004, 20:36
Ohohoh,

schlecht Erfahrungen mit MS? Würd mich genauer interessieren.
Klar, sicher wäre es das beste, wenn ich beide mit nach Hause nehmen könnte.
Fakt ist, der Raum ist so ca. 30qm groß, Parkett. Treiben soll sie ein Denon AVR 1801. Will mir die Option 5.1 offenhalten, jetzt aber mal noch nicht.

Ralph
the_det
Stammgast
#10 erstellt: 31. Mrz 2004, 22:12
Hallo miteinander,


Wieso soll er sich denn andere aussuchen? Wenn Ihm die beiden gefallen soll Er sich einen Händler suchen wo er Sie mitnehmen kann, oder aber wenigstens seinen Amp und CD Player mitbringen und anschließen kann!

IMHO bringt es halt nix, wenn man seine Favoriten nicht direkt gegeneinander hören kann. Verstärker und CD zum Händler schleppen ist eine Möglichkeit. Am sinnvollsten ist es aber, sich die Komponenten zu Hause anzuhören. Müsste halt einen Händler geben, der beide LS im Angebot hat
Meine MS 914 haben qualitativ kein Problem. Ich habe sie jetzt ca. 6 Monate und kann mich nicht beschweren.

Fakt ist, der Raum ist so ca. 30qm groß, Parkett. Treiben soll sie ein Denon AVR 1801. Will mir die Option 5.1 offenhalten, jetzt aber mal noch nicht.

Na, ich denke, dafür sind beide LS gut. Die MS haben mir für Klassik übrigens nicht so gut gefallen (zum Glück höre ich fast nur moderne Musik )
Tja, letztendlich musst Du sie bei Dir hören, oder eben einfach kaufen (richtig blind kaufst Du sie ja nicht), und dann zufrieden sein (hoffentlich).

Grüße
Det
gbean
Stammgast
#11 erstellt: 01. Apr 2004, 07:27
Hallo,

Lautsprecher aufjedenfall zu Hause hören. Deine Elektronik zum Händler zu schleppen ist Quatsch! Es kommt doch sehr auf den Raum an in dem du hörst. Die JM Lab ist für den Preis nicht schlecht!

MFG
Poggelcup
Stammgast
#12 erstellt: 01. Apr 2004, 07:53
Hi,

ich finde nicht das es Quatsch ist erst beim Händler zu hören, da kann man schon eine Vorauswahl treffen.Wenn der Händler den Verstärker den ich nutze führt brauche ich den auch nicht mitnehmen, aber ich sollte schon mmit den Komponenten Probehören die ich auch nutze.

Natürlich sollte man dann immernoch zu Hause hören.
Aber man hat dann die Auswahl eingeschränkt, sonst kann man ja zig Boxenpaare mit nach Hause schleppen!

Mein Händler führt meinen Receiver, und wenn ich eine Box probehören möchte schließe ich selbstverständlich den baugleichen an und nicht irgendeinen, ich möchte ja wissen ob der Verstärker die Box überhaupt vernünftig betreiben kann und das kann ich schonmal beim Händler machen bevor ich mir eine Box zum Probehören mit nehme und die dann nicht zum Amp paßt.

Tobias
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Apr 2004, 08:43
Hallo,

für die Vorauswahl ist das Hören beim Händler vollkommen OK. Allerdings sollte sich zuhause der Eindruck des Probehörens eindeutig wiederfinden. Ist das nicht der Fall, so muss man sicherlich "durchprobieren".....

Wobei ob das ein Händler mitmacht ist auch ein wenig vom Budget abhängig.

Markus
Poggelcup
Stammgast
#14 erstellt: 01. Apr 2004, 16:25
Hi,

danke Markus, so hab ichs gemeint!



Tobias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert, Focal oder Mordaunt Short
bender4 am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  2 Beiträge
jm lab chorus 710 erfahrungen?
ero23 am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  4 Beiträge
jm lab oder canton?
telefonfuzzi am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  5 Beiträge
Focal JM Lab Chorus 706 S oder Tannoy Mercury M1
Six am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  8 Beiträge
Mordaunt-Short
Mixer11 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  15 Beiträge
Lautsprecher KEF, Canton oder Mordaunt short
CPEA am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  7 Beiträge
Teufel THX System 5 oder JM Lab Chorus 716+Chorus 706+cc700+sw700s
Detl am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  10 Beiträge
"B&W DM604 S3" oder "Focal Jm Lab Chorus 736 S" ?
18Freddy18 am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  15 Beiträge
Rotel + Focal JM-lab
Dracul am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  8 Beiträge
JM Lab oder T-A
Bronski am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Focal
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.549
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.873