Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ALR-Jordan Nummer 3 + ? Verstärker ?

+A -A
Autor
Beitrag
khen
Neuling
#1 erstellt: 09. Mrz 2010, 21:17
Sehr geehrte High-Fidelties,

ich habe vor kurzem ein paar sehr gute ALR-Jordan Nummer 3 in der Bucht gekauft. Vorher hatte ich ein paar Magnat Monitor Kompaktlautsprecher, die haben auch wirklich toll gedröhnt und meine Freundin genervt, aber mit dem Alter wird man doch etwas anspruchsvoller.

Der Verstärker ist ein Onkyo Integra A-8290. (2x175 Watt (DIN 45573) an 4 Ohm, Klirr: 0,015%, LS-Kabel: 1,5mm², 4m. Also Gesang, klassische Musik und Akustikgitarre klingen echt super, aber ich höre auch gerne mal Rock/Hardrock und da fehlt so ein bisschen der Bass bzw. ein bisschen der "Druck dahinter". Gibt es da vielleicht einen besseren Verstärker? Oder worauf sollten man achten?

Der Raum ist ca. 25 m² groß, möbiliert, teilweise mit Teppich. Ganz fies geschnitten mit Dachschrägen etc. pp.

Schöne Grüße und vielen Dank im voraus für konstruktive Antworten,

khen


[Beitrag von khen am 09. Mrz 2010, 21:20 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2010, 21:18
Hi,

die ALR Nr. 3 ist ein absolut unkritischer LS. Mit dem von Dir benutzten Verstärker bist Du bereits sehr gut beraten. Verbesserungspotential dürfte hier kaum bestehen.

EDIT: Mehr Bass/Druck bekommst Du durch eine veränderte Aufstellung. Hier hilft zumeist ein "etwas näher an die Wand ran" (von Hörplatz und/oder den LS).

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 09. Mrz 2010, 21:26 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 10. Mrz 2010, 11:40
Ich kann Hüb nur Zustimmen, eine feine Kombi hast Du da....

Wenn die Aufstellungsänderung nichts bringt, würde ich eher über einen Subwoofer nachdenken....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 10. Mrz 2010, 11:41 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 10. Mrz 2010, 14:36
Hallo,

die ALR-Jordan 3 ist von den Angaben her Verstärkerunkritisch, da muß ich meinen beiden Vorrednern beipflichten. Siehe auch

http://www.alr-jordan.com/en/topnavigation/note.html

Nun kann es sein, daß Du Dich an das Dröhnen od. die Bassüberhöhung der Vorgänger gewöhnt hast u. Dir im 1. Augenblick etwas fehlt. Hier würde ich einfach 1-2 Wochen warten u. mich an den besseren Klang gewöhnen.

Es kann aber auch sein, daß der Onkio Integra, der ja schon etwas älter ist, einfach überholt werden müßte (Bauteile altern), z.B. Elkos, Kondensatoren u. andere elektr. Bauteile. So nach ca. 20 Jahren haben viele Amps einfach nicht mehr die Power, Kontrolle, wie am Anfang, sie werden etwas lahmer. Ob das bei Deinem Amp der Fall ist, weiß ich nicht, aber hier kannst Du einfach mal zum Vergleich ein aktuelles Gerät ausleihen u. dann vergleichen wie der Klangeindruck ist.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2010, 15:01

Hifi-Tom schrieb:

Es kann aber auch sein, daß der Onkio Integra, der ja schon etwas älter ist, einfach überholt werden müßte (Bauteile altern), z.B. Elkos, Kondensatoren u. andere elektr. Bauteile.



Richtig, ein Werkstattbesuch könnte sicher nicht schaden und lohnt sich bei dem Integra imho auf alle Fälle, gut repariert ist hier fast neu......
khen
Neuling
#6 erstellt: 10. Mrz 2010, 17:55
Hallo liebe HiFi-Berater,

eines vorweg, ich bin ja begeistert, dass ich schon so viele Antworten bekommen haben. Es ist auch das erste Forum wo ich mich überhaupt mal angemeldet habe und nicht nur stiller Leser bin. Dafür eine großes Danke.

