Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Vertärker passt zu ELAC Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
1973andreas
Neuling
#1 erstellt: 07. Mai 2006, 12:10
Hi!
Ich habe mir die ELAC FS 207.2 geholt und bin echt zufrieden damit. Leider ist mein alter Vertstärker nicht in der Lage mit den Boxen mitzuhalten. Ich möchte mir gerne einen neuen zulegen. Hat irgendwer Erfahrung mit den Elac Boxen und kann mir einen Tip geben welcher Verstärker passt? Die Jethochtöner der Elac sind super der Klang sollte aber nicht zu "kalt" werden...
Danke!
zwittius
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2006, 12:26
hab die 207.2 mal probegehört und die haben mir sehr gefallen.

wie viel würdest du denn maximal ausgeben wollen?

wie laut hörst du?




grüße
Manu
1973andreas
Neuling
#3 erstellt: 08. Mai 2006, 16:21
Hallo! Der jetzige Raum ist ca. 25qm groß. Hörlautstärke normalerweise Zimmerlautstärke. Manchmal auch lauter. Ich hab mir den NAIM 5i mal angeschaut aber noch nicht probegehört. Der liegt so bei knapp 1000EUR. Ich hätte noch gern ein paar Alternativen bevor ich zum probehören losziehe...
Danke,
Hang-Loose
Gesperrt
#4 erstellt: 08. Mai 2006, 16:31
In diesem Preisbereich wäre mein Tip der Primare I21.
Hier ein Link:
http://www.audiotra.de/primare/primare.html
Rosto
Neuling
#5 erstellt: 20. Jan 2012, 12:30
Hallo, sorry ich schon wieder

Also auf der Suche nach einem AMP für meine FS247 schwanke ich nun zwischen Cambridge Azur 650 und Creek Evo...habe mal hier im Forum ein wenig quergelesen....der Cambridge scheint da schon ein wenig harmonischer und nicht ganz so auf Attacke getrimmt...?
Wäre sehr dankbar über weitere Erfahrungs"berichte" bzgl. dieser beiden AMP an einer ELAC FS
Dank im voraus
Rypoli
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Jan 2012, 21:28
...wie wäre es mit einem Marantz?
Dr.Schnucker
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2012, 21:56
Ich habe sehr gute und umfassende Hörerfahrungen mit T+A an ELAC FS. T+A Komponenten spielen i.A. ausgesprochen neutral, präsent und offen und deswegen unanstrengend und lange am Stück hörbar.

Hatte bis vor kurzem die ELAC FS 248. Zunächst hatte ich sie am T+A Music Receiver aus der E-Serie. Das hat wirklich ausgesprochen gut zusammen funktioniert und mich sozusagen klanglich angefixt. Danach habe ich den Music Receiver schrittweise durch einzelne Komponenten aus der R-Serie ersetzt, die einfach traumhaft sind. Diese Kette hatte die beiden FS 248 absolut unter Kontrolle und hat aus diesen Schätzchen alles rausgeholt.

Von T+A gibt es doch gerade neue Komponenten aus der E-Serie. Davon würde ich mir den "Power Plant Balanced" mal anhören. Ich unterstelle, Du suchst einen Vollverstärker. In der aktuellen Stereo sind die neuen "Balanced" Komponenten getestet, mit Top-Ergebnissen.

Naja, wenn Du mehr Geld anlegen willst/kannst, dann vielleicht den PA 1560 R aus der R-Serie? Das hochgelobte Vorgängermodell PA 1530 R ist auch immer mal wieder gebraucht bei audiomarkt.de zu finden. Beide Vollverstärker sind in der Preisklasse so gut wie nicht zu toppen, abgesehen vom angenehmen Design. Den PA 1560 R hatte ich zur Probe an den FS 248, ich sag nur: Natürlich schlägt er den Power Plant aus der E-Serie in puncto Schmelz und Gelassenheit, die R-Serie ist eine eigene Liga.

Aber egal wie Deine Prämissen sind. Geh zum Fachhändler, leihe Dir Deine Wunschkandidaten aus und höre sie zu Hause zur Probe, mehrere, an Deinen ELAChsen. Das macht zum einen Spaß und man gewinnt an Hörerfahrung.



[Beitrag von Dr.Schnucker am 20. Jan 2012, 22:12 bearbeitet]
Rosto
Neuling
#8 erstellt: 21. Jan 2012, 15:05
Danke für die Antworten

TA ist über meinem Budget....Marantz, habe ich schon gehört, ist aber auch ein wenig weich gewaschen, vor allem im Mitteltonbereich...
Keiner hier den Cambridge oder Creek Evo an seinen Elacs?
Hägar
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Jan 2013, 11:43
Hallo zusammen,

darf ich mal einen "billigen" Vorschlag machen?!? Wir haben an unseren FS 247 einen ROTEL RA 06 SE und sind damit echt glücklich. Der Nachfolger (ROTEL RA 12) wäre da vielleicht ein Probehören wert.

Grüße

Frank
disco_stu1
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2013, 11:48
ungeschlagen in der preisregion ist in meinen augen immer noch der XTZ A100
Kannst dir ja mal die vielen Bewertungen durchlesen.

Ist halt irgendwie die eierlegende wollmilchsau
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 11. Jan 2013, 11:52
Danke für eure gut gemeinten Hinweise, aber gerade bei Kaufberatungen empfiehlt es sich, auch mal auf die Daten der Beiträge zu achten. Der Thread ist seit mindestens (;)) einem Jahr "tot".

Grüße
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher Yamaha Verstärker passt zu meinen ELAC CL 142
koo am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  3 Beiträge
Welcher Vertärker
JHI am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  3 Beiträge
Elac 80 - Welcher Verstärker passt?
silvaner123 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  14 Beiträge
Welcher Verstärker passt?
hellacar am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker Passt?
aiag86 am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  4 Beiträge
Elac und Verstärker
pettechniker am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker passt zu Canton Ergo 695 DC Boxen?
paulsaenger am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  11 Beiträge
Welcher Subwoofer passt zu KEFxq40 Boxen für 2.1 System
Nandalee am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 04.11.2016  –  4 Beiträge
welcher CD-Player passt zu meiner Anlage?
littbarski am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  12 Beiträge
Kaufberatung. Welcher Vollverstärker passt zu NuLine 122
scoumoune am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Rotel
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.793