Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher LS? B&W CM4 - ALR Take 4 - ALR Nummer 5 - Dynaudio Contour 1.8

+A -A
Autor
Beitrag
maetty3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mai 2015, 09:46
Hallo zusammen,
ich bin neu hier bei euch im Forum, daher erst eine kurze Vorstellung meiner Person:
Heiße Matthias und komme aus Regensburg. In der Hifi-Szene bin ich absoluter Neuling und kenne mich daher bis dato nicht besonders aus
Mein aktuelles System besteht aus einem YAMAHA AX-392 und den ALR Jordan Entry 3M, die haben mir bisher klanglich immer recht gut gefallen - aber jetzt muss irgendwie was neues und "besseres" her.
Heute kommt ein YAMAHA AX-596 per Post bei mir an. Den Verstärker hab ich gewählt, da ich mein bestehendes System aus Radio und CD-Player in der gleichen Optik so behalten möchte.

Meine Frage: ich stehe momentan vor der Entscheidung, mir eine der nachfolgenden Standlautsprecher gebraucht zu kaufen, preislich bekomme ich sie alle so um die 400 - 600 Euro das Paar
1. ALR Take 4
2. ALR Nummer 5 (evtl. etwas zu hoch)
3. Dynaudio Contour 1.8 oder 1.8 MK II
4. Bowers & Wilkins CM 4

Kurz zu meinen Gegebenheiten:
Der Raum ist ca. 20 m2 groß, in den nächsten Jahren wird der Hörraum auf ca. 30 m2 anwachsen und da sollten die LS natürlich bestehen bleiben die jetzt gekauft werden.
Direkt frei im Raum kann ich sie aktuell nicht stellen, später bei den 30m2 schon.
Ein Yamaha-Subwoofer YST-SW45 steht zuhause, wird aber aktuell nicht betrieben, muss auch nicht sein in der aktuellen Mietwohnung, später schon gerne nach Bedarf.
Gehört wird eigentlich alles quer Beet von Rock, HipHop, Elektro zu Klassik und Jazz. Auch der TV ist mit angeschlossen. Es darf in der neuen Wohnung/Haus auch gerne einmal etwas lauter werden ;-)

Mein Problem ist, dass ich die oben genannten Lautsprecher leider nicht Probe hören kann, recht viel mehr für neue anständige Lautsprecher möchte ich auch nicht ausgeben, da ich glaube, dass ich mich sonst zu meiner aktuellen Konfiguration nicht unbedingt verbessere.

Ich hoffe, dass ich nicht groß etwas vergessen habe in meinem ersten Post und mir der ein oder andere evtl. einen Tipp geben kann, wo bei den genannten evtl. die großen Vor- oder Nachteile liegen.

EDIT: Mir ist gerade noch eingefallen, dass ich von euch wissen wollte, ob man denn gebrauchte LS relativ bedenkenlos kaufen kann, wenn die Gummisicken noch gut intakt sind.

MfG
Matthias


[Beitrag von maetty3 am 20. Mai 2015, 10:00 bearbeitet]
xutl
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2015, 10:01
Da wird Dir nix anderes übrigbleiben als ein Blindkauf nach Bauchentscheidung.

Was NIE geht:
etwas kaufen, was
- jetzt auf 20m² gut klingt
- was auch in einem 30m²-Raum, den noch niemand kennt, GARANTIERT gut klingen wird
laminin
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mai 2015, 10:36
Lautsprecher nach Namen zu kaufen halte ich fuer nicht sehr zielfuehrend.

Insgesamt scheint es mir, dass du dich mit deinen Wuenschen/Moeglichkeiten mehr seitwaerts als vorwaerts bewegst. Wenn der alte Yamaha Verstaerker keinen Defekt hat, wird dir der neue keinerlei Verbesserung bringen. Auch die meisten der genannten Lautsprecher bewegen sich wohl in etwa auf aehnlichem Niveau wie die vorhandenen, wenn sie auch alle (ausser den ALR) wohl ein anderes, nicht notwendiger besseres, Klangbild zeichnen werden.

Die B&W CM 4 halte ich fuer 400 Euro fuer viel zu teuer, ebenso die ALR. Die Dynaudio wird SEHR anders als die B&W klingen.

Ich wuerde anfangen zu sparen, um nach dem Umzug dann einmal etwas wirklich besseres zu kaufen.
maetty3
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Mai 2015, 06:52
Ich bin ehrlich gesagt schon davon ausgegangen, dass ich bei einem Upgrade von meinem aktuellen ALR Entry 3 Lautsprecher auf ein älteres, höherpreisigeres Paar umsteigt, schon eine (erhebliche) Steigerung im Klang erfahre.

Liege ich hier wirklich komplett falsch?!?
Wenn ja, spare ich mir gern das Geld und bleibe bei meiner alten Bestückung.

Ehrlich gesagt ist der Plan später auch mal nicht, dass ich mir für 2000 Euro oder mehr Lautsprecher kaufe, das ist es mir irgendwo nicht wert. Ich hoffe, das wird hier im Forum nicht falsch verstanden

Dann komme ich tatsächlich wohl nicht drum rum, dass ich mir blind einen LS kaufe (tendiere aktuell zum Dynaudio Contour 1.8 ) und falls er nicht gefällt, ihn wieder weiter zu verkaufen.