Ich wusste nicht das diese Kombination schon so gut ist für den Klang, diese Erkenntnis spart eine Menge Geld. Ich habe mich nämlich schon etwas umgeschaut in der Bucht.

Ich denke auch, dass der Verstärker mal von einem richtigen Fachmann in Augenschein genommen werden muss. Sehr selten, raschelt der rechte Ausgang oder verstummte sogar das eine Mal . Das möchte ich natürlich auch nicht, ließ sich mit etwas drehen an der Balance aber wieder beheben. Da werde ich mal etwas herum telefonieren, ob ich hier in der Gegend (Lüneburger Heide) überhaupt jemanden finde.

Was dürfte so eine Überarbeitung Kosten (Bereich) beim Onkyo A-8290? Ich weiß das ist schwer zu sagen, aber vielleicht hat jemand schon Erfahrungswerte.

Am Wochenende werde ich mal die Aufstellung verändern und ein bisschen rumprobieren. Momentan stehen die ALR doch ziemlich weit im Raum, womit der Hüb* innerhalb einer Minute vermutlich auch schon richtig lag.

Das Angebot mal einen technisch sauberen Verstärker zu hören würde ich gerne annehmen, aber wenn ich das richtig gesehen habe, müsste ich nach München fahren. Auch wenn München eine schöne Stadt ist, ist es doch ein bisschen weit weg. Trotzdem vielen Dank.



Hallo,

die ALR-Jordan 3 ist von den Angaben her Verstärkerunkritisch, da muß ich meinen beiden Vorrednern beipflichten. Siehe auch

[url]http://www.alr-jordan.com/en/topnavigation/note.html
[/url]

Gilt das auch für meinen Fall: ALR Nummer 3 Diese Reihe ist doch noch ganz anders, oder?

Ich freue mich über weitere Hilfestellungen.

Schöne Grüße,
khen ^^
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 10. Mrz 2010, 18:18

khen schrieb:

Was dürfte so eine Überarbeitung Kosten (Bereich) beim Onkyo A-8290? Ich weiß das ist schwer zu sagen, aber vielleicht hat jemand schon Erfahrungswerte.


Da kann man vorher nicht so genau sagen, kommt darauf an ob und was kaputt ist. Für eine solide Diagnose fällt etwa eine 1/2 Stunde Arbeit an.... ca 20 Euro. In Lüneburg, Soltau, Bad Bevensen oder Celle wird sich noch die eine oder andere alt eingesessene TV/Radio Bude finden, die ihr Handwerk noch beherrscht....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 10. Mrz 2010, 18:21 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2010, 19:25

Gilt das auch für meinen Fall: ALR Nummer 3 Diese Reihe ist doch noch ganz anders, oder?

Hallo,

mein Hinweis bezog sich explizit auf die Nr. 3.
Eine "ALR Jordan 3" hat es mW nie gegeben.

Grüße
Frank
khen
Neuling
#9 erstellt: 14. Mrz 2010, 20:59
Hallo,

habe gestern andere, längere Lautsprecherkabel (4 mm²)angeschlossen, weil ich etwas mit der Aufstellung experimentieren wollte. Nach wenigen Augenblicken der Inbetriebnahme des Onkyo, entstand eine kleine Stichflamme im Gehäuse und das Gerät war defekt. Kurz vor der Stichflamme ist mir aufgefallen, dass der rechte Lautsprecher leichte Aussetzer hatte. Es sind mehrere Bauelemente auf der kleinen Platine links neben dem Kühlkörper verschmort. Vor allem Widerstände (unter anderem MPC78) soweit ich dies beurteilen kann. Vermutlich lag es daran das ich den rechten Lautsprecher versehentlich falsch angeschlossen habe (+ und - vertauscht), leider muss ich auch gestehen das sehr viel Staub auf den Platinen lag.




Das gab zuerst ein richtig trauriges Gesicht, wie ihr euch vorstellen könnt. Ich kann noch nicht einmal sagen woran es genau lag.

Aber was haltet ihr von diesem Verstärker:
http://www.amazon.de...silber/dp/B000EHSN3K

Bin für Antworten sehr dankbar.

Schönen Restsonntag noch, ich vermisse meine Musik.

