Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac 80 - Welcher Verstärker passt?

+A -A
Autor
Beitrag
silvaner123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jan 2010, 12:58
Hallo Leute!

Mein Technics Receiver (SA-GX 160) hat den letzten Großeinsatz nicht unbeschadet überstanden.

Ein Kumpel hat mir die Sicherung gebrückt.
Er läuft wieder, aber wie lange halt noch??

Deshalb meine Frage:

Meine treuen Freunde Elac 80 (://www.elac.de/de/products/archives/el_80.html) brauchen wieder eine (Stereo)-Kraftquelle.

Könnt Ihr mir da etwas empfehlen?
Raumgröße ca. 25m², normales Wohnzimmer
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2010, 13:01
Die Elac ist ziemlich genügsam. Da kannst Du fast alles ranklemmen! Wieviel möchtest Du denn investieren?
silvaner123
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2010, 13:09
Damals habe ich 500,-DM ausgegeben und war 18 Jahre glücklich.
Heute denke ich sollte man 500,-€ ausgeben.
Oder muss man für was Gutes mehr ausgeben?
Dann spar ich lieber noch aweng!
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2010, 13:21
Für einen Wirklich guten Amp der wieder so lange hält, muss man heute tatsächlich sehr tief in die Tasche greifen.

Für 500 Euro bekommst Du z.B. den Yamaha A-S 700, Block Audio V100 Atoll IN80
silvaner123
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jan 2010, 13:38
Danke für die Vorschläge!
Ich hab Sie mir gerade mal angesehen.

Yamaha:
-hört sich gut an (Beschreibung)
-ist ne Marke von der man schon sehr viel Gutes gehört hat
-ich mag Beständigkeit
-mein Favorit

BlockAudio:
-Kannte ich bisher nicht
-Liest sich auch nicht schlecht
-Optik hat mich um, ich mag es kantig

Atoll:
-Optik geht gar nicht, sorry!

Das Auge hört mit!!!

@baerchen...
Wie tief meinst Du müsste man in die Tasche greifen, sind die 500,-€ realistisch? Oder braucht es mehr?
Waren Deine empfehlungen auf mein Budget begrenzt?
Denk dran ich hab ne Frau im Haus! Da ist die Musik noch gar nicht an und schon ist es zu laut!!!
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2010, 13:53
Richtig, ich hab solide Amps im angegeben Budgetrahmen angegeben.

Wenn das Budget nicht auf 500 Euro begrenzt ist, würde ich mir auch noch den Music Hall a25.2 , Creek Evo II, Arcam A18 ansehen. Die haben imho das Zeug auch älter als 25 Jahre zu werden...

Auch Rotel bietet gute Amps für 400 bis 800 Euro (Ra 04,05,06)


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 12. Jan 2010, 13:54 bearbeitet]
silvaner123
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jan 2010, 14:09
Die gefallen mir alle samt viel besser!
Danke!
Setze mich mit den Geräten erstmal näher auseinander.

Wo kann man solche Geräte anhören?
Wohne im Raum Würzburg.
silvaner123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jan 2010, 14:34
Habe mich gerade mit dem Yamaha A-S 700 befasst.
Der gefällt mir optisch wie technisch echt gut. Auch der Preis!
Hat aber keinen PRE-out. (Muss ich auch nicht haben!)
Könnte man trotzdem einen Aktiv-Sub dran hängen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 12. Jan 2010, 14:40
Hallo,

wenn du einen Subwoofer mit Hochpegeleingang kaufst kein Problem. Bei dieser Bauart wird der Sub in die Lautsprecherleitungen eingeschliffen...


Händler in deiner Nähe findest Du via E-Mail Anfrage oder Händlerliste auf der Homepage der Hersteller.

Gruß
Bärchen
silvaner123
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jan 2010, 14:52
Danke für die Infos!
g60
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jan 2010, 15:30
Was ist mit den anderen Verdächtigen?

Denon PMA-710AE zum Beispiel.
Deutlich unter Budget aber sehr schön wie ich finde.

Auch Onkyo baut noch Verstärker in klassischer Optik.
silvaner123
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jan 2010, 17:23
Danke, Schau ich mir an!
Der Denon würde passen, weil mir der 2500 BT empfohlen wurde und ich ein 350,-€-Angebot gefunden habe .

Ich hatte zwar noch nie was von Onkyo, war aber schon immer Fan deren klassischer Optik.

Gibt es konkrete Empfehlungen von Onkyo?
g60
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jan 2010, 10:07
Beachte aber, dass der 2500 BT keine analogen Audio-Anschlüsse für den PMA-710AE hat.


[Beitrag von g60 am 13. Jan 2010, 10:09 bearbeitet]
silvaner123
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Jan 2010, 10:29
Ist mir auch schon aufgefallen!
Danke für den Hinweis!
schau mir gerade den 1610 und den 2010 an.

Den 2500 BT gibt es übrigens noch für 370,-€.
Schaut mal hier: www.hirschille.de
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker passt?
hellacar am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  5 Beiträge
Welcher Vertärker passt zu ELAC Boxen?
1973andreas am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  11 Beiträge
welcher Yamaha Verstärker passt zu meinen ELAC CL 142
koo am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  3 Beiträge
Elac und Verstärker
pettechniker am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  10 Beiträge
Quadral Quintas 135s - Welcher Verstärker/Receiver passt?
kosmonaut_75 am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  2 Beiträge
welcher verstärker passt?
hoeni2000 am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  3 Beiträge
welcher verstärker passt hier?
Michael8187181718171 am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker Passt?
aiag86 am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker passt?
Wr4ath am 04.05.2016  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  55 Beiträge
Welcher Verstärker für Elac 203?
j.voelker am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Music Hall
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedflorian_91
  • Gesamtzahl an Themen1.345.154
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.191