MfG
Matthias


[Beitrag von maetty3 am 21. Mai 2015, 06:55 bearbeitet]
felixlaband
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Sep 2015, 09:55
Salve, ....

ich habe unter anderem eine Dynaudio 1.8 MKII & ebenfalls eine ALR Take 4.
Beides gute LS, vom Gehäuse her & von den Chassies her,
nur kann man beide NICHT miteinander vergleichen ! ! ! ! ! !

Die Dyns sind wesentlich audiophieler - aber die brauchst du
meiner Meinung nach gar nicht erst an deinen Yamaha zu
klemmen. Das wird nicht schön enden .......

Da sind die ALR dann wohl die bessere Wahl, mit dem
höheren Wirkungsgrad etc ...
Die alte 1.8 hatte nur ca 84 dB Wirkungsgrad & klanglich
passen die auch nicht zu Yamaha ... zumindest nicht zu
den neuern kleinen AMPs.
Selbst die 1.8 MKII braucht schon einen ordentlichen Tritt
in die Schwingspulen um in die Puschen zu kommen ;-)


[Beitrag von felixlaband am 03. Sep 2015, 09:57 bearbeitet]
xutl
Inventar
#6 erstellt: 03. Sep 2015, 11:06

felixlaband (Beitrag #5) schrieb:
...
Die Dyns sind wesentlich audiophieler - ...

WAS darf ich mir darunter vorstellen
WIE äußert sich das
maetty3
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Sep 2015, 06:47
Guten Morgen,

die Antwort kommt leider etwas spät. Aber es heißt ja immer: lieber spät als nie ;-)
Habe mir mittlerweile (seit 3 Monaten?!?) die Contour 1.8 mit dem schlechten Wirkungsgrad geholt.
Dampf brauchen die tatsächlich, sonst bewegt sich da gar nichts. Wobei ich sagen muss, dass ich bisher mit meinem AX596 nicht unzufrieden bin.
Sicher bin ich in dem Bereich kein Profi, aber im Vergleich zu meinen ALR Jordan schon eine hörbar andere Hausnummer - ich empfinde es als detailreicher.
Dazu hab ich die 1.8er auch noch zu einem wirklich sehr guten Preis in neuwertigen Zustand bei mir in der Gegend bekommen, da konnte ich nicht nein sagen. Verkaufen kann ich sie ja immer noch.

@felix
Welchen Verstärker würdest du dafür empfehlen? Zum ausprobieren wäre ich schon bereit.

MfG
Matthias
felixlaband
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2015, 16:59
@ xutl ...

audiophiler ... nunja, homogener, räumlicher, ehrlicher, auflösender ...
im Verhältnis zur ALR Take 4 ...

& überhaupt ist die alte Contour 1.8MKII sehr geil, wenn auch untenrum etwas lahm,
aber die neuere Countour 3.4 für 5000 Euro ist da kaum besser ! Sie klingt anders,
ist moderner abgestimmt ABER es ist so ziemlich die selbe LIGA ...
Sagte mir unlängst ein MItarbeiter
felixlaband
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Sep 2015, 17:03
@ maetty3

das ist wie immer eine Frage des Geldes & ob du Vinyl hörst.
Ansonsten Camtech V 102, Camtech Der Verstärker oder noch
einen Kick mehr der Lindemann AMP 4.99
Dann biste bei richtiger Aufstellung & gutem Raum fast im Hifi Nirvana,
vorausgesetzt Quelle & Kabel taugen auch was lol
ATC
Inventar
#10 erstellt: 17. Sep 2015, 17:07

maetty3 (Beitrag #7) schrieb:

Welchen Verstärker würdest du dafür empfehlen? Zum ausprobieren wäre ich schon bereit.


Moin,

bin zwar nicht der Felix,
ich nehme mal an das auch hier was Gebrauchtes in Frage kommt,
da würde ich z.Bsp. nach einem NAD C 372 schauen.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ALR-Jordan Nummer 3 + ? Verstärker ?
khen am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  16 Beiträge
Verstärker für ALR Nummer 4
misterthe am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  3 Beiträge
ALR Take 5 + Marantz PM5003 für 1000? ?
Kampfgnom am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  5 Beiträge
LS ähnlich Dynaudio Contour 1.8?
Lukcy am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  3 Beiträge
ALR Nummer 5 oder Visaton VIB Extra II an Yamaha DSP A1
hifilion am 23.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  5 Beiträge
Dynaudio Contour 1.1? Erfahrungen?
Nitrofunk am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour 1.8 MKII sucht Verstärker
Heinz_12207 am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  13 Beiträge
Dynaudio Contour S 1.4
vgapsycho am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  5 Beiträge
ALR Entry 4 durch Nubert Nuline 284 ersetzen? - Nein Dynaudio ...
nadir2 am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  52 Beiträge
Nachfolger für ALR Nr. 4 gesucht
rstockm am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ALR
  • Bowers&Wilkins
  • Yamaha
  • NAD
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSnickers___
  • Gesamtzahl an Themen1.345.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.876