Gruß,
khen
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2010, 07:19
Nunja, ob dies unbedingt das Ende bedeuten muss würde ich den TV/Radio Doktor fragen.....

..... was darf, für den Fall der Fälle, ein neuer Amp denn Kosten (dein Link läuft ins Leere)


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 15. Mrz 2010, 07:19 bearbeitet]
khen
Neuling
#11 erstellt: 15. Mrz 2010, 09:24
Hallo bär,

danke für die Antwort.
also wie es aussieht ist die Endstufe hinüber, Reparaturkosten: 100-150 €
Aber der Doktor meinte mit dem "+" und "-" Vertauschen ist ziemlich egal, klingt höchstens bedenklich.

Also 200 € für etwas gebrauchtes würde ich schon investieren.

Schöne Grüße,
khen


[Beitrag von khen am 15. Mrz 2010, 09:39 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 15. Mrz 2010, 10:43
http://cgi.ebay.de/O...?hash=item335b0315ca

Zwar etwas über Budget aber dafür mit Garantie und Rückgaberecht und Du bleibst beim bekannten Onkyo Sound
Hifi-Tom
Inventar
#13 erstellt: 15. Mrz 2010, 10:52

khen schrieb:
Hallo bär,

danke für die Antwort.
also wie es aussieht ist die Endstufe hinüber, Reparaturkosten: 100-150 €
Aber der Doktor meinte mit dem "+" und "-" Vertauschen ist ziemlich egal, klingt höchstens bedenklich.

Also 200 € für etwas gebrauchtes würde ich schon investieren.

Schöne Grüße,
khen


Hallo,

Du solltest bei einem Gebrauchtkauf in Deinem eigenen Interesse darauf achten, daß der Amp nicht zu alt ist. Bauteile altern u. dann klingts einfach nicht mehr so gut. Für 200€ gibts sicherl. einige vernünftige Verstärker zu ergattern, also nimm Dir ein wenig Zeit. Laß Dir vor Kauf das Alter sagen. Ich würde darauf achten, daß der Amp nicht viel älter als 10 Jahre ist.
khen
Neuling
#14 erstellt: 15. Mrz 2010, 12:03
Danke für die Antworten.

Wie sieht es eigentlich mit einem Yamaha-Verstärker aus. So ab AX-720, vertragen die sich mit den ALR - Nummer 3?

Hat da jemand Ahnung? Ich habe nur mal gehört das alles sehr "neutral" klingt. "neutral = kein Bass"?

Schöne Grüße,
khen
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 15. Mrz 2010, 12:07
Hallo,

das geht problemlos.
Die allermeisten Transistorverstärker klingen absolut neutral/linear, was bedeutet, dass sie das Frequenzspektrum wiedergeben, wie es die Signalquelle (z. B. der CDP) anliefert.

Grüße
Frank
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 15. Mrz 2010, 12:09
Gegen Yamaha ist nicht einzuwenden.

Neutral heißt nicht gleich kein Bass, sondern keine Betonung irgendeines Frequenzbereiches. Wenn die Software es fordert ist der Bass aber voll da....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für ALR Nummer 4
misterthe am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  3 Beiträge
Welcher LS? B&W CM4 - ALR Take 4 - ALR Nummer 5 - Dynaudio Contour 1.8
maetty3 am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  10 Beiträge
Verstärker passend zu Marantz und ALR Jordan gesucht
Mesalla am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  10 Beiträge
ALR Jordan Classic 2?
cuco am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  2 Beiträge
Verstärker Yamaha A-S500 oder A-S700 zu ALR-Jordan Entry 5M Boxen
webern am 10.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  2 Beiträge
S: Lautsrpecher - Ähnlich wie ALR Jordan 5M
Scotchman am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  2 Beiträge
ALR Jordan Entry3 taugen die was?
goofy69 am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  4 Beiträge
Standboxen Magnat Vector 207 neu oder ALR Nr. 3 gebraucht
Debris1 am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  5 Beiträge
Suche passenden Center zur ALR-Jordan Entry L
Beaver am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  3 Beiträge
ALR Jordan Entry 6M zu gross für 18qm?
goofy69 am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.10.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedpillepalle1234
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.055